Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fertig gelesen und doch noch offene Fragen?
Wie so vielen war mir der Herr der Ringe viel zu kurz. Und die ganzen ungeklärten Fragen! Wer also das Buch so hervorragend fand wie ich und den Stil Tolkiens mag, zudem noch mehr erfahren möchte über die Jahrtausende Mittelerdes, von denen die Ringkriege nur ein paar Jahre ausmachen(!), sollte unbedingt Das Silmarillion, Nachrichten aus Mittelerde, und...
Veröffentlicht am 7. November 2002 von Jens Kunz

versus
30 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Übersetzung -Stilbruch oder modern??
Die neue Übersetzung des Herrn der Ringe von Wolfgang Krege ist nicht sher gelungen, neben einigen Stilblüten "Chef" statt "Herr" und ähnlichem, gibt es in dieser Übersetzung auch teilweise eklatante Falschübersetzuungen und Missinterpretationen des Übersetzers! Die Stimmung eine fantastischen Epos im Original wird durch...
Veröffentlicht am 13. Dezember 2001 von ThWorx@gmx.de


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fertig gelesen und doch noch offene Fragen?, 7. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Herr der Ringe Bd. 3: Die Rückkehr des Königs. (übersetzt von Margaret Carroux) (Gebundene Ausgabe)
Wie so vielen war mir der Herr der Ringe viel zu kurz. Und die ganzen ungeklärten Fragen! Wer also das Buch so hervorragend fand wie ich und den Stil Tolkiens mag, zudem noch mehr erfahren möchte über die Jahrtausende Mittelerdes, von denen die Ringkriege nur ein paar Jahre ausmachen(!), sollte unbedingt Das Silmarillion, Nachrichten aus Mittelerde, und sonstige Bücher Tolkiens lesen, denn alles verwebt sich auf wundervolle Weise zu einer ganzen Welt! Dann kommen solch Fragen wie "Wo gehen die Elben denn hin?" und "Wie ist Gandalf ein Zauberer geworden?" erst gar nicht auf! Vielmehr gewinnt Der Herr der Ringe zunehmend an Tiefe und Spannung. Ein Grund ihn viele Male zu lesen wie ich es gemacht habe!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergleich 1. und aktuelle Übersetzung, 28. März 2003
Ich habe bereits vor mehr als 20 Jahren diese herrliche Trilogie zum 1. Mal gelesen. Inzwischen bereits mehrere Male.
Natürlich habe ich auch sofort nach dem Erscheinen dieser aktuellen Version aus dem Klett-Cotta Verlag, übersetzt von Wolfgang Krege wieder die Trilogie gelesen. Der Verlag versprach die genaueste aund spannenste Übersetzung von Tolkien überhaupt.
Wenn ich die beiden Versionen vergleiche muss ich sagen, dass mir die Urübersetzung von Margaret Carroux aus den 60er Jahren um einiges besser gefällt. Sie klingt an vielen Stellen viel gehobener und würdiger als Krege. Wenn Sie die Möglichkeit haben, nehmen Sie die 1. Übersetzung. Trotzdem ein herrliches gelungenes Werk. Tolkien wurde damit der Urvater aller Fantasy Geschöpfe und der Meister eines Jahrhundert Werkes. Ein lange und detailgenaue Erzählung, die immer wieder überrascht, unterhält und einem die Zeit vergessen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kultfantasy vom Feinsten, 23. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Herr der Ringe Bd. 3: Die Rückkehr des Königs. (übersetzt von Margaret Carroux) (Gebundene Ausgabe)
Der dritten und letzten Teil der „Herr der Ringe"- Trilogie handelt von den Wirren des nun ausgebrochenen Ringkrieges. Man wird hineingerissen in eine Schlacht, wo das Gute und das Böse gegeneinander kämpfen. Gleichzeitig wird von dem Ringträger Frodo erzählt, der am Ende seiner Kräfte versucht, seinen Auftrag, den Ring der Ringe zu vernichten, auszuführen. Von diesem Auftrag hängt es letztendlich ab, ob das Gute gegen das Böse siegen kann oder nicht. J. R. R. Tolkien hat mit seiner „Herr der Ringe" - Trilogie eine Saga geschaffen, die in den USA schon Kultstatus hat. Man wird von der Mischung aus Fantasyroman und Abenteuerroman schlichtwegs gefesselt, die eine in ein Land entführt, in der es neben den Menschen noch Elfen, Orks und andere wunderliche Wesen gibt. Auch die unterschiedlichen Charaktere, die die Figuren haben, bereichern das Buch deutlich, das ohne diese deutlich trockener ausgefallen wäre. Meiner Meinung nach ist die Herr der Ringe - Saga bis zur letzten Seite einfach toll und hat in den USA nicht umsonst den Kultstatus erreicht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach ein Muss, 16. Januar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Herr der Ringe Bd. 3: Die Rückkehr des Königs. (übersetzt von Margaret Carroux) (Gebundene Ausgabe)
Entweder man hasst es, oder man liebt es.
Dazwischen gibt es nichts.
Ich beneide jeden, der die drei Baende zum ersten mal Liest.
Am Anfang noch etwas unklar -Band I- (man erwischt sich des oefteren dabei in der in der beiliegenden Karte nachzuschlagen), aber dann laesst es einen nicht mehr los.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial!, 8. Juli 2008
Von 
Maja (Emsland, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Herr der Ringe Bd. 3: Die Rückkehr des Königs. (übersetzt von Margaret Carroux) (Gebundene Ausgabe)
Ich denke, es ist soweit alles gesagt worden, und Meinungen sind nun einmal verschieden. In diesem Fall gibt es nur 2 Möglichkeiten: Entweder man mag Tolkien, oder man mag ihn nicht (diejenigen verstehen ihn auch nicht). Menschen, die seine Geschichten lesen und lieben, tauchen vollständig in seine Welt ein und sie wird zu einem Teil von einem selbst. Auf jeden Fall empfehle ich die Carroux - Version des Herrn der Ringe. Wolfgang Kreges Übersetzung ist mir zu modern (verbogen) und verliert dadurch an einigen Stellen das Zauberhafte und gleitet in manchen Passagen unfreiwillig zum Witzigen. Für Jugendliche eventuell eine Alternative, doch wer sich schon Tolkien zu Gemüte führt, sollte es auch richtig tun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins der Besten, wenn nicht das Beste Fantasy Buch, 23. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Herr der Ringe Bd. 3: Die Rückkehr des Königs. (übersetzt von Margaret Carroux) (Gebundene Ausgabe)
Die alte Übersetzung ist hervorragend und bringt das ganze Flair von Mittelerde rüber. Ich habe selten so ein großes Werk gelesen, welches einen derart fesselt. Ähnliches habe ich nur noch bei "Die Nebel von Avalon" von M.Z. Bradley gelesen.
Der Film neue ist auch nicht schlecht. Die drei Stunden kamen mir wie eine vor. Jedoch erschien mir alles etwas zu schnell, zu hektisch, wie eine Aneinanderreihung von Wundern und Kämpfen. Es fehlte die Besinnlichkeit, die auch im Buch nicht zu kurz kommt. Dennoch werde ich mir den Film nocheinmal ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein perfektes Ende der Trilogie, 11. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Herr der Ringe Bd. 3: Die Rückkehr des Königs. (übersetzt von Margaret Carroux) (Gebundene Ausgabe)
Im dritten Teil der "Herr der Ringe Trilogie" führt Tolkien die Gliederung in zwei Abschnitte aus dem zweiten Teil konsequent weiter. Wiederum schildert Tolkien Frodo's und Sam's Reise voller Gefahren und Hindernisse. Die zwei Hobbits kommen ihrem Bestimmungsort, dem "Barad Dur", wo sie den "Master Ring" zerstören wollen, immer näher. Die Tatsache, daß der Krieg bereits in vollem Gange ist, und die Hobbits sich schon viele hundert Meilen hinter den feindlichen Linien befinden, kommt Frodo und Sam hierbei zwar zu Gute, doch die lange Reise fordert langsam ihren Tribut - die beiden Hobbits sind fast am Ende ihrer Kräfte und die Aussichten sind alles andere als gut. Jedoch ist Frodo sich bewußt, daß der Ausgang des Krieges ausschließlich von dem Gelingen seiner Mission abhängt... Parallel dazu berichtet Tolkien von dem großen Krieg, der bereits in Middle Earth wütet. Sauron's Truppen haben schon große Teile des Landes eingenommen, ohne dabei viel Rücksicht auf Verluste zu nehmen. Die verbliebenen Mitglieder der Ringgefährten kämpfen nun tapfer an der Seite der Einwohner von Middle Earth gegen einen schier unbezwingbaren Gegner....Der dritte und letzte Teil der Trilogie läßt wirklich keine Wünsche offen - er ist an Spannung und Einfallsreichtum kaum noch zu übertreffen. Von der ersten bis zur letzten Seite ein wahrer Genuß für jeden Fantasy Fan (vor allem die englische Originalfassung). Garantiert ein Buch bzw. eine Trilogie, die man nicht vergessen wird. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Übersetzung -Stilbruch oder modern??, 13. Dezember 2001
Von 
Die neue Übersetzung des Herrn der Ringe von Wolfgang Krege ist nicht sher gelungen, neben einigen Stilblüten "Chef" statt "Herr" und ähnlichem, gibt es in dieser Übersetzung auch teilweise eklatante Falschübersetzuungen und Missinterpretationen des Übersetzers! Die Stimmung eine fantastischen Epos im Original wird durch diese störenden Fehler des öfteren zerstört und trübt den Gesamteindruck des Originals!
Die Übersetzung von Carroux ist zwar sprachlich nicht so flüssig, aber eindeutig richtiger und besser. Für jeden englischsprachigen empfehle ich das Original!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Reise, die man machen kann !, 7. Februar 2002
Von 
TinaXXX "kristina540" - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Herr der Ringe Bd. 3: Die Rückkehr des Königs. (übersetzt von Margaret Carroux) (Gebundene Ausgabe)
Obwohl hier schon reichlich Kundenrezesionen exestieren, will ich trotzdem meine Chance nutzen, etwas zu diesem Buch zu sagen, nachdem ich es kürzlich ausgelesen habe. Ich persönlich bin Fantasy-Fan und habe schon reichlich Fantasybücher verschlungen, mich aber nie so recht für "Herr der Ringe" erwärmen können. Wahrscheinlich schon deswegen, weil ich es ungerecht fand, daß ein Engländer, der eigentlich Universitätsprofessor war, mit nur einem Buch mehr Verkäufe zustande brachte, als renomierte Größen wie Zimmer Bradley. Doch beim Lesen des Buches wurde ich der Tatsache gewahr, daß Tolkien durchaus über ein großartiges Schriftstellertalent verfügt. Die Story ist eigentlich recht simpel: Frodo, ein Hobbit ( ca. 90 cm große menschenähnliche Wesen, die im Einklang mit der Natur leben) bekommt von seinen Onkel Bilbo einen Ring vererbt, der ürsprünglich dem bösen Herrscher Sauron gehörte, welcher nun versucht ihn wieder zu bekommen und gleichzeitig einen Schlachtzug plannt, um den Kontinenten Mittelerde zu unterwerfen.
Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn Frodo und seine Feunde müßen den Ring in das Land Saurons bringen, um ihn an seinem Ursprungsort zu vernichten. Klingt eigentlich wie eine klassische "Gut gegen Böse"-Geschichte, trotzdem zeigt einem die Erzählung auch, wie viele Grauzonen es dazwischen gibt, und wie schnell gut zu böse werden kann und umgekehrt. Obwohl die Geschichte ziemlich "langatmig" ist, hat man jedoch nie das Gefühl es wäre einem langweilig. Tolkiens beschreibt die Plätze und Geschehnisse, so daß sie einem quasi in den Verstand gebrannt werden. Es mag sein, daß Tolkiens Werk so populär wurde bei seiner Erscheinung, weil die Beschreibung von Mittelerde so hervorragend in die Vorstellung des idealen Weltbilds von damals paßte. Doch ich denke, daß zum großen Teil auch die vielen philosophischen Wahrheiten, die zwischen den Zeilen liegen, und die Betonung auf viele menschliche Werte wie Vertrauen, Freundschaft und Ehrlichkeit dazu beigetragen haben. Auch für Leute, die sich sonst nicht über Bücher mit 100 Seiten hinaustrauen, wäre dies eine gute Möglichkeit den eigene "Horizont" zu erweitern. Ein kleines Minus gebe ich dem eigentlichen Ende von Frodos Aufgabe, den es ist im Gegensatz zu all den anderen spektakulären Ereignissen, die im Buch geschehen viel zu undramatisch und zu schnell vorbei, aber das kann man Tolkien nach fast 900 Seiten extremer Spannung dann verzeihen. Er meistert es wirklich viele Ereignisse hineinander zu bechreiben, ohne daß der Leser verwirrt wird. Im Großen und Ganzen ist dieses Buch wahrhaftig als Bildung zu kategorisieren und lesenswert. Leuten, die des Englischen mächtig sind empfehle ich aber die engl. Originalausgabe zu lesen, denn die ist wirklich noch am besten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So genial wie die beiden ersten Teile, 10. Februar 2002
Wie die beiden ersten Teile so ist auch der dritte Teil von "Der Herr der Ringe" ein fast unübertreffliches Meisterwerk. Hier findet diese wahrhaft epische Geschichte ein Ende, das wohl niemand erwartet hätte. Mich juckt es in den Fingern, zu schreiben, was am Ende geschieht, aber ich will denen, die dieses Werk noch nicht gelesen haben ja nicht die Spannung vermiesen. Er lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen, aber das muss man wohl niemandem mehr sagen, der die beiden ersten Teile bereits gelesen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Herr der Ringe Bd. 3: Die Rückkehr des Königs. (übersetzt von Margaret Carroux)
Gebraucht & neu ab: EUR 16,27
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen