Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nichts zu nörgeln...
Mal ehrlich: gehören Sie auch zu den ewigen Dauer-Nörglern auf diesem Planeten? Nichts kann man Ihnen recht machen, immer stören Sie sich an irgend etwas? Wenn die Sonne scheint, beschweren Sie sich, dass es zu heiß ist (anstatt sich an dem schönen Sommertag zu erfreuen), aber wehe es regnet - das ist Ihnen natürlich auch nicht recht,...
Veröffentlicht am 14. August 2010 von Danny B.

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich muss nörgeln!
Ich bin ein Fan von Eric T. Hansen und bin deshalb wahrscheinlich mit zu großen Erwartungen an dieses Buch herangegangen.
Leider handelt es sich um eine ziemlich gedehnte, ausufernde und über Strecken recht mühsam zu lesende Aneinanderreihung von Betrachtungen, Erläuterungen und Anekdoten, die sich mit der Zeit wiederholen und immer unlustiger...
Veröffentlicht am 18. Februar 2012 von dieleseratz


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nichts zu nörgeln..., 14. August 2010
Von 
Danny B. "kleines Kätzchen" (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
Mal ehrlich: gehören Sie auch zu den ewigen Dauer-Nörglern auf diesem Planeten? Nichts kann man Ihnen recht machen, immer stören Sie sich an irgend etwas? Wenn die Sonne scheint, beschweren Sie sich, dass es zu heiß ist (anstatt sich an dem schönen Sommertag zu erfreuen), aber wehe es regnet - das ist Ihnen natürlich auch nicht recht, jedenfalls nicht jetzt, denn Sie wollten doch gerade mit Ihrem Hund Gassi gehen. Nun, dann erst einmal herzlich willkommen im Nörgel-Club. Und wissen Sie was? Sie sind gar nicht allein, der an allem etwas auszusetzen und zu kritteln hat. Zusammen mit Ihnen und mir betrifft dies noch weitere 82 Millionen Bundesbürger, die sich diese besondere Vorliebe teilen... Sicher, auch andere Völker und Nationen versinken zuweilen in Selbstmitleid oder jammern über dieses und jenes, aber - wie der Autor nach über 20 Jahren Leben in Deutschland selbst feststellen muss, tut dies kein Volk mit solcher Inbrunst und Hingabe wie wir Deutschen.

Nun hat Eric T. Hansen ("Planet Germany", "Deutschland-Quiz", "Nibelungenfieber"), der gebürtige Amerikaner, der auf Hawaii aufwuchs und heute in Berlin lebt - unter Mitarbeit von Astrid Ule - einmal gründlich recherchiert, was es mit der Nörgel-Lust der Deutschen auf sich hat. Dabei heraus gekommen ist dieses äußerst informative und sehr amüsante Büchlein über des Deutschen liebste Lust. Was ist es genau, das uns immer wieder antreibt, im Büro über den Chef ("Wieso muss ausgerechnet ich die Urlaubsvertretung von Kollegin Soundso übernehmen? Ich habe doch wirklich genug Arbeit am Hals!") oder im Nachbarbüro über die ungerechte Verteilung von Aufgaben ("Warum wird Kollege XY mit so einer interessanten Aufgabe wie der Produkt-Präsentation betraut und ich nicht?") zu meckern.

Der Autor hat keine noch so große Mühe gescheut, umfangreiche Informationen einzuholen und diese in seinem neuesten Buch an seine LeserInnen weiterzugeben. So hat Eric T. Hansen im Vorfeld zahlreiche PsychologInnen befragt, sich bei Paar-TherapeutInnen genauestens erklären lassen, wie und warum es zu besonders häufigen Nörgel-Atacken in einer Beziehung kommt, und ob Frauen oder Männer die besseren Nörgler sind. Es werden auch die wissenschaftlichen Grundlagen des Jammerns, Klagens und Sich-Beschwerens näher beleuchtet: ob es Forschern inzwischen gelungen ist, eine bestimmte Region im Gehirn ausfindig und für die Lust am Nörgeln verantwortlich zu machen, oder ob es gar ein "Nörgel"-Hormon gibt, das - ähnlich wie bei Erfolgserlebnissen (wie z. B. gutem Sex oder einer leckeren Mahlzeit) das Belohnungszentrum im Gehirn stimuliert, uns also antreibt, es immer und immer wieder zu tun. "Nörgeln" ist somit ein sehr lesenswertes und dabei überaus lehrreiches Buch mit großer Detail-Fülle. Sie werden überrascht sein, was Sie nach der Lektüre alles über das "Nörgeln" erfahren haben.

Tja, und hier - ganz zum Schluss - doch noch eine schlechte Nachricht für alle Dauer-Nörgler: an diesem Buch gibt es nichts, aber auch rein gar nichts zu nörgeln, und dieses Fazit kommt ausgerechnet von mir, die ich eine bekennende Nörglerin "vor dem Herrn" bin (ich gebe gerne zu, ich kann locker schon mal die eine oder andere Stunde am Tag damit zubringen, mich über alles Mögliche aufzuregen. Nicht umsonst gehört das Schreiben von Rezensionen zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen - ein schier unerschöpfliches Betätigungsfeld für alle "Hobby-Nörgler").
;-)

In diesem Sinne: Viel Vergnügen beim herzhaften Nörgeln im Restaurant, am morgendlichen Frühstückstisch, im Büro und wenn Ihr Göttergatte endlich von der Arbeit nach Hause kommt (und schon wieder keine Milch vom Einkaufen mitgebracht hat!). Mit anderen Augen betrachtet - nach dem Lesen von "Nörgeln" - lässt es sich gleich noch einmal so gut nörgeln...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich muss nörgeln!, 18. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin ein Fan von Eric T. Hansen und bin deshalb wahrscheinlich mit zu großen Erwartungen an dieses Buch herangegangen.
Leider handelt es sich um eine ziemlich gedehnte, ausufernde und über Strecken recht mühsam zu lesende Aneinanderreihung von Betrachtungen, Erläuterungen und Anekdoten, die sich mit der Zeit wiederholen und immer unlustiger und gezwungener daherkommen.
Zwar ist es gut gemeint und zeugt vom Allgemeinwissen des Autors, wenn man einen Bogen von der Steinzeit über die Minnesänger, Goethe usw. bis zur Gegenwart schlägt und darlegt, wie jede Zeit das Nörgeln kultivierte - aber leider langweilt es nach einiger Zeit nur noch und man hat unbändige Lust, mal so richtig loszunörgeln.
Fazit: Nur bedingt aufschlußreich und amüsant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein paar Haare in der Suppe..., 6. Mai 2011
Von 
Peer Sylvester "peerchen" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
Ich bin ziemlicher Hansen-Fan und schwer begeistert von seinen anderen Werken (Deutschlandquiz. Planet Germany, Nibelungenreise) und so hatte ich hohe Erwartungen an sein Nörgelbuch.
Statt sich -wie in den anderen Büchern - mehreren Fragen zu widmen, konzentriert sich Hansen diesmal ganz aufs Nörgeln. Er geht da Fragen nach wie : "Wie und warum nörgelt man?" Was für Folgen hat das für die Wirtschaft?", "Was sagt Nörgeln psychologisch über den Nörgler aus?". Das geschicht wie für Hansen üblich in ironisch-witzigem Tonfall. So weit so gut.

Leider muss ich doch ein bisschen Nörgeln: So richtig los gehts nämöich erst auf Seite 100. Davor wird Nörgel-Anekdote an Nörgel-Anekdote gereiht. Zwar ganz witzig, auf Dauer aber etwas mühsam. Erst danach gehts an konkretere Fragen als "Was für Nörgelerfahrungen gibt es?" und erst dann dreht das Buch auf.
Aber auch dann besteht es zum Großteil aus Zwiegesprächen und Anekdoten. Das ist nicht so schön aufbereitet wie die Infos in den anderen Hansen-Bücher. Auch wird der eine oder Gag arg überstrapaziert.

So ist das Buch immer noch unterhaltsam und fpr den einen oder anderen Lacher gut. Aber es reicht nicht an die anderen Hansen-Bücher ran.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist wie ein Speigelbild, 19. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
Das unser Volk das Glas immer eher als halb leer bezeichnet als als halb voll, ist keine große Überraschung.

Aber das was wir können, wir können super gut nörgeln, über alles und jeden.

Da hat sich einer mal hingestellt und uns aus dem Blickwinkel eines anderen Kulturkreises beobachtet. Und ich meine, seine Beobachtung treffen voll ins Schwarze!

Dieses Buch liest man in einem Schwung durch, erkennt sich selbst an vielen Stellen wieder und beginnt vieleicht mal darüber nachzudenken, das man vieleicht einieges mal nicht so eng sehen sollte.

Unbeding lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nörgelratgeber der Extraklasse, 2. Oktober 2010
Von 
H. P. Roentgen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
Wer tiefer in die Kunst des Moserns, Nörgelns und Bedenkentragens einsteigen will, kommt um diesen Nörgelratgeber kaum herum. Denn der Autor verrät uns, wie man auch in einem rundum abgesicherten Leben das Nörgeln nicht vergisst; verrät uns wie man mit wenigen Worten wie "Klischee", "nicht ausdifferenziert" und "Spaßgesellschaft" jeden Spaß im Keim ersticken kann und den Ruf eines kritischen, eines systemkritischen Geistes erlangt; wie das Nörgeln Gemeinschaft stiftet; wie man damit für die Wirtschaft bremst und immer die richtigen Bedenken zu rechten Zeit äußert.

Ein unentbehrliches Kompendium des Deutsch-Hawaianers Hansen, der uns erahnen lässt, warum Sarrazin mit seinem Buch so erfolgreich wurde. Weil er es so gut verstand, den Untergang Deutschlands zu prophezeien und gleichzeitig auch seinen Gegnern ermöglichte, über sein Buch zu nörgeln, ohne es je lesen zu müssen.

Wer aber glaubt, dass die Türken nicht integriert seien, kann hier Hoffnung schöpfen. Auch die geben sich Mühe, immer besser in der nationalen Nörgelmeisterschaft zu werden, beweist uns Hansen.

Im letzten Kapitel zeigt er dann, dass nirgendwo so perfekt über alles genörgelt werden kann, wie in Deutschland. Wer glaubt, er könne einen Satz finden, der nicht umgehend von erfahrenen Nörgelmeistern zerpflückt werden könnte, der irrt. Sogar das große Geheimnis wird gelüftet, über das hierzulande niemand zu sprechen wagt, weil es so unschicklich ist, wie Sex im viktorianischen Zeitalter. Warum bleiben sie in Deutschland, all die quengeligen Türken und Deutschen, fragt er sich, die immer und überall beweisen, wie schlimm es hierzulande ist und dass alles immer schlimmer wird?

Al blickte sich vorsichtig um.
"Ich kann nur sagen, ich mag es hier", wisperte er. "Wem es nicht gefällt - ob türkisch oder deutsch - der soll doch gehen."

Doch soviel Wahrheit gesteht ein richtiger Nörgler in Deutschland nur eingewanderten Hawaianern wie Eric T. Hansen ein. Und nur nach dem dritten oder vierten Kaffee.

Auch wenn einige Kapitel sich ziehen - etwa die über die Dialekt Schimpfworte -, das Buch als ganzes ist eine vergnügliche Reise durch deutsche Nörgelbefindlichkeiten. Davon lässt er sich auch durch die Gute-Laune-Mafia nicht abbringen, die sich skrupellos bemühen, ehrliche Benkenträger davon zu überzeugen, dass Nörgeln sinnlos sei.

H.P. Roentgen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Warum Nörgeln typisch deutsch ist, 16. August 2010
Von 
Falk Müller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
Der aus Hawaii stammende Autor beschäftigt sich mit dem Nörgeln im Allgemeinen - und als typisch deutsche Eigenschaft im Speziellen. Warum neigen wir Deutschen eigentlich dazu, an allem etwas auszusetzen? Ein Kapitel im Buch ist überschrieben: "Wie die Deutschen die perfekte Gesellschaft erquengeln". Das ist schon fast selbsterklärend. Wir wollen eben immer alles besonders perfekt haben. Der Autor, der ja als Ausländer die Aussensicht hat, beschreibt das mit einer Mischung aus Bewunderung und Ironie. Er nennt es mit einem Augenzwinkern den "deutschen Meckerimperativ".

Daneben geht es im Buch auch um das Nörgeln als soziologische Kategorie. Es hat nämlich wichtige gesellschaftliche Funktionen. Zum einen fördert es den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wenn zum Beispiel auf der Arbeitsstelle kollektiv über den Chef genörgelt wird, trägt das zum "Team-Building" bei. Und schliesslich ist Nörgeln auch ein gutes Mittel zum Frustabbau, wirkt befreiend. Eigentlich ein Grund, öfter mal nach einem guten Anlass zum Nörgeln zu suchen - irgendwas findet sich ja immer !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liesst sich einfach so weg, 25. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
NICHTS ZU NÖRGELN :-))

Musste das Buch so weglesen. Nörgel-Buch-Wahn !!!!!!!!!!!! Nein ehrlich - traumhaft geschrieben, das Lesen eine einzige Freude!!!!!!
Ich habe mich dabei immer wieder erwischt meine Umwelt und vor allem mich selbst im Inhalt zu suchen und das mit häufigem Erfolg!!!!

Demnächst werde ich mit Hilfe von Mister Eric Ti Hansen humorig "Englisch lernen"...

DANKE !!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nörgeln - die größte Lust der Deutschen, 21. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
Nörgelei ist eins der dominanteren Aspekte der deutschen Mentalität wie ich finde und der Autor beschreibt und erklärt sehr pointiert warum gerade hier in Deutschland das Nörgeln zu einem Volkssport geworden ist! Sehr zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Witzig, lehrreich, gut geschrieben!, 5. August 2013
Von 
Simone Kalla (Berlin, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
Habe mich köstlich amüsiert beim Lesen und nebenbei Selbsterkenntnis gewonnen, bzw. einen Einblick in die amerikanische Denke. Gerade die Sicht eines auf Hawaii aufgewachsenen Amerikaners machte mich neugierig und ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil. Es wird Zeit, dass wir über uns selbst lachen können und in dieser Hinsicht ist dieses Buch eine wertvolle therapeutische Hilfe für die "typisch deutsche" Macke, alles so ernst zu nehmen! Mahalo Mr Hansen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nörgeln - des Deutschen liebste Beschäftigung!, 22. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust (Taschenbuch)
Ich will ja jetzt nicht am Buch rumnörgeln, aber Nörgeln ist schön!
Der Autor hält uns einen Spiegel vor und man muss schmunzeln- über sich selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust
Nörgeln!: Des Deutschen größte Lust von Eric T. Hansen (Taschenbuch - 4. Februar 2011)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen