Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein faszinierender Bildband, 24. Juni 2013
Von 
Dr. R. Manthey - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: "Stern Spezial Fotografie. Ehemals: ""Portfolio""": Stern Portfolio No. 71 Yousuf Karsh (Stern Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Es gibt vorgeblich künstlerische Fotografien, für die man unbedingt eine Erklärung braucht, um sie zu verstehen. Aber selbst die räumen oft nicht den letzten Zweifel am Geisteszustand des Künstlers aus. Und dann gibt es Bilder, die einfach nur Begeisterung und grenzenlose Hochachtung vor dem Fotografen auslösen, weil sie etwas erzählen oder Verborgenes ans Licht bringen.

Wenn man sich davon überzeugen möchte, dass wahre Kunst niemals Erläuterungen nötig hat, dann sollte man sich diesen unglaublichen Bildband ansehen. Er enthält fast ausschließlich Porträts von Persönlichkeiten des letzten Jahrhunderts. Manche dieser Bilder hat man sicher schon irgendwo gesehen. Vielleicht waren die Porträts von Hemingway oder Einstein darunter. Oder das Bild von Churchill, dem der Fotograf einfach die Zigarre wegnahm und so eine einmalige Sicht auf einen verblüfften, mürrischen und sicher auch verärgerten Premier schuf, der gerade anderes im Sinn hatte, als sich von einem frechen Fotografen ablichten zu lassen

Dieses Bild brachte den Durchbruch für Yousuf Karsh. Bei all seinen Porträts spürt man sofort seine Fähigkeit, hinter die Fassade eines Menschen zu sehen und das auch mit ganz einfachen Mitteln darzustellen. Man mag zuerst das Licht nennen, das von Karsh enorm wirkungsvoll eingesetzt wird und das er selbst als den Schlüssel seiner Arbeit ansieht. Doch in Wirklichkeit muss Karsh ein phantastisches Wahrnehmungsvermögen für die Persönlichkeit der von ihm porträtierten Menschen besessen haben.

In seinem Hemingway-Bild liegt eine dunkle Traurigkeit, Edmund Hillary wirkt männlich entschlossen und bei Nikita Chrustchev spürt man die leicht irre Mischung aus Draufgängertum, fehlender Intelligenz und Narzissmus. Aber natürlich ging es Karsh nicht um die Enthüllung von Geheimnissen. Das war weder seine Aufgabe, noch seine Absicht. Schließlich möchten Leute nicht porträtiert werden, um dann in schlechtem Licht dazustehen. Dass man solche Dinge trotz der in Porträts immer überhöhten positiven Seiten eines Menschen sieht, macht Karsh zu einem der größten Porträtfotografen überhaupt.

Und schließlich sollte man nicht unerwähnt lassen, dass Karsh ganz altmodisch auf Platten fotografierte, die irgendwelche verbessernden Nacharbeiten wohl völlig ausschlossen. Umso unfassbarer erscheint mir die Qualität seiner Aufnahmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspiration pur, 2. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: "Stern Spezial Fotografie. Ehemals: ""Portfolio""": Stern Portfolio No. 71 Yousuf Karsh (Stern Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Also was soll ich dazu sagen? Die Fotos sind für mich pure Inspiration. Das Buch ist auch schön verarbeitet. Für jeden, der sich für Fotografie interresiert, im speziellen für Portrait, eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer wirklich gute Porträtfotos bewundern möchte, sollte sich diese Bilder anschauen.,, 23. Juni 2013
Von 
Helga König - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: "Stern Spezial Fotografie. Ehemals: ""Portfolio""": Stern Portfolio No. 71 Yousuf Karsh (Stern Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Dieser Bildband zeigt Werke von Yousuf Karsh, einem der renommiertesten Fotografen des 20. Jahrhunderts, die mich unendlich begeistern. Wenn es möglich wäre, würde ich diesem Buch 100 Sterne geben.

Jochen Siemens berichtet auf den letzten Seiten des Bandes Wissenswertes über den Künstler, dessen Porträtaufnahmen namhafter Persönlichkeiten verdeutlichen, wozu ein Starfotograf in der Lage ist, wenn er neben umfassendem handwerklichen Können, dazu noch in der Lage ist, die unterschiedlichen Facetten der Seele seines Modell jeweils bildlich zu erfassen. Der gebürtige Armenier hat 1941 Winston Churchill die Zigarre weggenommen als er ihn ablichtete und damit eine der größten Fotografien des 20. Jahrhunderts realisiert.

Der charmante Fotograf soll die Fähigkeit besessen haben, sich mit seinen Gegenübern zu verbünden, sich in die Person und deren Bedeutung hineinzuversetzen. Ich möchte an dieser Stelle nicht die Betrachtungen von Jochen Siemens nacherzählen, sondern nur erwähnen, dass Karsh sich das Handwerk der großen Fotografie in Schritten angeeignet hat, die sich ergänzt haben und seine große Kunst aufbauten. 1933 eröffnete er sein eigenes Studio in Ottawa. Der Durchbruch kam mit Churchills Bild. Zwei Jahre später hat er dann den Auftrag erhalten, vierzig führende Politiker, Militärs, Künstler, Schriftsteller sowie die zukünftige Queen Elisabeth II. zu fotografieren. Die Karriere des armenischen Weltfotografen war nicht mehr zu bremsen.

Immer mehr perfektionierte er seine psychischen Porträts. Eine Auswahl (70 Fotos) dieser beeindruckenden Bilder hier bewundern zu dürfen, freut mich wirklich sehr. Über 15 000 Porträts hat er abgelichtet und es soll so gut wie keinen Schurken oder Bösen gegeben haben. In solchen Personen fand er nicht, was er suchte. Er liebte das äußerlich und innerlich Schöne und das Nachdenkliche. Das macht mir diesen Fotografen ungemein sympathisch.

Eines meiner Lieblingsbilder zeigt Albert Einstein, 1948. Die Abgeklärtheit und Güte, die man in seinem Gesicht sofort erkennt, macht diesem Mann einfach liebenswert. Neben dem Foto von Einstein habe ich mich besonders in das Bild Frank Lloyd Wright verliebt, der als größter amerikanischer Architekt aller Zeiten gilt. Ein feiner Mensch mit ganz edlen Gesichtszügen.

Ein tolles Bild, das Leonard Bernstein 1985 am Klavier zeigt, ließ mich lange verweilen und auch das Porträt Albert Schweitzers, 1954. Da ich ein Faible für wirklich sehr gut aussehende Frauen habe und mich an deren Anblick schon als kleines Mädchen besonders erfreute, haben mich einige Fotografien hier im Bildband überaus fasziniert, nicht zuletzt das Porträt der schönen Ingrid Bergmann, 1946, ein weiteres von Anna Magnani, 1958, dann die junge Elisabeth Taylor, 1946 und natürlich Brigitte Bardot, 1958. Alle haben das gewisse Etwas, das Ausdruck einer schönen Seele ist.

Last not least möchte ich das Foto von Nelson Mandela, 1990 erwähnen, dessen Seele offenbar ausschließlich aus Liebe besteht.

Fotos von Yousuf Karsh sind Ausdruck des Guten, Wahren und Schönen, dem sich alle Menschen verpflichtet fühlen sollten.

Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen viele Weltgesichter - ein Weltportrait, 26. Mai 2013
Von 
Detlef Rüsch "detlefruesch" (Landshut, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: "Stern Spezial Fotografie. Ehemals: ""Portfolio""": Stern Portfolio No. 71 Yousuf Karsh (Stern Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Diese wunderbare Sammlung der von Yousuf Karsh erarbeiteten Portraits berühmter, bekannter und prominenter, teils heute noch lebender Persönlichkeiten fasziniert durch die Inszenierung ausgezeichneter Licht- und Schattenspiele.
Dem 1908 in Armenien geborenen und 2002 in Boston verstorbenen Photographen war es gelungen, brillante Momentaufnahmen mit starkem Charakter zu entwerfen.
So sind in der "Stern-Fotografiesammlung, Nr. 71" die Portraits von Winston Churchill, Albert Schweitzer, Ernest Hemmingway, Albert Einstein und John F. Kennedy genauso zu bewundern wie die Aufnahmen von Martin Luther King, Fidel Castro, Edmund Hillary, Konrad Adenauer, Pablo Picasso, Herbert von Karajan, Andy Warhol oder Nelson Mandela.
Neben den Männern hat Yousuf Karsh auch eine Vielzahl von Frauen in Szene gesetzt wie zum Beispiel: Indira Gandhi, Elizabeth Taylor, Brigitte Bardot, Queen Elisabeth II., Ingrid Bergman oder Sophia Loren.
Insgesamt sind es über 70 Aufnahmen, die im eigentlichen Sinne des Wortes das Gegenüber wahr- und aufgenommen haben und zu teilweise weltberühmten Fotos geworden sind, die man im Gedächtnis behält. Manches Mal sind es die spärlichen Requisiten oder das Gegenlicht, welche zur Formvollendung der Aufnahme beitragen.
Die ganzseitigen Aufnahmen werden weder durch Untertitelung noch durch Seitenangabe gestört. Lediglich ein Miniaturfotoverzeichnis am Ende des Bandes ermöglicht Rückschlüsse auf die portraitierte Person und das Entstehungsjahr des Portraits.
Ein kurzer Essay von Jochen Siemens führt in die Lebens- und Werkgeschichte von Yousuf Karsh mit einigen Anekdoten ein.
Karshs erste, preisgekrönte Aufnahme ist dem Band angefügt genauso wie eine Großaufnahme, die ihn 1959 im Gespräch zusammen mit Papst Johannes XXIII. zeigt.
Alles in allem ein wundervoller Band, der einen ein Stück personifizierter Weltgeschichte in Form von Weltgesichtern zeigt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

"Stern Spezial Fotografie. Ehemals: ""Portfolio""": Stern Portfolio No. 71 Yousuf Karsh (Stern Fotografie)
"Stern Spezial Fotografie. Ehemals: ""Portfolio""": Stern Portfolio No. 71 Yousuf Karsh (Stern Fotografie) von Stern Portfolio No. 71 Yousuf Karsh (Gebundene Ausgabe - 11. März 2013)
EUR 18,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen