newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

112
2,7 von 5 Sternen
Lexware Quicken 2014 - Professioneller Finanzmanager (Version 21.00)
Plattform: PCÄndern
Preis:49,99 €+3,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2013
Die Installation verlief problemlos.
Das Anlegen der Konten war auch kein Problem. Allerdings ist es so, daß in meinem PayPal-Konto jetzt Umsätze meines Commerzbank-Kontos auftauchen. Prima!
Und jetzt kommt der Hammer: Ich soll mich für 1,24€ PRO MINUTE beraten lassen wo der Fehler liegen könnte...?????
Sicher NICHT. Ich werde jetzt versuchen die Software bei Amazon wieder zurückzugeben und NIE WIEDER diesen Mist bestellen.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
90 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Und wieder grüßt das Murmeltier: Man kann den Kalender danach stellen. Jedes Jahr eine neue Version von Quicken und wer die Ver 2013 vermisst schaue sich die kostenpflichtige "Jubiliäumsversion 2012" an, das war die Version 2013.

Was gibt es in der Version 2014 Neues ?
Nichts !
Halt stop nein: Eine Quicken App, die es allerdings bei Erscheinen der Software noch nicht gibt...

Ansonsten: Etwas Kosmetik, die den Namen "UpGrade" nicht verdient und allenfalls ein kostenloses UpDate rechtfertigen könnte.

Hier die Einzelheiten:
-Übersichtliche Bedienung durch neue Navigation
-Schnelle und einfache Ersteinrichtung der Konten
-Erhöhte Sicherheit Ihrer Finanzdaten durch Promon Shield

Das war es. Fast, denn natürlich kann nicht verschwiegen werden, dass die "neue Navigation" verbunden mit einer neuen Optik offenbar noch Kinderkrankheiten hat, die dazu führen, dass es beim Skrollen im Kontoblatt ruckelt und einiger User (ich nicht) in Onlineforen über Programmabstürze klagen.

Fazit: Wer mit der Version 2011 oder 2012 zufrieden ist, sollte sich das Geld sparen (es sei den, er benötigt die App, wenn es sie denn gibt)
Wer nach einer Finanzsoftware sucht kann zugreifen, oder eine günstigere Vorversion kaufen.
Allerdings stellt Lexware dort dann irgendwann den Support mit UpDates ein, was äußerst ärgerlich sein kann, wenn die Hausbank etwas am online banking ändert und man plötzlich keinen Zugang via Quicken mehr hat. Aber irgendwie muss man den Kunden ja anscheinend dazu zwingen, teure UpDates ohne Mehrwert zu kaufen....
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. August 2013
Habe mir das Programm gekauft um mehrere Konten übersichtlich in einem Programm darstellen zu können und nicht immer auf 10 verschiedenen Seiten alles machen zu müssen.
Außerdem hat man so den Vorteil, gleich immer alle Kontoumsätze der letzten Jahre schnell und übersichtlich durchsuchen zu können.
Ansich erfüllt das Programm auch seinen Zweck, wenn die benötigte Bank unterstützt wird.
Das Problem ist, einige Banken werden garnicht unterstüzt und bei einer Bank die untzersützt wurde hatte sich jetzt etwas an der Zugangsart geändert. Daher war ein Konto-Abruf nicht mehr möglich.
Habe mich daher an den nicht vorhandenen Support gewendet (info@lexware.de). Eine andere Support E-Mail Adresse gibt es nicht! Lediglich der kostenpflichtige telefonische Support wird angeboten. Ein Witz.

Bin jetzt auf Wiso Mein Geld 2013 umgestiegen. Hier funktioniert alles problemlos und der Support ist auch besser!

----------------------------
Rückmeldung vom Support
----------------------------

Habe folgende Rückmeldung erhalten:

Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrer Anfrage an uns gewandt haben. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Allerdings bieten wir keinen E-Mail-Support an.

Deshalb bitten wir Sie, sich an unsere Experten aus der Hotline zu wenden. Die Rufnummern finden Sie auf [...]. Sollte es sich bei Ihrer Anfrage um einen Programmfehler handeln, erstatten wir Ihnen die dafür angefallenen Hotline-Gebühren selbstverständlich durch eine Gutschrift.

Gut zu wissen: Unter [...]. stehen Ihnen außerdem

· Lösungen für die häufigsten Fragen,
· ein spezielles Kundenforum zu Ihrer Lexware Software sowie
· vielfältige Schulungs-Angebote

rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung.

Freundliche Grüße
Ihr Lexware Support-Team
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2013
Ich nutze Quicken seit der ersten Version - also seit weit über 10 Jahren.

Quicken 2014 hätte ich mir zum normalen Preis als Upgrade zu 2011 nicht gekauft - kostenlos als Computerbild Dreingabe habe ich es aber ausprobiert und benutze beide Versionen seit ein paar Wochen parallel.

Grundsätzlich bin ich mit der Leistung des Programms insgesamt zufrieden. Ich verwalte diverse Konten auf verschiedene Weise (TAN, Chipkarte, Bildschirmleser). Das funktioniert bei mir überwiegend zuverlässig und nach kurzer Gewöhnung auch intuitiv bei Konten der Postbank, DKB, Sparkasse, DiBa und anderen.

Der Abgleich des Paypalkontos wird meist leider abgebrochen (aber nicht immer)
Bei DKB Visa Konten klappt der Abgleich oft nicht fehlerfrei, so dass Quicken häufig Ausgleichsbuchungen erstellen will/muss.

Unterschiede zwischen der Version 2011 und 2014 habe ich in dieser Hinsicht keine feststellen können. Auch die Geschwindigkeit ist praktisch identisch.

Sollten bei Version 2014 Funktionen aus Vorversionen verloren gegangen sein, so habe ich dies nicht bemerkt, weil ich die anscheinend nicht benötigt habe. Allerdings soll mit dem Servicepack 1 auch einiges nachgeliefert worden sein. Ich habe mein Quicken 2014 direkt mit diesem Servicepack installiert.
Die Übernahme aus der 2011er Version klappte dabei reibungslos.

Vorteile der neuen (schlichten und blassen) Optik kann ich nicht erkennen.
Wenn ich mir vorstelle, dass meine Windows Desktop Icons auf einmal alle schwarz/weiß wären, wäre das der Übersichtlichkeit genau so hinderlich wie es leider bei Quicken 2014 ist.
Farben können nunmal zur schnellen Unterscheidung und Erkennbarkeit dienen - ein schwarzweißer Einheitsbrei ist für mich ein Rückschritt. [Hoffentlich benutzt und Verkehrs-Ramsauer Quicken nicht - sonst können wir uns schon auf neue, rein graue Verkerhsschilder freuen :-)]
Änderungen in Menüs, deren Aufbau und der Zuordnung zu Rubriken sehe ich weder besonders kritisch, noch euphorisch.

Immerhin zwei Programminterne Verbesserungen sind mir doch positiv aufgefallen:
Die Suche springt jetzt nicht einfach nur zum ersten gefundenen Eintrag, sondern erstellt eine komplette Liste alle gefundenen Buchungen.
Bei Überweisungen kann man nun einfach auswählen, ob man nur die Bankverbindung oder auch Betrag und Text einer früheren Buchung übernehmen möchte.

Dazu kommt dann natürlich noch die (zum Zeitpunk meines "Kaufs") verfügbare Android App.
Wer sich nicht scheut, auf seine Daten über eine Cloud zuzugreifen, bekommt einen tatsächlichen Mehrwert, wie es Ihn seit 13 Upgrades noch nicht gegeben hat. Da mag ich durchaus über die vielen Verbesserungswürdigkeiten der App hinwegsehen. So gelingt es mir z.B. nicht ältere Buchungen in der App sichtbar zu machen.

Service
An die Upgradepolitik und den immer schlechter werdenen Service mag ich mich aber gar nicht gewöhnen. Hatte man früher noch eine kostenlose Hotline, wird man nun kräftig zur Kasse gebeten. Ob man dafür dann auch einen entsprechenden Gegenwert in Form eines Mitarbeiters mit Sachverstand erhält, wage ich zu bezweifeln. Auch das Lexware Internetangebot mit dem mageren Hilfeforum ist bestenfalls zweitklassig. Gut, dass es da nicht kommerzielle Alternativ-Foren gibt...
Gab es früher durchaus auch mal Servicepacks mit Detailverbesserungen, bekommt man heute fast ausschließlich Bereinigungen für die gröbsten Fehler. Für alle anderen Korrekturen darf man dann nach einem Jahr eine neue Version (fast) zum vollen Preis kaufen.

Dass das IBAN Verfahren noch nicht vollständig implementiert ist und vermutlich mit Quicken 2015 wieder zu Vollpreis nachgekauft werden muss, gehört zur üblichen Quicken-Taktik...

Fazit Neukauf
Ein gutes Programm, welches den Neupreis durchaus wert ist.
Service, Upgradepolitik, fehlende Zuverlässigkeit bei manchen Konten und die unnötig unübersichtliche rau in Grau Optik machen 2 Sterne Abzug.

Fazit Upgrade (von Version 2011 oder 2012)
Die App bringt einen Upgradestern - die schwache neue Optik wird durch die kleinen Vorteile aufgehoben - somit bleibt es bei einem Stern und der Empfehlung nicht upzugraden
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. April 2014
Durch die SEPA-Umstellung wurde ich förmlich dazu gezwungen, auf Quicken 2014 umzustellen, da die alte Version (immerhin noch eine 2012) keine Bearbeitung von SEPA-Daueraufträgen mehr erlaubte. In der Hoffnung, mit der 2014er-Version nun endgültig eine voll SEPA-fähige Version zu haben, war ich jedoch leider auf dem Holzweg, denn erneut fehlen einige Geschäftsvorfälle (z.B. Ändern eine SEPA-Terminüberweisung). Somit ist wohl ein erneutes Update bald fällig, um geschäftsfähig zu bleiben. Quicken 2014 ist damit technisch nicht auf dem aktuellen Stand.

In meinen Augen ist das ganz schlechter Stil, seine Kunden derartig über den Tisch zu ziehen, und nötige Funktionen des Onlinebankings über mehrere Versionen zu strecken und damit jedes mal neu abzukassieren. Die Kundenorientierung ist Lexware in den Jahren leider völlig verloren gegangen. Schade, da dass Produkt durchaus seinen Wert hat.

Und was denken die sich eigentlich dabei, dass Programm mit jedem Upgrade optisch derartig umzukrempeln, dass man sich erst einmal wieder ewig in die Software einarbeiten muss. Will man damit die Unzulänglichkeiten in der Aktualität kaschieren? Ich werde mich mal wieder bei den Konkurrenzprodukten umschauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Februar 2014
Ich habe mir die 2014er Version bestellt, weil ich die App-Unterstützung interessant fand. Durch die vielen 1-Sterne-Bewertungen war mir klar, dass sich die sonstigen Verbesserungen in Grenzen halten. Als ich das Programm dann allerdings getestet habe, stellte ich fest, dass es in vielen Bereichen einen Rückschritt gab.

- die Eingabe von Barausgaben ist jetzt komplizierter als früher. Konnte man bisher einfach seine Ausgaben in das Kontoblatt schreiben (Verwendung, Kategorie, Betrag), so muss man jetzt erst auf "Neue Buchung erstellen" klicken und dann zwischen "Einnahme" und "Ausgabe" wählen. Was soll das?

- viele Helfer wurden einfach entfernt. Angeblich, "um das Programm übersichtlicher" zu machen. Darunter fallen die Liquiditätsvorschau und der Finanzplan. In der alten Version konnte man dort seine wöchentlichen, monatlichen und jährlichen Aus- und Einnahmen gegenüberstellen. Diese Funktion wurde ersatzlos gestrichen. Wenn Sie also in der Produktbeschreibung oben lesen:

"Planen Sie Ihre Zukunft
Liquiditätsvorschau für jeden gewünschten Zeitraum"

, so ist das eine glatte Lüge.

Auch die App-Unterstützung ist insgesamt enttäuschend. Die App ist umständlich zu bedienen und recht träge (beim Einrichten des Benutzerkontos bin ich fast wahnsinnig geworden. Ständig gab es Fehler und man musste von vorne beginnen...). Zudem muss man die Aktualisierung der Daten in der Cloud manuell am Desktop-Rechner anstoßen und zustimmen, dass sie außerhalb der EU gespeichert werden. Also bitte!

Positiv:
- neues Design ist übersichtlicher
- Daten aus 2012 wurden ohne Probleme übernommen

Negativ:
- App Unterstützung ist schlecht
- viele Funktionen wurden ersatzlos gestrichen (Liquiditätsvorschau)
- Bedienung wurde unnötigerweise verkompliziert
- nicht benötigte Elemente lassen sich nicht mehr ausblenden (z.B. Wertpapiere)
- keine neuen Funktionen

Insgesamt ärgere ich mich, dass ich nicht bei 2012 geblieben bin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Januar 2014
Quicken war mal ein sehr gutes Finanzprogramm. Ich verwende Quicken-Versionen seit 1995

Mit der SEPA-Einführung/-Umsetzung hat Quicken jedoch erhebliche Probleme.

1. Quicken verschickt fehlerhafte SEPA-Dateien, da Q14 nicht in der Lage ist, Sonderzeichen in die standardisierten XML-Codes zu konvertieren. Sobald irgendwo z.B. ein "_" (Unterstrich) steht (Empfgänger, Zahlungsgrund usw.) müsste dieser in & # 9 5 ; umgewandelt werden. Macht Q14 jedoch nicht und die Bank meldet einfach "fehlerhafte SEPA-Datei"

2. Der große Vorteil von Quicken (in der Vergangenheit), Daten/Buchungen per Text oder CSV-Datei zu importieren funktioniert bei SEPA-Daten einfach nicht.

3. alte, regelmäßige Lastschriften können nicht in SEPA-Lastschriften umgewandelt werden. Die müssen per Hand neu eingegeben werden.

4. Bei der Neu-Eingabe einer SEPA-Lastschrift zwingt Q14, diese als Erstlastschrift abzuspeichern. Wenn man (z.B. durch einen Wechsel zu Q14) jedoch bereits Lastschriften eingezogen hat, so kann man diese trotzdem nicht als Folgelastschrift abspeichern.

Fazit:
Als Firma, Unternehmer oder Verein ist Q14 schlichtweg nicht mehr zu gebrauchen.
Ein Wechsel zu Q14 ist auch sehr kompliziert.

Für den privaten Anwender, der auch noch genau weiß, welche Zeichen er in einer SEPA-Überweisung verwenden darf und welche nicht, der kann Q14 sicher verwenden.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2013
Ich bin Quicken Anwender seit den 90er Jahren.
Durch IBAN und den kommenden Sepa-Zahlungsverkehr stand mal wieder ein Update an.

Durch die teilweise sehr schlechten Bewertungen für Quicken 2014 in den einschlägigen Foren verunsichert, habe ich vor dem Kauf diverse Banking Softwareprogramme getestet.
Diese haben alle ihre Vor- und Nachteile, aber überzeugt hat mich keines.

Also habe ich doch Quicken 2014 gekauft und unverzüglich installiert.
Die aktuelle Version beinhaltet Servicepack 2.

Ich kann nun sagen, dass ich die schlechten Bewertungen nicht nachvollziehen kann.

Die Übernahme der Altdaten hat einwandfrei funktioniert. Die Onlinkonten habe ich sicherheitshalber neu syncronisiert und danach lief alles wie geschmiert .

An die veränderte Oberfläche und die neue Menüstruktur habe ich mich problemlos gewöhnt. Für meine Bedürfnisse ist an dem Programm nichts auszusetzen.

Einzig die Politik von Lexware, halbfertige Software ( Quicken 2014 ist ja bereits seit April 2013 auf dem Markt ) rauszubringen und die Kunden zu verunsichern, missfällt mir.
Aus Erfahrung weiss ich aber, erwerbe keine Software die nicht eine gewisse Zeit auf dem Markt ist.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Januar 2014
Leider liefert Lexware zu dieser Software keinerlei Support. Ein Problem mit dem Screenscraping das von Usern bereits vor 11 Monaten berichtet wurde ist bis heute ungelöst. Anfragen von mehreren Usern im Lexware eignenen Forum bleiben unbeantwortet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
37 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. April 2013
Seit nunmehr etwa 10 Jahren nutze ich Quicken. Meine letzte Version war die 2010er.
Dementsprechend habe ich "sehnsüchtig" auf die 2014er gewartet. Meine Erwartungen waren vielleicht zu hoch... wer weiß.
Ich versuche in der Rezension objektiv zu bleiben, da ich doch eher enttäuscht bin.

Zuallererst fällt negativ auf, dass über den Import die kompletten Daten nicht von Quicken 2010 auf 2014 übernommen wurden. Ich hatte diese komplett mit allen Kontodaten zuvor aus 2010 exportiert. Übernommen hat er aber lediglich die Buchungen mit Kategorien (...na immerhin).

Also musste ich die Onlinekonten alle neu einrichten. Und das war dann ganz schön aufwändig, da ich mehrere Girokonten und Tagesgeldkonten habe. Unverständlicher Weise übernahm er bei einem Girokonto und einem Tagesgeldkonto nicht die -richtigen- Zugangsdaten. Ich habe die Daten dann mehrfach neu eingegeben... Ergebnis... NICHTS, tuts nicht!
Frustriert habe ich es dann für den Tag erstmal aufgegeben.
Am nächsten Tag machte ich mich dann noch einmal daran die beiden Konten einzurichten. Und siehe da... -gleiche Daten, gleiche Eingabe- diesmal war der mit den Daten doch zufrieden und alles klappte. Mit der Einrichtung der Kreditkartenkonten zickt er aber leider immer noch herum. Irgendwie klappte das bei Quicken 2010 doch noch etwas besser und einfacher.

Nach mehreren Tagen Nutzung fällt mir folgendes auf:
- die Übersicht ist gut und sehr aufgeräumt. Man findet sich dort schneller als in Quicken 2010 zurecht. Man hat insgesamt den Eindruck, dass alles intuitiver funktioniert.
- die Einstellmöglichkeiten tendieren gen Null! Man kann gerade noch auswählen, welche Anzeigen man haben möchte und welche nicht. Weder lässt sich die Schriftgröße auswählen noch die Hintergrundfarbe des Bildschirms... einfach nullkommanull!
Bei meinem 24 Zoll Monitor ist die Übersicht im sogenannten Cockpit, in welcher man den Gesamtüberblick hat, so klein, dass ich fast eine Lupe benötige! Das geht mir ziemlich auf den Zeiger! So schwer kann es doch nicht sein, da eine Einstellmöglichkeit zu schaffen, die ein klein wenig Individualisierung ermöglicht. Das verstehe ich nicht.

Mein Fazit:
Die Programmierer dachten wohl, weniger ist mehr, als sie sich an die Entwicklung gaben.
Auch wenn das Programm super schlank ist und wohl insgesamt gut funktioniert, ist mir das doch etwas zu wenig. Die Sicherheitsperformance hat sicher einen Sprung nach vorne gemacht, aber das soll alles sein?
Und zu guter letzt finde ich es überhaupt nicht toll, dass Quicken nicht in der Lage ist einen Import der gesamten Daten von einer auf die andere Version zu ermöglichen. Und damit meine ich wirklich ALLE Daten. Naja.. vielleicht ging das wegen der Sicherheitsänderungen nicht, dass man die alten Zugangsdaten weiter nutzen kann.. keine Ahnung, aber für mich als Nutzer ist das halt ärgerlich.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Lexware Quicken 2015 - Ihr persönlicher Finanzmanager
Lexware Quicken 2015 - Ihr persönlicher Finanzmanager von Lexware (Windows 7 / 8 / Vista)
EUR 29,90


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Jetzt Ihre passende Software finden und 4 Wochen kostenlos testen!
  -  
Buchhaltungssoftware ab 11,90 Euro. Jetzt 4 Wochen kostenlos testen!
  -  
Rechnung & Buchhaltung in der Cloud Jetzt 30 Tage kostenlos testen!