Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbar
Aus eigener Erfahrung als Doktorand: das Buch ist unverzichtbar, um bereits vor Beginn bzw. zu Anfang der inhaltlichen Arbeit eine Struktur - sowohl für das Werk, als auch für die Vorgehensweise- anzulegen, die einem später viel Zeit und vor allem Fehler und das gefährliche "Verzetteln" erspart. Das Buch ist dabei geradlinig und unkompliziert, so dass...
Veröffentlicht am 25. April 2009 von S. Händel

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhalt interessant, aber mühsam zu lesen
Das Buch enthält zweifelsohne sehr hilfreiches Grundlagenwissen zum erfolgreichen Forschen. Die Wissenschaftstheorie chronologisch im Bezug auf ein Forschungsvorhaben aufzurollen, ist ein sehr guter Ansatz. Allerdings wird vieles umständlicher erklärt als nötig, und viele Inhalte wiederholen sich immer wieder. Dasselbe Buch um alle Redundanzen...
Veröffentlicht am 2. Februar 2012 von Governator


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbar, 25. April 2009
Aus eigener Erfahrung als Doktorand: das Buch ist unverzichtbar, um bereits vor Beginn bzw. zu Anfang der inhaltlichen Arbeit eine Struktur - sowohl für das Werk, als auch für die Vorgehensweise- anzulegen, die einem später viel Zeit und vor allem Fehler und das gefährliche "Verzetteln" erspart. Das Buch ist dabei geradlinig und unkompliziert, so dass es mit Recht als "Leitfaden" bezeichnet werden kann. Das 6-stufige "Haus der Wissenschaft" ist v.a. mit vielen praktischen Beispielen aus erfolgreichen Promotionsvorhaben versehen und deckt auch die wichtigen Aspekte der empirischen Arbeit anwendungsorientiert und mit Fokus auf Relevanz für den Doktoranden ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhalt interessant, aber mühsam zu lesen, 2. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Erfolgreich Forschen: Ein Leitfaden für Bachelor-, Master-Studierende und Doktoranden (Springer-Lehrbuch) (German Edition) (Taschenbuch)
Das Buch enthält zweifelsohne sehr hilfreiches Grundlagenwissen zum erfolgreichen Forschen. Die Wissenschaftstheorie chronologisch im Bezug auf ein Forschungsvorhaben aufzurollen, ist ein sehr guter Ansatz. Allerdings wird vieles umständlicher erklärt als nötig, und viele Inhalte wiederholen sich immer wieder. Dasselbe Buch um alle Redundanzen gekürzt und in einen einfacheren Stil übersetzt wäre nur halb so dick und dann ein tadelloser Leitfaden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier wird forschen groß geschrieben, 22. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Erfolgreich Forschen: Ein Leitfaden für Bachelor-, Master-Studierende und Doktoranden (Springer-Lehrbuch) (German Edition) (Taschenbuch)
Wer zum ersten Mal eigenständig eine größere wissenschaftliche Arbeit verfassen muss, dem wird schnell bewusst, dass die Methode ,Schauen wir mal, dann sehen wir schon' kaum zum gewünschten Ziel führt. Vielmehr ist es erforderlich, sich schon zu Beginn sowie im Verlauf der Arbeit konkrete Gedanken über das Thema, über die Vorgehensweise und das angestrebte Ziel zu machen, also zum was, wie und warum. Doch wie macht man das?

Eine fundierte Antwort darauf liefert dieses Buch, das man geradezu als Kompendium zum wissenschaftlichen Arbeiten bezeichnen könnte. Schon der Titel deutet es an: Hier wird das Verb forschen groß geschrieben, und auch im Buch wird das Thema Forschung in großer Breite und Tiefe behandelt. Auf rund 350 Seiten beleuchtet der Autor detailliert, wie wissenschaftlicher Erkenntnisgewinn überhaupt erreicht wird, worauf bei der Hypothesengenerierung, der Datenerhebung und der Datenauswertung zu achten ist, welchen Ansprüchen die Ergebnisse genügen müssen, usw. usw.

Gleich zu Beginn bemerkt er dazu sehr treffend, dass Wissenschaft kein Buch mit sieben Siegeln ist. Wie er in den anschließenden Kapiteln darlegt, liegt ihr ganz im Gegenteil ein Fahrplan mit klaren Regeln zugrunde, zu dessen wesentlichen Aspekten die Transparenz und Nachvollziehbarkeit des Forschungsansatzes und die Belastbarkeit und Übertragbarkeit der Ergebnisse zählen. Das heißt aber keineswegs, dass wissenschaftliches Arbeiten leicht ist. Auch das wird beim Lesen des Werkes schnell deutlich, denn das Buch ist mit hohem Anspruch geschrieben und verlangt daher eine intensive Beschäftigung mit den Inhalten, wenn man Gewinn aus ihm ziehen will. Das liegt unter anderem daran, dass der Autor sehr theorieorientiert schreibt und die wissenschaftstheoretische Terminologie nicht unbedingt zum Allgemeingut der universitären Ausbildung gehört. Aus diesem Grund halte ich auch den Untertitel, der das Buch als Leitfaden für Bachelor bis hin zu Doktoranden empfiehlt, für etwas weit gegriffen. Ich glaube, man würde viele Bachelor-Studierende überfordern, wenn man von ihnen erwartete, dass sie sich intensiv mit den im Buch behandelten wissenschaftstheoretischen Hintergründen auseinandersetzen. Auf der anderen Seite würde ich jedem Doktoranden dringend ans Herz legen dieses Buch zu lesen, denn einer der Ansprüche an eine Dissertation ist, dass die Arbeit auf einem soliden wissenschaftstheoretischen Fundament steht und einem klar definierten, stringenten Forschungsleitfaden folgt. Und genau den stellt der Autor in seinem Buch umfassend und prägnant dar. Er stützt sich dabei zwar auf Beispiele aus seiner eigenen Disziplin, der Betriebswirtschaftslehre, doch lassen sich die daraus folgenden Richtlinien durchaus auf andere Wissenschaften übertragen. Aus eben diesem Grund kann man das Buch fast schon als Pflichtlektüre für fortgeschrittene Akademiker bezeichnen.

Übrigens gibt es zu dem Buch auch ein Forum im Web, das dem Erfahrungsaustausch und der Diskussion mit dem Autor dienen soll. Leider wird dieses Forum bislang jedoch nur von Spammern benutzt. Ich würde mir wünschen, dass Autor und Verlag diesen Müll entfernen. Den Wert des Buches schmälert dies aber in keiner Weise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Transparentes Nachschlagewerk, 14. Dezember 2009
Von 
M. Stache (Lübeck) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ob Bachelorarbeit, Masterthesis oder Dissertation - jeder Student stellt sich wohl zu Beginn seiner wissenschaftlichen Arbeit folgende Fragen: Wie plane und strukturiere ich meine Arbeit? Wie entwickle und formuliere ich aussagekräftige wissenschaftliche Hypothesen? Und worauf ist bei der Datenerhebung zur Hypothesenprüfung zu achten? Antworten gibt dieses übersichtliche Buch! Wie der Titel zutreffend formuliert - mit diesem Buch steht dem erfolgreichen Forschen nichts mehr Im Wege. Von einer prägnanten Darstellung relevanter wissenschaftstheorischer Grundlagen bis zu einem klar durchgliederten Fahrplan für das eigene Forschungsvorhaben enthält dieses Nachschlagewerk alles, was für die eigene wissenschaftliche Arbeit wichtig ist. Dabei ist es zugleich aufs Wesentliche konzentriert und verschwendet keine wertvolle Zeit während der eigenen Arbeit. Ich verwende dieses Buch zur Zeit für meine Dissertation und habe auf dem Markt noch kein vergleichbares Kompendium gefunden. Sehr hilfreich sind insbesondere auch die zahlreichen Verweise zwischen den Kapiteln und die anschaulichen Beispiele, mit denen der Leser durch das Haus der Wissenschaft geführt wird. Als unentbehrlicher Begleiter ist diese Forschungsfibel meiner Meinung nach eine der besten Investitionen ins Studium.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen