Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser als Alts letzter Krimi
Das Buch ist super, kaum aus der Hand zu legen, mit einem durchgängigen Thrill. Eine sehr hintergründige Dreiecksgeschichte, deren Ende weder enttäuscht noch weit hergeholt wirkt (wie so oft), sondern sich konsequent aus der Handlung entwickelt, so daß man sich als Leser fragt, warum man das nicht von Anfang an geahnt hat.

Fazit: Ein...
Veröffentlicht am 28. November 2006 von andersleser

versus
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grottenschlecht
Ich hab wohl eine andere Fassung des Buches gelesen, denn die positiven Kritiken kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe selten ein schlechteres und kruderes Buch gelesen!

Ich hab mich sehr auf diesen vermeintlich spannenden und undurchsichtigen Thriller gefreut. Aber schon die ersten Seiten offenbarten mir, das ich hier ein sehr merkwürdiges Buch in der...
Veröffentlicht am 7. Mai 2007 von Lavender


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grottenschlecht, 7. Mai 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
Ich hab wohl eine andere Fassung des Buches gelesen, denn die positiven Kritiken kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe selten ein schlechteres und kruderes Buch gelesen!

Ich hab mich sehr auf diesen vermeintlich spannenden und undurchsichtigen Thriller gefreut. Aber schon die ersten Seiten offenbarten mir, das ich hier ein sehr merkwürdiges Buch in der Hand halte. Greta liegt hungernd am Strand, York springt einfach so von der Yacht seiner Eltern, sie rotten sich zusammen, wundern sich nicht, in eine feine Villa eingeladen zu werden, wo sie bewirtet werden und York auch noch mit Malutensilien versorgt wird. Der hat nämlich spontan beschlossen, sich als Kunststudent auszugeben. Natürlich ist er ein Naturtalent, wovon er gar nichts wusste. Roland, natürlich Kunsthändler, zieht schon bald komische Seiten auf, was die beiden aber nicht davon abhält, sich genau so blöde weiterzuverhalten wie zuvor. Die Sache mit der unbekannten Frau, der Greta -natürlich- ähnelt, ist ebenso eigenartig und die Auflösung schierer Humbug.

Ein völlig krudes Buch voller Leute, die sich unnatürlich verhalten. Ihre Verhaltensweise ist schier unbegreiflich. Von der Handlung will ich erst gar nicht reden. Es ist ein Kunstbuch, das eine "geheimnisvolle" Stimmung erzeugen will, ohne eine glaubhafte, realitätsnahe Handlung zu erzählen.

Ich wünschte, ich könnte 0 Sterne vergeben! Oder besser noch, ins Minus gehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser als Alts letzter Krimi, 28. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
Das Buch ist super, kaum aus der Hand zu legen, mit einem durchgängigen Thrill. Eine sehr hintergründige Dreiecksgeschichte, deren Ende weder enttäuscht noch weit hergeholt wirkt (wie so oft), sondern sich konsequent aus der Handlung entwickelt, so daß man sich als Leser fragt, warum man das nicht von Anfang an geahnt hat.

Fazit: Ein Psychotriller mit einer filmreifen Gruselszene am Schluß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hohe Erwartungen wurden nicht erfüllt, 22. August 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
York und Greta, die sich durch einen Zufall auf Mallorca kennen lernen, werden von dem wohlhabenden Roland auf seine Finca eingeladen. Die wahren Beweggründe für Rolands Großzügigkeit sind den beiden nicht klar, aber sie merken schnell, dass Roland ein dunkles Geheimnis umgibt. So führen einige Spuren zu einer Frau, die Greta gleicht, rote Schuhe und rote Kleidung sowie ein Ring mit Inschrift tauchen auf und York und Greta sitzen in der Falle....

Dies hörte sich für mich nach einem spannenden Sommerkrmi an, zumal auch die positiven Rezensionen mich überzeugten, das Buch zu kaufen. Das Buch ist leicht geschrieben und auch in den ersten Kapiteln ganz gut zu lesen. Allerdings wurde mein Gesicht von Kapitel zu Kapitel länger, da sich einfach keine Spannung einstellen wollte. Im Gegenteil: 300 Seiten sind bei dieesenm Buch leider noch zu viel. Die Story wird nicht überzeugend umgesetzt und zieht sich wie Kaugummi, die Charaktere sind oberflächlich gezeichnet und gehen nicht genug in die Tiefe. Alles, was mich neugierig auf das Buch gemacht hat, hat mich enttäuscht.
Meine hohen Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungewöhnlich & spannend, 27. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
Das Sabine Alt gute Krimis schreiben kann, weiß man nicht erst seit gestern. Schließlich verfügt die gelernte Deutsch-Pädagogin über einen reichen Wortschatz, aber das ist nicht der einzige Grund. Sie versteht es in "Gretas Verwandlung" eine subtile Spannung aufzubauen, die sich aus einer trügerischen Ruhe heraus Schritt für Schritt in eine beklemmende Psycho-Hölle verwandelt. Filmreifer Psycho-Thriller-Stoff, aus dem ein brillianter Regisseur wie Alfred Hitchcock bestimmt ein Meisterwerk drehen könnte. Gerne würde ich mal eine Verfilmung zu diesem Roman auf der Leinwand sehen, denn das Buch alleine beschert einem als Leser nervenzehrende Spannung. Kann den Thriller nur wärmstens empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Hab nichts erwartet und es passierte auch nichts, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
Ich habe das Buch heute so runter gelesen, aber nicht weil es so unendlich spannend war, sondern weils der Schreibstil so hergab. Tatsächlich verhalten sich alle Gestalten in dem Buch merkwürdig und teilweise nicht nachvollziehbar, aber ich wurde trotzdem auf eine andere Fährte gelockt. Das Ende war dann zwar nicht der Wahnsinn, aber schnell und dann, als man erst mal wusste worum es geht, vorhersehbar.
Würde es keinem empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen am Anfang fängt es spannend an, 5. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
dann wird das Buch immer unglaubwürdiger und langweilig. Die Handlung spielt auf der Insel Mallorca, außer dem Wort Palma kommt nicht ein spanisches Wort oder ein spanischer Ort vor. Der Leser kann nur Raten an welchen Klippen das Haus steht. Zum Brötchen holen fährt man ins Dorf - aber wohin?? Grausam - ich habe es bis zum bitteren Ende gelesen und kann die Leser, die mehr als einen Stern vergeben nicht verstehen. Ein Stern ist noch zuviel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dein Traum kann jederzeit zum Alptraum werden ..., 27. Februar 2007
Von 
Reinhard Busse "reinhardlbusse" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
Greta und York, beide Anfang zwanzig, treffen sich zufällig auf Mallorca. Sie hat ihre Au-pair-Stelle aufgegeben, er ist nach einem Streit von der Yacht seiner Eltern ins Wasser gesprungen und an Land geschwommen.

Beide haben kein Geld - und keine Pläne!

Da ist das Angebot des vermögenden Roland verlockend, den Sommer in seiner Villa zu verbringen. Greta und York beziehen auf dem idyllischen Anwesen das Gästehaus am Pool. Doch schon bald verändert sich das Verhalten von Roland, und das auf steilen Klippen gelegene Grundstück entpuppt sich als überaus gut gesichert.

Greta und York müssen erkennen, dass sie ihre Freiheit gegen ein luxuriöses Gefängnis eingetauscht haben. Die Situation spitzt sich zu, als sie Spuren einer mysteriösen Frau finden, die einmal in der Villa gewohnt haben muss.

Wer ist sie?

Wo hält sie sich auf?

Lebt sie überhaupt noch?

Zu spät erkennen die beiden: Die verschollene Unbekannte hatte größte Ähnlichkeit mit Greta ......

~~~~~~~~~~

Neuerlich ein sehr beeindruckender Roman von Sabine Alt - die Charaktere behutsam und doch zugleich sehr stringent gezeichnet. Die Handlung gewollt nebulös, aber jederzeit logisch.

Und dazu ein wirklich gelungener Plot!

Fazit: Mallorca kann sehr kalt sein ... :-)

Sehr empfehlenswert - meint - Reinhard Busse
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unglaubwürdig, langweilig, schlecht!!!, 26. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
Habe das Buch sehr mühsam gelesen, es passiert nichts wirklich spannendes, die Handlung der beiden Hauptdarsteller ist überhaupt nicht nachvollziehbar und wirklichkeitsnah. Geschichte dreht sich immer nur auf einem Fleck...
Schade um die Zeit...und nicht empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr seltsam!, 16. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gretas Verwandlung: Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch ist sehr merkwürdig. Es strahlt eine ganz komische Atmosphäre aus, ist dabei aber nicht sonderlich spannend oder gruselig.

Ich würde es nicht weiterempfehlen, denn da gibt es bei weitem bessere und spannendere Bücher!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gretas Verwandlung: Roman
Gretas Verwandlung: Roman von Sabine Alt (Taschenbuch - 27. April 2007)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen