Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Korse auf Frankreichs Thron, 30. Juli 2013
Von 
berti2 "meggie" (Aalen, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche: Napoleon und seine Zeit: 1769 - 1821 - Kaiser der Franzosen, Herrscher über Europa (Broschiert)
Geo Epoche ist für mich das beste Magazin, das sich mit Geschichte befasst, deshalb lese ich seit Jahren Geo Epoche im Abo und konnte mich immer wieder für die Darstellung und Inhalte des jeweiligen Themas begeistern.
So auch hier. Aufstieg und Fall des Korsen werden informativ und spannend nacherzählt. Dabei fesselt mich das Thema durch den Wechsel von Bild- und Textteilen.
Geo Epoche beginnt mit dem Aufstieg des korsischen Provinzlers in den Wirren der franz. Revolution und deren Nachwehen. Nach einem kleinen Karriereknick durch die Nähe zu Maximilian Robbespierre wird der fähige Militär in den Auseinandersetzungen in Oberitalien gegen die Österreicher gebraucht. Und er nutzt die Gelegenheit. Im Italienfeldzug beginnt sein Stern zu leuchten.Der Feldzug in Ägypten wird auch mit seinen archäologischen Seiten geschildert und zeigt eine mir bis dato unbekannte Seite des Korsen. Er interessierte sich durchweg für die Wissenschaft und förderte sie, wo er konnte. Es schließen sich Essays über die Machtergreifung, Kampf in der Karibik gegen Rebellen, Kaiserkrönung und Trafalgar an. Mir fehlte die Darstellung des iberischen Schauplatzes, da er dort die ersten Niederlagen erlitt, als er in den Guerrillakrieg gegen die Einheimischen geriet.Auch sammelte der Brite Wellington dort Erfahrung im Kampf gegen die Franzosen.
Dann zeichnet sich der Niedergang Napoleons ab. Im Russlandfeldzug unterliegt er einer Taktik der verbrannten Erde, einem genialen General Kutusow, den zähen rusischen Soldaten, einer Politik des sich Nicht-Ergebens und schließlich dem russischen Winter. Von circa 600.000 Mann aus allen Teilen des besetzten Europas sieht nur ein Bruchteil seine Heimat wieder. Sinnbild für die Niederlage wird der Übergang über die Beresina, als die Grande Armée in Panik versuchte, sich in Sicherheit zu bringen. Danach versucht Napoleon zu retten, was zu retten ist, scheitert aber 1813 in der Völkerschlacht bei Leipzig, als sich erstmals alle kontinentalen Großmächte gegen ihn verbündeten. Schließlich musste er abdanken und wurde nach Elba verbannt. Sein Comeback endete bei Waterloo 1815 gegen die Briten Wellingtons und die Preußen Blüchers.
Zum Ende hin kommt mir die Aufarbeitung der nationalen Erhebung der Völker gegen die franz. Fremdherrschaft zu kurz. Einzig im Essay über die Okkupation des Königreichs Westphalen und Inthronisierung seines Bruders Jerôme finden sich ein paar Zeilen.
Trotz der zwei angesprochenen Auslassungen gibt es fünf Punkte. Der Band über Napoleon reiht sich nahtlos in die durchweg gelungenen Vorbände ein. Besonders lesenswert fand ich den Artikel über die Revolution in Haiti, als die Intervention des Schwagers Napoleons in der Karibik scheiterte.
Fazit: Geo Epoche ist auch mit dieser Ausgabe seine 9 € wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Etwa 400 000 Soldaten des vor einem halben Jahr gut 600 000 Mann zählenden Heeres sind,,,, 19. November 2012
Von 
Helga König - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche: Napoleon und seine Zeit: 1769 - 1821 - Kaiser der Franzosen, Herrscher über Europa (Broschiert)
Gefangenschaft." (Zitat: U. Moser, S.144)

Die Geo Epoche Nr. 55 ist Napoleon und seiner Zeit gewidmet. In den 1990ern gab es in Speyer eine äußerst sehenswerte Ausstellung zu diesem Thema, die mir sofort wieder in Erinnerung kam als ich das vorliegende reich bebilderte Magazin las. Mein Eindruck von damals wurde nicht revidiert. Napoleon assoziere ich nach wie vor primär mit den Begriffen "Tod" und "Machtmissbrauch".

Zunächst hat man Gelegenheit sich mit visuellen Eindrücken von seinen Kriegen zwischen 1896- 1815 zu befassen, die im belgischen Waterloo durch Napoleons dortige Niederlage ihr Ende fanden. Anschließend hat man die Chance, die Textbeträge unterschiedlicher Autoren zu lesen, in denen der Aufstieg, der Italienfeldzug, die Ägyptenexpedition, der Staatsstreich, die Karibik, die Krönung, die Schlacht bei Trafalgar, das Königreich Westfalen, der Russlandfeldzug und Waterloo zur Sprache gebracht werden.

Cay Rademachers Beitrag mit dem Titel "Ein Offizier und die Revolution" habe ich mit viel Interesse gelesen. In dieser Zeit des Umbruchs machte der Korse Bonaparte Karriere. Er wurde von dem Jakobiner Robespierre gefördert, doch Bonaparte war kein Ideologe, sondern ein Opportunist, der einzig an Macht interessiert war, nach der er schließlich am 18. Brumiere griff. Das ereignete sich 10 Jahre nach der Revolution....

Es führt zu weit, auf die einzelnen Beiträge des Magazins hier näher einzugehen. Was ich an dieser Stelle aber kurz festhalten möchte, ist mein Eindruck, dass es den Autoren gut gelungen ist, aufzuzeigen wie ein Machtmensch tickt, welche Bedingungen notwendig sind, um ans Ziel zu gelangen und weshalb man Despoten keine Chance einräumen darf, sich Entscheidungsspielräume wie Napoleon sie hatte anzueignen.

Bei allen Reformen, die man Napoleon zuschreibt, überwiegt letztlich doch im Urteil über ihn die verbrannte Erde und der Tod, die durch den vermeintlichen Kampf um die Werte "Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit" nicht zu rechtfertigen sind.

Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen interessantes Heft, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche: Napoleon und seine Zeit: 1769 - 1821 - Kaiser der Franzosen, Herrscher über Europa (Broschiert)
Gute illustriert mit interessanten Hintergrundinformationen zu der Epoche. Für meinen Vater (>70 J.) eine gute Lektüre (nicht zu viel und nicht zu wenig)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unterhaltsam und spannend, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche: Napoleon und seine Zeit: 1769 - 1821 - Kaiser der Franzosen, Herrscher über Europa (Broschiert)
Sehr gute Ausgabe. Die Hintergründe zur bekannten Geschichte sind gut beschrieben. Die zahlreichen kleinen Geschichten fügen sich zu einem spannenden Gesamtbild zusammen, sind spannend zu lesen und äußerst informativ.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Heft., 14. September 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: GEO Epoche: Napoleon und seine Zeit: 1769 - 1821 - Kaiser der Franzosen, Herrscher über Europa (Broschiert)
Als Geo Epoche Fan wähle ich jedes Heft, das ich kaufe genau aus. Napoleon hat allen meine Anforderungen erfüllt, dieses Heft ist Aufschlussreich, spannend und so geschrieben als wäre es ein Roman.
10 Punkte von 10.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

GEO Epoche: Napoleon und seine Zeit: 1769 - 1821 - Kaiser der Franzosen, Herrscher über Europa
EUR 10,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen