Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:37,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Oktober 2003
Nur durch Zufall erfuhr ich von diesem Buch (beim Bummel auf der Klett-Cotta-Site). Es war für mich erlösend: endlich wird die Psychoanalyse neuropsychologisch abgebildet und in einem Buch strukturiert dargestellt. Der Leser bekommt neben einer wunderbaren Einführung (über Freud und Lurija) zahlreiche Fallbeispiele dargeboten. Dabei bedienen sich die Autoren eines leicht verständlichen Sprachstils und einer sehr übersichtlichen Strukturierung. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert. Bleibt zu hoffen, dass weitere Arbeiten (in deutscher Übersetzung) zu dieser jungen Disziplin rasch folgen.
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2013
für den medizinischen Personenkreis und den stark Interessierten Laien aber nicht einfach zu verstehen. Ich bin froh es einmal gelesen zu haben.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2015
Kaplan-Solms und Solms stellen ihre Kompetenzen sowohl in freudscher Psychoanalyse als auch Neuropsychologie unter Beweis, indem sie gekonnt sowohl Neurowissenschaftler und Psychoanalytiker bei ihren jeweiligen Standpunkten abholen und in scheinbar fremdes Gebiet gekonnt einführen. Neuropsychologen wird hier eine hervorragende Einführung in die freudsche psychoanalytische Theorie insbesondere in die Metapsychologie, die zu den schwersten Theoriebereichen aus Freuds Gesamtwerk zählt, gegeben; umgekehrt wird Psychoanalytikern eine hervorragende Einführung in die Neurowissenschaft gegeben. Der theoretische Kern ist dabei Sigmund Freud, dessen Psychoanalyse von Anfang an auf seiner neurologischen Theorie aufbaut (Freud war habilitierter Neurologe) und zum Ziel hatte das Objekt des Psychischen wissenschaftlich zu erforschen. Bei der Lektüre wird nach und nach klar, dass Freud ein (auch von der Psychoanalyse in weiten Teilen) vergessener Autor ist, der es wert ist wiederentdeckt zu werden. Die Autoren zeigen in dem Buch einen Weg auf, mit dem das Objekt des Leib-Seele-Problems wissenschaftlich untersucht werden könnte. Dieses Buch könnte innerhalb der Neurowissenschaft und der Psychoanalyse epochemachend sein.
Kritiker oder Skeptiker der Neuropsychoanalyse sollten dieses Buch lesen. Egal ob sie als Neuropsychologen denken, dass die Neuropsychoanalyse keine wissenschaftlich prüfbaren Hypothesen aufstellen könnte, oder als Psychoanalytiker, dass die Neuropsychoanalyse die Übertragung ignorieren würde, sie werden in jedem Fall eines Besseren belehrt werden.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Das ist wirklich mal was Neues im Bereich der Psychologie: 2 unversöhnliche Richtungen - Hirnforschung und Psychoanalyse - finden eine Brücke zueinander mit einer neuen Methode. Wo ist das Ich im Hirn? kann man mit Therapien an hirngeschädigten Patienten beantworten: so naheliegend und doch keine einfache Aufgabe, die Mark Solms meisterhaft meistert und toll und klar erklärt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden