Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wegweiser zum persönlichen Glück
"Glücklich durch Selbstverwirklichung" - diese Überschrift des ersten Buchteils gibt die Marschrichtung der Autorin vor: Sie stellt die These auf, dass ein Mensch umso glücklich ist, je eher er seine Fähigkeiten und Talente im (Berufs)Leben verwirklichen kann. Aber wer wissen will, wie er sich selbst verwirklichen kann, der muss zunächst einmal...
Veröffentlicht am 4. Februar 2010 von H. Bender

versus
201 von 218 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hatte mir mehr versprochen
Ganz so überschwänglich wie die meister Vor-Rezensenten möchte ich dieses Buch nun doch nicht bewerten. Zunächst fällt auf, dass der Ansatz sehr berufszentriert ist. Fragen nach Verwirklichung persönlicher Ziele, Lebensgestaltung und Berufung lassen sich aber keineswegs auf die berufliche Seite allein reduzieren. Hilfreich kann der...
Veröffentlicht am 9. September 2007 von Dr. Dominik Burghardt


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wegweiser zum persönlichen Glück, 4. Februar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich - wer will ich sein? Ein Arbeitsbuch zur Selbstanalyse und Zukunftsgestaltung (Broschiert)
"Glücklich durch Selbstverwirklichung" - diese Überschrift des ersten Buchteils gibt die Marschrichtung der Autorin vor: Sie stellt die These auf, dass ein Mensch umso glücklich ist, je eher er seine Fähigkeiten und Talente im (Berufs)Leben verwirklichen kann. Aber wer wissen will, wie er sich selbst verwirklichen kann, der muss zunächst einmal herausfinden: "Wer bin ich - und wer will ich sein" (womit wir wieder beim Buchtitel sind).

Drei Stärken zeichnen dieses Buch nach meiner Meinung aus:

1. Die Tests - so auch der große Persönlichkeitstest zu Beginn des Buches - kommen ohne psychologisches Fachchinesisch aus. Hier stehen Aussagen wie "Von anderen abhängig zu sein, bereitet mir Unbehagen" oder "Ich suche gerne aktiv neue Erfahrungen". Man kann fünf Grade ankreuzen, inwieweit man der Aussage zustimmt (oder nicht). Also Tests, die man recht natürlich absolvieren kann.

2. Der Aufbau des Buches ist logisch und schlüssig. Es geht los mit der Innenwelt (Persönlichkeitstest, Motive, Werte, Orientierung), während der zweite Teil sich mit der Umsetzung und dem Alltag befasst (Effizienz, Mit Kritik umgehen, Misserfolge überstehen usw.). Das heißt, man lernt zunächst über seine Wünsche dazu - und dann darüber, wie man sie verwirklichen kann.

3. Das Buch geht über Tests hinaus. Es erläutert psychologische Hintergründe, zum Beispiel was Selbstwirksamkeit ist und wie man sie ausbaut.

Kurzum: Ein Buch, das ich gerne jedem empfehle, der etwas über sich selbst lernen möchte. Allen, denen es um die berufliche Entwicklung geht, kann das ausgezeichnete Karriereberatung: Menschen wirksam im Beruf unterstützen als weiterführende Lektüre an Herz legen, die Wege zur Umsetzung von Berufswünschen weist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


139 von 148 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Leser, nicht sich selbst in den Vordergrund gestellt, 10. Mai 2004
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Wer mehr über sich wissen will, muss Zeit investieren. Ob das nun für lange Gespräche mit offenen Freunden, mit Therapeuten oder mit Büchern wie diesem geschieht. Durchlesen genügt definitiv nicht. Die Autorin nennt ihr Buch im Untertitel denn auch Arbeitsbuch, gibt aber wie fast niemand keine Angaben über den ungefähren Zeiteinsatz. Der Aufwand ist lohnend, aber beträchtlich. Zu wissen, was die eigene Geschichte geprägt hat, ist heute wesentlich wichtiger als früher. Denn wenn der Lebensweg nicht mehr vorgezeichnet ist, die Welt immer mehr Möglichkeiten anbietet und viele Wege zum Ziel führen, nehmen die Entscheidungen immer mehr zu. Und darum geht es schliesslich bei solchen Ratgebern: Grundlagen für Entscheidungen schaffen.
Die Autorin verheddert sich nicht unnötig in akademischen Theorien, sondern garniert die zahlreichen Tests und Übungen bloss mit dem Allernotwendigsten. Das hebt ihr Buch klar von anderen Werken mit ähnlichem Ziel ab. Lisa Krelhaus möchte ihrer Leserschaft nicht vermitteln, was sie alles weiss, sondern was die Leser über sich wissen können. Dabei stellt sie den von ihr entwickelten Persönlichkeitstest an den Beginn dieser individuellen Entdeckungsreise. Nach dieser ersten Einschätzung leitet uns die Autorin in überschaubaren Etappen auf das Feld, auf dem wir unsere Stärken und Schwächen ausmachen können. Danach geht es um die Entwicklung von Visionen, Zielen und Teilzielen.
Im psychologischen Werkzeugkasten finden wir alles, was wir für die spannende Reise zum eigenen Ich brauchen. Es ist nicht einfach die x-te Kopie der Kopie, sondern eine systematische Sammlung von Übungsanleitungen, die aus der eigenen Praxisarbeit stammen. Toll gemacht und sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Ratgeber nicht nur, aber auch zur beruflichen (Neu-)Orientierung, 18. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich - wer will ich sein? Ein Arbeitsbuch zur Selbstanalyse und Zukunftsgestaltung (Broschiert)
Auch wenn dieses Buch nicht ausschließlich dafür geschrieben wurde, um Hilfestellungen bei beruflichen (Neu-)Orientierungen zu geben - dann müsste im Titel ja stehen: WAS will ich sein - richtet es sich dennoch vor allem am Menschen, die sich beruflich etablieren bzw. verändern wollen. Das ist auch kein Wunder, schließlich leitet die Autorin ein Büro für Personal- und Unternehmensentwicklung. Und es gibt wahrscheinlich nicht wenige, die davon träumen, ihr Privatleben und ihre beruflichen Aktivitäten noch einmal in neue Richtungen zu lenken. Welche strategischen Überlegungen man dazu vorab anstellen sollte, versucht die Autorin in ihrem Buch zu zeigen.

Als hilfreich erweisen sich dabei ihre unkomplizierte Schreibweise und die zitierten Beispiele, die wohl jeder so oder ähnlich schon selbst erlebt hat: Frust im Studium oder am Arbeitsplatz, lange gehegte, aber unerfüllte Träume, Selbstzweifel etc. Die Autorin versucht nun, ihre LeserInnen mit Hilfe von Tests und Übungen dazu zu bringen, sich der eigenen Werte, Stärken und Wünsche genau bewusst zu werden, um darauf aufbauend die zukünftigen Lebensziele planen zu können. Wie die vorangehenden Bewertungen zeigen, ist eine solche Selbstanalyse allerdings nicht jedermanns Sache. Wenn man sich in seiner augenblicklichen Situation jedoch unwohl fühlt und sich dringend Veränderungen wünscht, kann es einen Versuch wert sein, den Anregungen der Autorin zu folgen - zumal der Preis des Buches dem kaum entgegenstehen dürfte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


201 von 218 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hatte mir mehr versprochen, 9. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich - wer will ich sein? Ein Arbeitsbuch zur Selbstanalyse und Zukunftsgestaltung (Broschiert)
Ganz so überschwänglich wie die meister Vor-Rezensenten möchte ich dieses Buch nun doch nicht bewerten. Zunächst fällt auf, dass der Ansatz sehr berufszentriert ist. Fragen nach Verwirklichung persönlicher Ziele, Lebensgestaltung und Berufung lassen sich aber keineswegs auf die berufliche Seite allein reduzieren. Hilfreich kann der ausführliche
Persönlichkeitstest sein, wenngleich auch hier anzumerken ist, dass viele der Fragen sehr ambivalent sind. Ein Beispiel: "Mich auf Neues einzulassen fällt mir sehr schwer." Oder: "Ich suche aktiv die Nähe zu anderen." Beide Fragen, wie auch viele andere des Tests, lassen sich von den meisten Menschen wohl kaum pauschal bewerten. Auf manches Neue lässt man sich in der Regel sehr gern ein, auf anderes überhaupt nicht. Ebenso verhält es sich mit der aktiven Suche nach Nähe anderer Menschen.
Problematischer ist der Werte-Test. Manche der erfragten Werte ähneln sich sehr bzw bedingen einander (z.B. Fairness, Verlässlichkeit, Menschlichkeit, Freundschaft), viele andere fehlen (z.B. Familiensinn, Glaube, Kreativität, Ordnungssinn). Ähnlich ist es bei der Kompetenz-checkliste, die wiederum sehr stark aufs Berufliche fokussiert ist.
Sicherlich regt das Buch zu einer ernsthaften Auseinandersetzung mit sich selbst an, fruchtbar kann dies jedoch wohl nur dann werden, wenn man über den Rahmen des Buches hinausdenkt.
Ein ausgesprochener Patzer scheint mit im Schlussteil "Effizienz" das Kapitel über "Misserfolg" zu sein. Im behandelten Beispiel hält ein junger Angestellter in seinem Betrieb eine Präsentation vor dem Vorstand, erhält allerdings kein Feedback. Seltsamerweise wird die einfachste Lösung - den Vorstand mal von sich aus zu fragen, wie das präsentierte Konzept den war - von Frau Krelhaus überhaupt nicht in Erwägung gezogen. Stattdessen kommen Behauptungen wie: "Der Vorstand ... (ist)nicht überzeugt, das steht leider fest." (S. 190). Nein, gar nichts steht fest, aber die Lösung der Autorin geht offensichtlich in die Richtung "selbst schuld", d.h. die Ursache muss beim Angestellten selbst liegen, und "um das Konzept abzurunden und damit von der Präsentation überzeugt sein zu können, hätte er ... vielleicht noch eine Nacht durcharbeiten müssen." (193).
Prost Mahlzeit. Das nächste Buch sollte vielleicht heißen "Strategien gegen Born-out und Worcaholismus".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hilfreisches Buch.. gut zu lesen, 5. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich - wer will ich sein? Ein Arbeitsbuch zur Selbstanalyse und Zukunftsgestaltung (Broschiert)
Das Buch ist leicht zu lesen , gut zu verstehen.
Gibt Schritt für Schritt Anleitung sich die eingenen Fähigkeiten, Stärken und Bedürfnisse zu erkennen.
Sehr rational geschrieben. Ein Stern Abzug weil mir ein wenig die emotionale Seite fehlte. Aber auf jeden Fall weiterzuemfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gutes Arbeits- und Erhellungsbuch, 19. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich - wer will ich sein? Ein Arbeitsbuch zur Selbstanalyse und Zukunftsgestaltung (Broschiert)
Die Tests führten mich sehr schnell in meine Tiefe. Und ich war verblüfft mal klar vor Augen zu haben, was mich ausmacht, motiviert, was ich brauche. Einfach im Bearbeiten der Tests und nachspüren in Ruhe. Macht sehr viel Spaß mit diesem Buch zu arbeiten. Ich finde es außerdem sehr hilfreich, die allgemeinen Prinzipien zu verstehen. Und, dass Klarheit gewinnen über die eigene Persönlichkeit auch ohne andere möglich ist. Um einfach besser entscheiden zu können, was will ich, warum und wo will ich hin. Ich bin begeistert! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mehr über sich erfahren, 5. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich - wer will ich sein? Ein Arbeitsbuch zur Selbstanalyse und Zukunftsgestaltung (Broschiert)
Dieses Buch hilft sehr dabei mehr über sich zu erfahren. Es steigert das Selbstbewusstsein (durch das Herausfinden der eigenen Stärken) und man macht sich viele Gedanken über sich und seine Zukunft.
Der Persönlichkeitstest hat mir nicht so gut gefallen, denn das Ergebnis hat nicht so gut zu mir gepasst. Aber durch die Fragen (und auch durch die Erklärung der Auswertung) denkt man wieder über sich selbst nach und versucht sich selbst einzuschätzen.
Und entgegen der Meinung anderer, finde ich nicht, dass es hier hauptsächlich um berufliche Ziele geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hilfreich, 21. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich - wer will ich sein? Ein Arbeitsbuch zur Selbstanalyse und Zukunftsgestaltung (Broschiert)
Ich habe dieses Buch als Geschenk gekauft. Die betreffende Person emfand das Arbeitsbuch als sehr hilfreich und hat durch die zahlreichen Tests Dinge über sich herausgefunden, auf die er niemals an sich selbst hätte entdeckt. Das Ganze ist auch nicht mühsam durchzuführen.

Das Buch ist allerdings auch nicht allzu besonders, sondern ist ein ganz normales Selbsthilfebuch. Wie hilfreich ein solches ist, hängt immer vom Leser selbst ab!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


134 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum ich dieses Buch jedem empfehlen kann..., 29. März 2004
Um das Buch von Lisa Krelhaus treffend rezensieren zu können, möchte ich an einem ganz konkreten Beispiel verdeutlichen, wie dieses Buch mein Leben verändert hat.
In meiner Vergangenheit habe ich oft persönliche Grenzen erfahren müssen, weil ich meine Fähigkeiten falsch eingeschätzt habe:
Zu Beginn meiner Schullaufbahn habe mehrere Jahre lang die Möglichkeit von meinen Lehrern eingeräumt bekommen, meine Schulzeit um ein Jahr zu verkürzen. Diese Möglichkeit wurde von meinen Eltern nicht wahrgenommen, weil ich aufgrund der frühen Einschulung und dem damit verbundenen Altersunterschied zu meinen Mitschülern sowieso Anschlussschwierigkeiten hatte.
In den folgenden Jahren meiner Schulzeit bin ich unregelmäßig in den Unterricht gegangen, habe mich dann auch selten an diesem beteiligt und erst recht nicht vor- oder nachbereitet. Gleichzeitig ging ich jedes Jahr davon aus, als intelligenter Schüler dies auch nicht zu müssen.
In konsequenter Einhaltung dieser Ansicht habe ich meine 13-jährige Schulzeit mit mittelmäßiger Leistung beendet und mir selbst daraufhin mangelnde Intelligenz vorgeworfen.
Mit dem Buch „Wer bin ich - wer will ich sein" habe ich zum ersten Mal den Tatsachen ins Auge gesehen und meine Persönlichkeit analysiert. Im Ergebnis einiger Persönlichkeitstests sowie anregender Darstellungen zur Selbstanalyse stellte sich mein Problem folgendermaßen dar:
Die erfolgreichen Erfahrungen zu Beginn meiner Schulzeit haben mir Anlass gegeben, meine Fähigkeiten zu überschätzen. In der Folgezeit habe ich meine Bemühungen so weit eingestellt, dass erste Rückschläge nicht lange auf sich gewartet haben. Daraufhin habe ich mir selbst eingeredet, dass ich jederzeit wieder gute Ergebnisse erzielen könnte, wenn ich mich anstrengen würde. Vielmehr haben mir aber nach und nach immer mehr Grundlagen gefehlt. Wenn ich dann mal zwei Tage vor einer Klausur durchgehend gelernt hatte und nicht den gewünschten Erfolg erzielen konnte, hat mein Selbstbewusstsein nachgelassen; ich hatte Angst vor der Niederlage bekommen. Aus diesem Kreislauf konnte ich mich während meiner Zeit in der Schule nicht mehr befreien, erst mit der nach der Aufnahme meines Jurastudiums konnte ich wieder Erfolge erzielen.
Ich habe mir folglich unbewusst selbst im Wege gestanden, aus Angst vor der Enttäuschung So sagte schon Maximilian Eichbaum: „Mancher unterschätzt seine Leistungen, weil er seine Fähigkeiten überschätzt".
Das Buch „Wer bin ich - wer will ich sein" von Lisa Krelhaus hat mir geholfen, eine realistische Selbsteinschätzung vorzunehmen. Im Ergebnis einer effektiven Persönlichkeitsentwicklung konnte ich nicht nur meine Leistung steigern, sondern habe auch aus den Fehlern meiner Vergangenheit gelernt und bin somit darauf vorbereitet, auf welche Aspekte meiner Persönlichkeit ich in Zukunft besonders Acht geben muss: Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


89 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr empfehlenswertes Buch, 17. Mai 2004
Von Ein Kunde
Klar, die Frage „Wer bin ich - wer will ich sein?" habe ich mir in der Vergangenheit schon mal gestellt. Doch ernsthaft beantwortet hatte ich sie mir bisher nicht. Zum einen fehlte mir der Mut, Missstände in meinem Leben anzugehen, zum anderen fehlte es mir aber auch schlichtweg an einer systematischen Vorgehensweise.
Das Buch von Lisa Krelhaus hat mich Schritt für Schritt bei der Identifizierung jener Lebensvision unterstützt, die mich wirklich glücklich macht. Systematisch habe ich mich bei der Bearbeitung des Buches mit meinen Motiven, meinen Stärken und Schwächen, und letztlich der Umsetzungsplanung meiner neu entdeckten (oder bisher ignorierten) Lebensziele auseinandergesetzt.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der eine praktische Anleitung zur Reflexion über das eigene „Ich" sucht. Das Buch ist lebensnah, verständlich und verzichtet auf jegliches esoterisches Gedankengut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wer bin ich - wer will ich sein? Ein Arbeitsbuch zur Selbstanalyse und Zukunftsgestaltung
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen