Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch in Texas geht es magisch zu
Nach den magischen Schlachten im vorangegangenen 3. Band hat Katie sich von Owen getrennt, um sich und ihn nicht ständig in Gefahr zu bringen. Sie hat New York den Rücken zugekehrt und lebt wieder bei ihrer Familie in Texas. Statt des aufregenden Jobs bei der Zauberfirma MMI arbeitet sie im Laden für Agrarbedarf ihres Bruders Teddy und verkauft...
Vor 21 Monaten von micra-cat veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Sehnsucht voll erwartet...
Nach gut 4 Jahren warten, kam endlich der 4. Band aus dieser Reihe.
Die ersten 3 Bände hatte ich verschlungen, da diese mit viel Witz und Charme geschrieben waren und so anders als die Vampir/Dämonen/Irgendwas-Mysteryromance.
Nun ist es so, dass wenn man etwas ungeduldig erwartet man doch hohe Erwartungen darin setzt.
Aber dieser Band hat es...
Vor 20 Monaten von Asyali veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch in Texas geht es magisch zu, 8. Juli 2012
Von 
micra-cat (Schleswig-Holstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
Nach den magischen Schlachten im vorangegangenen 3. Band hat Katie sich von Owen getrennt, um sich und ihn nicht ständig in Gefahr zu bringen. Sie hat New York den Rücken zugekehrt und lebt wieder bei ihrer Familie in Texas. Statt des aufregenden Jobs bei der Zauberfirma MMI arbeitet sie im Laden für Agrarbedarf ihres Bruders Teddy und verkauft Düngemittel und Tierfutter. Es sieht so aus als wäre der ganz normale Alltag in ihrer leicht verdrehten Familie zurückgekehrt. Doch dann beginnt eine Einbruchserie und alles deutet darauf hin, dass Magie im Spiel ist.

Der vierte Teil von Katies Abenteuern beginnt etwas verhalten, denn der Leser lernt erst einmal die Familie von Katie und ihr neues Umfeld kennen. Dabei natürlich vor allem ihre drei Brüder, die in den vorangegangenen Bänden noch nicht in Aktion traten und ihre Oma, die von den anderen belächelt und als "wirr" hingestellt wird, weil öfter mal die Phantasie mir ihr durchgeht und sie Geschichten von Feen und sonstigem zum besten gibt. Aber auch Owen und der Gargoyle Sam sind wieder mit von der Partie und zum Ende hin tauchen auch noch weitere alte Bekannte auf.

Mir haben die neuen Charaktere gut gefallen, vor allem Katies Oma, die zwar etwas klischeehaft wirkt wenn sie sich z.B. mit ihrem Gehstock gegen Angreifer zur Wehr setzt, die mich aber trotzdem amüsiert hat. Das Verhältnis zwischen Owen und Katie war sehr distanziert und das Ende dafür ziemlich schnell abgehandelt. Insgesamt fehlte ein wenig Charme und Witz der vorherigen Bände, aber der nächste wird dann sicherlich wieder in New York spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich gibt es ein Wiedersehen mit Katie & Co., 10. Juli 2012
Von 
Glimmerfee - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
1. Hex and the City
2. Alles außer Hex
3. Verzaubert um Mitternacht: Ein magischer Roman

Schweren Herzens hat Katie ihren Job bei 'Manhattan, Magic & Illusions' aufgegeben und ist zurück zu ihrer Familie nach Texas gezogen. Wie gerne würde sie wieder nach New York und zu ihrer großen Liebe dem Zauberer Owen zurückkehren, aber sie hat Angst ihn erneut in Schwierigkeiten zu bringen, denn sie ist die Schwachstelle, die der hinterhältige Zauberer Idris bereits einmal rücksichtslos gegen Owen eingesetzt hat. Doch ihre Heimatstadt Cobb, das unmagischste Städtchen der USA, entwickelt plötzlich übernatürliche Phänomene.

Eine gelungene Fortsetzung der drei bereits erschienen Bücher dieser amüsanten Fantasy-Reihe. Das Buch wird aus Katies Sicht erzählt, so dass man immer Mitten im Geschehen ist und ihre Familie kann ganz schön anstrengend sein, zudem wird das Städtchen Cobb von merkwürdigen Geschehnissen ereilt. Fensterscheiben verschwinden, der geizige Apotheker verschenkt ein Medikament und ein Taschendieb treibt im Kino sein Unwesen. Schnell wird Katie klar, dass hier Schurkenmagie im Spiel ist und der windige Zauberer Indus dahinterstecken kann und so fordert sie Hilfe aus New York an. Es kommt zu einem Wiedersehen mit Merlin, Rod, und natürlich dem schüchternen Owen, auch mein besonderer Freund, der Gargoyle Sam kommt wieder zum Einsatz. Eine sehr schöne Reihe, mit sehr viel 'Hex-Hex', Fantasygestalten und einer Prise Liebe.

Mich konnte auch dieser Band wieder überzeugen, leider ist in den USA bislang kein weiteres Buch erschienen. Ich werde jedenfalls weiterhin die Augen nach neuen Abenteuern von Katie und Owen offenhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Band 4 der Geschichte von Katie und ihren magischen Freunden, 12. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
Durch Zufall habe ich die ersten beiden Bände ("Hex and the City" und "Alles außer Hex") in der Stadtbücherei ausgeliehen.
Obwohl ich bis vor ein paar Jahren das Lesen eines Romans noch als "verlorene Zeit" bezeichnet habe, war ich von der lockeren Schreibweise und dem Vermischen von "Magie" und "Normalität" begeistert. Den dritten Band "Verzaubert um Mitternacht" habe ich ebenso verschlungen. Die ersten drei Bände spielten in Manhattan, der vierte Band in der Heimatstadt der Titelheldin Katie, einer Kleinstadt in Texas "ohne Magie" und trägt daher auch den Titel "Verhext in Texas".
Katie hat New York verlassen um sich und ihren Freund Owen nicht ständig in Gefahr zu bringen. Bald stellt sich heraus, dass ihre Heimatstadt (und die Familienmitglieder) nicht so magielos sind, wie sie dachte. Als dies immer mehr zunimmt erhält sie Unterstützung ihrer New Yorker Freunde und es kommt zum Showdown im Park ...
Da im Buch immer wieder kurze Erklärungen zu den Personen enthalten sind, kann es auch von Leuten, die die ersten drei Bände nicht kennen, gelesen werden. Ich freue mich schon auf die nächsten beiden Bände (auf englisch bereits erschienen)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr lustiges Buch, 28. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Kindle Edition)
Wie auch die Romane zuvor, ist dieser wieder sehr unterhaltsam. . . . . . . . . . .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolle Fortsetzung, 10. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
Das Buch aus der Reihe um Katie, die magie unbegabte junge Frau in New York, ist mindestens ebenso zauberhaft wie die Vorgänger. Es ist sogar noch besser, da es nicht in New York spielt, sondern in Texas und Katies herrliche Familie mit einbezieht. Absolute Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wieder viel Spaß mit Katie und Owen! Zauberhaft!, 26. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
Da erscheint endlich der vierte Band dieser zauberhaften Reihe und ich bekomme es erst jetzt mit!
Seit Jahren warte ich darauf, dass dieser Band endlich übersetzt wird!

Und auch sonst gibt es gute Neuigkeiten.
Dieses Jahr sind auch endlich die Fortsetzungen im Original erscheinen. Hoffen wir diesmal auf eine schnellere Übersetzung!
Da Shanna Swendson nun in einem kleinen Eigenverlag publiziert, sollten die Rechte für den Fischerverlag auch nicht zu teuer sein.

„Verzaubert um Mitternacht“ ließ die Leser ja etwas ernüchtert zurück. Gerade als es in der Beziehung zwischen Katie und Owen richtig losgehen konnte, entschloss sich Katie für ein höheres Wohl Owen zu verlassen.
Damit dürfte Katie wohl zu einer eher seltenen Spezies an Frauen gehören, die es nicht gut finden, wenn sich der geliebte Mann lieber entscheidet sie zu retten, als den Bösewicht zu schnappen.
Nun sitzt sie also wieder in Texas, im familieneigenen Laden für Agrarbedarf und glättet Wogen zwischen ihren Brüdern, deren Frauen, ihrer Mutter und ihrer Großmutter.
Glücklich ist sie dabei natürlich nicht. Und das völlig zu Recht!
Eine dämlichere Entscheidung hat es selten gegeben, vor allem da der Bösewicht zwar entwischte, aber insgesamt nicht wirklich ein monströses Genie ist.
Dann ist er halt entwischt! Irgendwann wird man ihn schon schnappen, so dämlich wie der sich meist verhält!Katie hat aber nur ein Leben zu verlieren.
Ihre Entscheidung wirkte auf mich reichlich gekünstelt und überdramatisch.

Umso schöner natürlich, dass die Ereignisse in diesem Band Katie endlich wieder dahin führen, wo sie hin gehört!
Denn Katie muss feststellen, dass ihre Heimatstadt auf einmal nicht so magiefrei ist, wie sie immer dachte. Ein Zauberer versucht mit magischen und ziemlich kriminellen Mitteln an Geld zu gelangen. Und ausgerechnet Katies Mutter, die auch immun ist, bekommt nur zu oft etwas davon mit!
Klar, dass Katie nun auf eigenen Faust zu ermitteln beginnt und bald Unterstützung aus New York bekommt.

Der Roman ist so charmant wie immer. Katie plaudert wieder frisch und frei über alles, was sie bewegt. Der locker, leichte Stil sorgt dafür, dass die Seiten nur so dahin fliegen und wie üblich amüsiert man sich prächtig. Der Humor sorgt auch dafür, dass man die paar Längen in der Mitte des Romans locker übersteht.
Natürlich ist man besonders erfreut, wieder auf alte Bekannte zu stoßen, aber auch alle neuen Charaktere wissen zu gefallen. Besonders Katies Familie sorgt für viel frischen Wind.

Leider bleibt das Verhältnis zwischen Katie und Owen über weite Teile sehr distanziert. Das war mir wahrlich etwas zuviel an Zurückhaltung und extremer Keuschheit, noch dazu wirkte es auch ziemlich unrealistisch. Ich glaube kaum, dass zwei verliebte Erwachsene sich so verhalten würden. Auch nicht in einer texanischen Kleinstadt!

Wie schon in den Vorbänden kommt kaum wirklich Spannung auf, weil man die/den Gegenspieler nur wenig ernst nehmen kann. (Allerdings deutet sich dunkel ein größerer Gegner für die Zukunft an.) Natürlich erwartet man in dieser süß-heiteren Reihe keine atemlose Spannung, aber etwas weniger albern dürften die Gegner schon werden.

Insgesamt lässt mich dieser vierte Band jedoch vollauf zufrieden zurück. Wenn da nicht noch ein paar Fragen rund um Owens Herkunft und den wahren Drahtzieher zu klären wären, würde ich nicht noch unbedingt weitere Bände brauchen, denn das Ende des Romans ist rund und befriedigend. Dennoch freue ich mich schon auf ein weiters Abenteuer von Katie und Owen.

Fazit: Trotz aller Kritikpunkte kann „Verhext in Texas“ wieder mit viel Humor gut unterhalten. Es ist einfach schön wieder etwas von Katie und ihren Freunden zu lesen.

Reiheninformation:
1. Hex and the City
2. Alles außer Hex
3. Verzaubert um Mitternacht
4. Verhext in Texas
5. Much ado about magic
6. No quest fort he wicked
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Sehnsucht voll erwartet..., 7. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
Nach gut 4 Jahren warten, kam endlich der 4. Band aus dieser Reihe.
Die ersten 3 Bände hatte ich verschlungen, da diese mit viel Witz und Charme geschrieben waren und so anders als die Vampir/Dämonen/Irgendwas-Mysteryromance.
Nun ist es so, dass wenn man etwas ungeduldig erwartet man doch hohe Erwartungen darin setzt.
Aber dieser Band hat es nicht geschafft mich zu fesseln, vielleicht lag es daran das mich die fehlende Liebesbeziehung gestört hat, diese war ja ein Hauptbestandteil der anderen Bände.
Was ich positiv fand waren die witzigen Charaktere von Katies außergewöhnlichen Familie und auch Sam der Gargoyle ist ein Muss in den Büchern.
Ich fand das Ende etwas lieblos bzw. mir hat der Funke gefehlt trotz Happy End.

Eine inhaltliche Zusammenfassung will ich hier jetzt nicht machen, da meine Vorgänger diese doch sehr schön zusammengefasst haben.
Ich kann jedem die Reihe empfehlen, die auf witzige und charmante Romane stehen.

Von Shanna Swendson

1. Hex and the City: Ein zauberhafter Roman
2. Alles außer Hex: Roman
3. Verzaubert um Mitternacht: Ein magischer Roman
4. Verhext in Texas: Roman
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Verhext in Texas, 27. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
Ich freue mich, dass dieses Buch nun doch noch auf dem Markt erschienen ist. Haben lange auf die deutsche Ausgabe gewartet.Mit der Vorbestellung und der Lieferung hat es super geklappt. Zum Inhalt kann ich noch nichts sagen, hebe es mir für den Urlaub auf.
P.S. Bei Amazon kaufe ich gerne ein, Artikel werden zum vorgesehenen Termin geliefert. Ein großes Lob an alle Mitarbeiter von Amazon.
L.G. Vera Opelt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Von MMI New York in die Provinz nach Texas, 27. Juni 2012
Von 
cossmo ":-)" (Madrid) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
Katie Chandler muss zu ihrer eigenen Sicherheit MMI verlassen und geht zurück in die Langeweile ihres Heimatorts, in die texanische Provinz. Sie vermisst Owen, ihren Chef und heimliche Liebe. Aber auch in Texas geschehen merkwuerdige Dinge und Katie merkt schnell, dass Magie im Raum steht und ihre Familie nicht ganz unschuldig ist. Bald tauchen dann Idris und Owen auf und das magische Treiben nimmt seinen Lauf.
Leider knüpft das Buch nicht an der Charme seiner Vorgänger Bände an. Natürlich wird die Langeweile und Tristesse in Texas beschrieben, um die Stimmung zu untermalen, aber das dämpft dann auch das Lesevergnuegen. Die Leichtigkeit, mit der die anderen bände überzeugen konnten, bleibt auf der Strecke. Leider fehlen auch die Elfen und anderen magischen Wesen.
Kann im nächsten Band am Ursprungsschauplatz New York im MMI nur wieder besser werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen lang erwartet....aber naja, 27. Juni 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verhext in Texas: Roman (Taschenbuch)
ich habe die ersten drei bände dieser reihe wirklich toll gefunden! nach katies abreise aus ny und dem offen ende konnte ich es kaum abwarten zu erfahren wie es mit katie und owen weitergeht. man macht sich ja schon so ein bissel gedanken... was könnte passieren...!? dann endlich... ein amazonpäckchen war da und ich konnte eeeendlich herrausfinden wie katies geschichte weiter geht. kapitel für kapitel hab ich mir gut zugeredet... gleich kommt die spannung und der witz zurück... du willst doch wissen wie es ausgeht... aber da kam nichts! :-( ich glaube shanna swendon sind wohl leider die ideen ausgegangen.

Achtung SPOILER:
das ganze liest sich wie ein schulaufsatz der ewig lang gezogen wurde. katie arbeitet im laden ihres vaters. findet das langweilig. wird von dem ehemaligen football helden ihrer high school angegraben. ihre mutter als auch immune sieht komische dinge. und nach der "unglaublichen" umschreibung ihrer wirren familie hatte ich schnell raus das der böse böse zauberer in ihrer heimatstadt ihr eigener bruder seien musste. überraschung!!! er war es. aber da ja owen gekommen ist (wie erwartet) und er dem bösem jungen auf die fingerchen haut und ihm in einer scheune mit erhobenen finger "dududu das ist nicht schön was du da gemacht hast" sagt, ist alles wieder in butter und das verlorene schäfchen ist wieder auf dem pfad des rechtes! und potzblitz... in weiteren 2 seiten stellt sich raus katies anderer bruder teddy ist ja auch immun! na sowas... aber keine bange... owen erklärt ihm ratzfatz... die lage und wie sich das gehört versteht teddy die lage sofort und glaubt dem meister des zaubers. zack... so einfach geht das. nun aber auf, der bösewicht idris muss ja noch geschnappt werden. der is ja auch noch in der stadt! nach dem die beiden gefühlte 1000 mal den blöden baum runter und wieder rauf geklettert sind, geht das alles ganz schnell! wird ja nich lang gefackelt! der böse schurke idris hat ja auch eine so ungezogene ansprache gehalten das er ein mortz gefährlich gegner sei, da musste man ja schnell handeln! zwischendurch musste katie ja auch noch zu ihrer überaus langweiligen arbeit und ist in sachen "ich guck dann schon mal was die da treiben" unterwegs! der arme owen ist nur noch platt! aber keine sorge wie schon gesagt... geht alles ganz fix! wie ein pflaster abziehen! es ging ja dann endlich los mensch... nachdem merlin... ja genau.. DER MERLIN AUS CAMELOT... nun auch zum aufregenden schauplatz geeilt war. alle hauen magisch drauf! owen kann nicht mehr! aber die omma kann helfen! und der so bitter böse unglaublich gefährliche schurke idris haut sich da vor merlin ... ja genau DER MERLIN... auf die knie und heult! ich kann nicht mehr! ich bin unschuldig! hilfe hilfe! und alles ist gut! alle sind freunde fürs leben und jeder kann zu einem schönen regenbogen erfülltem leben aufbrechen! dann noch das durchaus romantische ende das mir ja schon fast an den rand des verzweifelns getrieben hat. owen sagt tschüss machs gut! kannste ja wieder nach ny kommen wenn du willst, aber musste nicht! katiemaus kauft sich ein ticket für den nächsten tag und ab geht der peter! rubbel die katz! da sagt man nix mehr! es hat 3 bande gebraucht diese eigentlich süsse und schön schüchterne beziehung aufzubauen und shanna swedson macht darus DAS!? ist doch ein witz! das ganze buch über war nichts außer: soll ich ihm sagen das ich ihn liebe? oder besser nicht? ich trau mich nicht! ach da halt ich lieber den mund! das von mir erwartete HAPPY END war auf (wartet ich zähle nach)4 einhalb seiten gepackt! nach dem motto.. ich bin dann mal weg! kannst ja auch mit wenn dir danach ist! alle schreien "juhuuu musst gehen katie"... der papa kauft sogar noch das ticket!!! katie kommt an! KUSS!!! ENDE!!! na was halte ich denn davon!

SPOILER VORBEI!!!

also ich glaube der guten frau swedson sind wirklich die ideen ausgegangen und ich bin wirklich enttäuscht von dem 4. band! 2 sternchen! mehr leider nicht. es fehlt einfach alles bei diesem buch! und die 2 sterne gab es nur, weil ich jetzt ein ende der geschichte lesen konnte! also wenn ich das geahnt hätte, hätte ich diesen band nicht gekauft und mir mit dem eigentlich spannenden ende des 3. teils einen eigenen schluss ausgedacht! tut mir echt leid! die serie war echt schön und ist mit viel charm und witz toll gemacht, das war ein super schlechter abgang!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xacdcf1ec)

Dieses Produkt

Verhext in Texas: Roman
Verhext in Texas: Roman von Shanna Swendson (Taschenbuch - 15. Juni 2012)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen