holidaypacklist Sport & Outdoor BildBestseller Hier klicken Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

2,6 von 5 Sternen11
2,6 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2013
Zunächst sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Blender ein unglaublich machtvolles Instrument ist und inzwischen konnte ich sogar feststellen, dass mir viele Arbeitsschritte mit Blender sogar ungleich schneller von der Hand gehen als mit 3d Studio Max.
Gekauft habe ich das Buch "zum Einstieg", wegen des Aufbaus auf der aktuellen Benutzeroberfläche. Denn, das mag der Blender-fan nicht verstehen, schon das ist eine erste Hürde, möchte ich mit einem Tutorial für die Version 2.4 arbeiten, gibt es beispielsweise bestimmte Buttons einfach nicht dort, wo sie sein sollten oder sind in ein Untermenu gewandert. Soviel zum Thema "steile Lernkurve".
Das Buch hilft also alleine schon dadurch, dass die Screenshots dem entsprechen, was man selbst auf dem Bildschirm sieht.
Was am gesamten Buch ganz ungeheuerlich nervt ist die Tatsache, dass sich der Autor praktisch ständig verhaspelt und falsche Mausklicks als Arbeitsanweisung vorgibt. Müsste ich also eigentlich rechts klicken (bei der ersten ähnlichen Anwendung wird das auch korrekt beschrieben), erklärt der Autor, dass mich ein linksklick zum Ziel bringt. Das treibt den (noch) Blender-unkundigen Nutzer in den Wahnsinn, weil schlicht nichts so funktioniert, die der Autor es beschreibt.
Es werden sogar ganze Arbeitsschritte vergessen, nicht beschrieben, mehrfach angewendet und erst mehrere Seiten später (bei der vierten Anwendung) erklärt. Auch das nervt sehr. Eine weitere Krankheit ist die falsche Angabe der Reihenfolge von Tastendrucken, die beispielsweise das Bewegen, Rotieren oder Skalieren eines Objekts entlang/um eine Achse möglich machen und Ähnliches.
Man benötigt schon eine gehörige Portion inneren Antrieb, um sich durch das Buch zu ackern. Desweiteren geht vieles auch mit der Zeit deutlich leichter. Man entwickelt eine gewisse Routine im Überlesen der hanebüchenen Arbeitsanweisungen und kommt garnicht mehr auf die Idee, dem Autor genau zu folgen, da man nach einer gewissen Zeit weiß, wie man der Logik des Programms folgen kann. Es reicht meist aus, wenn der Autor beschreibt, wo man eine Funtkion findet und wie sie im groben funktioniert. die Tastendrucke und Klicks ergeben sich, da Blender in sich eigentlich sehr schlüssig ist. Es gibt auch noch einige youtube-Tutorials, ohne die ich es nur sehr schwer für möglich halte, sich durch das Buch zu kämpfen, aber nur mit Tutorials kann ich persönlich dann auch nicht.
Ich gebe die 3 Sterne nicht, weil ich das Buch für drei Sterne wert befinde, sondern weil es das derzeit einzige Buch ist, (das ich finden konnte) in dem man zumindest einige Screenshots sieht, die der aktuellen Standard-Benutzeroberfläche entsprechen. Und das ist schonmal sehr wichtig, weil man als Einsteiger sonst schlicht gar keine Chance hat. Wie man die Oberfläche anpassen kann, wird nämlich von Tutorialautoren häufig auf sehr stiefmütterliche Art behandelt oder so beschrieben, dass man ohne fundierte Kenntnisse des Programms auch hier nicht weiter kommt.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
Dieses Buch ist ein Beispiel dafür, wie man kurz vor Weihnachten mit alten Informationen Geld machen kann.

Neue Funktionen wie z.B. den Cycles Renderer oder B-Mesh werden hier nicht beschrieben - noch nicht einmal erwähnt.

Der Titel Blender 2.6 könnte auch durch 2.5 ersetzt werden.

Schade!!!
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
Ich hab mir dieses Buch gekauft, da ich damit Schmuck designen möchte. Dabei hab ich so gut wie keine Erfahrungen mit 3D-Software.
Leider ist dieses Buch auch überhaupt nicht dafür geeignet, den Einstieg zu schaffen.
Schon beim ersten Projekt bekommt man quasi eine "Arbeits-Anleitung" in textueller Form vorgesetzt. Dummerweise erhalte ich schon beim ersten Schritt nicht das, was der Autor wiederum in textueller Form beschreibt. Es gibt viel zu wenige grafische Hilfen im Buch, die zeigen, was man sehen sollte. Somit ist für mich fraglich, ob ich je über Seite 25 hinaus kommen werde.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
Für den Einstieg in Blender ist das Buch zwar prinzipiell geeignet, doch kommen viele Informationen viel zu knapp und das schlimmste ist, dass das Buch voller Fehler ist.

Was ich grauenhaft fand:
1. Der Autor hat vorwiegend JPEG-Screenshots in das Buch eingefügt. Deswegen kann man auf den Screenshots nahezu gar nichts erkennen, weil JPEG sogenannte Artefakte aufweist. Wenn der Autor tatsächlich so tief in der IT drin steckt, wie es auf dem Buchrücken steht, dann hätte er das wissen müssen.
2. Der Autor schreibt fast durchweg "orthografisch" obwohl es "orthogonal" heißt. Außerdem wird schon früh im Buch dem Leser gesagt er solle den orthogonalen Modus aktivieren, ohne überhaupt zu erklären was das ist und wie das geht. Das wird erst viel später im Buch erklärt.
3. Das Einstiegstutorial ist so wie es da steht nicht umsetzbar. Bevor ich das Buch las, hatte ich bereits ein kostenfreies Online-Tutorial durchgearbeitet (das ehrlich gesagt viel besser als das Buch war). An manchen Stellen fehlten einfach Erklärungen wie bestimmte Dinge gehen, die ich, ohne vorher das Online-Tutorial gemacht zu haben, nicht hätte wissen können.
4. An manchen Stellen im Buch ergeben Sätze einfach keinen Sinn. Der Autor hat beim Schreiben wohl einen Absatz geändert und dabei zu viel gelöscht oder so? Jedenfalls hat er das Buch ganz offensichtlich nicht kontrollgelesen.
5. Der besonders wichtige Teil der Animation wird nur angehaucht. Da wird, außer im Einstiegstutorial, nahezu gar nichts erklärt.
6. Der Titel "Einstieg in Blender 2.6" impliziert, dass es sich das Buch auf diese Version bezieht, aber das stimmt gar nicht. Es ist mehr allgemeines Bla-Bla.
7. Der Autor hat sich an manchen Stellen scheinbar die Aufgabe gesetzt alle Menüpunkte durchzukauen. Das füllt das Buch mit Informationen, die für Einsteiger überflüssig sind und das Lesen langweiliger machen.
8. Ein paar Sachen hat der Autor auch definitiv falsch erklärt. Zum Beispiel hat er behauptet, dass die Menüpunkte "Delete Faces" und "Delete only faces" genau das gleiche bewirken würden. Allein die Annahme ist schon unlogisch, da sich beide Menüpunkte im gleichen Menü befinden. Nur weil der Autor den Unterschied nicht kennt, heißt es noch lange nicht, dass es keinen gibt. So etwas hätte der Autor vorher besser recherchieren müssen.

So und nun mal ein paar Dinge, die gut waren:
1. Die Geschichte zu Blender ist gut erörtert.
2. Es werden einige interessante Zusatzprojekte wie "makehuman" angesprochen
3. Einige Techniken fürs UV-Mapping werden erklärt, z. B. wie man eine endlose Textur für Mauern macht und welche Probleme es da geben kann
4. Die grundlegenden Dinge werden alle irgendwie mal beleuchtet
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
Ich kann nun in den Grundzügen mit Blender umgehen - weil ich mir einige Tutorials im Internet durchgelesen habe, und das habe ich getan, weil das Buch nicht, aber auch absolut nichts an Wissen vermitteln kann.

Beispiele?

Man sieht einen Würfel von vorne. Nun selektiert man alle vier Ecken auf der linken Seite? Häh? Wenn ich den Würfel von vorne sehe, dann hat er nur zwei Ecken.

Wir klicken auf "Mirror" und der geöffnete Würfel wird gespiegelt. Äh ... noe. Nicht nachvollziehbar, wie daraus das Bild aus der Abbildung im Buch werden soll (sieht aus wie eine Hütte mit Schrägdach, und wie man das aus einem halben gespiegelten Würfel machen soll - keine Ahnung).

Wir benutzen das Loop and Cut Tool. Das kennen sie bereits. Äh .. nö ... das kam bis dahin nicht im Buch vor.

Kurz und gut: ich habe es gleich im ersten Konstruktionskapitel aufgegeben, das Buch weiterzulesen. Wenn man nicht einmal die einfachsten Sachen richtig erklärt bekommt ... und nun soll mir keiner sagen, dass es am Leser liegt: schriftliche Tutorials aus dem Internet sind sehr wohl verständlich.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Seite 20, Kapitel 2, Das erste Projekt - »... Blender steht in dem Ruf, schwer erlernbar zu sein ...«

Diese Buch verstärkt diese Aussage!

In diesem Kapitel sind schon so viele Fehler, Ungereimtheiten und schlechte Erklärungen, dass ich dieses Buch jetzt in die Tonne schmeißen werde.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Dieses Blender Buch ist der absolute Mist. Es ist nicht für Anfänger geeignet, weil der Autor absolut schlecht die einzelnen Schritte der Wahl- Modellierung erklärt. Diese können überhaupt nicht nachvollzogen werden! Das Buch ist das Geld nicht wert. Werde von diesem Autor kein Buch mehr kaufen. Ist ein Spinner.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Eine gute Anleitung für die Software Blender. Nicht immer ganz einfach zu verstehen, aber nachvollziehbar und logisch aufgebaut. Insgesamt empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
mehr davon wäre gut-

mir gefällt das thema, und der inhalt des buches...

ich bins zufrieden. und freue mich darüber.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Alles Super gelaufen, bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Würde dieses Teil immer wieder für diesen Kurs hier kaufen. Alles i.O..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden