Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das Geheimnis und der Schrecken ein Mensch zu sein...
wer von uns möchte das nicht gerne ergründen?

Die ersten drei Bücher Castanedas geben uns die Möglichkeit mit tiefergehenden Überlegungen, listigem Humor und einer Portion Unverfrorenheit das westlich zivilisierte System und unser vergängliches Schulwissen in Frage zu stellen! Don Juan Matus, der Indio und Hauptakteur der...
Veröffentlicht am 21. September 2001 von Rossi

versus
3 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fiktion
Würde der Anspruch auf Wahrheit fehlen, gäbe ich 5 Sterne für diese phantastischen Erzählungen. So aber sind all die angelesenen Weisheiten und "Erlebnisse" vermischt mit seiner Phantasie und können deshalb keine Anleitung zur Bewußtseinserweiterung sein. Wie im Text auf der Rückseite des Buches von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung...
Veröffentlicht am 18. Juni 2010 von Optimist


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das Geheimnis und der Schrecken ein Mensch zu sein..., 21. September 2001
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
wer von uns möchte das nicht gerne ergründen?

Die ersten drei Bücher Castanedas geben uns die Möglichkeit mit tiefergehenden Überlegungen, listigem Humor und einer Portion Unverfrorenheit das westlich zivilisierte System und unser vergängliches Schulwissen in Frage zu stellen! Don Juan Matus, der Indio und Hauptakteur der Handlungen und Lehrer Castanedas, lässt keine Gelegenheit aus, um seinem verkopften Schüler seine zum Teil heftigen Lektionen mit den psychedelischen Pflanzen u. Pilzen zu erteilen.

Die heutzutage schnelllebige Zeit ist nur der Stein, den man heben muss um darunter die Geheimnisse zu entdecken, die das Leben bietet.

Carlos Castanedas erste drei Bücher fand ich am besten. Darüber hinaus wird von vielen Kennern jedoch bezweifelt, das Castaneda je einen Don Juan Matus kannte und seine Erlebnisse je existent waren. Spätestens mit dem Beginn des Internetzeitalters wurde dies immer klarer.

Für die ersten drei Bücher würde ich trotzdem auf jeden Fall die volle Punktzahl geben, denn, wenn es schon gelogen war, dann war es eben sehr schön, interessant und gut gelogen!

Weitere Literatur führt den geneigten Leser zu Ayahuasca, Amazonas und evtl. zur Autobiografie von Sting (der es irgendwie schon vor einiger Zeit ahnte). Dean Jeffrys wäre auch noch ein Name, den man in die Suchmaschine eintippen kann.

Den sehr jungen Lesern kann ich nur raten, die Finger von Stechapfel, Engelstrompete und den Pilzen zu lassen. Nur in erfahrener Aufsicht sind diese Substanzen zu gebrauchen. Das gleiche gilt für Ayahuasca. Es sind Meisterpflanzen und keine Schülerpflanzen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dies ist Literatur, 27. August 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Dies ist ein gutes Stueck Literatur eines begabten Schriftstellers. Das feinstoffliche existiert, und es gibt nicht nur die eine Wahrnehmung und das eine Wissen. Trotzdem ist dies ein offensichtlich fiktives Werk. Die praezisen Datumsangaben werden z.B. ausgerechnet dann nicht mehr gegeben, wenn die Figur Catalina auftaucht, die man ja im echten Leben aufstoebern koennte...auch existiren die Notizen und Tonbandaufnahmen, die er gemacht haben will, nicht. Fuer Castaneda ist dies ganze Geschehen trotzdem Realitaet, da er dies alles als Teile seiner Persoenlichkeit wahrnimmt, die im innerem Kampf miteinander liegen. Auf diesem Hintergrund im Zeitgeist der Hippiegeneration hat Castaneda dieses Werk geschaffen, das als gute Literatur spannend zu lesen ist.
Da ich den Weg des Kriegers kenne, kann ich klar sagen, dass diese Erzaehlung den Weg des Schamanen darstellt oder eher darstellen soll, auch wenn dies im Buch oft der "Weg des Kriegers" genannt wird.
Wer ernsthaft am mexikanischem Schamanentum interessiert ist, sollte uebrigens "A War of Witches: A Journey Into the Underworld of the Contemporary Aztecs" von T. J. Knab lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Reise auf dem inneren Pfad, 3. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Die Lehren des Don Juan" sind weniger der exotische Trip zu Indianervölkern und deren Konsumationsbräuchen für Rauschgifte aller Art, für den sie gehalten werden, als vielmehr eine Reise auf dem Pfad der inneren Entwicklung, auf welchem Carlos Castaneda seinen Helden über die vier Feinde spirituellen Wachstums sprechen lässt - die Furcht, die Klarheit (nicht im herkömmlichen Sinne des Wortes), die Unbeherrschtheit und das (innere) Alter.

Die Geschichte selbst dürfte als Rahmen wohl eher fiktiver Natur sein, um die kulturellen und spirituellen Wurzeln, einer zu seiner Zeit noch weithin unbekannten Tradition, dem Leser nahe zu bringen. Zu der Zeit als das Buch entstand, fing Meskalin gerade an, aus den CIA-Labors auf die Hippieszene überzuschwappen und Carlos Castaneda erscheint hier als der Rufer in der Wüste, den Menschen die tiefere Bedeutung spiritueller Rituale aufzuzeigen, um diese nicht auf in der Gosse verkommen zu lassen.

Anstatt den breiten Straßen der Äußerlichkeiten zu folgen, sollte man den schmalen Weg des inneren Pfades beschreiten. Heute noch so wertvoll wie damals, denn ein solches Buch ist immer auch eine Reise zu sich selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Radikale Energien, 15. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Dies ist das standart-Einsteigerbuch für jene, die Don Juans Lehren studieren wollen.Trotzdem sollte man das Wort "Einsteiger" nicht zu hoch bewerten.Ist man ein hart gesottener Rationalist, der einmal fundierten Einblick in Esoterische Lehren gewinnen möchte, so kann man dieses Buch getrost mal so nebenbei lesen.
Ich selbst, als fast absoluter Neueinsteiger hatte jedoch so meine Spannungen, da ich bereits Erfahrungen gesammelt hatte und Castanedas Weltbild meines nun in einem Schlag in einer absolut harten Eindeutigkeit vollständig zerschmetterte.Ist man auch nur ein bischen in der Materie(soll heissen, dass man schon einige luzide Träume etc. gehabt hat), so kann man an dieses Buch kaum analytisch herran treten und es reisst einen unter einem wahren Emotionsbombardement wahrlich mit, manchmal viel zu radikal und zu schnell, um noch Spaß mit seinem neuen Wissen haben zu können.
Ich empfehle hier erst einmal andere Werke zu betrachten(beispielsweise jene von Robert Monroe), da diese mehr Rücksicht auf die Ansichten und Lebensweisen eines modernen Menschen nehmen.Hat man diese nun gelesen, sollte man an Castaneda herran treten und seine Lehren mit den eigenen Erfahrungen vermischen.Vorbei kommt man eh nicht an ihm:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weisheit für alle!, 24. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Auch wenn es gegen das Ende hin ein bisschen zu mystisch mird für meinen Geschmack, auch als hartgesottener Rationalist musste ich doch zugeben; die elementaren Weisheiten werden gerade auf diese Art äusserst anschaulich vermittelt und haben wohl universelle Geltung. All der Zauber dient der Vermittlung und dazu, den Schüler in die Stimmung zu versetzen, die ihn für dieses so zentrale Lebenswissen erst empfänglich machen. Dazu verwendet der Lehrer offenbar auch Techniken der Hypnose, was dann vom Schüler als echeter Zauber erlebt wird. Also auch für alle Nicht-EsoterikerInnen ein Buch, das BLEIBT!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reise nach Ixtlan.Die Lehre des Don Juan, 19. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Carlos Castanedas Aufzeichnungen von den Lehren des Don Juan sind höchst aktuell und tiefschürfend. Immer mehr Menschen suchen nach dem dauerhaften Sinn und Glück in einer Welt der Äußerlichkeiten - Don Juans weiser Frohsinn, sein Bewusstsein eines Kriegers (des Lichts),und seine entpersönlichte Schlichtheit führen den Suchenden mit hohem Ethos in die reale Welt des Seins.
Dieses Buch ist kein Roman, keine Unterhaltungsliteratur - es bietet an, Sinne zu wecken, die dem Menschen aus einer Traumwelt in die Realität führen.Die Reise nach Ixtlan ist der Weg zu dir selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorurteile und Ignoranz fuehrt zu Geruechten!, 31. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Castaneda ist meiner Meinung nach einer der wenigen,
die nach der Suche der wahren Realitaet in Ebenen
vorgerungen ist die nur wenige erreicht haben.
Doch immer wieder hoere ich Geruechte das Castaneda ein
Fake ist. Denen moechte ich nur sagen, dass das gesamte Wissen
der Menschheit bis jetzt nur auf Interpretation beruht,
da es immer noch keine allumfassende Theorie gibt. Alles
ist Spekulation.
Die meisten, zum groessten Teil, schwachen Menschen glauben nur
an das was sie sehen. Doch moechte ich diese Leute fragen
ob sie an Musik glauben wuerden wenn der Mensch keine Ohren haette, ob Sie an den Geruch glauben wuerden wenn der Mensch keine Nase haette?
Das feinstoffliche existiert und man kann jegliche Art von
Zustand den Castaneda beschreibt auch durch Meditation und Abstinaenz erreichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiefenpsychologie und esoterisches Wissen, 15. Mai 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Ein weiteres Mal berichtet Carlos Castaneda von seinen Erlebnissen und den Lehren des Yaqui-Indianers Don Juan. Das Buch fügt sich in den Gesamtlehrpfad auf dem Weg des Kriegerdaseins ein und vermittelt eine genaue Darstellung des Prozesses der Seelenschulung. Es werden hier elementare Themen der Tiefenpsychologie und des esoterischen Wissens dargestellt, und in faszinierender, fesselnder Weise vermittelt. Sehr zu empfehlen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unverzichtbar, 29. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Kaufempfehlung! Man merkt einmal mehr wie tief die mythologie dieses Wissens greift. Für alle die es gedanklich nachvollziehen können, öffnet sich ein neuer Weg der Bewusstheit und damit zum Wesen des Existenz bis in ihren Ursprung.
unverzichtbare erweiterte Literatur: Wladimir Megre - Anastasia
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klassiker, 6. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan (Taschenbuch)
Wenn ich jemanden in die Castaneda Welt einführen möchte ist dieses Buch der beste Einstieg und jedes mal meine Empfehlung oder auch Geschenk.
Die beiden ersten Bücher sind nicht die Besten, denn der Ernst fängt hier erst an... Frei nach Don Juan waren die Drogen ja nur da um C.C. in die Welt der "Zauberer" zu locken. Castaneda suchte ja eigentlich ethnologische insider Infos über Peyote.

Auf jeden Fall ein Stück Weltliteratur. Man schaue nur auf die Konsequenzen die Castanedas Bücher unserer Gesellschaft beschert hat. Neben vielen neuen Ethnologen, Schmanenstudien, guten wie schlechten Büchern anderer...

Hab seine Bücher verschlungen und lese sie immer wieder gerne. Die haben irgendwie eine ganz speziell inspirierende Wirkung auf den Leser. Und sein Erfolg gibt ihm recht. Egal ob ausgedacht oder wahr. Vielleicht hat er ja nur die armen Indianer vor den ganzen Peyote Touristen schützen wollen (wie bei Maria Sabina)und hat darum Sonora genannt anstatt....

Lesen und wundern wie schnell, lustig, inspirierend und packend es doch war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan
Reise nach Ixtlan: Die Lehre des Don Juan von Carlos Castaneda (Taschenbuch - 1. November 1976)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen