Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen8
4,1 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2012
Ich habe mir dieses Buch in der Hoffnung gekauft, eine gute Übersicht eben auch in deutscher Sprache zu ergattern. Dass sich dahinter ein haupsächlich systematisierender Ansatz verbirgt, sei er molekular oder anders, hätte ich mir allerdings gerade bei diesem Buchtitel nicht träumen lassen. So sind auch von 518 Buchseiten 131 Seiten dem Thema Paläontologie gewidmet, so dass man fast schon von Etikettenschwindel sprechen könnte. Ich hätte das Buch jedenfalls nicht unter diesem Titel veröffentlicht, da Mechanismen suggeriert, nicht aber breit diskutiert werden. Die Bücher von Zravy, Storch & Mihulka (2009) Evolution, ein Lese-Lehrbuch und Futuyama (2007) Evolution - Das Original mit Übersetzungshilfen bieten deutlich funktionalere Ansätze jenseits der ewigen Kategorisierungen darüber, was es eben alles so gibt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2007
Die Neuauflage der "Evolutionsbiologie" von Storch, Welsch, Wink ist erschienen; da werden Erinnerungen wach - zunächst an das kleine Vorläuferbüchlein "Evolution" von Remane, Storch, Welsch, das in meinem Geburtsjahr 1973 erschienen ist und aus dessen 6. Aufl. (1989) ich einst mein Abiturwissen aufpolierte. - Kein Vergleich zu der jetzigen 2. Aufl. der "Evolutionsbiologie", die als farbige Neuerscheinung die "Vorgänger" deutlich in den Schatten stellt. Zu meiner Schulzeit hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich an den Hintergründen zur Entstehung der neuen Evolutionsbiologie einmal persönlich würde teilhaben dürfen! Die anregenden, interessanten Diskussionen in munterer Runde unter madagassischen Sukkulenten als Raumschmuck im Hause des Autors Prof. Dr. Volker Storch, die den Entstehungsprozess der "Evolutionsbiologie" begleiteten, bleiben unvergessliche Erinnerungen. Von dem nun vorliegenden Opus profitieren heute meine eigenen Schüler sowie Fachkollegen; mir hilft es z. B. als Nachschlagewerk bei der Vorbereitung meines Biologieunterrichts, meine Schüler nutzen es gewinnbringend zur Vorbereitung von Referaten oder Facharbeiten (wie übrigens auch viele weitere Werke aus der Feder Storch/Welsch).

Diese gelungene, farbige Neuauflage weckt durch ihre noch ansprechendere Neugestaltung mit vielen Farbabbildungen und durch den hohen Alltagsbezug (oft als Exkurse in speziellen Kästen hervorgehoben) schon beim Durchblättern Lesefieber. Möge dieses breit angelegte, wohlrecherchierte Grundlagenwerk, das alle wichtigen Aspekte der Evolutionsbiologie fachlich fundiert und gut verständlich präsentiert, nicht nur in Fach- und Studentenkreisen , sondern weit darüber hinaus seinen wohlverdienten Anklang finden.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2007
Wichtiger denn je ist das wissenschaftlich fundierte und diaktisch anschaulich vermittelte Sachwissen über die verschiedenen Facetten der mordernen Evolutionsbiologie, die auch heute einem ständigen Wandel unterliegen. Diese Herausforderung meistern die Autoren Storch, Welsch und Wink auch in der neuen Auflage der Evolutionsbiologie mit Auszeichnung. Alle wichtigen Aspekte werden durch aktuelle Forschungsergebnisse untermauert und erklärt, besonders hilfreich ist in diesem interdisziplinären Feld auch die knappe, verständliche Darstellung der eingesetzten Methoden. Besonders gekonnt werden die Verbindungen zwischen Struktur und Funktion, von der molekularen Grundlage bis zur Merkmalsausprägung aufgezeigt. Ebenfalls schätzen werden die LeserInnen die zahlreichen Exkurse, in denen oft Beispiele aus der Evolutionsforschung dargestellt werden. Ein ganz besonderes Vergnügen bei der Lektüre dieses Buches ist die Anbindung der evolutionsbiologischen Erkenntnisse an aktuelle Themen und den Bezug zur realen Welt, der auf den ersten Blick so wenig mit Biologie oder Evolution zu hat. Dass dieser erste Blick täuscht, darüber klärt das Autorenteam anhand zahlreicher Beispiele auf - und verführt zum genaueren Hinschauen, wo auch immer wir uns bewegen. Sehr kritisch diskutieren die Autoren die Auswirkungen auf die menschlichen Aktivitäten auf die Vielfalt des Lebens und der Artendiversität. Die zahlreichen Abbildungen machen das Buch zusätzlich zum optischen Genuss.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2007
Die drei Autoren haben mit der 2. Auflage ihrer "Evolutionsbiologie" ein hoch interessantes, klar strukturiertes Buch vorgelegt, das durch seine durchgehend farbige Gestaltung deutlich an Lesbarkeit gewonnen hat. Gegliedert ist die riesige Fülle an Information in fünf Einheiten -- Geschichte der Evolutionsbiologie, Organismenentfaltung, Mechansimen der Evolution,molekulare Evolutionsforschung und Evolution des Menschen --, die auf dem aktuellen Stand der Forschung abgehandelt werden. Ein echtes Lesevergnügen! Für die nächste Auflage würde ich mir nur wünschen, dass dem Thema "Kreationismus" mehr Platz eingeräumt wird -- die Diskussion darüber wird auch bei uns sicherlich noch zunehmen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2007
Dieses Buch erfüllt in keiner Weise die Erwartungen, die man ein Buch über Evolutionsbiologie haben kann. Jedes Thema wird nur kurz angerissen und dann ohne wirklichen Wissenszuwachs wieder fallen gelassen. Die Exkurse zum Thema Molekularer Evolution sind sicherlich gut gemeint, werden in jedem Genetikbuch aber wesentlich besser dargestellt und verschwenden nur Platz im vorliegenden Buch. Dagegen werden die Mechanismen und Formen der Evolution nur am Rande einmal genannt, wenn überhaupt, und dann vergessen. Konkrete Beispiele sind Mangelware. Der aus der Schule bekannte Begriff der "adaptiven Radiation" z.B. fällt nicht einmal! Thesen wie Kimuras "neutrale Selektion" werden genannt, aber nicht erklärt. Warum dann nennen? Die Abschnitte selber sind von Molekularbiologen für Molekularbiologen geschrieben und entsprechend für einen interessierten Laien nicht wirklich zugänglich. Damit einher geht, dass bestimmte Begriffe wie "Selektionskoeffizent" bekannt sind, denn sie werden nicht erklärt.
Aber das ärgerlichste ist, dass das Sachregister häufig auf falsche Seiten verweist. Ein Artikel soll auf Seite 282 stehen, nur ist dieses eine leere Seite zwischen zwei Kapiteln, die nebenbei auch mit dem Thema nicht im entferntesten etwas zu tun haben.
Alles in allem: Für Verehrer von Storch und Welsch geeigent, für andere nervig!
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2007
Endlich ist das langersehnte Werk erschienen! Diese Evolution spiegelt die grosse, umfangreiche Fachkompetenz der Autoren wider. Molekularbiologische Abläufe werden genauso verständlich dargestellt, wie die Entstehung und der Verlauf von Eiszeiten. Die Abbildungen sind sehr liebevoll gestaltet; diesmal ganz überwiegend in Farbe. Wenn man sich einen interessanten, umfassenden Überblick über die Evolution verschaffen möchte, ist dieses Buch auf jeden Fall zu empfehlen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2007
Die Neuauflage der Evolutionsbiologie liest sich wie ein guter Roman über: Interessant, spannend, man kann gar nicht mehr aufhören. Viele Verknüpfungen zu anderen Sachgebieten der Biologie aktualisieren dies "alte" Thema ungemein.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2007
Alleine schon die Autorenschaft bürgt für Kompetenz und beste Machart. Ein sehr spamnnendes und vielschichtiges Buch mit Breite und Tiefe. Es ist spannend zu lesen und ich benutze es als Nachschlagewerk. Bei meiner Arbeit auf den Gebieten Systematik, Taxonomie und molekulare Phylogenie war es bereits sehr hilfreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

39,95 €
34,99 €