Kundenrezensionen


27 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Diese Fortsetzung geht eiskalt unter die Haut...
*Worum geht’s?*
Nora, Trine, Benedicte und Vilde sind beste Freundinnen - oder? Die letzten Tage voller Lügen stellen ihre Freundschaft auf eine harte Probe. Ob sie sich so verhalten würden, wenn sie wüssten, was ihnen blüht? Denn in 12 Tagen sind sie nur noch zu dritt, während die letzte der Freundinnen tot und in Folie gewickelt auf...
Vor 18 Monaten von Leselurch veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung
Nora beginnt heimlich eine Beziehung mit Nick, dem neuen Mitschüler, die sie aber vor ihren Freundinnen geheimhalten muss. Benedikte trifft sich mit ihrem anonymen Verehrer aus dem Internet - und muss feststellen, dass sie sich auf einen gefährlichen Mann eingelassen hat. Trine versucht derweil alles, um so zu tun, als wäre die Sache mit Vilde nie passiert...
Vor 12 Monaten von darktiger veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Diese Fortsetzung geht eiskalt unter die Haut..., 9. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
*Worum geht’s?*
Nora, Trine, Benedicte und Vilde sind beste Freundinnen - oder? Die letzten Tage voller Lügen stellen ihre Freundschaft auf eine harte Probe. Ob sie sich so verhalten würden, wenn sie wüssten, was ihnen blüht? Denn in 12 Tagen sind sie nur noch zu dritt, während die letzte der Freundinnen tot und in Folie gewickelt auf dem Teich treibt...

*Meine Meinung:*
Mit "Dreht euch nicht um" geht Kjetil Johnsens "Dark Village"-Reihe in die zweite Runde. Die Geschichte rund um die vier Freundinnen Nora, Trine, Benedicte und Vilde, von denen eine in 21 Tagen sterben wird, geht nahtlos weiter und setzt genau dort ein, wo "Das Böse vergisst nie" beendet wurde. Durch das Extrakapitel "Was bisher geschah" findet man mühelos wieder in die Geschichte hinein. Sogar Neu-Einsteiger können dem weiteren Handlungsverlauf durch die ausführliche Wiederholung der wichtigsten Ereignisse folgen.

"Dreht euch nicht um" schlägt sowohl inhaltlich als auch atmosphärisch eine andere Richtung ein als der Vorgänger. Sex spielt noch immer eine große Rolle, steht aber nun nicht mehr so extrem im Vordergrund der Geschichte. Langsam, aber sicher bekommen die Charaktere die Konsequenzen ihres Handelns zu spüren. Getrieben von ihren Sehnsüchten, verstricken sie sich immer tiefer in ihre eigenen Lügengebilde und lassen sich von den falschen Leuten lenken. Diesmal bekommt man viel deutlicher zu spüren, dass es sich hier nicht nur um einen Krimi, sondern eben auch um eine Soap handeln soll. Lügen, Intrigen und jede Menge Drama und Tragik gibt es hier zu genüge!

Soap hin oder her, "Dark Village - Dreht euch nicht um" geht einem an die Nieren. Dieses Buch ist sicherlich nichts für schwache Nerven und zartbesaitete Gemüter, denn Kjetil Johnsen zieht seine Charaktere eiskalt in ihre ganz persönliche Hölle. Es kommt zu psychischen und physischen Missbräuchen der schlimmsten und ekelhaftesten Sorte, die der Autor nicht einmal explizit beschreiben muss, um in den Mägen seiner Leser Übelkeit und in ihren Köpfen Verachtung hervorzurufen. Das gesamte Buch wirkt auf abstoßende Weise pervers - und genau das macht es so mitreißend. Sein direkter und unverblümter Schreibstil unterstützt dies und lässt zusammen mit der Handlung eine ernste Atmosphäre entstehen, die für jede Menge Gänsehaut sorgt. Die relativ hoch angesetzte Altersempfehlung des Verlags (14-17 Jahre) ist meiner Meinung nach tatsächlich noch zu niedrig.

Kjetil Johnsen ist ein Meister der Finten. Er führt seine Leser mit hinterlistigen Tricks, verwirrenden Perspektivwechseln und doppeldeutigen Satzkonstrukten gekonnt auf die falsche Fährte. Kaum denkt man sich, dem Geheimnis auf der Spur zu sein, zeigt einem der Autor, wie unrecht man mit seiner eigenen Theorie hat. Dabei scheint alles so offensichtlich auf der Hand zu liegen! Das Wirrwarr um Wahrheit und Lüge macht "Dark Village - Dreht euch nicht um" zu einem echten Pageturner voller Spannung.

So sehr mir der zweite Band auch gefallen hat, so sehr er mich auch emotional mitgerissen hat: Über die schreckliche Frustration, die man nach der letzten Seite empfindet, tröstet es mich nur wenig hinweg. Man muss sich mit einem gemeinen "Das kann doch nicht die letzte Seite sein!"-Gefühl quälen. Auch wenn Kjetil Johnsen seine Leser diesmal nicht abrupt zurücklässt und durchaus ein paar wenige der angefangenen Handlungsstränge zu Ende führt, das große Fragezeichen im Kopf bleibt, zusammen mit vielen kleinen weiteren. Dazu kommt ein neuer fieser Cliffhanger, der einen sehnsüchtig nach dem nächsten Band flehen lässt. Die Erwartungen, die man damit automatisch an den nächsten Band stellt, sind hoch. Wir dürfen gespannt sein, ob Kjetil Johnsen diese auch halten können wird.

*Mein Fazit:*
"Dreht euch nicht um" schlägt "Das Böse vergisst nie" um Welten. Der zweite Band der "Dark Village"-Reihe ist grausam, furchtbar, auf seltsame Weise pervers - und genau das macht ihn so mitreißend und spannend. Dieses Buch ging mir absolut unter die Haut und hat für jede Menge Gänsehaut gesorgt, die mich trotz Ekel an den Seiten kleben gelassen hat. Genau wie sein Vorgänger ist "Dreht euch nicht um" extrem und sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Aber wer "Das Böse vergisst nie" mochte, wird diese Fortsetzung lieben! Für "Dark Village - Dreht euch nicht um" vergebe ich 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach nur GENIAL!, 28. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
Die Geschichte um Nora, Vilde, Trine und Benedikte geht weiter. Nicht mehr viele Tage und ein Mädchen der vier wird tot in einem See aufgefunden, in Plastikfolie eingewickelt. Ebenfalls gibt es einen Revolver, der mit dem Mord an dem Mädchen im See nicht in Zusammenhang, eine weitere Tote, Anfeindungen, Streitigkeiten, Gewalt, Angst, Wut, Tränen und viele, viele Geheimnisse...

Handlung & Stil.
Da die Handlung fortlaufend ist, möchte ich gar nicht viel mehr dazu sagen. Was ich euch aber nicht vorenthalten möchte, ist, wie viel in diesem Buch passiert. So etwas Spannendes habe ich selten in so einfacher Form gelesen. Der Stil ist natürlich weiterhin einfach, wirkt ab und an vielleicht etwas plump, aber er geht richtig unter die Haut. Manchmal tausendmal mehr, als ein viel mehr ausgebauter Stil, der zu sehr vom Wesentlichen ablenkt, wegen vieler schöner Wörter.
In diesem zweiten Band geht es wirklich heiß her und es ergeben sich Dinge und Machenschaften, die einfach unfassbar sind. Man fiebert unglaublich mit, weiß mittlerweile auf wessen Seite man steht, wen man am liebsten mag und man beginnt sich tatsächlich um seine Lieblingscharaktere Sorgen zu machen. Denn wer am Ende die Tote sein wird, steht absolut in den Sternen. Viele hätten ein Motiv und jedes Mädchen hat Geheimnisse. Es könnte jeden Treffen und jeder könnte der Mörder sein.
Ein unfassbares Katz- und Mausspiel, spannend, adrenalinreich und einfach nur genial umgesetzt.

Charaktere & Schauplatz.
Es kommen einige Charaktere hinzu, die das ganze Spektakel noch einmal interessanter machen. Intrigen, Machenschaften, Geheimnisse oder was auch immer die Leute unter sich haben, ist sehr spannend und gut gewählt und man kommt sich einfach nur vor, wie in einer Dramaserie. Ein Problem nach dem anderen und es ist nicht so, das eines gelöst würde und das nächste schon anklopfte. Im Gegenteil, der Problemelefant wird immer dicker und dicker, je mehr hinzukommt und ich bin gespannt, wie vielem die Charaktere standhalten können. Wie viel Druck sie durchstehen, bis sie reden, bis sie sich auch untereinander Dinge anvertrauen, ohne Angst zu haben, vor anderen Reaktionen.
Die Freundinnen werden gleichzeitig auseinandergerissen und zusammengeschweißt. Auf jeden Fall bleibt es spannend und wird immer extremer. Es schaukelt sich hoch und es wird echt schwer, immer zwei Monate auf die Fortsetzung warten zu müssen...

Sonstiges.
Wer den ersten Band gemocht hat, der wird den zweiten lieben! Es wird immer verzwickter, die Lage spitzt sich an jeder Ecke zu und man kriegt vor Spannung manchmal kaum noch Luft. Richtig genial.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur, 27. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
Meine Meinung:
Das Cover finde ich wieder mal total gelungen, es ähnelt dem des ersten Bandes.
Im Gegensatz zum ersten Teil spielt hier das ständige Denken an Sex keine große Rolle mehr, viel mehr geht es um Liebe, egal ob nicht erhaltene oder die große. Der Schreibstil und die Kapiteleinteilung ist wie im ersten Band, aber es list sich weiterhin sehr angenehm.

Die Geschichte setzt erneut vor dem Mord an, bisher wissen wir immer noch nicht welche der 4 Freundinnen; Vilde, Trine, Nora und Benedicte, ermordert wird.

Die einzelnen Geflechte und Verstrickungen werden immer mehr aufgeschlüsselt.
So erfahren wir endlich welchen Zusammenhang es zwischen Nick und der Lehrerin Frau Viksveen gibt. Synnøve Viksveen Spielchen und Erpressungen mit denen Sie die Jugendlichen terrorisiert sind ein wichtiger Teil der Verstrickungen.
Es wird auch langsam klar wer Wolfman ist, die heimliche Internetbekanntschaft von Benedicte.
Durch den ständigen Sichtwechsel erfährt man mehr als die einzelnen Protagonisten, man bekommt einen All-around-Blick, was natürlich für reichlich Spannung sorgt.

Und dann passiert es, der erste Mord wird begangen, aber er passiert viel mehr ausversehen, es scheint mehr ein Unfall. Doch damit beginnt das Spiel mit den Lügen, Geheimnissen, Intrigen und den gebrochenen Herzen.
Wie ist es dazu gekommen? Und wer hat es getan?

Die Tage bis zum Mord sind ausgezählt, der Mord geschieht, aber wer von den 4 Freundinnen (Original Titel: "4 Venninner") wird sterben? Wer hat den Mord begangen?
Es sei an dieser Stelle erwähnt, es gibt einen richtigen fiesen Cliffhanger am Ende des Buches!!!

Fazit:
Ihr wollt Band 1 kaufen? Dann kauft euch besser auch Band 2 dazu, ach und auch noch Band 3, sonst könnte ihr womöglich vor Ungewissheit nicht einschlafen.
Ich bin begeistert von der Serie und empfehle sie gerne weiter, ein absolutees "Must have".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es geht spannend weiter!, 12. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
"Auch der zweite Mord rückte unerbittlich näher. Alle Teile dieses Puzzles lagen bereit. Einige waren halb verdeckt, andere hatten noch nicht verraten, welches ihre tatsächliche Form war und wo sie heineinpassten, aber das Bild war im Begriff zu entstehen. Die Uhr tickte auf Mitternacht zu, und bald waren es nur noch acht Tage bis eine von ihnen sterben würde: Vilde, Nora, Benedicte oder Trine?"
["Dark Village 02" // Kjetil Johnsen // S. 137]

Inhalt:
Die Situation in Dypdal spitzt sich immer mehr zu - nicht genug, dass die vier besten Freundinnen Vilde, Nora, Benedicte und Trine sich immer mehr auseinanderleben und von ihren Geheimnissen verschlungen werden, auch der Mord an einer der Freundinnen rückt immer näher. Doch es wird nicht die einzige Leiche bleiben und irgendjemand weiß Bescheid. Und er hat sie alle in der Hand, doch er verfolgt seine eigenen Pläne, Pläne, die andere Menschen vernichten sollen und Pläne, die so düster und böse sind, dass man daran zerbrechen kann.

Tops:
Nach dem ersten Band bin ich nicht darum herum gekommen, auch direkt den zweiten Band zu verschlingen - und wenn das nicht für ein Buch spricht, dann weiß ich auch nicht. "Dark Village: Dreht euch nicht um" birgt einen sehr ähnlich aufgebauten Spannungsbogen, wie schon der erste Teil und bringt einen dazu, gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören zu können. Das liegt einerseits an dem allseitsbekannten Schlüssellochgefühl, das ich schon im ersten Band so aufwühlend und aufregend fand, andererseits aber auch an der künstlerischen Seite der Bücher - die man ihnen eigentlich gar nicht so recht zutrauen will. Wiederholungen, Momentaufnahmen und ein Schreibstil, der eine faszinierende Mischung aus schroffer Poesie und derber Alltagssprache ist. Ich mag diesen Mix, denn er bringt Frische und gleichzeitig Tiefgründigkeit mit sich. Auch die Figuren entwickeln sich glaubwürdig weiter und man verfolgt gebannt, wie sich die verschiedenen Geheimnisse und Situationen immer mehr zuspitzen. Nebenbei werden auch Themen wie Mobbing, gleichgeschlechtliche Liebe, familiäre Probleme und die erste Liebe behandelt - hier ist wirklich alles drin!

Flops:
Eine so lange Reihe bringt natürlich auch einige Gefahren mit sich, vor allen Dingen, wenn man die Geschichte auch in einem sehr dicken Buch hätte zusammenfassen können. Johnsen spielt hier sehr viel mit Wiederholungen, die ich teilweise sehr künstlerisch fand, teilweise aber auch leider sehr lamgatmig. Ja, manchmal wirkten sie wie Lückenfüller und ich habe sie einfach überblättert. Oft haben diese Wiederholungen aber auch einen Rahmen geschaffen, der mich fasziniert hat - hier bin ich mir noch unsicher, wie ich das bewerten soll. Auch die sexuelle Ebene kommt im zweiten Teil wieder auf und obwohl ich das eigentlich recht erfrischend finde (gerade im ersten Band), ist es zu Beginn des zweiten Buches doch ein wenig zu viel - auch wenn diese Thematik auf jeden Fall zu den Büchern gehört. Die eigentlichen Probleme rücken dadurch ein wenig in den Hintergrund und hätten das Buch noch viel tiefgründiger machen können.

Zusammenfassung:
Auch im zweiten Teil der Dark Village Reihe gibt es wieder einiges zu entdecken, auch wenn Johnsen sich oft in (teils künstlerisch anmutenden) Wiederholungen ganzer Kapitel (wortwörtlich) verliert. Der Stil dieser Bücher ist beeindruckend und macht vor allen Dingen eins: Süchtig! Man kann sich darauf einstellen, dass man nach dem ersten Band sofort den zweiten lesen muss und so weiter, aber genau das mag ich auch an den Büchern. Sie sind zwar kurzweilig, bergen aber auch eine überraschende Tiefgründigkeit, die man ihnen erst gar nicht zutrauen möchte. In Wirklichkeit aber befasst sich die Reihe mit vielen Problematiken, die teils wirklich schwerwiegend sind und deswegen hoffentlich in den weiteren Teilen auch richtig geklärt werden. Eine gute Fortsetzung mit viel Spannung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genauso spannend wie Band 1, 19. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
Rezension:

Nachdem ich Band 1 von Kjetil Johnsens "Dark Village"-Reihe förmlich verschlungen habe, konnte ich es nicht erwarten, den 2. Band "Dreht euch nicht um" zu lesen. Die Aufmachung ist an die des Vorgängerbands angepasst, was sich im Bücherregal richtig gut macht.

Bevor es mit der Geschichte weitergeht, gibt es auf zwei Seiten noch einmal nachzulesen, was bisher geschah - eine gute Sache, falls man zwischen den beiden Bänden einige Zeit vergehen ließ. Neu hinzu kommt in diesem Band die Polizei. Man erhält erste kleine Einblicke in die Arbeit, denn es taucht die erste Leiche auf und die Person, die es trifft, ist beim Leser bereits bekannt. Allerdings muss ich hier anmerken, dass der Klappentext so nicht stimmt. Zwar ist das Opfer blutüberströmt, aber bei Weitem nicht bis zur Unkenntlichkeit entstellt.

[ACHTUNG SPOILER 1. BAND]
Ansonsten entwickelt sich die Geschichte weiter - Trine versucht verzweifelt, nicht lesbisch zu sein, was natürlich vollkommener Schwachsinn ist, Vilde ist am Boden zerstört und wird außerdem noch erpresst, Benedicte reitet sich immer tiefer in die Scheiße, was `Wolfman' und ihre Nacktfotos angeht und Nick und Nora bauen an ihrer wackeligen Beziehung. Zudem erfährt man endlich auch über Nicks Vergangenheit etwas mehr - er hat immer wieder Flashbacks, die sich um eine gewisse "Katie" drehen.

Einen richtig guten Effekt hatte meiner Meinung nach, dass der Autor die Anfangssequenz von Band 1 noch zwei Mal in leicht abgewandelter Form - nämlich diesmal mit Namen - hier in Band 2 verwendete. Vor allem am Ende, verursachte das bei mir einen richtigen Spannungsflash, dass ich vor Aufregung beim Blättern beinahe die Seiten rausgerissen hätte.

Natürlich gibt der Schluss wieder mehr Rätsel auf, als er löst und so hab ich direkt im Anschluss mit Band 3 "Niemand ist ohne Schuld" angefangen.

Fazit:

Wieder extrem spannend, die Geschichte entwickelt sich rasant weiter und der Tag des Mordes ist da. Am besten nur lesen, wenn Band 3 schon im Regal wartet ;).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verdiente 5/5 Sternchen..., 29. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
Nachdem ich den ersten Band beendet habe, wollte ich sofort weiterlesen, der erste Band war spannend, von Anfang bis Ende, genau wie beim zweiten Band. Ein kleiner Tipp bevor ihr euch den ersten besorgt "Nimmt den zweiten gleich mit ;)!".. Die Geschichte geht gleich weiter und wieder dreht sich alles um die 4 Freundinnen: Benedicte,Trine,Vilde und Nora. Es passiert in dem zweiten Band eine ganze Menge, dieses Mal wird auch getötet, nicht mit Absicht, aber derjenige der "ausversehen" einen Mord begangen hat, ist eigentlich ganz zufrieden damit, was er getan hat. Endlich wird das Geheimnis gelüftet, warum sich Nick so komisch gegenüber seiner Lehrerin Synnøve aufgeführt hat, eine tolle Idee, Synnøve benutzt nämliche andere und wenn sich nicht das tun was sie verlangt, wird ein Geheimnis gelüftet, oder noch schlimmeres. In dem Buch spielt die Liebe eine große Rolle, doch um diese Aufrecht zuhalten müssen Geheimnisse gelüftet werden. Ein Buch voller Intrigen. Man wird mal wieder von dem Autor an der Nase herumgeführt und weiß immer noch nicht, wer ist der Mörder? Die Kapitel sind aus der Sicht von den vier Freundinnen, Nick und vielen anderen, das ist kein Problem den am Schreibstil merkt man sofort wer da gerade erzählt. Es gab außerdem immer mal wieder Kapitel in den zum Beispiel jemand umgebracht wurde, jemand überlegt hat, böse Gedanken hatte oder einfach nur böses im Schilde führte, bei dem konnte man nicht erkennen wer sich hinter dem Kapitel versteckt, das hat die Spannung gehalten! Gut finde ich dass das Buch die kurzen Kapitel beibehalten hat. Einzigartige Charaktere, die undurchschaubar sind. Eine klare Leseempfehlung ab 14 Jahren!

Fazit
Ein Buch bei dem man nie weiß, was einen auf der nächsten Seite erwartet! "DARK VILLAGE", die Reihe sollte man allein schon wegen dem Aussehen im Regal stehen haben, doch auch die Geschichte ist ein "Must have".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mörder geht um, dreht euch nicht um!, 24. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
Zwei Leichen, ein großes Geheimnis. Die Polizei steht vor einem Rätsel, eine der vier Freundinnen wird bald sterben. An wessen Händen klebt Blut? Es gibt jemanden, der die Antwort auf diese Frage kennt, jedoch schmiedet er seine eigenen Pläne.

Mysteriös, düster und unglaublich böse: Dark Village 02 – Dreht euch nicht um!

Die vier Freundinnen stehen vor dem größten Streit in ihrer Freundschaft. Nur Nora steht mit allen im Kontakt, doch auch ihre Welt steht Kopf: Warum sind Vilde und Trine so merkwürdig zu einander? Was treibt Benedicte heimlich abends am Kino und warum sind Nick und Vilde auf einmal so vertraut?
Die Welt der Mädchen droht nach und nach aus den Fugen zu geraten, wird ihre Freundschaft daran zerbrechen?

Eine unglaubliche Fortsetzung der Krimi-Reihe, um die vier Freundinnen. Die Mädchen geraten zusehends tiefer in ein Netz aus Lügen und Intrigen. Jedoch bemerken sie dies erst viel zu spät. Es geht mysteriös und spannend weiter, wieder tappt man oft im Dunkeln und gerade, wenn man meint etwas zu wissen, musste ich feststellen, dass ich doch gar nichts weiß. Auch der zweite Teil konnte mich mit seinem Charme und außergewöhnlichen Schreibstil mitreißen und hat nichts an Spannung und düsteren Geheimnissen verloren. Ich fiebere schon jetzt dem dritten Teil entgegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nur noch X Tage bis zum Mord, 24. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
Nach dem ersten Band der Reihe war ich darauf gespannt, wie es weiter geht. Im ersten Band waren die Kapitel so aufgeteilt, dass sie jeweils die Anzahl der Tage vor einem anstehenden Mord zählten (z.B. "Noch 10 Tage bis zum Mord"). Im zweiten Band wird diese Zählweise fortgeführt. Doch diesmal führt dies sogar bis zum Tag X. Darauf war ich äußerst gespannt. Die Geschichte war spannend, wenn auch ziemlich düster und bedrückend. Die Charaktere wuchsen mir immer mehr ans Herz und ich fragte mich die ganze Zeit, wen es von ihnen treffen wird und welche Gründe dieser Mord hat. Der Schreibstil ist kurzweilig, was ebenfalls durch die extrem kurzen Kapitel verstärkt wird. Einzig und allein das Ende hat mich sehr enttäuscht. An dieser Stelle möchte ich nicht zu viel verraten, weshalb ich nicht genau schreibe, was mir daran missfallen ist. Da es sich um eine fünfbändige Reihe handelt, muss man sich darauf einstellen, dass man tatsächlich alle Bände lesen muss, um die Zusammenhänge zu verstehen. Noch immer habe ich ganz viele Fragezeichen in meinem Kopf, weshalb ich auch die nächsten Bände lesen werde, um mir die Fragen beantworten zu können. Insgesamt ist es bisher eine gute Jugendbuch-Reihe, die sich vom Inhalt aber auch durchaus erwachsene Thriller-Liebhaber anschauen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Spannung bleibt auch in Teil 2 erhalten, 26. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
Und spannend geht es weiter! Nachdem ich den ersten Band beendet hatte, musste ich wissen, wie es mit Trine, Nora, Vilde und Benedicte weitergeht.
Auch der zweite Band ist sehr actionreich und kommt sogar zum Tag des Todes. Wir wissen jetzt, dass eine Person schon mal nicht die Leiche ist. Mehr aber auch nicht.
Es gibt wieder super viele Intrigen und es werden auch neue Figuren eingeführt, von denen wir sicherlich noch einiges zu hören bekommen.
Manche Szenen fand ich ein bisschen krass und irgendwie pervers… aber naja :D Wer weiß, was im Kopf von Herrn Johnsen so abgeht.
Ich denke, viel mehr brauche ich nicht zu sagen. Wer Band eins gelesen hat, kommt um den zweiten nicht herum. Und um den dritten auch nicht.

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung, die dem ersten Teil in nichts nachsteht. Die Konflikte spitzen sich zu und es kommen immer mehr Rätsel auf. Ich werde den dritten Teil auf jeden Fall so schnell wie möglich lesen. „Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16-17 Jahre“ finde ich übrigens sehr angemessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wuhuuuu!:), 29. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um (Broschiert)
WOW! Genau wie das erste Buch einfach nur der absolute knaller!:D ich kann das gar nicht anders sagen! Das erste Buch fand ich ja schon zum niederknien, doch das zweite ist um längen besser, meiner Meinung nach. Was mir besonders gefällt: diese Bücher sind einfach absolut "normal". Die Sprache an sich und wie diese Gespräche aufgebaut sind, ist einfac realistisch. Am anfang war es schwer für mich, mich an diesen Stil zu gewöhnen aber wenn man erst mal reinkommt, kann man das Buch nicht mehr zur Seite legen! Ein toller zweiter Band, mit dem man sich sehr gut indentifizieren kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um
Dark Village (Bd. 2) - Dreht euch nicht um von Kjetil Johnsen (Broschiert - September 2013)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen