Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sie bricht ein Tabu - sie wird Ärtztin
Die kleine Samantha Hargrave wächst in einem Armutsviertel im London des 19. Jhd. auf. Als ihre Mutter im Kindbett stirbt beschließt ihr Vater, ein fanatischer Christ, daß sie alt genug ist um zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen. Sie muß einem alten Mann, den alle für verrückt halten den Haushalt besorgen. Zuerst ist sie voller...
Am 2. Juli 1999 veröffentlicht

versus
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kämpferische und gefühlvolle Geschichte einer Frau
London, 1860: Samantha Hargrave bricht ein Tabu, sie will Ärztin werden.
Obwohl dieses Thema nicht neu ist in der Reihe der Wood-Bücher, handelt es sich nicht um einen billigen Abklatsch, sondern um eine ganz neue Geschichte. Schnell nimmt das Buch den Leser gefangen und läßt ihn mitfühlen. Ein typisches Wood-Buch, Liebe und eine starke...
Am 14. Januar 2000 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sie bricht ein Tabu - sie wird Ärtztin, 2. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre: Roman (Taschenbuch)
Die kleine Samantha Hargrave wächst in einem Armutsviertel im London des 19. Jhd. auf. Als ihre Mutter im Kindbett stirbt beschließt ihr Vater, ein fanatischer Christ, daß sie alt genug ist um zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen. Sie muß einem alten Mann, den alle für verrückt halten den Haushalt besorgen. Zuerst ist sie voller Angst vor dem grießgrämigen alten Herrn, aber bald siegt ihre Neugier ob der verschlossenen Türen und der vielen Verbote, die er ihr auferlegt. Als er sie dabei erwischt, wie sie doch in einem der verbotenen Zimmer "herumschnüffelt" wird er zuerst wütend, entdeckt dann aber ihre Wissbegier und damit einen neuen Lebensinhalt, nämlich ihr alles beizubringen was er weiß. So lernt sie bei dem Kräuterheilkundigen genug über Medizin, daß sie weiß, daß sie es sich zur Lebensaufgabe machen will, andere zu heilen. Fortan strebt sie ihrem Ziel zu, Krankenschwester zu werden. Erst als sie eine Ärtztin trifft wird ihr klar, daß ihr das nicht reicht... sie will Medizin studieren. Dazu muß sie ihr geliebtes England verlassen und geht nach Amerika, um dort ein absolutes Tabu zu brechen: an einer Männer-Universität zu studieren. Auch nachdem sie ihr Ziel erreicht hat muß sie immer wieder harte Kämpfe ausfechten um in dieser Männerwelt zu bestehen. In ihrer Praktikantenzeit lernt sie Mark, einen niedergelassener Artzt, kennen. Sie verleben eine Zeit des ungetrübten Glücks... bis Mark bei einem Schiffsunglück ums Leben kommt... Auf ihre typische Art und Weise beschreibt Barbara Wood auch in diesem Buch die Charakteren so lebendig, daß man gar nicht anders kann, als diese Geschichte mit zu leben, zu leiden, zu weinen und zu lachen. Sie schuf ein glaubwürdiges Portrait einer ungewöhnlichen Frau und verschafft dem Leser einen facettenreichen Einblick in den Alltag des ausgehenden 19.Jhd.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kämpferische und gefühlvolle Geschichte einer Frau, 14. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre: Roman (Taschenbuch)
London, 1860: Samantha Hargrave bricht ein Tabu, sie will Ärztin werden.
Obwohl dieses Thema nicht neu ist in der Reihe der Wood-Bücher, handelt es sich nicht um einen billigen Abklatsch, sondern um eine ganz neue Geschichte. Schnell nimmt das Buch den Leser gefangen und läßt ihn mitfühlen. Ein typisches Wood-Buch, Liebe und eine starke Frau, die ihren Kampf aufnimmt. Es macht Mut für die eigenen Ziele zu kämpfen ist aber zugleich von einer unbeschreibbaren Weichheit. Wood's Wortwahl ist so gut, man könnte es nicht besser erwarten. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frauenpower!, 16. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre: Roman (Taschenbuch)
Da ich selbst einen medizinischen Beruf habe, war das Buch schon mal für mich ein interessantes Thema. Ärztin werden, in einer Zeit, in der die Männer das Sagen und das Recht für sich allein gepachtet hatten. Man gut, dass das vorbei ist. Habe schon zig Bücher von der guten Frau Wood gelesen, aber dieses ist mein Lieblingsbuch.

Samantha will schon in früher Kindheit Ärztin werden, so wie ihr Bruder. Sie muss bei einem zunächst schrulligen, verbitterten Mann den Haushalt führen - auf Befehl des strengen und gläubigen Vaters.Sie lernt aber von diesem Apotheker viel für ihr weiteres Leben und sie beginnt ihren Weg und Kampf. Was sie durchmacht, um ihrem Ziel nahe zu kommen, und wie sie es erreicht, finde ich persönlich brillant. Und Sie hat natürlich weibliche Mitstreiterinnen. An Verehrern mangelt es natürlich nicht, aber wie immer bei Wood, gibt es nur den einen Richtigen. Ach, wie schön! Samantha ist eine Heldin, schön, natürlich und kampfbereit. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass dieses Thema nicht alle interessiert, aber es ist sehr spannend geschrieben und jeden Stern wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das 19. Jahrhundert auf "Medizinisch" . Bemerkenswert !, 26. September 2001
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre: Roman (Taschenbuch)
Wer den "Medikus" von Noah Gordon geliebt hat, den wird dieses Buch begeistern. Und er wird Barbara Wood die romantisch-verklärte Rahmenhandlung verzeihen. Eine detaillierte Beschreibung der medizinischen Entwicklung, jede Diagnose wie eine kleine Detektivgeschichte. Operationen ohne Betäubung, Desinfektion als neumodisches Hirngespinst und Geburtswehen als göttliche Strafe für Eva's Sünde im Paradies. Sie werden nicht umhinkönnen, bekannten Größen wie Pasteur u.v.a. Ihre aufrichtige Dankbarkeit zu zollen.
Nehmen Sie sich nichts vor, wenn Sie dieses Buch bestellt haben. Denn vor der letzten Seite hören Sie garantiert nicht auf zu lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert - auch für Männer, 27. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre: Roman (Taschenbuch)
Meine Frau hat schon mehrere Bücher von Barbara Wood gelesen und ich dachte immer, dies wären "typische Frauenromane". Im letzten Urlaub hatte ich dann nach "Fermats letztem Satz" kein Buch mehr und nahm "Sturmjahre" zur Hand. Ich war sehr erstaunt, daß es gar kein "Frauenroman" ist. Selbst meine Frau dachte, das Buch wäre nichts für mich (wir sind seit 30 Jahren verheiratet). Es ist so interessant, daß ich es kaum noch aus der Hand legte. Spannend und lehrreich zugleich auf einem Gebiet, daß mich bisher nie interessiert hat. Dagegen ist mancher spannungsgeladene Krimi langweilig. Ich kann dieses Buch nur allen Männern empfehlen, die einen offenen Sinn für Zeitgeschichte haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach schön, 25. Juni 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre (Taschenbuch)
"Sturmjahre" ist mein erster Woods-Roman und ich bin schwer begeistert! Obwohl ich eigentlich nicht sonderlich am Thema Medizin interessiert bin, finde ich dieses Buch unheimlich gut! Alles wird so detailliert, so echt erzählt, dass man denkt, man steht mit in diesem Raum, sieht die Personen vor sich!
Obwohl Samantha ein wirklich schwieriges Leben hat, viel alleine meistern muss, findet sie immer wieder ihren Weg, erreicht vieles in ihrem Leben. Und sie schafft es sogar, dieses "Frauen-sollten-keine-Ärzte-sein"-Denken aus den Köpfen der Männer zu verbannen.
Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen - sobald man die erste Seite gelesen hat, kann man es einfach nicht mehr aus der Hand legen!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und interessant!, 21. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre: Roman (Taschenbuch)
Das ist das zweite Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es begeistert mich genauso. Die Geschichte ist sehr spannend erzählt und in keiner Zeile langweilig. Eigentlich kann man das Buch kaum noch zur Seite legen.
Außerdem erfährt man viel über den historischen Hintergrund zum Ende des 19. Jahrhunderts und bekommt Einblicke in die Entwicklung der Medizin und die Emazipation der Frau. Fazit: Absolut lesenswert und zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzweil, 9. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre (Taschenbuch)
für lange Hrbstabende wunderbar, jemand der etwas sucht mit leicht feministisch historisch angehauchtem hintergrund und keine grossen intellekuellen erwartungen hat findet hier ein schönes buch, in dem sogar eine starke frau die hauptrolle spielt, sehr angenehm, geschichte, liebe herzschmerz, drama, super lektüre für ferien, winterabende und zur ablenkung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Roman bewegt und regt zum Nachdenken an!, 8. Juli 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre: Roman (Taschenbuch)
Ich denke der Roman ist eines der Spannendsten Bücher die ich je gelesen habe. Er vermittelt einen Supereindruck der damaligen Zeit, der Kampf von der Hauptperson Ärztin zu werden wurde von der Autorin Babera Wood, spannend und zugleich einfühlsam geschrieben. Ich möchte dieses Buch all denen empfehlen die sich etwas für Geschichte und Medizin interessieren! Ich würde jedoch niemandem von diesem Buch abraten!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochinteressant und packend, 14. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Sturmjahre: Roman (Taschenbuch)
Barbara Wood versteht es ausgezeichnet den Leser direkt in die damalige Zeit hineinzuversetzen. Die Hauptdarstellerin durch alle ihre Höhen und Tiefen des Artz- und Frausein begleiten zu dürfen, ist Lesevergnügen pur. Dabei kommt auch die romantische Ader nicht zu kurz und die Geschichte nimmt immer wieder unerwartete Wendungen. Ich konnte das Buch beinahe nicht mehr aus der Hand legen......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sturmjahre: Roman
Sturmjahre: Roman von Barbara Wood (Taschenbuch - 1. April 1990)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen