Kundenrezensionen

13
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Mut und Gnade: Die Geschichte einer großen Liebe - das Leben und Sterben der Treya Wilber
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:10,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Januar 2013
Ich glaube irgendwie hat man Angst das die gewählten Worte dem erlebt gelesenen nicht gerecht werden, deswegen fasse ich mich kurz. Welcher Schmerz und doch auch große Gefühle des Mutes beim Lesen. Welche Geschichten das Leben so schreibt! Ich wurde erinnert an eines meiner Lieblingsbücher , mit dem vor Jahren mein Lesefieber begann.
Noch eine Runde auf dem Karussell, des krebskranken Tiziano Terzani. Ich glaube es würde Ken Wilber gefallen. Wenn man der letzten großen Wahrheit begegnet gibt es keine Rollen oder Ausreden mehr. Ab einem gewissen Alter erkennt man das das körperliche Leben nicht mehr unendlich ist und anhand des Gelesenen so schnell vorüberziehen kann.
Ich bin mir sicher das uns mit Treya Wilber eine große Seele verlassen hat. Enden möchte ich mit einem wunderbaren Auszug des Buches:
Steht nicht an meinem Grab und weint,
ich bin hier nicht, ich schlafe nicht.
Ich bin die tausend Winde,
das Diamantenglitzern auf dem Schnee.
Ich bin der Sonnenschein auf reifem Korn,
ich bin der Herbstregen.
Wenn ihr aufwacht in der Morgenstille,
bin ich der schnelle Flügelschlag
stiller Vögel in kreisendem Flug.
Ich bin der Stern, sein mildes Licht in der Nacht.
Steht nicht an meinem Grab und weint,
Ich bin hier nicht…...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Januar 2004
und sich selber...
dieses Buch ist die einzig mögliche Antwort auf viele , viele
Fragen die man durchlebte als Partner eines Krebskranken.
In diesem Buch werden alle Emotionen und Klärdinge angesprochen,
die man als emotional eingebundener Mitkranker durchlebt und erlebt. Es gibt einem den inneren Frieden und dadurch zu erkennen, dass man nicht die ganze Verantwortung als Partner mit-
tragen kann, und man loslassen muss. Dieses Buch gibt einem
viele Antworten auf Fragen die unwillkürlich in diesem durchleben mit dem Partner im Raum stehen. Als Beteiligter Partner sich frei zu machen vor Eigenschuldzuweisung und auch als Hilfestellung an Menschen die Ihren Partner durch Krebs verloren haben- sei es durch Trennung als Folge der Persönlichkeitsveränderung oder Tod. Ich habe diese Situation mit meinem Ehemann durchlebt und war wirklich dankbar irgendwann dieses Buch in die Hände zu bekommen um den inneren Frieden zu schliessen.
Beruflich habe ich mit sehr vielen Tumorpatienten zu tun, und habe dieses Buch nun sehr oft an die betreffenden Partner verschenkt um den Abschied durch den Tod irgendwann friedvoll zu begegnen. Ich spreche aus tiefstem Herzen und Erleben
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
54 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
...ist, wie ich finde, Ken Wilbers persönlichstes Buch. Er hat es zusammen mit seiner Frau (ergänzt durch Texte aus ihrem hinterlassenen Tagebuch) geschrieben.
Kurz, nachdem sich die beiden kennen und lieben lernen und geheiratet haben, bekommt seine Frau Krebs, unheilbaren. Der lange Weg durch alle äußeren Institutionen und Kliniken auf der Suche nach Heilmethoden und Rettung vor diesem Schicksal, gepaart mit den spirituellen Trainings und deren gesammelte Erkenntnisse ist verwoben zu einem Schatz, der an Liebe, Tiefe und Weisheit seinesgleichen sucht. Anders als man glaubt, ist es zwar tief berührend, aber nicht traurig im normalen Sinne. Die spirituellen Erkenntnisse dort sind wie ein erneuter Auftakt für sein weiteres Schaffen.

Das sollte 'man' vorab gelesen haben, wenn man den Weg und das Wirken und Denken dieses aussergewöhnlichen Grenzwissenschaftlers, Biochemikers, Buddhisten, Denkers und Schriftstellers verstehen will.
Wenn man das (eben auch spirituelle) Genie verkraften kann und mehr davon will: Er hat weit mehr als 20 Fachbücher, Tagebücher, Lehrbücher, über die großen Fragen des Lebens, des Sterbens, die Transformationen und alle möglichen Brücken zwischen Naturwissenschaft und Religion geschrieben, die je von intelligenten Philosophen, Religionswissenschaftlern oder Naturwissenschaftlern aufgeworfen wurden. Von den ganz alten bis heute in die neueste Neuzeit. die Antike, die Moderne, die Postmoderne. Er hat sie alle in der Mangel gehabt, östlich wie westlich, durchdacht, zerkaut, verdaut oder ausgespuckt. Um sie zu verstehen, geistige Irrtümer aufzudecken, zu widerlegen, uns, seinen Lesern näherzubringen.
Sokrates, Plato, Konfuzius, Buddha, das Christentum, Pythagoras, Kant, Einstein, Heidegger. Was für ein Geist, der sie alle umfasst, der sich durch das Praktizieren von Buddhistischen Disziplinen durchlässig gemacht hat, um das Wissen des einen großen GEISTES niederschreiben zu können. Der vorlebt, zu welch Größe der Mensch fähig ist.....

Er hat heute einen Lehrstuhl an verschiedenen wesentlichen Eliteuniversitäten weltweit. Sowohl die Naturwissenschaftler als auch die Wirtschaftler unterschiedlichster Disziplinen haben begonnen, sein Schaffen und dessen Bedeutung für uns Menschen aufzugreifen und für ihre Felder zu verwerten, umzusetzen...

Er kennt den Weg zu Gott und zurück auf die Erde und hat uns eine Landkarte des Universums angelegt, innen wie außen, wie sie umfassender und intelligenter nicht sein könnte. Die Schilderungen des EINEN während seiner mehr und mehr erleuchteten Einsichten zaubern auf die Haut eines jeden Lebewesens eine Gänsehaut der Sehnsucht. Er hat gesagt, dass DAS EINE GROSSE in seiner Unendlichen Ausdehnung erst durch das Nadelöhr der Wissenschaft muss bevor es beim Menschen und in seinem Bewusstsein ankommen kann und er leistet diesen Vorgang durch einen beispiellosen Fleiß fast allein.....

Sie sehen schon, ich verneige mich vor diesem Mann in Demut und großer Liebe für sein Schaffen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. April 2009
Ken Wilber hat mit diesem Buch etwas Aussergewöhnliches geschaffen. Seine Geschichte hat mich deshalb so gerührt, weil das alzumenschliche(Wut,Konflikte,Verzweifung auf beiden Seiten) hier der spirituellen Entwicklung nicht im Weg steht, sondern nur eine Komponente unserer Erscheinung ist. Der Weg Treyas und Kens bis zum letzten Atemzug hilft uns allen, den Tod und das Sterben nicht als ein Tabu sondern als Bestandteil des Lebens erkennen zu können. Ein mutiges, schonungslos offenes Bekenntnis.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juni 2010
Das ist kein Buch, um sich den Feierabend mit purer Unterhaltung zu versüßen, schließlich ist der Autor kein geringerer als Ken Wilber. Beim Lesen springen Intellekt und Herz gleichermaßen an. Was manchmal eine beinahe unerträglich anregende Inspiration hervorruft. "Mut und Gnade" hat mich tief beeindruckt. Die Beschreibung des Überlebenskampfes, die unglaubliche menschliche Größe von Ken und Terry durchsetzt mit philosophischen Betrachtungen - ein Buch, das leider nur das wahre Leben schreiben kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Dezember 2013
Für mich das erste Buch von Ken Wilber. Ich bin begeistert. An Hand einer sehr berührenden Geschichte, die nur das Leben schreiben kann, erfährt der Leser philosophische Betrachtungen über die grundlegenden Übereinstimmungen verschiedenster Religionen und Ansichten. Auf meiner Suche nach "den Sinn des Lebens", hat mir unter anderem dieses Buch eine Richtung gegeben.
Darauf las ich von ihm sein Buch "Wege zum selbst", was mir auf meinen Weg noch mehr Orientierung gab.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2011
Diese Buch ist unglaublich berührend.
eine ehrliche aufwühlende Geschichte von zwei Menschen, die sich lieben und die von Anfang an kämpfen müssen.
Man kann sich nur wünschen, wenn es einem selbst schlecht geht, so einen Partner zur Seite zu haben und selbst so mit einem schlimmen Schicksal umgehen zu können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. August 2011
Habe es gerade eben ausgelesen,
die Dicke des Buchs hat mich immer
davon abgehalten,damit anzufangen:
und ich bin noch immer völlig ergriffen davon,
was für eine eigentlich so schön beginnende Liebesgeschichte,
die leider ein so schreckliches Schicksal erwartet-
dieses Buch ist schlicht und einfach fesselnd,ergreifend
und der Autor sowie seine Frau sind bewundernswert!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2010
Ich freue mich immmer wenn ich wieder einmal zum lesen dieses Buches komme.Es ist für mich gut zu sehen das ,das Leben mehr ist und hilft mir auch in meinem Leben vieles nicht nur negativ zu sehen .Auch ist es für mich hilfreich ,das Ken und Treya auch aus einem tiefen Loch rauskammen und ihr Leben gemeinsam und tiefer Verbunden fortführen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Mai 2015
Das Buch habe ich auf englisch gelesen und wollte unbedingt die Deutsche version haben. Muss sagen die original Sprache ist immer besser.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Eine kurze Geschichte des Kosmos
Eine kurze Geschichte des Kosmos von Ken Wilber (Taschenbuch - 11. Februar 2011)
EUR 11,95