Kundenrezensionen


67 Rezensionen
5 Sterne:
 (46)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Ostfriesenfalle
Seine Bücher machen süchtig!
Die Ostfriesenfalle ist spannend, von der ersten bis
zur letzten Seite und besticht durch die genaue
Beobachtung der Menschen.
Das sind die Leser und Fans ja bereits gewohnt,
trotzdem schafft Klaus-Peter Wolf es, noch eins "draufzusetzen."
Immerhin ist dies bereits der fünfte Fall für
Ann...
Veröffentlicht am 18. März 2011 von Martina Jansen

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unbefriedigendes Ende, wie üblich.
Ein durchaus spannendes Buch, wie auch alle vorausgegangenen Ostfriesenkrimis. Leider sind die Handlungen der Charaktere nicht immer nachvollziehbar, da diese stets sehr überzogen dargestellt werden (Extrembeispiel Kommissar Ruppert). Was mich aber veranlasst hat, diese Bewertung zu schreiben, sind die plötzlichen und unbefriedigenden Enden der Ostfriesenkrimis...
Vor 11 Monaten von BC330 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Ostfriesenfalle, 18. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Ostfriesenfalle: Kriminalroman (Taschenbuch)
Seine Bücher machen süchtig!
Die Ostfriesenfalle ist spannend, von der ersten bis
zur letzten Seite und besticht durch die genaue
Beobachtung der Menschen.
Das sind die Leser und Fans ja bereits gewohnt,
trotzdem schafft Klaus-Peter Wolf es, noch eins "draufzusetzen."
Immerhin ist dies bereits der fünfte Fall für
Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller.
Wieder wird der Leser sofort in die Handlung "hinein gesogen."

Die Achse Borkum - New York: Wie kommt Markus Poppinga ins Restaurant
Ben Ash in Manhattan? Eine Klassenkameradin will ihn dort gesehen haben.
Wie ist das möglich? Markus ist vor drei Jahren tot in
seiner Wohnung auf Borkum gefunden worden.
Seine Eltern haben ihn eindeutig identifiziert.
Die trauernde Mutter trägt die Überreste ihres Sohnes
an einer Kette um den Hals. Wer ist also der Mann,
dessen Asche zu einem bläulich schimmernden
Diamanten gepresst und in Herzchenform geschliffen wurde?

Dieser Frage geht das einzigartige und beliebte Duo Klaasen/ Weller nach.
Die Kommissarin ist dem Leser vertraut, symphatisch, nah.
Es sind die Figuren, die uns mitnehmen, auf diese spannende "Reise."
Besonders Ann Kathrin Klaasen überzeugt immer wieder,
hat sie profane Sorgen, wie wir. Da kann auch,
im Eifer des Gefechts, eine selbst gemachte Ostfriesentorte
auf den Boden klatschen und beim Kauf einer neuen Torte der Strafzettel
für das Falschparken schon unter dem Scheibenwischer kleben.

Mit diesem Kleinkram hält eine Klaasen sich jedoch nicht lange auf.
Sie hat Wichtigeres zu tun. Ihre bei Kollegen oft unpopulären Gedanken
bringen ihr Ärger ein. Dennoch lässt sie sich nicht ablenken, steuern, manipulieren.

"Der Gedanke, der ihr jetzt als einzig logische Schlussfolgerung
erschien, war so ungeheuerlich, dass sie es nicht wagte,
ihn jetzt und hier ungeschützt auszusprechen,
nicht einmal ihm väterlichen Freund Ubbo Heide gegenüber.
Sie brauchte Zeit, musste sich selbst erst einmal mit dem Thema befassen."

Klaus Peter Wolf klärt den Leser über alle Dinge auf,
die er wissen muss und greift auf die einzigartige Fähigkeit zurück,
mit Worten jonglieren zu können!

Dieses Buch kann man nicht wieder aus der Hand legen.
Es bereitet, im wahrsten Sinne des Wortes, schlaflose Nächte.

Fazit: Genial. Wir freuen uns auf den sechsten Fall
und scharren mit den Hufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unbefriedigendes Ende, wie üblich., 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ostfriesenfalle: Kriminalroman (Taschenbuch)
Ein durchaus spannendes Buch, wie auch alle vorausgegangenen Ostfriesenkrimis. Leider sind die Handlungen der Charaktere nicht immer nachvollziehbar, da diese stets sehr überzogen dargestellt werden (Extrembeispiel Kommissar Ruppert). Was mich aber veranlasst hat, diese Bewertung zu schreiben, sind die plötzlichen und unbefriedigenden Enden der Ostfriesenkrimis. Wie auch bei den vorherigen Bänden fehlt hier einfach der Schluss, sodass ich mich frage ob, Herr Wolf am Ende eines Buches keine Lust mehr am Schreiben hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur schlecht, 15. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ostfriesenfalle: Kriminalroman (Taschenbuch)
Dieses Buch scheint kaum überdacht und gehört eher in den Bereich von Fantsy.Die Handlung ist vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Es ist für mich unerklärlich, wieso der Autor, dessen Bücher ich bis jetzt ganz gerne gelesen habeeinen derartigen Unsinn verfassen konnte. Ganz schlimm wurde es dann, als es Richtung Schluss ging, unrealistisch und unglaubwürdig ist da noch eher harmlos ausgedrückt. Ich habe dieses "Buch" sofort wieder von meinem Kindle gelöscht und kann es niemandem empfehlen zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ende schlecht - alles so lala, 26. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ostfriesenfalle: Kriminalroman (Taschenbuch)
Über diese Geschichte kann man streiten, aber wenn man mit so einem heißen Eisen arbeitet, dann sollte man seine Recherchen und den aktuellen Stand - so weit bekannt- auch darlegen. Andere Schriftstelle tun so was.
Was mich am meisten bei K.-P. Wolf stört und nicht nur bei diesem Buch, sondern bei allen anderen auch, sind die doch sehr abrupten Enden, die so gar nicht zu seinem sonst sehr erzählerischen Stil passen. Auch gehen dabei lose Enden von angefangen Nebengeschichten verloren. Dies macht mich als Leser dann unzufrieden.
Sein Stil ist zwar sehr spannend, aber wenn man am Anfang schon weiß, ok das Ende wird wohl wieder unbefriedigend sein, dann macht das ganze Buch auch nicht mehr so viel Spaß - Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gäbe es Minuspunkte- ich würde diese hier vergeben, 30. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Ostfriesenfalle: Kriminalroman (Taschenbuch)
Ich mag die Ostfriesenkrimireihe von Herrn Wolf recht gerne, aber dieser Krimi war meines Erachtens einfach ein Schmarrn. Er hat hier ein aktuelles Thema derart unglaubwürdig und Science-Fictionmäßig verarbeitet, das passt einfach gar nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin Fan!, 11. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit meinem ersten Ostfriesenkrimi bin und bleibe ich Fan dieser Reihe. Die Bücher sind gut und spannend geschrieben, Lokalkollorit inklusive. Mancher Fall fesselt mehr als der andere. Aber nie langweilig oder langatmig. Die privaten Entwicklungen der einzelnen Kommisare mitzuerleben bereitet Freude. Und wenn Rupert sich mal wieder in seinem grenzenlosen Ego und in der Fehleinschätzung seiner eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen verrennt, ist selbst für Schadenfreude Platz!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komplexer Regionalkrimi, 12. März 2014
Auch der fünfte Fall um Ann Kathrin Klaasen ist wieder äußerst lesenswert.

Nur der Anfang spielt in New York, wohin Klaasen und Weller halbprivat ermitteln. Danach findet alles wieder wie gewohnt in Ostfriesland statt - von kleinen Dienstreisen abgesehen.

Komplexe Handlungen, ein Thema, das unter die Haut geht und viel Spannung machen diesen Krimi aus. Ehrliche, lebensnahe Charaktere und genaue Kenntnisse der Polizeiarbeit, sowie ein Anprangern der Missstände liegen Wolf am Herzen.

Der rote Faden "Wir dürfen uns keine Denkverbote auferlegen" führt zum Kern, dem Klonen von Menschen. Und hier findet Wolf eine recht realistische Endung des Buches.

Trotzdem stellt sich dem Leser die Frage, ob nicht alles ein wenig zu viel ist - zu viele Morde, zu abgehoben die Handlung, zu unrealistisch.

Aber durchaus gute Unterhaltung - und zum Nachdenken über Ethik und Wissenschaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krimi von Klaus-Peter Wolf, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eins von vielen sehr aber wirklich sehr guten Krimis ! Alle bisherigen waren so gut, dass man nicht aufhören möchte zu lesen !! Kann man jedem Krimifan ans Herz legen !! Sehr gut auch als Geschenk !! Egal ob als Buch oder wie wir mit einem Kindle !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch, 10. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ostfriesenfalle: Kriminalroman (Taschenbuch)
schönes Buch
wenn man die ruhige unaufgeregte Art des Autors mag
wir haben alle Bücher
und finden er schreibt viiiel zu langsam
wir warten schon auf das neue
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen total unrealistisch, 8. Juni 2014
mir haben bisher alle bücher von klaus-peter wolf gefallen.
dieses buch überhaupt nicht, einfach unrealistisch!
ich bin trotzdem auf das nächste buch gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ostfriesenfalle: Kriminalroman
Ostfriesenfalle: Kriminalroman von Klaus-Peter Wolf (Taschenbuch - 4. Februar 2011)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen