Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (29)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Zeugnis für das Wirken der Gnade Gottes
Auf 272 Seiten schildert Dario Pizzano in seinem Buch "exzess. Meine zwei Leben" den Prozess seiner Bekehrung zu Gott und der Annahme des katholischen Glaubens. Pizzano war ein Musik- und Eventmanager in der Nähe von Göttingen. Trotz äußerer Erfolge wurde die Not in seinem Herzen immer größer; auch durch Alkohol, Sex und Drogen konnte er...
Veröffentlicht am 18. Oktober 2010 von Dr. Josef Spindelböck

versus
1 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zäh & Enttäuschend
Ich fasse mich kurz: Der Titel und der kurze Einblick vorab versprechen Interessantes. Das Buch ist in 2 Teile aufgeteilt, die sich als "Früher in meiner schlimmen Zeit" und "Heute, da ich ein neuer Mensch bin" beschreiben lassen.

Ersteres ist relativ interessant, leider sind die Gedanken in meinen Augen ein bißchen zu detailliert beschrieben. Manche...
Veröffentlicht am 5. Juni 2011 von 3P2S


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Zeugnis für das Wirken der Gnade Gottes, 18. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Auf 272 Seiten schildert Dario Pizzano in seinem Buch "exzess. Meine zwei Leben" den Prozess seiner Bekehrung zu Gott und der Annahme des katholischen Glaubens. Pizzano war ein Musik- und Eventmanager in der Nähe von Göttingen. Trotz äußerer Erfolge wurde die Not in seinem Herzen immer größer; auch durch Alkohol, Sex und Drogen konnte er sich nicht weiter betäuben, sodass er eines Tages erkannte: Mit seinen eigenen Kräften ist er am Ende.

Auf unerwartete Weise holte ihn Gott selber heraus aus dem Dunkel, das er existenziell gleichsam als Vorhof der Hölle erlebt hatte: Mit einem Male begriff er die Gegenwart des ihn vorbehaltlos liebenden Gottes, und er beschloss ihm sein künftiges Leben anzuvertrauen. "Als ich Gott erkannte, wurde ich Mensch." (183)

Verschiedene Personen halfen ihm dabei; unter anderem zeigte ihm ein Priester, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nicht mehr ausüben konnte, den Weg zu Gott auf. Auch eine große Lebensbeichte konnte Dario Pizzano ablegen: "Gott zeigte sich mir in Wahrheit als der wahre Vergeber und Versöhner. Gott ist tatsächlich der barmherzige Vater, der mich ohne alle Bedingung annimmt und mir alle Schuld verzeiht, so dass sie wirklich aus der Welt ist." (255)

Dario hat inzwischen eine gute Frau gefunden, die er vor kurzem geheiratet hat, und will mit Gottes Hilfe den guten Weg weitergehen. Das Buch ist ein echtes Glaubenszeugnis und wird Glaubende und Suchende in seiner Offenheit und Ehrlichkeit zugleich berühren.

Es fehlt übrigens auch der Humor nicht, z.B. "Auf einer der hinteren Bänke knie ich nieder. Das mit dem Knien klappt ehrlich gesagt nicht so gut; ich hab schließlich noch keine Hornhaut an den katholischen Stellen." (219)

Der Rezensent meint, es ist angebracht, Gott für dieses Wunder der Gnade zu danken und - im Gegensatz zu einer vorschnellen Heiligsprechung, die immer mit Gefahren verbunden ist - besonders für Dario Pizzano und seine Familie zu beten, damit er den guten Weg mit immer größerer Freude und Zuversicht gehen kann und viele andere zu Gott hinzuführen vermag!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie Gott jemanden total verändern kann, 27. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Tod,Tod,Tod!
Was kommt danach?
Die Angst davor versucht Pizzano mit mehr oder weniger legalen Mitteln zu betäuben!
Heute kann er aber nach einer schonungslos ehrlichen Rückschau sagen: GOTT HAT MICH GERETTET!

Das Buch beschreibt sein Leben bis zu seinem persönlichen Damaskuserlebnis,aus dem er wie einst Paulus geläutert hervorgeht!

Das Buch zeigt auf, das es nie zu spät ist umzukehren und ist daher für alle Suchenden ein guter Wegweiser in eine vielleicht bessere Zukunft!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer Angst - bis das Licht kam, 28. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Ich bekam es von guten Bekannten in die Hand gedrückt - das Buch eXzess" von Dario Pizzano.

Und obwohl sich auf meinem Nachttisch noch diverse andere ungelesene Lektüre stapelt, blieb ich nach dem ersten Hineinschnuppern in diese Autobiographie auch bei ihr hängen. Und hatte sie nach kurzer Zeit durchgelesen.

Die Geschichte des kleinen Jungen, der extrem unter Ängsten und der zerrütteten Beziehung seiner leiblichen Eltern leidet, berührt mich. Die Bewunderung seines Vaters, der aus Italien kommend, in Deutschland aus nichts" ein grosses Restaurant entstehen lässt, prägt viele Jahre sein Leben. So will er auch werden.
Aber da ist die Einsamkeit, die ihn immer wieder zerreist. Keiner sieht ihn, wie er wirklich ist. Keiner nimmt sich die Zeit, bei ihm tiefer einzusteigen. Dario lernt, nach aussen perfekt zu schauspielern, der coolen Jungen - später Mann - zu geben.

Mit 13 Jahren zieht er zu seinem Vater, obwohl der ihn nicht gebrauchen kann. Aber der Teenager setzt sich durch, bleibt in einer eigenen Wohnung, die bald zum Partytreffpunkt wird. Alkohol, später Drogen, bestimmt von nun an für Jahre sein Leben. Für die Schule bekommt er nach zig Fehlstunden und Rausschmiss doch noch eine zweite Chance, die er nutzt. Die Ausbildung zum Industriekaufmann folgt. Danach legt er Platten auf, wird Clubchef und erfolgreicher Eventmanager. Aber fast immer unter Strom, angetrieben vom Wunsch, die Anerkennung seines Vaters irgendwann doch noch zu bekommen, auf der Flucht vor zunehmenden Todesängsten werden die Drogen immer härter und seine Frauenbeziehungen immer kürzer.

Und dann kommt diese Gottesbegegnung, die sein Leben total auf den Kopf stellt. So intensiv, so tiefgreifend. Und zum ersten Mal im Leben wird er angenommen, so, wie er ist. Fühlt sich verstanden und geliebt. Und legt in Folge bei einem Priester eine Lebensbeichte ab, die ihn unwahrscheinlich erleichtert. Es wird noch viel Zeit vergehen, bis er sein Leben aufgearbeitet hat. Eine Hilfe dabei ist, dieses Buch zu schreiben.

Es ist ehrlich, brutal offen, erschreckend klar für Leute, die kaum oder keine Drogenerfahrungen haben. Aber es ist auch literarisch spannend geschrieben: Der Wechsel zwischen Gegenwart und Rückblenden lässt einem das Buch nicht aus der Hand legen. Mich haben auch seine Freunde fasziniert, die in verschiedenen Lebensphasen tapfer zu ihm gehalten haben, ihn hindurch trugen, ihn auffingen.
Besonders berührt aber hat mich zum Schluss der Brief an seinen Vater - demütig und doch klar, um Vergebung bittend und doch... aber das muss man selber lesen!
Andreas Meissner
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Blick in die Abgründe unserer Gesellschaft..., 13. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Ein kleiner Junge, der von den furchtbaren Streitereien der Eltern, von ihrer Trennung, von immer neuen "Vätern" traumatisiert wird - ein 13jähriger Jugendlicher, der von zuhause abhaut und eine eigene Wohnung nimmt, und der in Diskos, Drogen und Sex das Abendteuer sucht und findet - ein junger Mann, der als erfolgreicher Event Manager jahrelang "auf der Überholspur" lebt - und ein immer noch junger Mann, dem Gott begegnet, der seinen Traum vom Leben ganz neu findet und diesen Traum in seinem Alltag umsetzt...

Dario Pizzano erzählt seine Lebensgeschichte so spannend, so offen, so schonungslos gegenüber sich selbst, dass es einen erschüttert. Das Buch hat mir Einblicke in Abgründe unserer Gesellschaft gegeben, die mir als bürgerlichem Menschen verborgen waren. Es hat mir wichtige Aspekte meines eigenen Lebens gezeigt, die ich übersehen oder verdrängt hatte. Und es hat mir Mut gemacht: Jeder kann sein Leben ändern und es so leben, wie Gott es geträumt hat.

Andreas SchwaderlappExzess: Meine zwei Leben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begegnung mit Gott, 6. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Viele Menschen bekommen den Glauben mit in die Wiege gelegt. Solche Menschen haben das Glück, gewissermaßen in den Glaubens-Zaubertrank" gefallen zu sein. Bei anderen schlägt Gott buchstäblich aus heiterem Himmel ein. Wie das geht, beschreibt Dario Pizzano in seinem Buch Exzess - Meine zwei Leben". Nervlich und psychisch am Ende spricht er auf einer Autofahrt im Jahr 2005 den Satz vor sich hin: Mein Gott, ich kann einfach nicht mehr". Was dann passiert, beschreibt der damals 31jährige so: Da geschieht es. Ich fühle, das JEMAND diesen Satz hört. Ich pralle zurück. Bin wie geschlagen. Körper, Seele, Geist - alles zugleich wird berührt. Ich zittere. Was ist das? Hilfe! Werde ich verrückt? Nein. Es ist keine Einbildung. Es ist wahr. Liebe, unfassbare Liebe durchdringt mich."

Von da an ist nichts, wie es war im Leben des Dario Pizzano. Völlig überwältigt vertraut sich der Deutsch-Italiener den ersten Menschen an, die er trifft. Heute bin ich Gott begegnet" bringt er hervor. Bis zu diesem Tag hatte Dario Pizzano mit Gott oder Kirche nicht viel zu tun. Als Eventmanager und Geschäftsführer mehrerer Clubs war sein bisheriges Leben alles andere als lichtdurchflutet. Auf eine schwierige Kindheit bei getrennten Eltern, die kaum Zeit für ihn hatten, folgte ein Leben, in dem er stets seine eigene Angst betäubte - mit Exzessen. Mit Drogen, Alkohol, Frauengeschichten und allem, was dazu gehört. Schonungslos offen beschreibt Pizzano diese Zeit. In einigen Phasen habe er quasi permanent die Alkoholflasche an der Kehle" gehabt und oft - statt echte Freundschaften zu schließen - Ecstasy, LSD und Opium näher kennen gelernt". Glücklich ist er bei all dem nicht geworden. Immer wieder erlebt er Abstürze. Einmal durchfährt es den Autor mitten auf einer abartigen" Party wie ein Blitz: Ich bin (...) zum Kotzen".

Dario Pizzano schreibt, wie er spricht. Mit kräftiger und authentischer Sprache beschreibt er die Abstürze und Glücksmomente seines Lebens - und wendet sich direkt an seine damaligen Weggefährten: Ich bin einfach Christ geworden. (Christ, wohlgemerkt, nicht Heiliger. Bis dahin ist es noch eine lange Strecke.) Hmm. Ihr wisst selbst, wie ich früher drauf war, wie gerne ich über das lästerte, was auch nur nach Religion roch. Ihr habt ein Recht zu fragen: Und nun steht er gleich auf den Papst? Wäre das nicht auch mit Tantra gegangen? Oder mit tibetanischem Buddhismus? Warum gleich sowas Abgefahrenes? Habe ich mich auch gefragt. Aber vielleicht interessiert Euch die Geschichte ja."

Diese Geschichte ist wirklich interessant. Sie führt aus dem tiefsten Sumpf in die Liebe Gottes. Vom Beziehungskurzarbeiter" vor den Traualtar. Von der Piste zum Papst. Von bunten Pillen in ein buntes Leben. Und die Art, in der Dario Pizzano sie schreibt, ist mitreißend. Er trägt sein Herz auf der Zunge und verbirgt nichts - keinen Absturz aber auch keinen Deut von der Freude und der Liebe, die ihm sein neues Leben mit Gott schenkt. Genau diese schonungslose Ehrlichkeit macht den besonderen Reiz von Exzess" aus. Das Buch ist ungehobelt, rauh und auf jeder Seite echt. Glatte Geschichten findet man woanders. Eine, die von den Socken reißt, jedoch in diesem Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und ungeschnörkelt ehrlich. Ein tolles Buch!, 19. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Eine Geschichte, die das Leben schreibt.
Fesselnd und ehrlich schreibt der Autor über Höhen und Tiefen in seinem Leben.
Dieses Buch berührt und lässt zum Nachdenken anregen.
Kurz gesagt: einfach nur unbedingt lesenwert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender und extremer Weg zu Gott, 29. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Wie bereits ein anderer Rezensent bemerkte, habe auch ich das Buch nicht gelesen, sondern fast in einer Nacht verschlungen. Nur die letzten 70 Seiten waren erst am nächsten Morgen dran.

Diese wahre Geschichte zog mich vor allem deshalb so in den Bann, weil sie in Teilen meiner eigenen so ähnelte. Sicherlich nicht in der Intensität und den Extremen, aber vom Grundsatz her konnte sich schon das gleiche Muster erkennen lassen. Deshalb möchte ich dieses Buch nicht nur Depressiven und deren Angehörigen ans Herz legen, sondern vor allem auch all denen, die nachvollziehen möchten, wie es einem in solch einer Situation ergeht und was Depressive fühlen bzw. eben nicht fühlen. Denn Dario Pizzano nimmt einen so lebendig mit in seine Erlebnisse, dass zumindest ich nach dem Lesen einiger Passagen dachte: ok, das brauche ich nicht mehr live auszuprobieren (z.B. die Schilderung seiner LSD-Erfahrung)!

Was mich aber noch viel mehr faszinierte ist die Tatsache, dass es auch heute noch, in dieser doch so gottlos scheinenden Zeit, diese Wandlung vom Saulus zum Paulus gibt. Damit werden die scheinbar "alten und verstaubten" Geschichten der Bibel lebendig und aktuell. Und auch wenn nicht jeder das Gleiche erlebt wie Dario Pizzano, so gibt es doch die Hoffnung, dass auch die anderen Bibelgeschichten für andere Menschen auf der Suche nach dem Sinn des Lebens zu einem Schlüsselerlebnis werden können. Wie sagte unser Papst Benedikt XVI. einmal so schön: "Es gibt so viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt." Dario Pizzano hat seinen Weg hochspannend und absolut lesenswert erzählt... die anderen Wege muss bzw. darf jeder für sich selbst finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jesus, 15. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Einfach unverzichtbar für einen jeden Menschen, der sich von Gott verlassen fühlt, keine Hoffnung für sein Leben spürt. Dario bringt einem beim Lesen seiner Geschichte Gott näher, als manche dies durch zu viel Bla Bla je tun könnten.
Mich hat dieses Buch sehr zum Nachdenken gebracht über mein derzeitiges Leben, meine Beziehung zu Gott. Wo stehe ich eigentlich?
Also wer mal seine Seele richtig spüren will, sollte sich dieses Buch unbedingt anschaffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Leben verstehen....., 29. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Das Buch von Dario hat mich sehr berührt und nachdenklich gestimmt. Vor allem hat mich das Buch auch in der Zeit beschäftigt, in der ich nicht darin gelesen habe. Das ist für mich ein deutliches Zeichen, dass es ein sehr gutes Buch ist. Beim Lesen durchlebt man diesen furchtbaren Schmerz, die Traurigkeit und die Angst von Dario. Es ist sehr verständlich, sehr emotional, sehr offen und voller Hingabe geschrieben.
Ich möchte auch meine Anerkennung an Dario loswerden, dass er dieses Buch über sein Leben veröffentlicht hat. Es gehört sicher sehr viel Mut dazu. Meinen Respekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Wegweiser zur Wahrheit, 19. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Exzess: Meine zwei Leben (Gebundene Ausgabe)
Diese Lebensgeschichte ist ein Wegweiser.
Für Menschen, die in dieser häufig unmenschlichen Konsumgesellschaft den Sinn und das Ziel des Lebens aus dem Blick verloren haben. Für Jene, die durch Burn-out oder Depression ganz unten sind und nicht wissen wohin.
Mit seiner Geschichte öffnet der Autor ein Fenster von der dunklen Seite hin zum Licht.
Er ist diesen Weg selber gegangen. Von der dunklen Hoffnungslosigkeit, einem Leben in Angst und Sinnlosigkeit durch das Fenster hin zum Licht, dem anderem Leben mit Gott und in Gott.
Genau das regt an, das eigene Leben einmal genauer zu betrachten.
Vielleicht findet der ein oder andere Leser seinen eigenen Weg zur Wahrheit?!
Ein authentisch geschriebenes Buch.
Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Exzess: Meine zwei Leben
Exzess: Meine zwei Leben von Dario Pizzano (Gebundene Ausgabe - 11. März 2010)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen