Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen16
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
15
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. November 2013
Boris Lemmer versteht es durch seinen umgangssprachlichen Schreibstil und viele einfache (und auch lustige) Beispiele die komplexe Welt der Elementarteilchen auch für einen Nichtphysiker einfach und allgemein verständlich zu erklären. Dabei lockern kleine Anekdoten und Geschichten das Ganze immer wieder etwas auf und fördern ein flüssiges Lesen. Wiederholungen und Verweise zwischen den einzelnen Kapiteln und dem, was bislang schon erklärt wurde, verdeutlichen die Zusammenhänge und helfen beim Verständnis.
Für jemanden, der gerne noch mehr wissen und etwas tiefer in die Materie einsteigen möchte, gibt es immer wieder zusätzliche Infoboxen (sogenannte Schlauboxen), die die physikalischen Zusammenhänge erläutern und näher erklären. Man kann die Schlauboxen aber auch einfach überspringen und versteht trotzdem, wie es weitergeht. Zusätzlich gibt es QR-Codes, hinter denen sich Verlinkungen zu Internetseiten und vielen Videos verstecken. Die Videos veranschaulichen im Buch beschriebene Phänomene und liefern zusätzliche Erklärungen, so dass diese das Verständnis weiter fördern.
Inhaltlich werden Fragen beantwortet wie: Womit beschäftigt sich ein Teilchenphysiker? Was sind überhaupt Teilchen? Und was hat das Ganze mit dem CERN zu tun? Was für Experimente werden dort durchgeführt, wie sind sie aufgebaut und was untersucht man damit überhaupt?

Alles in allem ein tolles Buch für jeden, der ein wenig Interesse an (Teilchen)Physik hat und schon immer mal wissen wollte, was so am CERN passiert.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Eins vorneweg: Ich war nie der große Physik-Fan, habe es sogar zur 11. Klasse abgewählt. Doch jetzt sitz ich in der 11. Klasse und denke mir: Hätte ich dieses Buch vorher gelesen, hätte ich es nicht abgewählt!
Die Elementarteilchenphysik wird mit Humor sehr gut erklärt, sodass es auch interessierte Laien verstehen. Und wer nicht unbedingt die großen mathematischen Kentnisse hat, kein Problem, auch ohne die Formeln, die hier auch angegeben werden, erklärt Boris Lemmer alles ohne große Probleme.
Dank dieses Buches bin ich nun voll und ganz informiert über Elementarteilchen und allem drum und dran! :-) Ich kann dieses Buch wirklich jedem Interessierten ans Herz legen und mit bestem Gewissen weiterempfehlen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2013
... ein sehr spannendes und informatives Buch. Für mich die Gelegenheit, mein angestaubtes Wissen über den Aufbau von Atomen aufzufrischen. Man kommt doch sehr ins Staunen, welche Fortschritte die Forschung gerade in den letzten Jahren gemacht hat. Als im Fernsehen sehr verkürzt über die Entdeckung des Higgs Bosons berichtet wurde, wollte ich es genauer wissen. In diesem Buch wurde ich sehr ausführlich in die Welt der Teilchenphysik "entführt".
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Ich war schon von Herrn Lemmers Auftritt beim Science Slam begeistert. Somit war klar, dass ich unbedingt sein Buch lesen muss.
Der Aufbau des Buches ist sehr gut gewählt, der Leser wird Schritt für Schritt in die Thematik eingeführt. Man muss kaum Vorwissen mitbringen um das Buch lesen und verstehen zu können.
Des weiteren kann man während des Lesens entscheiden, ob man tiefer in die Materie einsteigen möchte und auch die Infoboxen liest , wo zum Beispiel Formeln erklärt werden oder ob man diese überspringt, was dem Leser keinen Nachteil verschafft.
Die lustigen Zeichnungen brachten mich oft zum schmunzeln, als Beispiele kann man hier den Affen auf einem Skateboard und die Ente im Honigteich nennen.
Des Weiteren gibt es eine Besonderheit in diesem Buch, die ich bisher in noch keinem anderen gesehen hatte – QR-Codes! Hinter diesen QR-Codes verstecken sich weiterführende Internetseiten oder Videos. Eine klasse Idee!

Es war nicht nur interessant dieses Buch zu lesen sondern hat auch wirklich Spaß gemacht.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Ich kann mich den vorherigen Meinungen nur anschließen. Boris Lemmer macht einem das Informieren über Teilchenphysik einfach, verständlich und man hat auch noch Spaß beim Lesen. Ich bin selbst kein absoluter Laie und habe mich an keiner Stelle gelangweilt. Durch die Infoboxen ist es einem immer möglich genauer in die Materie einzutauchen oder man lässt es bleiben und versteht den weiteren Text trotzdem ohne Probleme. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Mit seinem 10-minütigen Science-Slam Auftritt "Bis(s) ins Innere des Protons" ([...]) hat der Teilchenphysiker Boris Lemmer die Messlatte verdammt hochgelegt: Mit viel Witz und Tempo bringt er den Zuschauern die Welt der Teilchenphysik und die Arbeit am Teilchenbeschleuniger LHC nahe. Unbedingt anschauen! Diesen Vortrag bezeichnet er im Vorwort als Kurzfassung des vorliegenden Buches - damit beschreibt er sein Werk vollkommen treffend.

Das Buch "Bis(s) ins Innere des Protons" erläutert viele Phänomene, Probleme und Modelle der Teilchenphysik sowie vergangene und aktuelle Experimente (insbesondere an Teilchenbeschleunigern am CERN) zu diesem Thema. Dabei benutzt Lemmer lobenswert häufig Beispiele und Erläuterungen aus dem Alltag, um Phänomene begreiflich zu machen. Witzige Zeichnungen und Bilder helfen dem Leser, die Thesen zu verstehen. Vieles ist daher auch für Laien zu verstehen. Der insgesamt gute Gesamteindruck wird getrübt durch:

- Das Buch ist nicht durchweg für Laien verständlich. Ohne Rücksicht nutzt Lemmer auch mathematische Methoden wie Integration, Differentialgleichungen, Potenzreihenentwicklung oder die Rutherfordsche Streuformel. Das Verständnis dieser Dinge ist für ein Gesamtverständnis zwar nicht nötig, trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack. Das ist besonders schade, da es sich um "Ausrutscher" handelt - der Großteil der Erläuterungen ist tatsächlich absolut einfach und alltagsnah gehalten.

- Der Textsatz macht auf mich einen grauenhaften Eindruck. Auch die sehr unterhaltsamen und inhaltlich guten Bilder sind unscharf, klein und haben nur schwache Farben - sie wirken insgesamt unprofessionell. Wahrscheinlich trägt auch die Wahl des sehr dünnen Papiers seinen Teil dazu bei. Das Buch wirkt damit (von innen) nicht so einladend wie es heutzutage bei populärwissenschaftlicher Literatur üblich ist. Die Motive selbst (z.B. die Handpuppen auf dem Cover, aber auch viele schöne Karikaturen und Zeichnungen) sind eigentlich klasse! Übrigens: Das Coverbild wirkt vollkommen professionell. Warum nicht überall so?

Ich empfinde das Buch als Enttäuschung. Im Gegensatz zum grandiosen Vortrag - der die Basis des Buches bildet - bleibt das Buch weniger interessant und spricht den Leser aufgrund eines faden Textsatzes kaum an. Boris Lemmer schafft es zudem nicht konsequent, die Inhalte ohne Rückgriff auf höhere Mathematik und Physik zu erläutern. Das Lesen ist mühsam. So kann ich das Buch nur für Studenten und Interessierte mit Vorwissen empfehlen. Anders als der tolle Vortrag wird es jedoch keine Laien urplötzlich begeistern - dabei hätte genau das Boris Lemmers Ziel sein sollen! Insgesamt ist "Bis(s) ins Innere des Protons" trotzdem ein wissenschaftlich korrektes, gut "recherchiertes" und thematisch spannendes Buch!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Was haben Ü-Eier, Stofftiere und ein Gewürzregal mit Physik zu tun? Amüsant und anschaulich entführt Boris Lemmer in die große, weite Welt der Physik. Das Buch ist sehr verständlich geschrieben, leicht nachvollziehbar und auch ein Laie wird sich wohl das ein oder andere Grinsen nicht verkneifen können. Besonders positiv empfand ich die Modernität des Buches, da man mit Hilfe von QR-Codes weiteres, anschauliches Material bekommt. Dies macht das Lesen, Lernen und Verstehen nicht nur anschaulich, sondern vor allem abwechslungsreich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2014
Der Autor ist Doktorand bei CERN (Centre Europeenne de Recherche Nucleäre). In salopper Sprache gibt er einen Einführung in die Teilchenphysik nebst deren historischer Entwicklung, mit Schwerpunkt der Forschengen am CERN. Auch die Physik der Beschleuniger wird skizziert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
... wie dieses Buch?

Sehr verständlich und stellenweise auch sehr lustig formuliertes Buch.
Beim Lesen wünscht man sich, selbst ein Teilchenphysiker zu sein.

Daher absolut empfehlenswert, nicht nur für Nerds. ;-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2015
Beim Einführungskapitel dachte ich mir: Ohoh, das wird ja furchtbar. Physiker gehen also auch mal in die Kantine, die reden miteinander und haben Internet, das ist aber interessant ... (gähn)
Aber schon beim zweiten Kapitel war ich hellauf begeistert und das hat bis zum Schluss des Buches nicht mehr nachgelassen. Sehr verständlich werden da die Bausteine des Universums erklärt, wie und warum man sie gefunden hat und wie diese Teilchen miteinander agieren. Die Grafiken machen die Vorgänge auch für mich als Nicht-Physiker sehr anschaulich und selbst die Formeln sind nach der Erklärung nur noch halb so kryptisch. Nicht, dass ich sie in irgendeinerweise durchdenken könnte, aber man bekommt einen Hauch von einer Ahnung, was diese Teichenphysiker eigentlich den ganzen Tag machen. Es ist kein Buch, dass man so nebenbei wegliest, man muss schon mitdenken, sonst verliert man den Faden. Aber wer Spaß an Gedankenexperimenten hat, der sollte dieses Buch lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden