Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfangreicher S/W-Konverter
Seit rund vier Jahren bin ich zufriedener Nutzer der kompletten Nik-Software-Palette mit u.a. Silver Efex Pro 2 und seinen 38 Filtern. Warum also ein weiteres S/W-Konvertierungsprogramm kaufen ?

Zunächst einmal konnte ich von Silver Efex (Nik Software, von Google übernommen) kostengünstig auf Silver projects professional (Eigenentwicklung...
Vor 6 Monaten von Bernd Rosskamp veröffentlicht

versus
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Ich habe mir dummerweise die Software gleich gekauft und nicht zuvor die Testversion ausprobiert. Sollte man/frau immer tun, Wasserzeichen hin oder her. Bin großer Fan von Silver Efex, nur ist die Zukunft der Software ungewiss, seit Google Nik geschluckt hat. Ok, Silver Projcts hier schien vielversprechend. Wichtigtes Kriterium für mich ist hier die...
Vor 10 Monaten von StephanHP veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfangreicher S/W-Konverter, 3. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Seit rund vier Jahren bin ich zufriedener Nutzer der kompletten Nik-Software-Palette mit u.a. Silver Efex Pro 2 und seinen 38 Filtern. Warum also ein weiteres S/W-Konvertierungsprogramm kaufen ?

Zunächst einmal konnte ich von Silver Efex (Nik Software, von Google übernommen) kostengünstig auf Silver projects professional (Eigenentwicklung Franzis) updaten. Letzteres ist jedoch keine Weiterentwicklung vom Erstgenannten, sondern ein eigenständiges Programm aus der projects/professional Reihe. Wobei ich schon beim zweiten Grund meines Kaufs bin : ich bin schon lange begeisterter Nutzer von HDR Software von Franzis, und zuletzt von HDR projects 2.

Die Programme der projetcs/professional Reihe sind alle gleich aufgebaut und wenn man eins bedienen kann, kann man alle ausführen. Dabei ist die Bedienung sehr einfach und intuitiv auf der übersichtlichen Arbeitsoberfläche, die man seinen Bedürfnissen anpassen kann.

Ich fotografiere mit einer SLR-Kamera, ausschließlich im RAW-Format und in Farbe (also keine kamerainterne S/W-Konvertierung). Die Verwaltung und RAW-Konvertierungen meiner Fotos erledige ich von Lightroom aus, für das Silver projects eine zugegebenermaßen umständliche Schnittstelle hat (das läuft bei den Nik-Programmen wesentlich einfacher und zeitsparender, das müsste Franzis nachliefern). Eventuelle zusätzliche Bearbeitungen erledige ich in Photoshop Elements, für das es von Silver projects ein gutfunktionierendes Plug-in gibt.

Einsteiger können sich mit den Standard-Voreinstellungen und Filtern begnügen um schnell und zielstrebig zu verblüffenden und intensiven Resultaten zu kommen. Anfängern rate ich zudem, an einem der regelmässig stattfindenden kostenlosen Webinaren zur Software teilzunehmen. Fortgeschrittene können sich aufgrund des wirklich großen Funktionsumfangs nach Lust und Laune beim Finetuning austoben.

Die insgesamt 73 vorhandenen Presets gefallen mir größtenteils sehr gut, abgesehen von einigen für mich doch zu künsterlich ausgefallenen Voreinstellungen. Nützlich ist die Möglichkeit, zwei bestehende Voreinstellungen zu kombienieren und so einen neuen Preset zu erstellen. Sowieso kann man ein bestehendes Preset seinen Bedürfnissen durch die 60 Expertenfilter individuell anpassen. Der Filterimport und –export ermöglicht es, Presets mit anderen Benutzern zu tauschen. Ich hoffe, in Zukunft ähnlich wie bei Lightroom, in entsprechenden Internetforen Fremdvoreinstellungen zu finden. Vielleicht wird Franzis ja demnächst – wie es schon bei HDR projects der Fall ist – neue Presets zum separaten Kauf anbieten. Einige Analogfilm-Filter und Filmemulationen runden das Angebot ab (da muss man bei Nik bzw. Google über das neue Analog Efex einen Umweg machen).

Neben den vielen Voreinstellungen und Korrekturfiltern möchte ich abschließend natürlich die Kernaufgabe dieses S/W-Konvertes lobend erwähnen : die wirklich ausgezeichnete Schwarzweißumsetzung und die umfangreiche und fortgeschrittene Bearbeitungsmöglichkeiten der Helligkeits- und Kontrastinformationen. Mein persönliches Fazit : Silver projects ist bereits in seiner Erstversion für jeden S/W-Fotos-Liebhaber empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leistungsstarker s/w-Konverter, 25. Dezember 2013
Von 
Volker M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Schwarz-Weiß stellt hohe Ansprüche an den Fotografen und in Zeiten der Digitalfotografie ist Schwarz-Weiß auch leider etwas aus der Mode gekommen. Dabei haben so manche Farbbilder durchaus s/w-Potential. Ich weiß nicht wirklich warum, aber meine alten Bildbearbeitungsprogramme versagten bisher bei der s/w-Konvertierung. SILVER projects hat aber jetzt genau die intuitiven Einstellparameter, die ich brauche und die Ergebnisse sind 1A.

Ich nutze nun das Programm seit einiger Zeit - hier mein Erfahrungsbericht:

Installation und Updates:
Im Lieferumfang gibt es das Programm sowohl für Mac- als auch für Windows-Plattformen. Ich habe die Software auf meinem mittlerweile etwas betagten Windows-XP-System installiert. Das ging schnell und problemlos. Neben der Stand-alone-Software liefert der Hersteller auch Plug-Ins für Adobe-Programme mit.
Leider erkennt das Programm nicht automatisch, wenn ein neues Update mit Fehlerbereinigungen oder neuen Kameraunterstützungen für das RAW-Format zur Verfügung stehen. Daher sollte man ab und zu direkt auf der Hersteller-Webseite nachsehen, ob es ein neues Update gibt.

Handbuch und Hilfe:
Wer sich bereits mit der Software HDR projects auskennt, wird mit der Bedienung von SILVER projects wenig Probleme haben. Neueinsteigern empfehle ich aber vorab einen Blick in die Schnellanleitung, um Arbeitsfläche und Bedienführung kennenzulernen. Wer gerne einfach ausprobieren möchte, wird mit einer Kontexthilfe in einem speziellen Fensterbereich unterstützt.
In der Schnellanleitung, die auch über die Hilfetaste F1 aufgerufen werden kann, wird lediglich die grundsätzliche Bedienung des Programms beschrieben. Eine Einführung in die Schwarz-Weiß-Fotografie oder Beschreibung der einzelnen Optionen und Filter fehlen hier leider. Beispielprojekte oder Hilfe-Videos sind ebenfalls nicht vorhanden. Hier könnte der Hersteller erheblich nachbessern.

Bildformate:
SILVER project unterstützt nahezu alle Bildformate - auch herstellerspezifische RAW-Formate.

Bedienung:
Hat man die grundsätzliche Bedienung des Programms erst einmal verstanden, ist der Arbeitsablauf immer derselbe: Nachdem man ein Foto ausgewählt hat, wird es als Standard-Schwarz-Weiß-Bild in einem Vorschaufenster angezeigt, das dann mit verschiedenen Filtern optimiert und anschließend gespeichert wird. Die Arbeitsoberfläche ist gut strukturiert und der hinterlegte Workflow einfach und nachvollziehbar.
Die Oberfläche des Programms kann bei Bedarf dennoch nach eigenen Vorstellungen frei konfiguriert werden.

Funktionalität:
Jede einzelne Funktion hier aufzuzählen, würde zu weit führen, aber auf einige wesentliche möchte ich dennoch eingehen:
Die wichtigsten Funktionen stehen natürlich im Zusammenhang mit der Schwarz-Weiß-Konvertierung. Hier gibt es zahlreiche Voreinstellungen, die nach den Themenbereichen "Landschaft", "Porträt", "Architektur" etc. sortiert sind. Diese reichen von "natürlich hochwertig", "Architektur tiefe Konturen" über "Landschaft kraftvoll" bis "Portrait glänzend" und "künstlerisch alt und eingerissen". Alle Filter können miteinander kombiniert und/oder als eigene Voreinstellungen hinterlegt werden. Hier ist Ausprobieren angesagt - und das macht richtig Spaß.
Aber es gibt noch weitere "Experten"-Effekte, die weniger mit der Farbkonvertierung, sondern mit der Bildoptimierung zu tun haben, wie z.B. "Bildstörungen reduzieren" (z.B. Moiré-Artefakte), "Schärfen" oder "Entrauschen". Aber auch Verfremdungen sind möglich: "Glasscheibeneffekt", "Comicstil" oder "Gemälde". Dabei kann man jeden einzelnen Effekt in einem separaten Fenster noch variieren. Insgesamt hat Franzis 60 solcher Filter in das Programm integriert. Darüber hinaus gibt es noch über 30 Filmemulationen von bekannten und historischen Filmmaterialien (Agfa, Kodak, Fuji...).
Alle angewendeten Effekte werden in einem separaten Fenster aufgelistet und können individuell auch wieder deaktiviert werden.
Gefällt einem das so entwickelte Ergebnis im Vorschaufenster, kann das Ergebnis als JPEG, TIFF oder PNG gespeichert werden. Sollen die zu dem Bild gewählten Effekte ebenfalls gesichert werden, so kann man diese als separates Projekt ablegen.
Gut finde ich die Möglichkeit, per Stapelverarbeitung gleich mehrere Bilder nach demselben Schema zu konvertieren.

Stabilität und Fehler:
Das Programm läuft auf meinem XP-System sehr stabil - Programmabstürze sind bisher ausgeblieben. Auch nennenswerte Fehler sind mir nicht aufgefallen.
Übrigens: Wer sich erst von der Leistungsfähigkeit der Software überzeugen möchte, sollte sich von der Herstellerwebseite die 30-Tage-Demo-Version herunterladen. Diese ist voll funktionsfähig, speichert aber in die Ergebnisbilder ein Wasserzeichen.

Verbesserungspotential:
Es gibt kaum einen Parameter, der durch den Anwender nicht individuell angepasst werden kann. Einsteiger fühlen sich dadurch möglicherweise überfordert. Aus meiner Sicht wäre eine Ergänzung des Handbuchs um einen methodischen Teil mit allgemeiner Einführung in die Schwarz-Weiß-Fotografie sowie eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Einstelloptionen sicherlich hilfreich. Auch die Integration einer automatischen Updatefunktion im Programm wäre wünschenswert.

Fazit:
SILVER projects ist bereits in der ersten Version ein wirklich ausgereiftes, schnelles und funktionsstarkes Programm, sowohl für Anfänger als auch für Experten. Verbesserungspotential gibt es vor allem in der Dokumentation/beim Handbuch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SILVER projects professional - wenn das Hobby Spaß machen soll, muß man es ernst nehmen, 21. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
SILVER projects professional:
Seit 49 Jahren beschäftige ich mich mit Fotografie, die bei mir mit Rollfilm 6x9 cm Negativ begonnen hat, natürlich Schwarz-Weiß.
Zuerst fällt an dem Programm die übersichtliche, gut aufgeräumte Oberfläche auf, die exakt dem Schema der anderen Programme der projects-Familie entspricht. Bei genauerm Hinsehen stellt man fest, dass alle wichtigen Schaltflächen mit einem Flyout-Menü ausgestattet sind das klare und leicht verständliche Erklärungen zur Funktion und Wirkungsweise der jeweiligen Schaltfläche enthält. Das ist eine große Hilfe für den Anwender und ersprart sehr oft wahlloses Herumprobieren, ohne den gewünschten Effekt zu erreichen.
Die 78 Voreinstellungen lassen sich mit nur einem Klick auf das Bild anwenden. Zusätzlich bietet das Programm 60 anwendbare Effekte, von denen jeder einzelne in bestimmten Bereichen stufenlos feineingestellt werden kann. Diese Effekte lassen sich fast beliebig oft auf das jeweilige Bild anwenden, genauso kann die Reihenfolge der Effekte beliebig verändert werden, was zu immer neuen Ergebnissen führt.
Zusätzlich gibt es etwa 35 Foto-Film Nachbildungen aus dem Analog-Bereich, die man auf sein Bild anwenden kann.
Sehr interessant sind auch die 29 möglichen Verrechnungsmethoden mit denen jeder einzelne Effekt mit dem Bild verrechnet werden kann. Die Stärke jedes angewendeten Effektes kann zusätzlich mit dem Deckkraftregler genau den Vorstellungen des Anwenders angepasst werden. Um die Auswirkungen des Effekte auf bestimmte Bildteile zu beschränken steht die selektive Bearbeitung zur Verfügung, die Bereiche von Kreis über Ellipse bis Rechteck oder Raute zulässt. Die Position und Größe der Bereiche sind frei veränderbar, und mit den 32 möglichen Bereichen je Effekt sind so ziemlich alle Formen abgedeckt, wobei die einzelnen Bereiche miteinander korrespondieren. Es können Effekt oder Nicht-Effektbereiche erzeugt werden, das heißt, Bereiche in denen der Effekt wirken soll oder nicht.
Die Regler zur Einstellung der Effektparameter sind mit Schaltern ausgestattet, die den Regelbereich automatisch ab aktuellem Wert auf und ab und wieder bis zum aktellen Wert durchlaufen lassen, so dass man die Wirkung des Effekts über den gesamten Einstellbereich erleben kann.
Für den Anwender, der sich mit Graustufenbildern (Schwarz-Weiß-Fotos) befassen will, ist dieses Programm wohl die Richtige Wahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Silver projects professional, 20. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Seit über 30 Jahren als erfolgreiche Amateurfotografin habe ich mir jetzt Silver Projects Professional zugelegt. Ich hatte bereits Nik Silver efex und war damit recht zufrieden. Allerdings haben mich die noch weit variableren Möglichkeiten von Silver Projects Professional total überzeugt - einfach grandios. Ich habe eine Vorliebe für SW-Fotografie und nutze sie sehr gerne für Portraits sowohl von Menschen als auch von Tieren, für Landschafts- und Architekturfotos. Die Ausdrucksstärke eines SW-Fotos lässt sich nicht übertreffen. Ein Foto in SW reduziert den Inhalt auf das Wesentliche. SW ist die Königsklasse der Fotografie. Als Plugin lässt sich Silver Projects Professional sowohl unter Elements als auch auf CS6 und Lightroom verwenden. Es kann mit 73 Presets alle Bereiche der Fotografie und der eigenen Interpretation eines Fotos bereichern bzw. die Arbeit erleichtern. Viel einfacher als in Photoshop. Es ist nicht einfach konvertieren in SW sondern ein eigenes Programm zur Bildkorrektur und Bildbearbeitung. Es holt alle Informationen (Helligkeit, Kontrast) aus dem Bild heraus und lässt Raum für eigene Kreativität, auch bei schwierigen Motiven bzw. Lichtverhältnissen. Alle Gestaltungsmöglichkeiten werden aufgezeigt in Vorschaubildern. Hier heißt es probieren geht über studieren. Wenn man nicht genau weiß, wie und was man eigentlich will, kann man hier schon ein wenig Experimentieren und bekommt die Ergebnisse sofort angezeigt. Außerdem kann man mehrere Filter miteinander kombinieren und für sich persönlich als eigenen Filtertyp abspeichern. Die Feinabstimmung des Programms bietet unzählige Möglichkeiten den eigenen Stil zu verwirklichen. Ich hätte es nicht für Möglich gehalten, aber dieses Programm möchte ich nicht mehr missen. Es ist einfach und intuitiv zu handhaben und absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 17. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Ich habe mir dummerweise die Software gleich gekauft und nicht zuvor die Testversion ausprobiert. Sollte man/frau immer tun, Wasserzeichen hin oder her. Bin großer Fan von Silver Efex, nur ist die Zukunft der Software ungewiss, seit Google Nik geschluckt hat. Ok, Silver Projcts hier schien vielversprechend. Wichtigtes Kriterium für mich ist hier die Schnittstelle aus Lightroom 5 heraus, das das Zentrum meiner Bildbearbeitung darstellt. Quasi sternförmig springe ich in z.B. Silver Efex und Photomatix, bearbeite dort und bekomme das Ergebnis zurück in LR. Diese Schnittstelle wird auch für Silver Projects versprochen; nur sie ist nicht da. Es gibt kein PlugIn wie für CS6 und Elements 11, die mitgeliefert werden, sondern man/frau muss über den Zusatzmodulmanager die Exportschnittstelle bedienen und hierfür müsste eine Datei mit der Extension ".lrplugin" vorhanden sein (wie bei den anderen Softwares auch), aber Fehlanzeige. Ich rede hier für WIN7 Prof 64bit, ist bei Mac aber ähnlich, wobei ich es hier nicht ausprobiert habe. Ich habe einen Workaround aus Lightroom heraus aufgebaut, aber der ist umständlich und einfach so nicht gedacht. Ich habe an Franzis geschrieben und ich hoffe, ich bekomme eine Antwort.
Desweiteren startet die Anwendung quälend langsam. Ich habe eine schön schnelle SSD als "C" und alles andere startet ratzfatz, aber nicht so Silver Projects; es dauert gut eine halbe Minute, eh sich die Software wieder meldet. Nicht akzeptabel. Die Presets sind prima, die Verarbeitungsgeschwindigkeit aber sehr bescheiden (trotz I7 Quadcore, 16GB RAM). Das macht Silver Efex in einem Drittel der Zeit deutlich performanter.
Wenn Ihr Euch in die Richtung bewegen wollt, schlagt bei Silver Efex zu. Das ist deutlich ausgereifter und runder; teurer aber ärgerfrei. Die Filmpresets in Silver Projects kommen in keiner Weise an z.B. das DxO-Filmpack heran.
Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir das Produkt nicht geholt. Eine Enttäuschung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selbstklärende Bedienung und reizvolle Ergebnisse, 20. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Als ambitionierte Amateurfotografin gehört es für mich zu den größten Freuden, aus jedem gelungenen Foto das Letzte herauszuholen. Und genau das gelingt häufig in Schwarz/weiß wesentlich reizvoller als in Farbe. Dafür habe ich mich schon immer gern mit Plug ins beschäftigt, die mit wenigen Schritten, das herausholen können, was allein mit Photoshop langes Probieren bedeutet. Hinzu kommt, dass die Fantasie für interessante Varianten oftmals fehlt, wenn einem nicht auf die Sprünge geholfen wird. Mit NIK Silver efex war ich seinerzeit schon sehr zufrieden. Auch Adobe Lightroom bietet einiges an Filtern, die äußerst gelungen wirken. Trotzdem hebt sich in meinen Augen Silver Projects Professionell von allem ab, was ich getestet habe.
Die fertigen Presets auf der linken Bedienerseite erlauben eine Umwandlung auf zügige und gelungene Weise. Am längsten dauert eigentlich das Austesten der verschiedenen Filter, welcher einem für das entsprechende Foto am meisten zusagt. Das ausgewählte Foto wird jedoch mit jedem einzelnen Filter als Vorschaubild in angemessener Größe angezeigt. Auch besteht die Möglichkeit, verschiedene dieser Presets miteinander zu kombinieren und diese wiederum als eigene Filter abzuspeichern, um die eigenen Lieblingsfilter später nicht immer wieder neu kombinieren und einstellen zu müssen.

Richtig interessant wird es dann jedoch auf der rechten Bedienerseite, wo man zahlreiche Möglichkeiten hat, das Feintuning perfekt abzustimmen. Diese unendlichen Möglichkeiten haben mich schon beim ersten Versuch begeistert und ich erfreue mich ständig daran, immer neue Möglichkeiten zu entdecken.

Die Resultate lassen keine Wünsche offen! Für mich ist Silver Projects Professionell der Spitzenreiter in Sachen Schwarz/weiß-Umwandlung. Der Kauf hat sich eindeutig gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Software, 26. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Ich bin mit der Software sehr zufrieden.
Man kann eine Menge aus seinen Bilder herausholen.
Einfache aber effiziente Bedienung.
Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Silver projects professional, 7. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Seit längerer Zeit benutze ich dieses SW Programm. Da schon viel gutes darüber geschrieben wurde wiederhole ich das nicht .Die vielen Bearbeitungsmöglichkeiten sind enorm und man muß sich wirklich manchmal selbst etwas zurücknehmen, um ein Bild nicht zu überladen - " weniger ist oft mehr " - .Diese Software ist ein großer Gewinn für alle Fotografen und Fotokünstler ,Was musste ich früher mühsam in meiner analogen Dunkelkammer herumprobieren, , mit dem richtigen Fotopapier oder der richtigen Entwicklerlösung... für Film und Papier.......und nach langen Experimenten sah das Ergebnis immer noch nicht so aus, wie ich das haben wollte. Jetzt sehe ich das Ergebnis sofort und kann das in jedem Format ausdrucken Bedienungsfreundliche Menüs und Schieberregler machen alles einfach. Sehr zu empfehlen. siehe meine eingestellten Test- Bilder
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen SW Fotostrecken einfach erstellen, 31. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Als Hobbyfotograf mit eigenem kleinem Studio versuche ich seit Jahren, Menschen ins rechte Licht zu rücken. Es gelingt mal mehr und mal weniger gut. Aber immer – ob Mann, ob Frau, ob alt, ob jung, oder im Ski Anzug oder als Akt – ist eine sw Aufnahme/Darstellung etwas Besonderes. Seit Jahren vertraue ich auf Lightroom und Photoshop. Werde ich auch weiterhin machen – aber in Kombination mit SILVER projects professional. Dieses Tool habe ich vor ein paar Wochen für mich entdeckt und bin total begeistert. Deutlich kreativer als Lightroom presets anzupassen und um ein vielfaches schneller als die Umwandlung mit Photoshop. Aber es muss die professional Version sein. Nur dort können die vielfältigen Effekte im Bild selektiv angepasst werden. Mal eben eine Fotostrecke kreativ in SW wandeln – bei mir nur noch mit SILVER projects professional. Ich kann es als Ergänzung – übrigens auch direkt aus Lightroom heraus aufrufbar – bedingungslos empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen SW-Kovertierung quick&dirty, 11. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Silver projects professional (CD-ROM)
Habe Silver projects gekauft, da ich bereits andere pixxsel-Produkte im Einsatz habe und bin nicht enttäuscht worden.
Die in Silver projects professional vorhandenen Presets decken die meisten Einsatzgebiete/Zielsznarien ab, wenngleich die Presets noch erweitert werden könnten.
Aber auch mit den vorhandenen Vorgaben lassen sich SW-Konvertierungen "quick&dirty" in hoher Qualität durchführen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Silver projects professional
Silver projects professional von Franzis Buch & Software Verlag (Mac OS X, Windows 7 / Vista / XP)
EUR 107,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen