weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen34
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:8,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Februar 2003
Was das Besondere an Büchern von Elke Heidenreich (und in diesem Fall Bernd Schroeder) ist? Zum einen die Fähigkeit, mit kleinen, oft fast lakonischen Details ganz ausgefeilte Charakterstudien und Stimmungen zu zeichnen. Zum anderen die Begabung, zärtliche, manchmal melancholisch angehauchte Lebensbeschreibungen plötzlich in einer verblüffenden ("Rundernde Hunde") oder gar derben ("Das Geheimnis der chinesischen Wäscherei") Pointe aufzulösen.
Da, wo das Autorenteam sich besonders viel Zeit läßt, sich die Geschichte entwickeln, die Details entblättern zu lassen ("Wenn Vater seine von uns allen gefürchtete gute Laune bekam") gerät die Shortstory geradezu zu einer Novelle im Kleinen.
Ein anrührendes Buch zum Verschenken und Schmökern.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2002
Beneidenswert, der Ideenreichtum und die Fabulierlust von Elke Heidenreich und Bernd Schröder. Wie die Geschichte der rudernden Hunde zweimal so ganz anders erzählt wird, ist wunderbar. Auch die Katzengeschichte "Matilda" ist anrührend. Die Lektüre bringt einen zum lachen, zum nachdenken; es sind Geschichten, die das Leben schreibt. Empfehlenswert!
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2003
Zum Anfang muß ich sagen, Heidenreichs "Der Welt den Rücken" habe ich nach der Hälfte weggelegt und nie wieder fertig gelesen oder neu angefangen.
Aber "Rudernde Hunde" mußte ich mir kaufen, entweder wird es klasse oder ich sehe mich bestätigt.
Und welch Wunder, eines der besten Geschichten-Bücher hielt ich in der Hand und habe es fast in eienm Zug durchgelesen.
Gut tut dem Buch unbedingt eins: Beide, Heidenreich und Schroeder, liefern sich einen spannenden Wettkampf und überbieten sich an Humor und Ernst. Das wirkt nur ganz selten gezwungen und tut dem Buch keinen Abbruch.
Die 19 Geschichten haben eine angenehme Länge, um einen in den Bann zu ziehen, aber nicht zu langweilen.
Empfehlen, weil aus meiner Sicht am Besten und in den Rezensionen etwas untergegangen, möchte ich "Wenn Vater seine von uns allen gefürchtete gute Laune bekam". Schlecht, weil etwas unoriginell und vom Sprachwitz etwas abfallend "Körnergefüttert".
Zum Schluß: Wenn mich in letzter Zeit jemand anruft, ertappe ich mich immer wieder dabei, wie ich mich am liebsten melden würde: "Sie rudern immer noch"
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2002
fragt ein Eichhörnchen in einer der 19 unterhaltsamen Geschichten. Der Erzähler antwortet mit "ja, manchmal". Manchmal sprechen nicht nur die Tiere, sondern die verschiedenste Gegenstände und die unauffälligsten Personen Bände.
Es ist immer wieder erheiternd, mit welcher Phantasie Heidenreich (und auch Schröder) dem Alltag begegnen und ihn durchleuchten. Sich ab und zu öffnende Abgründe umfassender Unsicherheit werden durch den liebevollen Umgang mit den Personen und dem versöhnenden Humor schnell geschlossen.
Heidenreich bringt hier den Charme ihrer Kinderbücher, den man bei den Erwachsenen-Büchern manchmal etwas vermisst, voll zur Geltung.
Nur noch schnell eine Geschichte - und schon ist auch die nächste mitgelesen. Es geht einem, wie an den Lesungen von Elke Heidenreich: Kaum hat man begonnen, ist es auch schon wieder aus. Nur vier Sterne? Wenn man eine Geschichte aus dem Band von Elke Heidenreich vorgelesen bekommen hat, ist das Lektüreerlebnis einfach nicht ganz das gleiche.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die hier vorliegenden Geschichten des Buches "Rudernde Hunde" sind so klasse geschrieben, das man beim Lesen wirklich nicht merkt, welche Geschichten nun von Elke Heidenreich geschrieben wurden u. welche von Bernd Schröder. Da kann man mal wieder sehen wie ähnlich sich manche Leute mit der Zeit anscheinend werden.
Mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen, weil ich den Stil von Kurzgeschichten sehr schätze u. mag.
Wie immer bei Elke Heidenreich sind die Geschichten mitten aus dem Leben gegriffen u. haben aber trotzdem eine gewisse Sehnsucht, die jedem von uns inne wohnt, was gerade den Reiz ausmacht.
Das pointierte, knappe Erzählen ist sehr eindrucksvoll u. schnörkellos, aber dennoch nicht kühl. Es ist vielmehr sehr einnehmend u. spannend.
Daher hoffe ich auch sehr, das ganz bald wieder ein neuer Band mit Geschichten vorgelegt wird, wäre wirklich klasse !!!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2005
Ich habe mir dieses Buch gekauft, ohne vorher irgend etwas darüber gehört oder gesehen (gelesen) zu haben. Ich habe es einfach gekauft, gelesen... nein, verschlungen. Es hat mich von der ersten Seite an begeistert. Wunderschöne Geschichten bei denen Wahrheit und Fiktion kaum auseinanderzuhalten sind. Es ist Gefühlsmäßig von allem etwas dabei. So, mehr möchte ich nicht sagen... lest es selbst.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2012
...die bietet der Kurzgeschichtenband -Rudernde Hunde- von Elke Heidenreich und Bernd Schröder. Elke Heidenreich ist nicht nur gut darin, Bücher zu besprechen, nein sie kann auch selbst geschickt eine Story zusammenweben. Dabei ist es immer der Blick aufs Detail, der ihre Geschichten so einzigartig macht. Humorvoll und mit scharf gezeichneten, oft skurrilen Charakteren, bringt sie uns ihre Umwelt mit all ihren Macken und Liebenswürdigkeiten nahe. Heidenreichs Partner Bernd Schröder steht ihr da in nichts nach. Die Abwechslung beider Autoren bringt das Buch dabei noch einen Schritt nach vorn.

Egal, ob ein Mann ein Huhn gekauft hat, das er schlachten will und dann doch nicht kann, oder ob eine Frau Besuch von der Nachbarin bekommt, die den entflogenen Beo einfangen will, indem sie ihm "Norwegian Wood" von den Beatles vorspielt, es geht schon schräg zu, wenn Heidenreich und Schröder erzählen. Dann ist da wieder der liebevolle Lokalkolorit aus dem Pott, wenn der ehemalige Lover nachts, mitten im Karneval, mit dem Zug eine Minute Aufenthalt hat und seine Ex zum Bahnhof bittet. Oder die Schwierigkeiten, die ein alter Mann plötzlich bewältigen muss, wenn er mit Hilfe eines Hörgerätes mitbekommt, was da so tatsächlich um ihn herum abläuft. Dazu kommt noch Nurejews Hund Oblomov, der nach dem Tod seines Herren die Liebe zum Tanz entdeckt und die Geschichte von Löhlein und Brümmer. Alles ausgesucht gute Ware, von der man als Leser ausgezeichnet unterhalten wird.

-Rudernde Hunde- bringt so ziemlich alles mit, was ein Buch braucht. Es muss unterhalten, sich quasi von selbst lesen und eine Menge Bilder im Kopf erzeugen. Das schaffen die Geschichten von Heidenreich und Schröder spielend. Deshalb gibt es von mir die Empfehlung zum Lesen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Schön, witzig und vor allem einzigartig sind sie, die Geschichten, die uns das Ehepaar Heidenreich/Schober da erzählt. Ein Gute-Nacht-Lektüre, eine Lektüre zum Vorlesen und Zuhören - fast so wertvoll wie eine Pralinenschachtel, bei der man sich gern noch ein Geschichtchen bis zum nächsten Tag aufhebt und irgendwann sind sie dann doch leider alle.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2003
Diese Geschichten machen einfach Spaß. Erzählungen von gewöhnlichen, erfundenen und erlebten Alltagssituationen, Träumen und Gedanken. In einem nicht langweilig wirkenden Stil geschrieben. Jede einzelne Erzählung wird für den Leser interessant dargestellt. Mal traurig, zum Nachdenken, mal zum Lachen. Streckenweise findet man sich selbst in den Stories wieder und fühlt sich auch dadurch mit den Autoren sehr verbunden.
Egal ob zum selber lesen oder verschenken: Für jeden Charakter ist etwas dabei und es darf in keinem gut sortierten Bücherregal fehlen.
Viel Spaß beim Lesen!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. April 2013
19 Geschichten enthält dieses Buch, anfangen von zwei Seiten Länge bis zu 24. Jeder Autor ist für jeweils ca. die Hälfte der Erzählungen verantwortlich, wobei es mir beim Lesen schwerfiel, die Urheberschaft für das Gelesene festzulegen. Während Frau Heidenreich eine Vorliebe für tierische Hauptdarsteller in ihren Geschichten zu haben scheint, neigt Herr Schroeder eher zur Darstellung mittlerer (wenn nicht sogar großer) Lebensdramen. Doch ausgerechnet die meiner Meinung nach witzigste Geschichte mit einem Huhn als Mittelpunkt (Körnergefüttert), stammt nicht von Frau Heidenreich. Soviel zur Zuschreibung der Autorenschaft ;-)
Viele kleine und große Dramen wie auch Komisches spielen sich in dem Geschilderten ab, manchmal sind es sogar halbe Lebensläufe die sich hier wiederfinden. Meist sind es Alltagsgeschichten von ganz normalen Menschen denen kleine Ereignisse widerfahren, die jedoch einen größeren Einschnitt zur Folge haben (können). Aber ab und zu tauchen auch phantastische Stories auf, in denen sprechende Eichhörnchen oder tanzende Hunde eine Rolle spielen. Alles in allem eine schöne und abwechslungsreiche Mischung, die für gute Unterhaltung sorgt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden