Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Mai 2013
Wer sich ernsthaft mit Ballistik auseinandersetzt, kommt im deutschsprachigen Bereich so wenig an Dr. Kneubühl vorbei wie an Dr. Fackler in den USA.
Mit dem vorliegenden Werk, einer ergänzten und überarbeiteten Zusammenfassung zweier Vorgängerbände, unterstreicht der Autor sein Status als Ballistikkoryphäe. Als einer der ersten wenn nicht sogar als Erster, hat er sich fundiert und stets naturwissenschaftlich und statistisch abgesichert bzw. untermauert, dem Gebiet der Ballistik, insbesondere der Schusswaffenballistik, und hier wiederum schwerpunktmässig der Handfeuerwaffenballistik gewidmet, wobei Dr. Kneubühl nicht im "stillen Kämmerlein" oder dem Elfenbeinturm der Wissenschaft werkelte, sondern von Anfang an bestrebt war, sein Wissen und seine Erkenntnisse einer interessierten Öffentlichkeit vorzustellen - wie die Leser des Schweizer Waffen Magazins bestimmt wissen. Und mit diesen Erkenntnissen - die zu lesen, verstehen und zu teilen man aber gewisse Kenntnisse der Festkörperphysik mitbringen muss - wurden viele Mythen als solche entzaubert.

Naturgemäß bietet dieses neue Werk nichts bahnbrechend Neues, da sich an Physik etc. nun mal nicht allzu viel ändert, wenn man mit den beiden Vorgängerbänden vergleicht. Allerdings flossen einige neuere Erkenntnisse, Geschosse etc. ein, so dass man hier ein - auch hinsichtlich der Formel- und Einheitenzeichen - absolut "up to date"-es Standardwerk für den ernsthaft Interessierten hat.

Ohne ein Mindestmaß an Physikkenntnissen, je nach Kapitel auf Abi- oder Hochschulniveau, wird man die Vielzahl der Herleitungen etc. nicht verstehen oder zu schätzen wobei, wobei der Begleittext allerdings gut verständlich die jeweiligen Konsequenzen der Formeln, Terme oder Wertetabellen knapp und markant erläutert.
Schön, dass einige Formulierungen den sprachlichen schwyzerdütschen Heimatduktus des Verfassers nicht verleugnen können oder wollen.

Um nun nicht vollends das überschwängliche Lied der Begeisterung anzustimmen: Natürlich hat das Werk auch kleinere Schwächen. So widmet sich Dr. Kneubühl der Thematik des Heckkonus an Geschossen und seiner Bedeutung für Luftwiderstand, Optimierung etc. recht umfassend, ohne etwa (nichtschweizerische?) Konstruktionen wie das abgesetzte Bootsheck (rebated boat tail) wie es etwa bei Lapua-Unterschallmunitionsgeschossen vorliegt, auch nur ansatzweise zu würdigen. Auch auf ballistische Exoten/Randgebiete wie Zwillen/Schleudern geht er ein - mit Geschwindigkeitswerten, die heutigen Schleuderenthusiasten mit ihren im Albatrosstil geschossenen, Schleuderbandprofiloptimierten Zwillen nur ein müdes Lächeln entlocken würden. Auch die Geschwindigkeitsangaben von Pfeilen aus Bögen und Armbrusten sind recht konservativ usw. Allerdings erscheinen diese Pettitessen nicht nur im Gesamtkontext vernachlässigbar, als sie vielmehr den Charme des eben nicht übermenschlich-perfekten verbreiten. Und dem interessierten Leser eher noch ein Staunen darüber abnötigen, womit man sich im Bereich der Ballistik auch noch so befasst - und das umfassende Ballistik ohne Schleudergeschoss oder Armbrustpfeil eben doch nicht umfassend genug wäre.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
Ein sehr gutes Fachbuch für das Wissen, was in anderen Büchern, speziell in der Literatur zum Wiederladen nicht drinsteht.
Alle entsprechenden Formeln und physikalische Zusammenhänge sind gut erkärt.
Kneubuehl ist wirklich ein hervorragender Fachmann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
In diesem Buch findet man alles was man über Ballistik wissen muss.Meines Erachtens ist jedoch, um die Inhalte des Buches voll nutzen zu können, ein gewisses physikalisches und mathematisches Grundwissen gefordert. Wer sich dieses Buch kauft sollte bedenken das es sich um keine "gute Nachtlektüre" handelt, sondern um ein Buch mit dem alle Einflüsse und Kenngrößen der Ballistik selbst berechnet werden können.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2013
wer wie ich beide Vorgängerbände hat, wird den größten Teil des Inhalts bereits kennen. Gleichwohl versteht Kneubuehl es, seine Ausführungen auf den neuesten Stand zu bringen, was die Anschaffung schon lohnt.

Wer sich noch nicht mit diesem Themenfeld beschäftigt hat, kommt an dieser aktuellen Darstellung nicht vorbei.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2016
Was immer schon über Geschossballistik wissen wollte und noch min. 10 mal mehr. Verständlich erläutert, Formeln und Tabellen werden schrittweise hergeleitet. Ein ausgezeichnetes Fachbuch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2013
Das perfekte Hintergrundwissen über die Geschosskonstruktion
fachlich top aufbereitet
Dieses Buch hat mir sehr geholfen
sehr komplett in der Beschreibung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden