Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sind wir wirklich alle plemm-plemm?, 3. August 2013
Von 
Jouvancourt (Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die Deutsche: Angela Merkel und wir (Gebundene Ausgabe)
*

Ralph Bollmann, ehemaliger Parlamentskorrespondent der Tageszeitung, versucht sich in seinem neuen Buch als Porträtist der Kanzlerin Angela Merkel. Er, der langjährige Beobachter der Kanzlerin, meint, dass sie die Deutschen einfach nur für "plemm plemm" hält.

Eine hysterische, verwöhnte und geschichtsvergessene Nation seinen wir geworden und da sowieso niemand weiß, in welche Richtung es gehen soll, übernimmt sie die Entscheidung. Sie war für den Bundeswehreinsatz im Irak, gegen den Einsatz in Libyen und für eine enge Partnerschaft mit den USA, trotz der ungeheueren Abhörmassnahmen der Geheimdienste. Merkel, schreibt Bollmann, kultiviere einen "Machtpragmatismus" statt einen anpassungsfähigen Opportunismus.

Nein, das Buch ist keine Biografie, denn es beleuchtet zwei Seiten, die Kanzlerin und die Deutschen. Auch ist es keine Abrechnung mit der Kanzlerin, sondern eher die Bestandsaufnahme einer langjährigen Ehe. Erfolge kann man Angela Merkel nicht absprechen, sie repräsentiert die Nation in der Welt und wird dafür in aller Welt bewundert. Sie steht auf der Weltbühne, so wie sich die Deutschen auch gerne sehen: fleißig, bescheiden, vernünftig und auf jeden Fall normaler, als der "normale" französische Präsident Hollande. Gerade in der Finanzkrise Europa ist sie zum Felsen in der Brandung geworden, zu einer eisernen Führungsfigur mit einer historischen Aura.

Was mir persönlich im Buch fehlt, ist die Beschreibung der Schwäche ihrer politischen Gegner, die ihren Erfolg erst ermöglicht hatten. Niemand scheint in der Lage zu sein, es mit ihr aufzunehmen, weit und breit gibt es keinen ebenbürtigen Politiker. Steinbrück wirkt nicht unbedingt sympathisch, die Grünen sind wiederum populistische Opportunisten ohne Rückgrat, ausserdem fehlen ihnen das politische Format. Angela Merkel ist ein Mysterium, eine Teflon-Kanzlerin, an der nichts hängenbleibt! Keine geheimdienstliche Tätigkeit, eine saubere Vergangenheit und saubere Entscheidungen, auch wenn sie erst mal lange Zeit ausgesessen werden. "Sie wirkt nur an ihrem eigenen Machterhalt interessiert, sie ist ziel- und planlos, delegiert Verantwortung, versteckt sich hinter ihrem Kabinett, sitzt Probleme aus, informiert, aber erklärt nicht," ...sagen ihre Gegner. Aber ihr Erfolg gibt ihr Recht! Die Wähler fürchten die linken Spinner, die grünen, wirklichkeitsfremden Idealisten, die dekadenten Piraten und mit der Kirche haben die Bürger auch immer weniger am Hut. In einem Europa des Umbruchs mit den schweren wirtschaftlichen Problemen, die man tagtäglich im Fernsehen sieht, wollen die Wähler Sicherheit und Vertrauen in eine Regierung. In Politiker jeder Couleur fehlt mittlerweile das Vertrauen völlig, da bleibt, alternativlos, nur die "Karte Merkel" auszuspielen.

Das 100. Buch über Frau Merkel ist gut geschrieben, lüftet aber genauso wenig das Mysterium um diese Frau wie die vorherigen 99 Bände.

Empfehlenswert. Trotzdem und gerade deshalb.
.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa64f545c)

Dieses Produkt

Die Deutsche: Angela  Merkel und wir
Die Deutsche: Angela Merkel und wir von Ralph Bollmann (Gebundene Ausgabe - 16. September 2013)
EUR 17,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen