wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen14
4,0 von 5 Sternen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:12,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2013
Unser Alltag ist durchsetzt von Problemlawinen und Menschen, die vor zu vielen Problemen das eigentliche Leben nicht mehr sehen. Auch ich bin ständig in Versuchung abzugleiten, wehre mich aber mit aller Kraft dagegen.

Die Negativflut von Nachrichten und Menschen, die nur ihre Probleme sehen, ich fühle mich oft erdrückt. Man muss sich von Zeit zu Zeit, nein, besser regelmäßig befreien davon und wieder durchatmen. Z.B. mit solchen Büchern, die den Blick dauf das Wesentliche wieder öffnen. Ich lese immer mal wieder darin.
0Kommentar10 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 29. November 2010
Der Autor geht davon aus alle Menschen haben die Chance sich vom eigentlichen des Lebens ergreifen zu lassen. Das heißt gelebte Zeit zur erlebten Zeit zu machen; nicht zu tun was "man" so tut, sich nicht von irgendwas oder irgendwem leben zu lassen sondern höchstpersönlich zu leben.
Lebenskunst ist dabei auch Behinderung, Krankheit, Schmerzen und Leiden nicht als Defizite zu betrachten; das Alter freudig zu erwarten, im Bewußtsein des Todes die Lust am Leben intensiv zu spüren und entschieden zu sein einzigartiges Leben zu leben. (Seite 52/53)

Ein christlich geprägtes Buch auch mit einigen Reflektionen zur griechischen Philosophie.
Die Gestaltung jeder Textseite mit schönen Schwarz-Weiß Fotos fand ich gelungen.

Inhaltsübersicht:
Gott ist Mensch geworden;
Muße zwecklos aber sinnvoll;
aufnahmebereit für das Schöne der Welt;
Gottesdienst eine Stunde vor Gott;
Zweckfrei aber höchst sinnvoll vor Gott;
Lebenslust ist angesagt;
Zeit ist kostbarer als Geld;
eine Ahnung von Ewigkeit;
Zeit zum Ausstieg;
das Wesentliche im Leben;
Ewigkeit hat keinen Preis;
Liebe gibt dem Leben einen Sinn;
Gott ist die Liebe;
die Gewissheit einer letzten Erfüllung;
Christ durch Begegnungen;
Lust am christlichen Leben;
intensive Besinnung auf das Wesentliche;
man kann lernen das Schweigen auszuhalten;
Vorahnung des Heils;
die Beziehung von Heilung und Heil;
Lust ist immer sinnlich;
ausgedachter Sinn ist kein Sinn;
der Lust am Leben trauen;
die Chance einzigartig zu leben;
Glück das Lächeln eines Kindes;
das Glück als Geschenk der Muße;
Wahrheit ist unermesslich;
Handeln mit der Lust am Guten;
Einverständnis, mit der Welt im Ganzen.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Das Leben mal gelassener sehen, raus aus dem Trott und schmunzelnd das Eigene betrachten - sehr gelungen.
Die Gliederung erlaubt, die Kapitel einzeln zu lesen und zu verarbeiten. Auch gerne gelesene Abschnitte kann man mittendrin abrufen.
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2015
Manfred Lütz ist Theologe und Psychiater und Leiter einer psychiatrischen Klinik - Grund genug, um über ernste Dinge zu schreiben. Doch das würden nur Fachleute lesen. Lütz wendet sich ganz allgemein an interessierte Leser, und das tut er mit einer Mischung aus Heiterkeit und Witz, sodass die Lektüre unterhaltsam ist. Dadurch erreicht er ein größeres Publikum. Allerdings sind seine Lebensweisheiten nicht immer originell, manches könnte genau so gut in den üblichen Ratgeberbüchern stehen. Im Gegensatz zu seinem Buch:" Irre - wir behandeln die Falschen" das selbst für Fachleute manches Überraschende bringt, ist in diesem nicht viel neues zu erfahren. Aber man liest es doch gern und schmunzelnd.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 18. November 2010
... Das ist Lebenslust, Glück und Gesundheit." S. 62f

"Lebensfreude" solle er das Buch nennen, so hatten ihm viele geraten. Manfred Lütz findet jedoch, dass geistige Freude nicht ausreicht. Er liebt die sinnliche Lust und hat an dem Titel LEBENSLUST festgehalten.

Bemerkenswert die Gestaltung: am oberen Rand befindet sich jeweils ein Schwarz-Weiß-Bild, welches über die gesamte Doppelseite geht. Es sind Aufnahmen aus der Natur: vor allem Gewässer, Wellen, Bäume, Berge, hin und wieder sind auch Menschen darauf zu sehen.

Die Schrift ist lesefreundlich, nicht so klein gedruckt wie sonst üblich. In hellgrauer Farbe, größer als der Text, findet der Leser wesentliche Aussagen: Der Lust am Leben trauen, Gott ist die Liebe, und ähnliches.

Womit wir bei der Tatsache sind, dass es sich um ein christlich geprägtes Buch handelt. Christlich geprägt insofern, als dass der Autor zum Beispiel die Beziehung zwischen dem Christentum und der Lust erläutert. Die Religion habe keine Berührungsängste mit der Erotik.

Der Text ist durchsetzt mit Zitaten von alten und neueren Philosophen, Heiligen und anderen Personen: Platon, Friedrich Nietzsche, Ernst Bloch, Gabriel Marcel und andere bedeutende Menschen kommen zu Wort oder werden erwähnt.

Die Kunst spielt eine Rolle: der Isenheimer Altar von Matthias Grünewald, der auch im neuen Buch von Lukas Hartmann vorkommt. Was dort nicht erwähnt wird (oder habe ich es überlesen?) ist die Tatsache, dass der Altar einst in einem Antoniterkrankenhaus hing. Im Krankensaal an der Stirnwand. Und alle Krankenbetten waren auf dieses Bild ausgerichtet, so schreibt es Manfred Lütz auf Seite 44. Heil und Heilung dicht beieinander.

Die Wirklichkeit wird hinterfragt. Manchmal findet Manfred Lütz recht deutlich Worte: Bloß ausgedachter Sinn ist kein Sinn, sondern Unsinn (S. 48). Die Esoterikwelle findet ganz offensichtlich nicht seine Zustimmung.

Ein aufbauendes, christlich geprägtes Buch mit vielen schönen Gedanken.
Empfehlenswert!
0Kommentar25 von 30 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Der erste Teil ist in gewohnter, leichter Lütz-Manier geschrieben. Der zweite Teil (eigentlich die beiden letzten Drittel) läßt aufhorchen, ist etwas schwerer zu lesen und zwingt anschließend zum Nachdenken.

Das ist keine Spaßlektüre mehr, sondern satte Lebens(er)kenntnis. Wer es annehmen kann gewinnt!
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2014
Genau richtig zur Adventszeit, ein sehr wertvolles und überwiegend gut zu lesendes Buch, dass uns auf Zeit und Lebenslust hinweist.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2016
Ich habe über Manfred Lütz gelesen und dies bewog mich, ein Buch von ihm zu bestellen. Die Lieferung kam in der Zeit an, als eine meiner Freundinnen sehr unlustige Zeit durchmachte. Ich blätterte kurz darin und spontan entschied ich, es meiner Freundin zu schenken. Sie hat sich herzlich bedankt dafür und ich hoffe, es hat seinen Dienst erwiesen und ich bin glücklich, dass es in die richtigen Hände geraten ist. Meine Freundin ist sehr gebildet und feinfühlig.
Regiola Brugger
Autorin von Fasten-Wandern zu mehr Lebensfreude im Oesch Verlag
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2010
Ein wertvolles Buch, das man nicht in einem durchlesen sollte, sondern sich immer wieder mal ein Kapitel gönnen.
Für Menschen, die das Leben lieben und es genießen wollen - aber nicht als oberflächliche Gaudi, sondern mit Freude am Sein und an der Verantwortung.
Ein Buch wider den Zeit(un)geist der Fungesellschaft und deren asketischen Puritaner.
Es macht wirklich Freude und Lust zum Leben.
0Kommentar12 von 18 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
weil ich den Autor schätze - habe schon einiges gelesen und das ist der Grunde es weiter zu empfehlen. sehr gut
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden