Kundenrezensionen

4
4,3 von 5 Sternen
Praxisbuch DBT: Strategien der Dialektisch-Behavioralen Therapie
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:39,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. September 2013
Kelly Körner, eine enge Mitarbeiterin von Marsha Linehan, ergänzt mit diesem Buch die vorhandene Literatur auch im deutschsprachigen Raum um ein sehr praxisorientiertes Werk.
Im ersten Kapitel beschreibt sie Borderline-Persönlichkeitsstörung als Störung der Emotionsregulation. Die DBT und biosoziale Theorie werden in ihren Grundzügen dargestellt. Die von Marsha Linehan herausgestellten dialektischen Dilemmata: ‚Emotionale Vulnerabilität vs Selbstinvalidierung‘, ‚Aktive Passivität vs scheinbare Kompetenz‘, ‚permanente Krise vs unterdrücktes Trauern‘ werden vorgestellt und diskutiert. Kelly Körner gibt einen Überblick über wichtige dialektische Strategien, Veränderungsstrategien und über die verschiedenen Therapiephasen. Auch die Beschreibung der Grundannahmen über die Patienten und der Commitmentstrategien, die insbesondere zu Beginn einer Behandlung zum Tragen kommen, werden im Überblick beschrieben.
Das zweite Kapitel ist der Behandlungsplanung gewidmet. Anhand von Fallbeispielen zeigt Kelly Körner, wie effizient Kettenanalysen zur genauen Diagnostik und Therapieplanung eingesetzt werden können. Das Erstellen von Kettenanalysen wird anhand von Fallbeispielen gezeigt. Dieses Kapitel hat mir besonders gut gefallen, da Kettenanalysen im deutschsprachigen Raum nicht selten unterschätzt werden.
Im dritten Kapitel stellt Kelly Körner die, in der DBT angewandten, Veränderungs- und Commitmentstrategien auch in Fallbeispielen noch einmal vertieft dar. Auch die Besprechung der Wochen- und Skillsprotokolle kommt nicht zu kurz.
Im vierten Kapitel werden die sechs Validierungsstrategien, die Marsha Linehan, beschrieben hat, in ihrer Anwendung und ihren Konsequenzen vertieft und auch anhand von Fallbeispielen dargestellt. Kelly Körner zeigt in diesem Kapitel, dass sie Meisterin der Validierung ist. Einzig die Darstellung der Validierungsstrategie Nr. 6 (radikale Echtheit) hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht.
Im fünften Kapitel stellt Kelly Körner die dialektischen Strategien vertieft vor. Anhand vieler Fallbeispiele demonstriert sie, wie Veränderungen durch dialektische Strategien und eine dialektische Haltung erreicht werden können und die Patienten sich gleichwohl verstanden fühlen.
Das sechste Kapitel ist dem Optimieren der Patient-Therapeut-Interaktion gewidmet. Anhand von Fallbeispielen zeigt Kelly Körner, wie man sich in der Therapie schnell orientieren und auf die Therapieziele zubewegen kann. Kelly Körner zeigt, wie man Verhaltensweisen, die Patienten in der Sitzung zeigen, aufgreifen kann und in einen Zusammenhang zu Situationen, die außerhalb der Therapiesitzung geschehen, bringen kann. In vielen Beispielen zeigt sie, wann es wichtig ist, die geplante Hierarchie der in der Sitzung zu besprechenden Inhalte kritisch zu hinterfragen und gegebenenfalls zu verändern.
Im siebten und letzten Kapitel stellt sie dar, dass DBT eine Teamtherapie ist und dass die Patienten von einem Team und weniger von einem Einzeltherapeuten behandelt werden. Regeln und typische Schwierigkeiten werden anhand von Fallbeispielen dargestellt und diskutiert.
Fazit: Sehr lesenswertes und sehr praxisorientiertes Buch. Der DBT-Beginner findet einen guten Einstieg und Überblick über DBT, der Fortgeschrittene viele praktische Anregungen und neue Metaphern. Das Buch ist auch geeignet als Nachschlagwerk, in dem man immer mal wieder nachblättern kann. Ich selbst habe es mit großem Gewinn gelesen und empfehle es deshalb gerne weiter.
Hans Gunia
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2013
... diese Balance im Blick zu haben, will der Titel erfahrenen Theraputinnen und Therapeuten anhand der ausdifferenzierten Schule der dialektisch-behavioralen Therapie (DBT) nahe bringen. Dazu wird neben theoretischen Grundlagen in gesonderten Kapitel u.a. auf die Grundstrategien der Veränderung und der Akzeptanz sowie auf deren Synthese eingegangen. Kernstrategien wie bspw. der Kettenanalyse, Validierungsprinzipien, Diary Card und der dialektischen therapeutischen Haltung werden an Fallbeispielen sehr anschaulich demonstriert. Dazu sind teilweise mehrseitige Transkripte aus Therapie abgedruckt und kommentiert. Leider wird die eigentlich gut gedachte Praxisorientierung des Leitfadens dann doch hier und da zu konkret auf das Fallbeispiel bezogen, der Theorieteil ist dann jedoch wieder sehr abstrakt und DBT-immanent teilweise philosophisch-spirituell, so dass manchmal das nütziche, "mittlere Auflösungsniveau" fehlt. So wären bspw. eine Sammlung hilfreicher Metaphern und Bilder und übersichtlichere Graphiken (z.B. bei der Kettenanalyse) sehr sinnvolle Ergänzungen gewesen. Es gibt leider keine Materialien und der Anhang ist sehr dürftig, das Stichwortverzeichnis schlecht nutzbar. Schade, da die interessanten und inspirierenden Inhalte dann doch stellenweise sehr an der Form kranken. Dennoch stellt der Titel eine gute Ergänzung der sich bereits auf dem Markt befindenen DBT-Literatur dar und kann daher mit oben genannten Einschränkungen empfohlen werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. November 2014
Ich hatte ein anschauliches und leicht verständliches Buch zur DBT gesucht und hier gefunden. Die Therapiedialoge haben ein bisschen Abwechslung in den Text gebracht und die Abbildungen/Grafiken gefielen mir auch, es hätten jedoch ruhig etwas mehr sein können. Allerdings missfiel mir die Darstellung der hohen Sensibilität (oder gar Hochsensibilität) der Betroffenen, als ob das etwas sei, das unbedingt wegtrainiert werden müsse, nur weil es nicht dem Durchschnitt entspricht. Das mag aber auch an dem DBT-Konzept als solchem liegen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2014
Ich arbeite sehr gerne mit den Büchern des PVU. Auch bei diesem !! Ich kannte dieses Buch nicht zuvor und bin von meinem "Blindkauf" wie gewohnt begeistert :-)
Gerne wieder !!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Interaktives Skillstraining für Borderline-Patienten
Interaktives Skillstraining für Borderline-Patienten von Schattauer GmbH (Mac OS X, Windows)
EUR 29,95

Borderline-Störung
Borderline-Störung von Martin Bohus (Taschenbuch - 1. Februar 2002)
EUR 19,95