Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen42
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Oktober 2010
Wer sich mit Survival beschäftigt, hat meist auch unzählige Sachbücher zum Thema Pflanzenerkennung, eßbare Pflanzen usw. in seiner Bibliothek. Über pflanzliche Notnahrung aus der Natur erfuhr man in einschlägiger Literatur aber bisher nur am Rande.

Dass es mehr gibt, als die Handvoll Regenwürmer und der tote Igel auf der Straße, hat Johannes Vogel hier eindrucksvoll zum Besten gegeben. Dabei bezieht sich sein Werk nicht nur darauf, WAS der Mensch im Notfall essen kann, sondern auch WIE. Zahlreiche Zubereitungsarten, Giftstoff- und Parasitenproblematiken werden ausführlich behandelt. Fachlich fundiert, jedoch ohne aufgrund wissenschaftlicher Schwafelei zu langweilen.

Mit Sicherheit das Beste Buch zum Thema auf dem Markt.
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2010
Wer sich für Outdoor, Bushcraft und Survival interessiert, findet in diesem Buch den richtigen Ratgeber. Mir wurde es von einem ausgebildeten Survival Trainer empfohlen und ich bin froh es zu besitzen.

Es ist gut und locker geschrieben, mit fundiertem Fachwissen, von Jemandem der weiß was zu tun ist und es auch schon getan hat.

Die ersten Seiten wirken einwenig wie eine Doktorarbeit, jedenfalls kann man somit sicher sein, dass der Autor ein studierter Experte und kein Laiendarsteller ist ; )
Viele kennen Johannes Vogel ohnehin schon seit Jahren durch seine Videos.
Was mich anbelangt, so habe ich ab der Seite 16 mitgeschrieben und ab Seite 21 nicht mehr aufhören können zu lesen.

Dieses perfekte Know How gepaart mit einer netten Portion Humor ist einfach ansteckend.
Es ist ehrlich, wahrheitsbegründet und beinhaltet tolle Tipps zum Überleben und der tierischen Notnahrung. Über die geeigneten Plätze, den verschiedenen Fangmöglichkeiten und Zubereitungen, natürlich auch die möglichen Gefahren, ...einfach ein cooles Buch.
Was diesen Ratgeber sehr unterscheidet, sind die mutigen Selbstversuche des Autors.

Mein Wissenstand wurde ungemein erweitert und hat mir vor allem Sicherheit gegeben, was essbar ist und was nicht. Toll ist ebenfalls die ausgezeichnete und sehr gut erklärte Fischkunde! Das Buch ist übersichtlich, sauber gegliedert und abgerundet durch wirklich gute Survival Tipps. Der Aspekt Überleben, einer Notwendigkeit von der man seit den aktuellen weltweiten Schreckensszenarien auch leider niemanden mehr überzeugen muss, steht immer im Vordergrund.

Erfreulich ist auch der große Respekt vor der Natur immer unter Bezugnahme auf das Jagdrecht und die gültigen Tierschutzbestimmungen. Was Joe Vogel auch als vranger auf Youtube auszeichnet, ist das er auf jeden Ekeleffekt verzichtet. Jedes Tier das wir essen wird getötet, wenn nicht durch uns, dann von jemand anderen. Seine Art und seine Empfehlungen sind aber human im Vergleich zu jedem Schlachthof. Das Buch ist gut bebildert, mit exakten Darstellungen, vor allem bei den interessanten Bauanleitungen. Sehr ergreifend und schön abrundend finde ich auch seinen Epilog.
0Kommentar|71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2010
Das Buch kann von Anfang an überzeugen:
Nicht nur, dass Inhalt und Schreibstil überzeugen, das gesamte Werk ist sinnvoll gegliedert, geht genau da ins Detail wo es nötig ist (Rechtliche Situation, Erkennungsmerkmale, mögliche Gefahren etc.) und lässt durch und durch erkennen, dass der Autor Profi auf diesem Gebiet ist.
An manchen kurzen Abschnitten lässt sich das Biologiestudium des Autors zwar nicht verleugnen, aber auch das gibt nur das gute Gefühl, nicht von einem Laien beraten zu werden.
Auch die zusätzlichen Abschnitte bzgl. Zubereitung, Jagd und Fallenbau sind genau so praxisorientiert wie der Rest des Buches und geben zusammen mit den Tips in den einzelnen Kapiteln eine rundum überzeugende und realitätsnahe Hilfestellung zum Thema: dem Überleben mithilfe tierischer Notnahrung in der Natur.

Außerdem absolut einzigartig:
Nachdem ich Joe Vogel eine Frage zu einem Thema aus dem Buch gemailt habe, bekam ich innerhalb weniger Stunden eine ausführliche, sehr freundliche und hilfreiche Antwort.
Das nenne ich mal Kundenbindung!
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2011
Ich habe wirklich monatelang nach einem Buch mit der Thematik der Notnahrung in der Natur gesucht bis ich das von Johannes Vogel gefunden hab. Joe Vogel ist mir schon seit längerem durch seine Webseite "Vival Ranger", sowie zahlreiche Youtube-Videos zu dem Thema auf seinem Channel ein Begriff.
Survival-Bücher erwähnen meistens nur die Möglichkeit, dass "ungewöhnliche" Tiere, wie z.B. Insekten, zur Not essbar sind, nicht jedoch wie man sie zubereitet, und welche auch geschmacklich als Nahrung geeignet sind. Obwohl dies in vielen Ländern der Erde noch gang und gäbe ist, ist das Wissen darüber in der westlichen Welt ja so gut wie verloren gegangen.
Dieses Buch gibt einem die Möglichkeit, ungewöhnliche tierische Nahrung kennen und zubereiten zu lernen, sei es zum reinen Überleben in unvorhergesehen Notsituationen, um einen Schritt in Richtung autarkes Leben zu machen oder einfach nur um seinen kulinarischen Horizont zu erweitern.

Besonders gut finde ich, dass das Buch einem nicht vermittelt, man müsse unglaublich abgehärtet sein, Insekten und andere "eklige" Tiere zu essen (á la Bear Grylls), sondern dass durch die richtige Zubereitung diese Tiere tatsächlich genießbar sein können:
Es geht ausführlich auf das Fangen und Zubereiten der Tiere ein und weist auf den Nutzen der Tiere für den menschlichen Körper, sowie mögliche gesundheitliche Gefahren (z.B. Parasiten durch den Genuss von Schnecken und ähnliches) hin. Diese Aspekte werden meiner Meinung nach in den meisten Survival-Büchern nur oberflächlich am Rande erwähnt, da sie hauptsächlich das Jagen größerer (und damit schwerer zu fangenden) Tieren beschreiben. Jedoch lässt "Tierische Notnahrung" diese Tiere nicht außen vor, sondern beschreibt Jagd- und Zubereitungsmethoden, sowie den Bau nützlicher Jagdwaffen und Fallen.

Der Text ist interessant geschrieben, anschaulich bebildert, und zeugt von großem Fachwissen. Das Werk ist auch handlich und leicht genug, um es z.B. im Rucksack mit auf Tour zu nehmen.
Man merkt, dass Johannes Vogel sich viel mit der Thematik befasst hat (auch akademisch) und sich nicht auf Gelesenes allein verlässt. Die Detailtreue erinnert mich oft an Ray Mears, von dem ich auch einige Bücher über Bushcraft und Survival gelesen habe.

Wer sich dafür interessiert, draußen überleben und für seine eigene Nahrung zu sorgen, dem kann ich den Kauf des Buches (und einen Besuch von Vogels Homepage) nur empfehlen!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2011
Mein Freund hat schon sehr viele Survivalbücher gelesen, aber von Johannes Vogel ist er mehr als begeistert. Der Autor lebt das was er schreibt, das sieht man an seinen Videos und seinen Kursen. Das Buch beschreibt vorallem sehr gut die Notnahrung, die man so gut wie überall auf der Welt finden kann. Man muss kein Biologe sein um dieses Buch und die Umsetzung zu verstehen.

Der Autor schreibt teils lustig, teils sehr ernst. Er weist präzise auf Gefahren, und auch rechtliche Informationen hin. Dies ist sehr wichtig, aber nicht langweilig. Ebenfalls beschreibt er sehr gut wie man die Fallen bauen kann, teils mit Abbildung. Er geht auf die einzelnen Schritte vom Fang bis zur Zubereitung sehr gut ein und ist auch für einen Laien (Mich) sehr verständlich und Nachvollziehbar.

Gerade für Outdoor ist es sehr wichtig, das man oft leichtes Gepäck hat. Da ist ein dicker Schinken nicht gerade förderlich. Dieses Buch ist leicht und lässt sich super im Gepäck verstauen. Ein wirklich gut gemeinter Rat, kaufen und staunen =)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2012
Große Klasse echt Toll! Dieses Buch ist ein MUSS für jeden Survival-Fan!!
Tolle Bilder und dazu eine gute Beschreibung der einzelnen Handhabungsmethoden für die verschiedenen Insekten, Säugetiere usw....
Was ich sehr gut am Autor finde ist, dass er nicht irgendein theoretisches Geschwafel, dass man leider in vielen anderen Büchern zum Thema "Survival" findet, dahererzählt sondern wirklich auch praktische Erfahrung mit dem was er in seinem Buch zum Ausdruck bringt hat. Dies ist auch teilweise in dem Buch enthalten.

Ich möchte gar nicht zu viel verraten und euch nicht den Spaß an der Freude nehmen!
Es ist auf jeden Fall "sehr Empfehlenswert" sowie auch die weiteren Bücher dieses Autors!!

Weiter so Herr Vogel
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2012
Mein Sohn findet das Buch tierisch interessant!!!! In Finnland hat er schon versucht einiges umzusetzen. und es kommen auch tolle neue Ideen dazu, wie zum Beispiel Survivel-Kaviar = Ameiseneier, hmmmm.
Naja , ihm macht es spaß.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2011
Ich Interessiere mich jetzt seit etwa einem Jahr für das Thema Survival, habe auch schon die eine oder andere Survivaltour hinter mir. Wurde aber sehr von den TV Sendungen eines gewissen Senders verwöhnt, wobei ich schnell merkte dass viele Sachen die sie uns zeigen, in Deutschland nicht anwendbar sind.

Ich bin eigentlich überhaupt kein Buchleser, das war glaube ich das 2. Buch dass ich je gelesen habe.

Doch ich muss sagen, es hat sogar mich gefesselt, ich habe den PC und den Fernseher ausgemacht, um mich auf die Couch zu setzen und zu lesen und hatte die 158 Seiten in 2 Tagen durch. Ich war erstaunt von mir selbst.

Nun zum Inhalt:

Dieses Buch konzentriert sich sehr stark auf die Deutschen verhältnisse und gibt nützliche Tipps wie man Nahrung auch an Deutschen Flüssen und in Deutschen Wäldern findet und richtig zubereitet, immer mit dem Hinweis des deutschen Jagdrechtes.

Sehr spannend finde ich, dass das Verhalten der Tiere so genau beschrieben wurde, was es einen ermöglicht selbst Methoden zu entwickeln um effektiv zu "jagen".

Man merkt bei dem Buch dass der Autor die Methoden die er beschreibt, selbst ausprobiert hat, was es absolut Realitätsnah macht.

Doch gerne hätte ich mir eine kleine Übersicht am Ende jeden Kapitels gewünscht, die kurz wiedergibt, wie und wo die Tierchen zu finden sind, damit es reicht, einmal das Buch aufzuschlagen und gleich erinnert zu werden, das war jetzt aber keine Kritik, sondern nur eine Anmerkung.

Bin gespannt auf die anderen Bücher...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2011
Joe Vogel beschreibt in dem Buch die Tiergruppen, die als Nahrung in Frage kommen. SO erhält man eine Idee was man in einer Notsituation essen kann und welche Tiere im Eigeninteresse eher nicht am Speiseplan stehen sollten.

Empfehlen kann ich Joe Vogels Videos auf youtube, in dem er die Zubereitung von Tieren nochmals anschaulich darstellt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2012
Insgesamt ein interessantes Buch, welches einem viele Informationen vermittelt.
Meiner Meinung nach, wäre einiges noch sehr verbesserungsfähig.

Beispielsweise wird sehr viel Zeit mit Beschreibungen der Tiere
usw. verwendet, aber seeehr wenige Details zum Schlachten, Häuten und Ausnehmen/Entweiden
sind gegeben.

Desweiteren wären viel mehr Fotos mit Einzelschritten sehr wünschenswert, da anhand von Beschreibungen: "Die Niere des Fisches ist rot und über der Wirbelsäure..." viele Nichtanatomiekenner trotzdem sehr unbeholfen fortfahren werden!

Sehr gut hingegen ist das Kapitel zu Haltbarmachen von tierischer Nahrung.
Dort werden viele Methoden beschrieben
(+ gute Fotos) um die Nahrung zu konservieren (Räuchern, Pökeln, Trocknen, usw.)

Alles in Allem eine durchaus brauchbare Lektüre (Auflage 2. 2012), die jedoch noch optimiert werden sollte.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden