Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Bausatz
Toller Bausatz mit hohem Lernfaktor.
Grundsätzlich gute Qualität und Passgenauigkeit der Bauteile, jedoch sitzt der Keilriemen viel zu streng und sollte eher durch ein anderes Band ersetzt werden. Darüberhinaus stört mich persönlich die Ausführung der Kurbelwelle, die leider nicht so gut wie der Rest des Motors aussieht. Das beiliegende...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2011 von Camperman

versus
32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kleine SChwächen erschweren das Leben
Der Modellbausatz wird in zahlreichen kleinen Tüten geliefert, dazu gibt es ein kleines Büchlein, welches die Anleitung beinhaltet.

Neben einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Beschreibung mit zahlreichen Bildern, wird dem Bastler genau die Funktionalität des Verbrennungs-Motors erklärt. Dieser Erklärungen sind detailliert...
Veröffentlicht am 19. April 2012 von Sarah F.


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kleine SChwächen erschweren das Leben, 19. April 2012
Von 
Sarah F. (Norddeutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Der Modellbausatz wird in zahlreichen kleinen Tüten geliefert, dazu gibt es ein kleines Büchlein, welches die Anleitung beinhaltet.

Neben einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Beschreibung mit zahlreichen Bildern, wird dem Bastler genau die Funktionalität des Verbrennungs-Motors erklärt. Dieser Erklärungen sind detailliert und sehr lehreich. An Hand des später zusammengebauten Modells kann man die Theorie wunderbar nachvollziehen. Besonders Jugendliche können hier eine Menge lernen und begreifen. Weiter hinten werden Möglichkeiten aufgezeigt, das Grundmodell zu verfeinern. Wer gerne bastelt, lötet und entdeckt, wird hier genügend Anregungen finden, weitere Bastelstunden zu füllen. Ganz am Ende des Buches gibt es noch eine kleine Übersicht über alle wichtigen Fachbegriffe samt ihrer Definition. Doch nun zum Modellbausatz selbst.

An Hand eines Teilekataloges scheint es auf den ersten Blick sehr leicht, die nötigen Teile für jeden Schritt zu finden. So waren die ersten Schritte absolut kein Problem. Die Teile lassen sich leicht aus den Tüten und aus den Schablonen entfernen. Das Zusammensetzen funktionierte anfänglich ebenfalls sehr gut. Lediglich die Anleitung sorgte für einige Wutanfälle. Dies hat zwei Gründe. Zum einen handelt sich das Buch um ein gut gebundenes Taschenbuch, welches nicht aufgeklappt bleibt. Man muss es also immer wieder umdrehen, lesen, sich die Schritte genau einprägen, und dann das Buch wieder zur Seite legen. Da wirklich jeder kleine Schritt beschrieben wird, muss man sich nicht viel merken. Allerdings wäre es einfacherer, wenn man das Buch aufgeklappt hätte vor sich liegen lassen können. Denn damit wäre das zweite Problem nicht ganz so schlimm. Der Text für den jeweiligen Arbeitsschritt befindet sich auf der rechten Seite, das dazugehörige Bild, allerdings auf der nächsten linken Seite. Man muss also viel blättern.Trotzdem ist dies ein Kritikpunkt, mit dem ein Bastler leben kann.

Doch schon nach 30 Minuten tauchte das erste handfeste Problem auf. Für ein Ein- / Auslassventil fehlte eine Feder. Für den Bastelprofi sicherlich kein Problem, aber für einen Jugendlichen, der noch nicht viel Erfahrung hat, das Todesurteil. In meinem Fall wurde sie durch die Feder eines Kugelschreibs ersetzt, und auch wenn diese deutlich stabiler ist, funktioniert es tadellos. Trotzdem ist es schon mangelhaft wenn bei einem solchen Bausatz auch nur ein Teil fehlt, egal ob es mit Trick 17 ersetzt werden kann, oder nicht.

Das nächste Problem stellten die Lampen, die die Zundkerze darstellen, dar.Trotz exakter Umsetzung der Anleitung passte die Zündeinstellung nicht, um die Zündkerze Nummer vier zum Leuchten zu bringen. Immer leuchtete die Lampe Nummer drei. Daher liegt die Vermutung nahe, dass bei der Nummerierung der Lampen ein Fehler unterlaufen ist. Jedoch habe ich so lange herumexperimentiert, bis die richtigen Lampen bei OT-Stellung des Kolbens leuchteten.

Nach etwas 1,5 Stunden konnte der Verbrennungsmotor dann endlich gestartet werden. Besonders meinen Sohn hat dieses optische Highligh imponiert, da er endlich mal sehen konnte, wie ein solcher Motor funktioniert. Trotz der erwähnten Schwierigkeiten funktionierte alles einwandfrei, zu der Zeit, wo es passieren sollte.

Als kleiner Tipp, für alle,die ebenfalls den Verbrennungs-Motor zusammen bauen wollen. Wendet den Tipp, mit dem Öl an. Dadurch muss das Plastik nicht aufeinander reiben, sondern ist etwas gleitfähiger. Ich kann diesen Tipp nur aus eigener Erfahrung empfehlen.

===Fazit===
Dieser Bausatz ist sehr interessant und macht sich bei einem Auto-Narren auf der Fensterbank sehr gut. Für Jugendliche, die sich für technische Dinge begeistern, ist es das perfekte Geschenk, und seinen Preis wert. Negativ ist wirklich nur das fehlende Teil bei unserem Bausatz, die Problematik mit den Lampen und das unhandliche Handbuch. Aus diesem Grund bekommt der Modellbaussatz lediglich drei Sterne. Für einen Erwachsenen sind fehlende Teile und kleinere Fehler weniger tragisch, wie für jugendliche, die vielleicht zum ersten Mal so etwas bauen. Aus diesem Grund auch der starke Abzug, obwohl das Ergebnis volle fünf Sterne verdient.

NACHTRAG 25.4.12 : Heute wollte mein Sohn seinem Kumpel den Motor vorführen und bat mich ihn anzuschalten. Es machte Krack und schon war die Kurbelwelle in zwei Teile zerbrochen. Damit ist das gute Stück nicht mehr zugebrauchen, und dient nur noch als Deko. Ob das nun an der Qualität oder meiner Feder liegt, kann ich nicht sagen, aber ich finde es mangelhaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Bausatz, 29. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Toller Bausatz mit hohem Lernfaktor.
Grundsätzlich gute Qualität und Passgenauigkeit der Bauteile, jedoch sitzt der Keilriemen viel zu streng und sollte eher durch ein anderes Band ersetzt werden. Darüberhinaus stört mich persönlich die Ausführung der Kurbelwelle, die leider nicht so gut wie der Rest des Motors aussieht. Das beiliegende Buch ist recht interessant geschrieben.
Trotz des relativ hohen Preises ein sehr toller Bausatz, den man gerne immer wieder mal in die Hand nimmt und ansieht.

Das Modell kann komplett ohne Klebstoff zusammengebaut werden, sogar ein Sraubendreher liegt bei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Service, 24. Januar 2013
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Nachdem meine Frau das Modell mit sehr viel Sorgfalt zusammengebaut hatte, funktionierte es auch ein paar Tage.
Spätestens jetzt stellten wir fest, dass es sich hier nicht nur um ein Spielzeug handelt, sondern auch um ein gelungenes Anschauungsmodell für Erwachsene.
Leider versagte dann der elektrische Antriebsmotor.
Wir reklamierten per mail und haben schon nach einem Werktag eine Antwort erhalten.
Innerhalb weniger Tage haben wir ein kpl. neues Modell als Ersatz bekommen und für das defekte war eine Freimarke für die DHL beigelegt.
Das ist Service vom feinsten, da können sich andere eine Scheibe abschneiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen passt schon..mit Einschränkung..., 24. Januar 2013
= Haltbarkeit:2.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
so, meine erste Rezension ;.)

Versand wie immer recht zügig.
Stabile Umverpackung.

Verschiedene Spritzguss-Baugruppen in Plaste-Tüten übersichtlich eingetütet.

Die durch seine Buchform z.T. als negativ monierte Bauanleitung sehe als i.O. an.

Was wollt ihr sonst bei dem Umfang....??
Eine Bauanleitung wie im Modellbaubereich, die zum Entfalten einen Tapeziertisch erfordert..??
Das Büchlein ist grösser als erwartet und lässt sich durch aus durch Gegenfalten oder mittels Beschweren durch einen sprechenden Gegenstand, an seinem angeborenem Trieb zum Zuklappen hindern.

Der Zusammenbau selbst erfordert kein Maschinenbaustudium.
Angenehm ist, dass kein Kleber benötigt wird. Alles Notwendige wird verschraubt.
Derselben werden reichlich mitgereicht. Es gibt auch nur eine Sorte Schrauben.

Da Bausatz mit etlichen beweglichen Teilen aufwartet: Zieht die Schrauben mit Bedacht fest. Es gilt immer wieder zu Prüfen, ob eine zu feste Verschraubung nicht irgendetwas am Bewegen hindert.

Und unbedingt den Hinweis zum Ölen befolgen..!!

Damit zur Kritik:
Sehr viel sich bewegende Plaste, also ist das Teil für mein Empfinden mechanisch viel zu laut.
Im Detail es könnte es etwas liebevoller kontruiert sein, z.Bsp. der Ventiltrieb.

Was gar nicht geht ist die Kurbelwelle. Diese besitzt einen Querschnitt in Kreuzform. Darüber kratzen und holpern dann die Pleuellager. Wieso ist an den Lagerstellen keine Rundung..!!??

Wenn dann die Lager zu fest sitzen und mit Schmiermittel gespart wurde, ist der Frust vorprogrammiert. Ruckartiger Lauf mit entspechender Geräuchkulisse und eventueller Bruch der Welle hätte dieses eventuell zur Folge.

Fazit: Ein witziges Spielzeug für Leute Spass an Mechanik mit leichten Schwächen, zu einem m.E. gerade noch vertretbarem Preis.
Die 4 Punkte sind sehr, sehr knapp erreicht..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur Optik! Funktion = NULL!, 24. Januar 2013
= Haltbarkeit:1.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Die Idee ist gut, die Umsetzung holprig bis schlecht.
Selbstverständlich handelt es sich hier lediglich um ein Lernpaket und man erwartet schon keine qualitative Höchstleistung von einem Produkt, welches kpl. aus Kunststoff besteht.
Der Artikel sollte in unserem Fall auch "nur" als Anschauungsobjekt dienen, bzw. als kleiner "Hingucker" im Kunden-Empfangsbereich eines KFZ-Betriebs.
Der Zusammenbau erfolgte schnell und problemlos. Dann Anschluss an Strom und: NIX.
Sämtliche mögliche Fehlerquellen wurden überprüft, schlussendlich wurde der Antriebsmotor zerlegt und siehe da: Defekt. Keine Leistung vorhanden, erst nach Zerlegen des kompletten Elektromotors und einigen Lötarbeiten drehten sich die Zahnrädchen, dies aber nur mit größter Mühe und sehr unregelmäßig. Der mickrige Motor ist niemals in der Lage das Modell anzutreiben, er ist viel zu schwach. Auch das Netzteil mit zwei AA-Batterien kann niemals ausreichend sein. Die Lämpchen, welche den Zündfunken simulieren sollen, leuchten so gut wie gar nicht, man könnte sagen, sie "glimmen" vor sich hin (wenn das ganze überhaupt funktioniert).

Die Entäuschung war groß, jedoch wurde man bei uns dann kreativ und hat das ganze auf Handbetrieb umgebaut, sprich seitlich eine Kurbel angebracht. Evtl. baut irgendwann noch jemand einen anderen Antriebsmotor.
Dies ist jedoch eigentlich nicht Sinn der Sache!

Fazit: Der kleine Antriebsmotor ist viel zu schwach ausgelegt und funktioniert entweder gar nicht oder nur ab und an zu 10 %. Die elektrische Funktion ist gleich null. Kaufempfehlung zu diesem Preis ganz klar: NEIN!!!!
Für einen Laien muss das Paket Frustration pur sein!

Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen toller Bausatz mit Lerneffekt, 29. November 2012
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Wie erklärt man einen Verbrennungsmotor? Mein Sohn jedenfalls hat mich im Auto immer wieder damit gelöchert, bis ich auf die Idee kam, ihm so einen Bausatz zum Geburtstag zu schenken. Was sich sogleich als gute Idee rausstellte, fing der Junge doch gleich damit an, sich all die Fragen selber zu beantworten, indem er das Begleitbuch zur Hand nahm. Das war schon mal gut.

Dann fing er mit dem Bausatz an, der mich übrigens stark an die Schiffs- und Flugzeugbausätze aus meiner eigenen Kindheit erinnert. Allerdings waren meine Frau und ich ganz positiv überrascht, dass man zum Zusammenbau nicht einmal Klebstoff braucht. Denn wenn ich so an meine klebrigen Pfoten von damals denke, dann bin ich wirklich froh, zumal ich auch immer ziemlich viel rumgeschmiert habe!

Trotzdem ist das Modell auch so nicht nur erstaunlich naturgetreu und stabil, sondern auch noch transparent, so dass man die ganze Arbeitsweise des Motors sofort nachvollziehen kann, was ich so niemals erwartet hätte. Kurbel- und Nockenwelle, die Ritzel, alle Details liegen einem offen vor Augen, und dann läuft das Ganze auf einmal noch! Natürlich nicht mit Benzin, sondern mit Strom, was aber auch viel sauberer und ungefährlicher ist. Mein Sohn jedenfalls war ganz schön stolz auf sich, und vielleicht wird ja jetzt irgendwann ein Ingenieur aus ihm, was dann natürlich meine Schuld wäre ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert mit kleinen Einschränkungen, 27. Februar 2013
= Haltbarkeit:3.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Wir haben diesen Bausatz in der Klasse für Automobilkaufleute in München in der Berufsschule getestet.
Der Bausatz hat einiges an Wissen vermitteln können und alle Schüler hatten sehr großen Spaß im Umgang mit diesem
Bausatz. Ein mehrmaliges Zusammenbauen mit anderen Klassen könnte auf Grund der Verarbeitung Schwierigkeiten bereiten.
Trotzdem war der Bausatz sehr lehrreich. Die einzelnen Komponenten eines Motors gehen aus dem Bausatz sehr gut hervor.
Gleiches gilt für die Funktionsweise. Insgesamt ein empfehlenswerter Lernbausatz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lernpaket zu empfehlen, 16. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Beschreibung wunderbar in Ordnung; Zusammenbau des Motors konnte unter Beaufsichtigung selbstständig montiert werden. Funktion war gewährleistet; beim Zusammenbau konnten Details der mechanischen Ventilsteuerung, Kolbenbewegungen gut erklärt werden. Allerdings ist die Befestigung der Drähte am Elektromotor störanfällig. Das Kabel sollte so gesichtert sein, dass es nicht zum Abbruch der Kontakte kommen kann.
Bastelspaß und Lerncharakter wurden gut miteinander kombiniert. Dieses Lernpaket kann man empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr interessantes Lernpaket, 29. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Ein pädagogisch sehr schönes Geschenk. Die Grundzüge des Vierzylnders habe ich noch verstanden, dann habe ich meinen Sohn alleine weitermachen lassen. Ein klassisches Geschenk für einen Jungen möchte man meinen, aber auch mein Mann hat sich viel damit beschäftigt. Gut bebildert, anschaulich erklärt und mit einem beeindruckenden Ergebnis. Ein funktionierender Motor. So macht schenken Sinn und Spaß. Ich kann das Lernpaket sehr empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr schlecht gemacht, 15. Oktober 2013
= Haltbarkeit:1.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lernpaket: Verbrennungsmotor: Vierzylinder-Ottomotor-Modell bauen und verstehen (Spielzeug)
Der Bausatz soll Kindern und Laien erklären, wie ein Vierzylinder-Ottomotor funktioniert. Leider tut er das nur sehr eingeschränkt. Um diesen Bausatz funktionsfähig zusammenzusetzen, benötigt man gute Motorenkenntnisse, ansonsten ist das Modell nutzlos.

Die Plastikteile müssen oft nachgearbeitet werden, da sie schlecht entgratet sind. Auch vorgesehene Bohrlöcher haben gefehlt. Man braucht als zusätzliche Werkzeuge einen kleinen Cutter, eine Feile, kleine Bohrer, feines Schleifpapier - und viel Bastelgeschick. Nur mit diesen Hilfsmitteln kann man das Modell gängig machen. Silikonspray zur Schmierung ist unbedingt zu empfehlen. Die Passform der Plastikteile ist insgesamt nicht sehr gut, man muss oft mit Druck zusammenschrauben und dabei sehr vorsichtig sein, damit nichts bricht.

Die Aufbauanleitung ist eine Katastrophe. In dem Bemühen, möglichst präzise zu sein, wird gelabert und doziert, bis man gar nichts mehr versteht. Das redundante Geschwafel wird vollends nutzlos, da sich sowohl im Text als auch in den grafischen Darstellungen eklatante Fehler befinden. Höhepunkt ist die Anleitung zur Einstellung des Zündzeitpunkts: Diese ist so fehlerhaft und wirr, dass ein Kind oder ein Laie niemals zu einem funktionierenden Ergebnis kommt. Die als Hilfsmittel im Modell eingeprägten Zahlen sind falsch.

Und schließlich der Antrieb: Der Motor ist zu schwach, das Startmodul (mit Motorenklang) ist nicht funktionsfähig. Wir haben den Motor dann mit einem Trafo betrieben, wobei ich noch eine Lösung basteln muss, um auch die Zündkerzen an den Strom zu bringen.

Fazit: nutzloser Unfug für teures Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen