Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Sport & Outdoor Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen8
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. September 2013
Dante Alighieri hat ein epochales Meisterwerk verfasst.
Das von 1307 bis 1320 entstandene Werk beschreibt eine große Reise, die durch die Hölle, den Läuterungsberg bis hin zum Paradies führt.

Die Beschreibung der vielen Höllenkreise finde ich sehr gut dargestellt.
Was für Strafen Seelen erleiden müssen, die zu ihren Lebzeiten Sünden begangen haben, sei es Wollust, Habgier, Gefräßigkeit, Betrug und Verrat.

Zurecht ein Klassiker des Mittelalters, allerdings ein Werk bei dem man viel Konzentration braucht um es zu lesen.
Die Übersetzung von Philalethes, Pseudonym von Johann von Sachsen, finde ich gut lesbar und gelungen.

Die Geschichte mit den Höllenkreisen diente als Basis für das Videospiel "Dantes Inferno" und der Animations-Adaption "Dantes Inferno: An Animated Epic".

Jeder sollte mal dieses Meisterwerk von Dante Alighieri gelesen haben.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die göttliche Komödie ist ein Klassiker, mir kam er erst richtig zum Bewusstsein, neulich, als ich „INFERNO“ von Dan Brown gelesen hatte. Daraufhin habe ich mir auch die GÖTTLICHE KOMÖDIE besorgt und gelesen.

Inhalt:
=====

In der göttlichen Komödie geht es um das Paradies, um die Hölle und das Fegefeuer, durch die man mit diesem Klassiker reisen darf. Es ist zusammenfassend der Sinn des Lebens, der aus diesem Werk hervor geht und mit den Hauptcharakteren Beatrice, die als schön charakterisiert ist und Vergil begegnet man zahlreichen weiteren Figuren, die als Sünder bezeichnet werden oder als Selige.

Das Buch ist in Gesänge gegliedert, die vom ersten Gesang bis hin zum 34 Gesang in der Hölle, vom ersten Gesang bis zum 33. im Fegefeuer und vom ersten Gesang bis zum 33. im Paradies spielen. Der Text ist in Versform gedruckt.

Was nicht ganz einfach zu lesen ist, man muss sich darauf einlassen, bietet dem Leser aber umso mehr wesentlichen Inhalt und GÖTTLICHES Lesevergnügen sowie nachdenkliches Leseerlebnis.

Ich finde die Übersetzung für einen „normalen“ Deutschen *g* perfekt – verständlich und literarisch hochwertig. Ich als „einfache“ Leserin, als die ich mich bezeichne, bin ich völlig zufrieden mit dem Text, mit der Verständlichkeit, mit dem Rüberbringen des Inhalts des historischen Stückes und dem literarischen Anspruch überhaupt.

Klassiker wähle ich meist in der Fischer-Klassik-Reihe, weil ich da einmal immer die gleiche Covergestaltung habe und auch vom Format her gleich bin, so dass es sich im Bücherschrank gut sortieren lässt. Außerdem finde ich immer wieder die Zusätze zu den Klassikern dieser Reihe wertvoll. Auch hier hat der Leser abschließend wieder die editorischen Notizen, die Daten zu Leben und Werk sowie den Beitrag aus Kindlers Literaturlexikon angefügt, die ich mir eigentlich meist sogar vor dem Lesen des eigentlichen Werkes zu Gemüte führe.

Alles in allem für mich ein zu 100 Prozent qualitativ vom Inhalt und der Ausstattung her zu sehendes Buch. Ein Klassiker, den man gelesen haben kann, der auch heute noch sehr viel an Brisanz und Aktualität bietet und spannend geschrieben ist.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2010
Zum Buch selbst muss ich wohl kaum etwas hinzufügen, einwandfrei und perfekt.

Aber dennoch gibt es ein kleines Problem.
Viele Kunden denken, dass diese Ausgabe von Karl Eitner sei.
NEIN, das ist sie eben nicht. Sie ist von Philathes (König Johann von Sachsen) übersetzt worden und leider nicht von Karl Eitner.

Das war der einzige Fehlinformation von einigen Kunden.
33 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2015
Ei Buch das so geschrieben ist das es mich beruhigt.
Komisch als ich die ersten Zeilen las hab ich mich gewundert das es so leicht zu verstehen ist.
Ok, nachdem ichs einigen Kolleginnen gezeigt hab stellte sich heraus das es denen ein bischen anders erging.
Aber...ich bin beinah durch und ich freue mich abends darauf weiter zu lesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Habe mich schon länger für Dantes Version der Reise zur Hölle interessiert, es ist ein wenig schwer zu lesen für Leute, die lieber umgangssprachlicher geschriebene Bücher bevorzugen, hat man sich aber eingelesen, ist es sehr interessant. Kann man nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2010
Auf eine Empfehlung hin las ich eben diese Version der "Göttlichen Komödie".
Sie ist nicht mehr oder weniger Unterhaltsam, als man es von einem Buch aus dem vierzehnten Jahrhundert erwarten sollte, wobei die aufgezeigte Vorstellung von Hölle und Fegefeuer vor allem für geschichtlich Interessierte "reizend" sein könnte - ergibt die Darstellung doch ein fuer aufgeklärte Menschen abstoßendes Bild von der Religion zu Dantes Zeit.
Leider litt die Sprache meiner Meinung nach stark unter der Übersetzung vom italienischen ins deutsche. Im Vergleich zu den mir bekannten Auszügen aus Dantes Original (die sich sehr anmutig, beinahe melodisch lasen - leider bin ich der italienischen Sprache nicht mächtig ;)) ist die Übersetzung leider in einem vergleichsweise "trockenem" Ton verfasst.
Es wäre falsch zu sagen dass ich es bereue die "Göttliche Komödie" gelesen zu haben - doch hätte ich es nicht getan, hätte ich wohl nicht übermäßig viel versäumt. Wer wie ich an die deutsche bzw. englische Sprache gebunden ist greift lieber zu in diesen Sprachen erschienenen Werken, sofern ihm die Bekanntschaft mit Dantes "Göttlicher Komödie" zu machen kein wirklich dringendes Bedürfnis ist.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Das Buch ist nicht schlecht, aber sehr sehr schwer zum lesen.

Für jemanden der eine einfach Geschichte lesen will absolut nicht zu empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2010
Dantes "Göttliche Komödie" gilt als dichterisches Meisterwerk und hat bis heute geprägt, wie die Hölle wohl aussehen könnte. Diese Übersetzung ist sehr gut geschrieben, aber nicht wirklich einfach zu lesen. Wer auf unkomplizierte Texte aller "Harry Potter" steht, kann mit diesem Buch sicher nichts anfangen.
33 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden