Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 OLED TVs designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
7
4,3 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:29,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. August 2013
Physik war für mich im Studium - wie für die meisten Biologen und auch Mediziner - ein Fach, durch dass man sich halt durchbeißen musste. Die Literatur dazu trocken und theoretisch, schienen mir die Inhalte wenig mit meinen biologischen Interessen zu tun zu haben. Schließlich ging es mir um das Lebendige! Hätte ich nur damals das Buch von Herrn Fritsche gehabt! Schon beim ersten Blättern bekommt man richtig Lust zu störbern und bleibt auch schnell bei so interessanten Erklärungen hängen, wie etwa ein MRT funktioniert oder elektrische Felder in der medizinischen Diagnostik genutzt werden. Alle Bereiche der Physik, selbst schwierigere Zusammenhänge, sind hier anschaulich und anwendungsbezogen für Studierende und Wissenschaftler der Biologie und Medizin erklärt und ansprechend aufgearbeitet. Physik = langweilig und schwierig? Nicht mit diesem Buch! So ist Physik interessant und macht Spaß! Absolute Empfehlung eines Biologen!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
Ein Buch für Physik-Abwähler, die während des Studiums doch wieder über Physik stolpern. Das Buch informiert über Tunneleffekt und Magnetismus ebenso wie über Strahlung und Hebelwirkung - klar strukturiert, mit vielen Abbildungen und in einer Sprache, die man auch als (akademischer!) Nichtphysiker versteht. Inhaltlich konzentriert sich der Autor pro Thema jeweils auf die Sachverhalte, die für Biologen und Mediziner relevant sind und beschreibt konkrete Anwendungsfälle. Auch die genau beschriebenen Lösungswege zu den Übungsaufgaben sind ausgesprochen hilfreich. Empfehlenswert.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Welcher Biologiestudent kennt es nicht...irgendwann rückt die unbeliebte Physikklausur immer näher und einem fällt auf, dass man doch noch nicht so ganz darauf vorbereitet ist. Um mich für die Klausur fit zu machen, wollte ich gerne ein Physikbuch, das anders ist als alle anderen und dieses habe ich mit "Physik für Biologen und Mediziner" von Olaf Frische gefunden.

Das Buch umfasst alle Themen, die in der Vorlesung behandelt wurden. Angefangen bei der Atomtheorie bis hin zur Thermodynamik. Meiner Meinung nach ist es sehr gut strukturiert. Jedes Thema beginnt mit einer kleinen Vorschau in der die biologische Relevanz erläutert wird, sodass man direkt eine Verbindung zu seinem eigentlichen Studienfach erhält. Erst dadurch wurde mir teilweise klar, welche Bedeutung die Physik auch in der Biologie hat. Viele Bilder und Zeichnungen veranschaulichen die im Text erläuterten physikalischen Themen, wodurch das Lernen vereinfacht wird. Zu jedem Thema gibt es ein paar Fragen (keine Sorge, die Lösungen stehen auch im Buch), die man lösen kann, um ein kleines Feedback zu erhalten, ob man auch alles richtig verstanden hat. Was mich echt begeistert ist das "Kastensystem", welches hier genutzt wird. Es gibt in den einzelnen Themen immer wieder mal Kästen mit den Titeln "Genauer betrachtet", "Hilfsmittel und Messgeräte" und meine Lieblingsrubrik "Köpfe und Ideen". Diese erlauben einen Blick über den Tellerrand der Biologie und Medizin hinaus, erklären unsere Arbeitsgeräte oder zeigen anhand von Beiträgen aktiver Forscher, wie biologische und medizinische Fragen mit Hilfe von physikalischen Mitteln bearbeitet werden können.

Insgesamt ist "Physik für Biologen und Mediziner" also ein wirklich verständliches und sehr anschaulich gestaltetes Buch, welches optimal für die Aufarbeitung der Vorlesungsinhalte geeignet ist. Für jeden Bio- und Medizinstudenten zu empfehlen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Mit seinem zweiten Lehrbuch, "Physik für Biologen und Mediziner", schafft es Olaf Fritsche erneut, grundlegende Prinzipien des Lebens anschaulich und interessant zu vermitteln. Das Buch behandelt die physikalischen Konzepte und Grundbegriffe, die jeder Biowissenschaftler beherrschen sollte. Dabei handelt es sich nicht einfach um ein Physikbuch für Nebenfächler, das ab und zu ein paar Beispiele aus der Biologie/Medizin anführt, sondern es wird gezeigt, dass Physik in wirklich allen Lebensprozessen steckt. Damit beseitigt der Autor die Grenze zwischen diesen beiden Disziplinen, die in der Natur ohnehin nicht existiert.
Dank gelungener Abbildungen, verständlicher Sprache und interessanter Infoboxen will man das Buch gar nicht mehr weglegen.
Olaf Fritsche versteht es meisterlich, die Faszination für die Physik hinter dem Phänomen "Leben" zu wecken.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2016
Auf den ersten Blick hat mich dieses Buch sehr angesprochen, da es die Physik in unkonventioneller Weise und mit vielen schönen Abbildungen und Beispielen aus der Biologie darstellt. Doch je mehr ich gelesen habe, desto größer war meine Ernüchterung: Das Buch enthält einfach zu viele Fehler.

Beispiele:
S. 109, Abb. 6.5.: Die Brechung der Lichtstrahlen ist falsch dargestellt - der oberen Strahl sieht aus, als ob er am (nicht eingezeichneten) Lot reflektiert würde. Es müsste aber eine Brechung "zum Lot hin sein". Der untere Strahl wird hingegen als gar nicht gebrochen dargestellt, obwohl es sich hier NICHT um den Mittelpunktstrahl einer Linse handelt. Da er nicht senkrecht auf die Grenzfläche fällt, müsste er gebrochen werden.
S. 133, oben rechts: Hier ist die Formel für die Bahngeschwindigkeit bei einer Kreisbewegung falsch. So, wie es hier steht, wären ja Geschwindigkeit und Radiusvektor parallel zueinander.
S. 147, Abbildung 8.4: Wenn hier der Gleichgewichtszustand, wie beim Hebelgesetz üblich, zeichnerisch dargestellt werden soll, muss beim zweiarmigen Hebel (oberen Abbildungsteil) der grüne Pfeil entgegengesetzt orientiert sein.
S. 149: Hier werde der Druck mit einem Großbuchstaben "P" eingeführt, weiter hinten (z. B. auf S. 246, Gleichung 11.43) wird aber - wie in der Physik üblich! - ein kleines "p" verwendet.
S. 161f: In den Gleichungen 8.35, 8.36 und 8.38 wird durch einen Vektor dividiert. Eine solche Operation ist nicht definiert.
S. 162, Gleichung 8.39 und 8.40: Hier fehlen im Mittelteil die Betragsstriche.
S. 165, Abbildung oben rechts: Die roten Peile sind mit "Druck" beschriftet, tatsächlich sind es aber die vom Druck verursachten Kräfte ("Druckkräfte"), denn ein Druck ist kein Vektor (wie im Text auch richtig dargestellt).
S. 247: In den Beziehungen 11.45 und 11.46 rächt sich, dass der Autor für eine Temperatur in Kelvin und in °C den gleichen Buchstaben verwendet - so, wie die Formeln hier stehen, stimmen sie nicht. Außerdem steht dort: "Die Poisson-Gleichungen behandeln adiabatische Zustandsänderungen, die ohne Wärmeaustausch mit der Umgebung ablaufen, bei denen also T konstant ist." Eine Adiabate ist aber keine Isotherme! Wäre T hier konstant, so würde aus den Poisson-Gleichungen folgen, dass p und V ebenfalls konstant wären.

So ziehen sich zahlreiche kleine und große Fehler durch das Buch, die den Lernprozess unnötig erschweren. Das Buch hat aber Potential, denn die Darstellung der Physik ist tatsächlich "frisch und ansprechend". Deshalb gebe ich immerhin noch drei Sterne - verbunden mit der Hoffnung, dass die Fehler in der nächsten Auflage korrigiert werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Das Buch ist sehr ansprechend aufgebaut, es gibt viele farbige Abbildungen und die Seiten sind sehr übersichtlich gestaltet. Dies verleitet einen direkt beim ersten Durchblättern zum Lesen.Insgesamt ist das Buch sehr anwendungsbezogen, d.h. dass alle physikalischen Phänomene auf biologische Systeme bezogen erklärt werden. Es werden viele anschauliche Beispiele gegeben, die erläutern, wofür man bestimmte physikalische Gesetzmäßigkeiten braucht. Dadurch werden die sonst eher trockenen physikalischen Formeln mit lebendigem Inhalt gefüllt.
Weiterhin gibt es zwischendurch immer wieder Übungsaufgaben, die am Ende eines Kapitels sehr detailliert und mit leicht verständlichen Lösungen erklärt werden.

Man sollte jedoch beachten, dass dieses Buch kein Nachschlagewerk ist und die Themen eher oberflächlich behandelt werden. Daher eignet es sich vor allem als „Bettlektüre“, da es wirklich interessant geschrieben ist, oder als Einstieg, der den ersten Bezug zur Materie erleichtert und gleichzeitig die Grundlagen erklärt. Für detailliertere Informationen sollte dagegen zusätzlich auf andere Bücher zurückgegriffen werden.

Insgesamt ein sehr gutes Buch, das physikalische Themen anschaulich, auf biologische Vorgänge bezogen und vor allem leicht verständlich aufbereitet.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2013
Ein bestimmtes Grundwissen ist bei Biologen und Medizinern bereits vorhanden. Was die Beschreibungen und die Erklärungen in diesem Buch teils überflüssig macht und sie an der ein oder anderen Stelle viel zu wenig ins Detail gehen lässt.
Nett anzuschauen, da bunte Bilder, aber dann doch eher für die Oberstufe geeignet. Als Master oder Doktorand ist mehr Wissen nötig.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden