Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen was für Liebhaber, 7. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mini Design: Past Present Future (Gebundene Ausgabe)
Diese schöne Foto-Bildband ist etwas schönes für MINIacs, viel zum Design und zur Geschichte. Mir gefallen v.a. die vereinzelten transparenten Seiten, das macht das Buch zu etwas Besonderem. Für jeden MINI-Fan zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alexander, 3. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Mini Design: Past Present Future (Gebundene Ausgabe)
Ein muss für jeden Mini Fan. Bin begeistert ! Hab es mir jetzt schon öfters durchgeschaut.... entdecke immer wieder neues....
Noch dazu für das Geld jetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Must have für MIni Fans, 22. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mini Design: Past Present Future (Gebundene Ausgabe)
Ein "must have" für alle Mini Fans.
Sehr informativ und gut bebildert. Angesichts des deutlich gesenkten Preises eine klare Kaufempfehlung!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirbelnder Bilderrausch in Buchform, 24. November 2009
Von 
Michael Schaefer "chilterngreen" (Laudenbach a. d. B.) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mini Design: Past Present Future (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch erschlägt einfach: Durch sein Gewicht, sein Format und seinen bildgewaltigen Inhalt. Nach dem ersten Durchblättern empfiehlt sich das halbstündiges Anstarren einer weißen Wand, um den flackernden Bildersturm im Kopf zu beruhigen. Design ist in erster Linie visuell. Wir nehmen zuerst mit den Augen wahr - egal ob Jogurtbecher, Buchcover oder eben ein Automobil. Völlig konträr zum originalen MINI von Sir Alec Issigonis, der, obwohl er auch das Äußere des MINI entwarf, sich immer nur als Konstrukteur sah, war das Design des NewMINI kein mehr oder minder zufälliges Ergebnis der Techniker. Es war eine Mammutaufgabe für ein ganzes Team von Designern. Denn sie mussten in einem geschmeidigen Übergang die Formsprache einer Legende fortsetzen, dem noch ein straff durchorganisierter (und gewinnträchtiger) Rattenschwanz folgen sollte; "Merchandising" genannt. Nicht nur der Wagen soll Kultstatus erlangen (bzw. fortführen) und demonstrieren, auch eine ganze bunte Warenwelt darum - mit dem Schuh und dem Porzellan-Service zum Auto (kein Witz!). Das geht nur durch Design, das direkt in das emotionale Zentrum des Betrachters zielt, um dort das "Haben-wollen"-Bedürfnis auszulösen - Vernunft und Praktikabilität sind zweitrangig. Und der Weg dorthin ist ziemlich spannend und hoch wissenschaftlich, was man auf über 400 Seiten nachlesen kann. Abgestimmt auf den 50. Geburtstag unseres britischen Autozwergs, schlägt dieses mächtige Druckwerk den Bogen von Sir Alec's ursprünglichen Interpretation des MINI hin zur Life-Style-Marke MINI, die heute "Brand" heißt und weitaus mehr Funktionen ausübt und Bedürfnisse befriedigt, als Produkte anzubieten, die von A nach B fahren. Dabei ist "Mini Design - Past Present Future" alleine schon von seinem Aufbau her ein Referenzobjekt für zeitgenössische Buchgestaltung - halbtransparentes Papier sorgt auf einigen Seiten für "Aha"-Effekte. Doch der Reihe nach. Der Inhalt startet mit dem Kapitel "Beauty Shots", wobei ich angesichts der teilweise nicht ersichtlichen Aussagen der Aufnahmen hilflos die Schultern zucken musste. Zumal einige der Fotografien rein qualitativ eher Richtung Schnappschuss abrutschen. Überhaupt: Einige - wenn auch wenige - der ein- und doppelseitigen Bilder sind schlichtweg unscharf, bzw. für ihre (zu geringe) Auflösung viel zu groß abgedruckt. Die Folgen sind verpixelte "Treppchen" und Kompressions-Rauschen. Als Einsteig in den sehr stylish gehaltenen Inhalt doch eher kontraproduktiv. Richtig los geht es auf Seite 33 mit den Worten: "Die Originalität des MINI wird durch die Authentizitäts-Parameter Konzept-Konstanz, Produktionskonstanz, Pedigree und Ownership sowie die Evolutions-Ästhetik garantiert." Ein hilfloses Lächeln zeigt sich auf den Lippen des fern eines Designstudiums aufgewachsener Otto Normalverbrauchers, der hinter diesen Wortschöpfungen ein Spätwerk des von mir hochverehrten Loriot vermutet. Mitnichten, dies ist die Sprache der Gestalter. Und an genau diese Gruppe richtet sich in erster Linie die Wortwahl in diesem Buch, die mir streckenweise unverständlich bis grotesk erschien. Wie gut, dass auf den letzten Seiten ein Glossar beim Übersetzen vom "Desingisch" ins Deutsche hilft. Und wie gut, dass auch andere Gastautoren zu Wort kommen, darunter der Erfinder der Hydrolastic, Alex Moulton. Nicht nur bei ihm ging der Autor leider davon aus, dass alle Leser des Englischen mächtig sind, denn Moultons Beitrag wurde nicht ins Deutsche übersetzt - wie übrigens einige andere Wortbeiträge auch. Aber Designer können ja alle Englisch. Ein Schwerpunkt, um beispielhaft den gigantischen Entwicklungsprozess einer Studie aufzuzeigen, sind die beiden aktuellen MINI Conceptcars, die auf der diesjährigen IAA präsentiert wurden - dem MINI Concept Coupé und dem MINI Concept Roadster. Es ist fast unglaublich, wie viele Parameter (und auch Theorien) in einen Designentwurf mit einfließen. Manchmal ist es mir zu viel Theorie und zu wenig bodenständiger Menschenverstand. Denn ich erinnere mich noch sehr gut an den Spätherbst 2001, als ich einen der ersten NewMINI-Cooper zu Testzwecken fuhr. Als ich damals einstieg, fragte ich mich auch, welche Drogen der Innenraum-Designer genommen hatte. Nur zwei Beispiele: In der Tür-Innenverkleidung eine Armlehne auf die kein Arm passte und eine Ablage in der Mittelkonsole, aus der mangels Rückwand alles herausfiel. Interessanterweise wird diese erste Generation des NewMINI mit ihrem auch von der Fachpresse kritisierten Ergonomie-Murks in diesem Buch sehr schnell abgefertigt. Es waren wohl doch zu viele Elemente, bei denen das Design reiner Selbstzweck war, über die man heute lieber schweigt. Was ich wirklich klasse finde, sind die in diesem Buch enthaltenen Präsentationen des sagenhaften Ideenreichtums einiger der Jungdesigner, die bei ihren Diplom-Arbeiten das Mini-Design zum Thema machten.
Fazit: Nach der Lektüre von "Mini Design - Past Present Future" wird man die Gestaltung eines Automobils mit anderen Augen und auch nicht als so selbstverständlich ansehen. Denn der Aufwand dahinter ist immens. Für mich ist dieser grell-farbenfroher Inhalt ein faszinierend-grotesker Streifzug durch die heutige Arbeit von Automobildesigner, die immer öfter die bewährte "Form-folgt-Funktion"-Richtlinie ignorieren. (Immer dicker werdende C-Säulen machen beispielsweise eine sichere Rundumsicht kaum noch möglich. Dafür helfen sie Einparkhilfen zu verkaufen.) Da wird Design nur noch zu einem optischen Reiz, ohne praktischen Nutzwert. Für angehende Designer ist dieses eindruckvoll gestaltete Werk ein empfehlenswerter Augenschmaus und mögliche Inspiration für eigene Ideen - für Mini-Fans ein konzentrierter Bilder- und Farbenrausch, der jedoch schnell verfliegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Marke MINI und Automobildesign sehen und verstehen, 7. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Mini Design: Past Present Future (Gebundene Ausgabe)
Ein faszinierendes, überaus lehrhaftes Buch, nicht nur über die Welt, rund um die Legende und den Kult des MINI, sondern auch eine klare Einsicht in die Welt des Automobildesigns.
So wird in fantastischer Qualität die Entstehungsgeschichte des Minis der Neuzeit rund um Design Ikone Gert Hildebrandt erläutert, wobei vorallem die anschauliche Art und Weise und das perfekte Zusammenspiel von Bildern, einfach verständlichen Graphiken und den präzisen und prägnanten Texten von Prof. Dr. Wickenheiser den Zugang zum Automobildesign eröffnen. Quasi die 'Autostadt' der Bücherwelt.
Vorallem sehe ich dieses Buch für ein besseres Verständnis gegenüber Designern und ihrem Schaffen. Anhand des Werdegangs von MINI sowie über diverse Konzeptstudien können nicht nur Fans der Marke, die kulturelle Leistung dieser Branche besser nachvollziehen, womit Herr Wickenheiser einen wichtigen Beitrag nebenbei geleistet hat.
Um auch einige Fakten zu bringen, das Buch enthält etliche, Seitenfüllende, hochauflösende Photos von Renderings, Skizzen und bisher geheime Bildern wie man sie als aussenstehender noch nie gesehen hat und Einblick in die Design-Entwicklung von Modellen und Konzeptfahrzeugen bringen.
Dadurch ist das Buch, MINI Design aufjedenfall ein Muss für jeden MINI Fan, Design Interessierten sowie alle die sich mit der Materie rund um das Automobil beschäftigt. Dank des lehrhaften Textes, kombiniert mit dem einzigartigen Bildmaterial auch für Jederman eine spannende Reise in die Welt rund um MINI Design und tolle Empfehlung.
Darüberhinaus, für Designstudenten ist dies geradezu eine Pflichtlektüre. So präzise und auf den Punkt gebracht bekommt man Automobildesign nirgendwo erklärt.
Daher meine persönliche Empfehlung, unbedingt kaufen. Vorallem jetzt zur Weihnachtszeit das ideale Geschenk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kult! Wie das Auto selbst, 7. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Mini Design: Past Present Future (Gebundene Ausgabe)
"Mini Design" von Othmar Wickenheiser und Gert Hildebrand ist ein Großband über das Design der Marke Mini.

Eine faszinierende Mischung aus Bildband und Doku, mit nie gesehenen Darstellungen der Designer und großartigen Fotografien. Die wissenschaftliche Aufarbeitung Wickenheisers des Mini Designs und des Konzepts, welche zweifellos die wichtigsten Faktoren in der beispiellosen Erfolgsgeschichte des beliebten Wagens waren und sind, klärt den Leser anschaulich über die besondere optische Wirkung und die daraus resultierende Sympathie der Minis auf.
Diese Sympathie, die so viele Menschen ob Mini Besitzer oder nicht Tag für Tag anspricht, strahlt das Buch ebenso Seite für Seite aus. Denn wie in jedem Mini steckt auch in diesem beispiellosen Band der Beitrag des ganzen Mini Designteams, dass unter der Leitung des Co-Autors Gert Hildebrand, wohl das kreativste Team der Industrie ist.

Im Grunde ist das Buch Kult wie das Auto von dem es handelt. Die inspirierenden Skizzen, die hochwertigen Fotografien, die großartigen Texte und fesselnden Geschichten rund ums Mini Design und natürlich das große Format rechtfertigen auf jeden Fall den Preis.
Ein Muss für jeden eingefleischten Mini-Fan, Automobildesigner und Automobilisten, absolut empfehlenswert aber auch für Designer aller Fachrichtungen und Freunde guten Designs!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mini Design: Past Present Future
Mini Design: Past Present Future von Othmar Wickenheiser (Gebundene Ausgabe - 17. September 2009)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen