Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich bin sozusagen im GEO Fieber- vor kurzem habe ich neben Geo Epoche, Geo Epoche Edition auch die Reihen Wissen und Kompakt für mich entdeckt.

Äußerst gelungen diesmal der Einblick in das Leben vieler Menschen und ihre Nahrungsgewohnheiten rund um den Globus im Artikel: "WAS die WELT ISST". Da ist z.B. der Chef einer Bohrinsel, der hauptsächlich aus Langweile isst und und so jeden Tag 6000kcal zu sich nimmt. Kontrastierend dazu & das Profil, das mich am stärksten berüht hat: der kleine Alamin Hasan, der sich mit 12 sein Geld (ein paar Cent) am Bahnhof in Dhaka selbst verdienen muss und so 1400kcal täglich zu sich nehmen kann. Ähnlich erschütternd: das Bild einer mittellosen Mutter, die mit 900kcal in Botswana auskommen muss ...

Äußerst informativ und lehrreich der erste Artikel "WARUM wir ESSEN was wir ESSEN". Hier wird ein Blick auf die Evolution und die Biologie geworfen, unterlegt mit wunderschönen Fotos, die fast wie barocke Gemälde anmuten.

Auch ein Blick auf "Kinder und wie sie essen lernen" gibt Eltern hilfreiche Tipps um die Kleinen auf den richtigen Weg zu führen. Im Interview beantwortet M. Dunitz-Scheer Wichtiges rund ums Thema.

Weiter gehts mit der "MACHT des Fettes". Dabei wird kurz erklärt, wozu wir Fett brauchen, was es im Körper bewirkt ... und dass fettreiche Kost pauschal in Verruf geriet- zu Unrecht- denn zeigt uns doch der Blick in die Geschichte des Menschen, dass er ein Fettdepot brauchte, um magere Zeiten zu überstehen.
Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir die Unterscheidung in weißes & "braunes Fett". Letzteres ist Fett, das mehr/besser verbrennt als weißes. So gibt es also doch Menschen, die mit der braunen Variante gesegnet. Ihnen fällt es biologisch leichter schlank zu bleiben.
Der Artikel schließt mit "Vielleicht lassen wir uns eines Tages tatsächlich Fett einpflanzen, um Fett zu verlieren."

Weiterhin wird im "Spiel mit dem Feuer" die Geschichte des Kochens beleuchtet. Dadurch, dass der Urmensch seine Nahrung von Rohkost zu "gar" umstellte, war es dem Homo sapiens möglich die Welt zu erobern. Denn durch das Feuer und die Nahrung wird die Entwicklung des Hirns gefördert. Denn: der Darm wird kürzer und benötigt weniger Energie, die dann anderen Organen wie dem Hirn zu gute kommt, es gewinnt an Volumen.

Der Artikel, der mich am meisten berührt, wütend & auch traurig gemacht hat: "Die INDUSTRIE, die uns SATT macht". Vieles ist größenteils bekannt, wenn man man der Thematik interessiert ist. Es gelingt Geo bestens auf nachhaltige Weise in diesem Artikel Fakten kurz und prägnant darzubieten und den Leser aufzurütteln. Man erfährt vom Leid der Schweine, Rinder und des Geflügels im deren kurzen Leben. Und auch im Tod werden sie wiederholt gequält, wenn sie eben bei lebendigem Leib verbrüht, gerupft ... werden.
Weitere skandalträchtige Alltäglichkeiten werden thematisiert: klebefleisch, dass auf Pizza eben kein Käse ist, Zustazstoffe suggerieren, dass eben ein Zusatz den man erwartet nicht vorhanden ist. Wenn der REgenwald, stirbt, damit europäische rinder und Co versorgt werden können ...oder Obst um die halbe Welt reist ...

Sehr ausfühlich geht es nun ins Innere des Menschen. Was passiert eigentlich nach dem ERSTEN Bissen. Anschaulich wird für den Laien der Weg des Essen im Körper mitverfolgt.

Äußerst spannend liest sich danach die Sache über den Geschmackssinn: Auf der "SPUR der AROMEN". Wir alle haben schon mitbekommen, das in Erdbeerjoghurt nicht unbedingt Erdbeere drinnen ist. Dieser Artikel ist hochinteressant. Einfach selbst lesen :)

Zum Abschluss geht es dann noch um die Gefahr der genetisch veränderten Lebensmittel und ums Abnehmen nach PLAN. Das Diäten und die Beurteilung der verschiedenen Varianten und dahinter stehender Konzepte.

FAZIT: absolut gelungene KOMPAKTE Zusammenstellung rund ums Thema Ernährung. Kurz, prägnant- dazu äußerst lehrreich und informativ, unterlegt mit wunderschönen Fotografien. Ein Heft, das man nicht so schnell vergisst. Das mir persönlich nachhaltig in Erinnerung bleibt, da es mich sehr nachdenklich und teilweise auch traurig gemacht hat.

Für den interessierten Laien absolut empfehlenswert- unbedingt lesen!
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2013
es ist ein sehr spannendes und informatives Heft.
Selbst für mich, die sich beruflich mit Ernährung und Lebensmitteln beschäftigt, waren viele Dinge neu.
Die dazugehörige DVD ist ebenfalls sehenswert und mal was anderes, denn es wird dort nicht gesprochen, sondern ohne jegliche Kommentare gezeigt wie das Essen auf unserem Tisch landet.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden