wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen26
4,8 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:10,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2003
Dieses Buch ist nicht nur eine spannende und sehr interessante Lektüre, sondern zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Autorin versucht hat, den vielen gängigen Klischees über die Künstlerin Frida Kahlo den Wind aus den Segeln zu nehmen. Sie berichtet über die Fakten des Lebens der Kahlo, und stellt dort, wo sich in den zahllosen Berichten von Fridas Freunden, Bekannten und anderen Zeitgenossen, widersprüchliche Aussagen finden, die verschiedenen "Theorien" dar. Das macht das Buch sehr interessant und abwechslungsreich - und die Tatsache, dass die Autorin selbst Kunsthistorikerin ist, trägt viel dazu bei, dass man auch über Fridas Kunst (und die ihrer Zeitgenossen), die ja untrennbar mit ihrem Leben verbunden ist, sehr viel dazulernt. Weiters geben zahlreiche Auszüge aus Fridas Tagebüchern, Briefen, etc. einen Einblick in ihr Leben und in ihre Gefühlswelt.
Ab und zu greift die Autorin in ihrer Erzählung voraus in die Zukunft, und kehrt im folgenden Kapitel zur chronologischen Abfolge zurück, was beim Lesen ab und zu ein bisschen verwirrend wirkt. Sehr hilfreich ist für den Fall der Fälle die Zeittafel, die man im Anhang findet.
Fazit - Ein tolles Buch, das gut lesbar ist, und aus dem man gleichzeitig sehr viel lernt. Sehr gelungen!
0Kommentar32 von 32 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2003
einerseits gefällt mir das Buch immer noch gut, andererseits frage ich mich, warum ich die letzten 50 Seiten immer noch nicht gelesen, sondern nur durchgestöbert habe. die Autorin versucht, nicht nur der Künstlerin, sondern auch der Frau, der Mexikanerin, der politisch engagierten Frau, dem Zeitgeist, ihrem Mann u.u.u. gerecht zu werden. Gleichzeitig soll es spannend zu lesen sein. Anfangs reißt es mit, den Film hatte ich noch sehr präsent. Dann nervte mich, dass die beschriebenen Bilder teils gar nicht abgebildet sind oder schwer zu finden. Und diese ständigen Wiederholungen, die F. Kahlo immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen sollen ermüden dann einen chronischen Fachbuchleser wie mich doch...
0Kommentar13 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2003
Das Buch von Hayden Herrera erzählt, ganz einfach gesagt, vom Leben der Frida Kahlo. Eine mexikanische Künstlerin, die im Alter von 47 Jahren sterben musste. Ihr Leben war unglaublich tragisch. Sie erlitt mit 18 Jahren einen schrecklichen Unfall und musste dadurch sogar zeitlebens im Rollstuhl verbringen. Doch das hinderte sie nicht in ihrem Leben - ihrer Kunst. Sie war ein positiver, lebensbejahender Mensch. Sie hatte kurz gelebt... aber dafür richtig! Und die Biografie stellt dieses traurige, doch auch oft amüsante Leben vor. Man muss oft lächeln, wenn man die spitzen Bemerkungen von Frida miterlebt. Das Besondere an diesem Buch sind sowieso die kleinen Geschichten, die Frida oder ihr Mann persönlich erzählen. So hat man einen direkten Ünerblick, was Wahrheit ist und was nicht.
Ich beschäftige mich schon seit längerem mit Frida Kahlo und habe einige Bücher zu diesem Thema durch. Und ich muss sagen, dass dieses Buch sehr gut geschrieben ist. Man liest keine einfache Biografie - es scheint wie ein dramatischer Roman. Ich denke, man versteht bei diesem Buch am besten, wie Frida Kahlo ihre Zeit verbrachte und wie sie wirklich war.
Fazit: Sehr empfehlenswert!
0Kommentar69 von 75 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2003
Diese Sammlung mit wichtigen Werken von Frida Kahlo lässt einen tiefen Einblick in Fridas Leben zu. Man kann allein durch die Bilder ihr Leben, ihre Liebe und vor allem Ihr Leiden erkennen, zudem, gibt es zu jedem Bild eine kleine Erklärung. Man findet hier die Inspiration und vielleicht auch eine Hilfestellung, wenn man sich entscheiden möchte ein großes Bild zu kaufen. Eine wirklich schön ausgewählte Zusammenfassung.
0Kommentar60 von 65 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2004
Ein sehr interessantes Buch!
Vor dem Buch hab ich den neusten Film "Frida" gesehen und wollte danach mehr über diese Person wissen! Das Buch hat mir dabei 100%ig geholfen. Ich glaube ich habe dank dem Buch einen sehr umfangreichen, detailierten und tiefgehenden Eindruck von Frida Kahlo bekommen. Doch eigentlich ist es nicht nur ein Eindruck, sondern eher ein allseitiges Wissen über diese Person. Der Autor beleuchtet die Malerin in allen Lebenslagen und -abschnitten. Manchmal kam mir dabei der zeitliche Ablauf der Erlebnisse der Kahlo etwas durcheinander vor, was aber vermutlich daran liegt, daß man bei einer Erzählung über ein Ereigniss im Leben nicht leicht alles nacheinander aufreihen kann um die Zusammenhänge besser zu erläutern...
Die Biographie ist keine leichte Kost und kein trivialer Roman. Ich habe das Buch nicht innerhalb einer Woche mal eben gelesen, sonder brauchte einige Wochen bis ich damit fertig war. Das lag weniger daran, daß es nicht gut geschrieben ist oder sogar langweilig, sondern eher deshalb, dass es einfach sehr langwierig und dokumentarisch ist. Schwer zu beschreiben... Die Fülle der Details ist einfach sehr anstrengend und trocken zu lesen, ohne, daß es dabei aber jemals langweilig wird.
Kurz um kann ich das Buch sehr empfehlen, denn es gibt einen ausgezeichneten und anscheinend objektiven Eindruck über die deutsch-mexikanische Künstlerin!
0Kommentar13 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2004
Also wer sich über die Werke von Frida Kahlo einen kurzen Überblick verschaffen möchte, der kann dies mit diesem Buch wunderbar. Es ist ein sehr schönes Buch, schön aufgemacht und zu jedem Bild eine kurze Erläuterung. Es stimmt wirklich, dass man in den Bildern von Frida Kahlo ihre Liebe zu Diego, ihren Schmerz (durch ihren Unfall) und ihr Leiden erkennen kann.
0Kommentar36 von 40 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 5. August 2003
Ich habe schon viel von Frida Kahlo (1907-47) gehoert,ihre Kindheit ihr Unfall,ihre Ehe mit Diego Rivera und ihre Freundschaft zu Trotzki,aber als ich mir den Film ansah und auch das Buch las,so konnte ich Kunst,Leben,Liebe,Schmerzen und Politik erleben.Und wenn man auch in Coyoacan ist,dann spuert man Herz und Seele der Frida Kahlo-Legende.Dieses Buch ist eine Kostbarkeit.
Einfach Viva la Vida ( Es lebe das Leben ) fuer alle,die das Leben einer Leidenschaft kennen lernen wollen.
0Kommentar16 von 18 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2006
Mein Interesse an dieser außergewöhnlichen Frau wurde geweckt durch den Spielfilm "Frida Kahlo". Die von Hayden Herrera geschriebene Biographie "Frida Kahlo. Ein leidenschaftliches Leben" ist eine der besten Biographien, die ich gelesen habe. Die Autorin vermag es das Leben der Künstlerin nachzuzeichnen ohne sich im langweiligen Zitieren von Fakten zu verlieren. Frida Kahlo's Leben wird in dieser Biographie so anschaulich und interessant erzählt, daß es einem schwerfällt, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Sehr gut hat mir auch gefallen, daß eine große Anzahl von Bildern in diesem Buch nachgedruckt wurden. Sie verdeutlichen auf beeindruckende Art und Weise die Entwicklung und den Leidensweg der Künstlerin.
0Kommentar12 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2006
Ich war zum Jahresende 12 Wochen in Mexico, habe dort den Film Frida in englisch mit spanischen Untertiteln gesehen, habe das erste Mal etwas von Frida gehört und wir haben im Spanischunterricht über Frida gesprochen. Fridas Schicksal, welches ich mit nur noch Englisch-Schulkenntnissen und 2 Wochen Spanisch sehr gut nachvollziehen konnte, hat mich so sehr fasziniert, dass ich in Mexico- City all ihre Wirkungsstätten, und die von Diego, aufgesucht habe.

Jetzt endlich lese ich die Biografie und fühle mich wieder nach Mexico versetzt, sehe das blaue Haus vor Augen, wie es eingerichtet ist, weiß wie die beiden Häuser aussahen, die mit einer "Brücke" verbunden sind, war in Trotzkys Haus, weiß wo Coyocan ist... Und kann nur sagen "Mexico hat mich wieder". Leben und Land in Mexico sind in der Biografie sehr gut beschrieben, ich erkenne die historischen Ereignisse wieder, von denen mir in Mexico erzählt wurde. Eine Leserin schrieb hier: "Das Mexiko mit seinen Farben und seiner Musik. Man hat das Gefühl, man kann es förmlich hören.". Ja so geht es mir auch beim Lesen.

Die Biografie ist faszinierend geschrieben. Selten habe ich solche lebendigen Biografien gelesen.
0Kommentar21 von 25 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2004
Ich habe den Film "Frida" gesehen und war so begeistert, dass ich auch die Biographie von ihr lesen wollte. Dem Autor ist es meisterhaft gelungen, sich in Frida Kahlo`s Leben und Geschichte einzudenken. Das Buch liest sich so schnell, dass man schon fast traurig ist, wenn es zu Ende ist. Man kann sich die einzelnen Stationen, die Frida Kahlo durchlebte,wirklich bildlich vorstellen. Das Mexiko mit seinen Farben und seiner Musik. Man hat das Gefühl, man kann es förmlich hören. Das Buch ist ein Muss für jeden, der sich näher mit dem Leben der Frida Kahlo beschäftigen möchte.
0Kommentar16 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden