Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spieglein Spieglein an der Wand!
Ich entschuldige mich jetzt schon mal für den Fall, dass sich Rechtschreibfehler in meine Rezension schleichen könnten. Das kann nämlich nur daran liegen, dass ich extremen Halswirbelmuskelkater habe und so meine Augen vielleicht nicht immer den richtigen Winkel auf die Tastatur finden. Denn ich habe das Buch von Frau Nick in einem Rutsch durchgelesen und...
Veröffentlicht am 30. März 2008 von Andrea Koßmann

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen humoristisches Entertainment
Auf knapp 250 Seiten erfährt man vieles, vor allem vieles über die Autorin Desiree Nick. Dass sie einen Maserati gekauft hat, dass der Verkäufer deshalb sehr zuvorkommend zu ihr war, dass sie in Las Vegas heiraten wollte, dann doch den Antrag ablehnte, dass sie mit knapp 40 ihren Führerschein gemacht hat und ihr Erstwagen nicht etwa der Maserati,...
Veröffentlicht am 30. Oktober 2010 von star dust


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spieglein Spieglein an der Wand!, 30. März 2008
Von 
Andrea Koßmann "Kossis Welt" (Marl, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Ich entschuldige mich jetzt schon mal für den Fall, dass sich Rechtschreibfehler in meine Rezension schleichen könnten. Das kann nämlich nur daran liegen, dass ich extremen Halswirbelmuskelkater habe und so meine Augen vielleicht nicht immer den richtigen Winkel auf die Tastatur finden. Denn ich habe das Buch von Frau Nick in einem Rutsch durchgelesen und musste 252 Seiten lang fast ununterbrochen (Achtung, es folgt ein Wortspiel!) Nick"en.

Durch Zufall bekam ich dieses Buch in die Hände und zunächst war ich etwas skeptisch, denn ich hatte bisher noch kein Buch der Autorin gelesen. Aber einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Warum? Ganz klar, weil ich eine Frau bin. Eine typische. Und viele Frauen-Klischees wunderbar erfülle. So war es mir eine Ehre, in den Spiegel zu schauen, den Frau Nick mir vorgehalten hat.

Dass mit den Männern manchmal irgendwas nicht stimmt, konnte ich in meinem 38-jährigen Leben schon einige Male feststellen. Natürlich habe auch ich darüber philosophiert, aber wenn meine Gedanken zu krass wurden, habe ich sie wieder verscheucht. Frau Nick hat sie rausgekramt und so konnte ich mich in so vielen Situationen wieder erkennen. Ein Leben ohne Männer ist trostlos, aber ein Leben mit Männern ist auch nicht immer tröstlich. Was aber das Wunderbare an den Männern ist, ist die Tatsache, dass wir sie viel leichter durchschauen, als sie uns.

Anfangs dachte ich, dass ich vielleicht als Männerhasserin das Buch am Ende zuschlagen würde. Aber so ist es nicht. Ich mag die Männer immer noch, sehe nur viele Dinge jetzt viel klarer. Einfacher irgendwie.

Frau Nick verfügt über einen supertollen Schreibstil, der nicht nur locker-flockig-rasant sondern vor allem auch urkomisch ist. Ich habe oft lauthals lachen müssen. Und was das Schönste an alledem ist: Sie schreibt ehrlich. Aus ihren Fernseh-Auftritten war mir natürlich diese Ehrlichkeit bereits bekannt. Und das finde ich toll! Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und zeigt uns Schicksen", wo der Hammer hängt, damit wir wiederum verstehen, wo bei den Männern der Hammer hängt. Und das meine ich jetzt nicht unbedingt sexuell.

Alles in allem hat mir das Buch supergut gefallen und ich werde mir demnächst ihr Buch Gibt es ein Leben nach vierzig" kaufen, denn auch bei mir ist es in 1,5 Jahren soweit, dass ich die magische Alters-Schallgrenze überschreite. Und da möchte ich natürlich gewappnet sein und mich von sicher ur-komischen, aber auch ur-ehrlichen Argumenten von Desirée Nick begleiten lassen.

Prädikat: Ein Muss-Buch für alle Frauen dieser Welt! Kauft es, lest es, amüsiert Euch und macht Euch dennoch im Anschluss ein paar ernste Gedanken über Euch, die Männer und das Leben an sich! Einfach toll!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen humoristisches Entertainment, 30. Oktober 2010
Von 
star dust - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Was unsere Mütter uns verschwiegen haben: Der Heimtrainer für Frauen in Nöten (Taschenbuch)
Auf knapp 250 Seiten erfährt man vieles, vor allem vieles über die Autorin Desiree Nick. Dass sie einen Maserati gekauft hat, dass der Verkäufer deshalb sehr zuvorkommend zu ihr war, dass sie in Las Vegas heiraten wollte, dann doch den Antrag ablehnte, dass sie mit knapp 40 ihren Führerschein gemacht hat und ihr Erstwagen nicht etwa der Maserati, sondern ein BMW ist. Na, verwundert über diese Inhaltsangabe?
Dass sollten Sie nicht sein, denn wer ein Buch von Desiree Nick kauft, kauft eines über Sie. (die Betonungszeichen über den zwei der drei 'e's in ihrem Vornamen lasse ich mal weg. Sie ist schon extravagant genug. :-))

Dennoch gibt Frau Nick sich Mühe, ihr Versprechen zu halten und die Frau von heute fit für den Mann von gestern zu machen. Man erfährt nicht, was uns die Mütter verschwiegen haben und wenn Frau den Anweisungen von Frau Nick wirklich folge leisten sollte, dann wäre sie in den 60er Jahren sicherlich besser aufgehoben. Das Buch ist angereichert von persönlichen, nennen wir es mal, Überlegungen Frau Nicks bzgl. Beziehungen und wie man diese angeblich leichter gestalten kann. Wenn Frau Nick mal der Gedanken-Stoff ausgeht, schiebt sie einfach lange bis langweilig anmutende Briefe ihrer Sorgenkundschaft mit ein. Die Antworten sind das wirklich Interessante. So wird einer jungen hübschen Frau geraten, doch bitte "ja" zum hässlichen aber reichen Mann zu sagen. Eine bessere Partie könne sie gar nicht machen.
Diese und andere "Ratschläge" können nicht ernst, sondern lediglich humoristisch genannt werden. Und das ist dann auch das Buch: eine humoristische Widergabe von Frau Nicks persönlichen Ansichten.

Wer Entertainment mag und somit den Tiefgang vermeiden will, ist mit diesem Buch bestens bedient. Wer seriöse Hilfe eines Ratschlaggebers in puncto Beziehung sucht, sollte lieber andere, wirkliche Fachbücher zu Rate ziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als "spitze Zunge" und "Lästerschwester"...., 25. September 2006
Wer sich dieses Buch auf seinen Nachtisch holt, dem erklärt Desiree Nick in genialer Einfachheit, die Schwierigkeiten zwischen Mann und Frau.

Vergessen Sie die intelektuellen, schwer verständlichen Ratgeber, die uns mit unlebbaren Ratschlägen überforden.

Desiree Nick spricht ganz klares Wort und gibt anhand von zahlreichen Leserbriefen gezielte Tipps, die garniert mit ihrem einzigarigen Humor helfen UND köööööstlich unterhalten...

Ich habe Tränen gelacht....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Böse, Böser, Désirée Nick, 30. September 2006
Von 
Spaddl "spaddl" (SH) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Dieses 251- seitenstarke Buch, welches uns Frau Nick für die Herbsttage auf den literarischen Markt wirft, wird ein Highlight in der Sachliteratur werden.

Das Buch ist total gemein, alle bekommen ihr Fett weg. Seien es Leser, die ihr geschrieben haben oder Männer bzw. Frauen.

"Was uns unsere Mütter verschwiegen haben" ist in 14 Kapitel aufgeteilt, die in Leserbriefe und entsprechende Antworten von Désirée Nick gegliedert sind und Erfahrungsberichten, die in "Gibt es ein Leben nach vierzig" schon die Leser zum Schmunzeln und Lachen bewegt haben.

Mir hat es enorm viel Spaß gemacht dieses Buch, das vor Gemeinheiten und Zynismus nur so strotzt, zu lesen.

Ich denke, jeder der Frau Nick mag und das Buch von Eva Hermann ebenfalls gelesen hat, sollte dieses Pendant in seine Sammlung aufnehmen.

Klasse Buch, Klasse Autorin, ich möchte noch mehr von dieser Frau zu lesen bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein literarischer und komischer Rundumschlag, 18. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Was unsere Mütter uns verschwiegen haben: Der Heimtrainer für Frauen in Nöten (Taschenbuch)
Über die Autorin:
===================
Die im Jahre 1956 geborene Schauspielerin, Entertainerin und Autorin polarisiert. Jeder ihrer Auftritte und jedes neue Buch wird diskutiert, analysiert und kritisiert. Ob nun bei ihrem Aufenthalt im "tiefsten" Dschungel und ihrer anschließenden Krönung zur "Dschungelqueen" oder als Schauspielerin in Filmen wie "Mama ist unmöglich" oder "Aimée und Jaguar2 - diese Frau steht nicht auf Mainstreamprogramm. Nein, sie versucht sich stets an Neuem und gleichzeitig die Zuseher und Leser jedesmal neu an die Grneze zu bringen. So auch dieses "Fachbuch" rund um die Geheimnisse in der Männerwelt.

Über das Buch:
===================
Das als "Heimtrainer für Frauen in Nöten" bezeichnete Buch erweist sich nicht als psychologisch fundierter Beziehungsratgeber. Wohl ist es doch ein Ratgeber aber schon aus einer sehr subjektiven Sicht der Frau Nick.
Es soll wohl eher mit Humor (schwarz und ohne Zucker) über die kleinen Gemeinheiten, die die Welt für uns Frauen bereit hält hinweghelfen. Es soll in dunkelster Nacht noch einmal ein Lächeln auf unsere Lippen zaubern.
Und das schafft es auch. Mitunter erscheint einem die Meinung von Fr. Nick als launisch und etwas überzogen. Doch insgesamt überwiegen doch die heiteren Seiten - wie eben auch im Leben.

Ein Hauptteil des Buches sind Leserbriefe aus aller Welt und von beiden Geschlechtern, die Frau Nick ereilt haben und nun einer Antwort bedürften. Dass die manchmal nicht wie von Dr. Sommer verfasst wurde, ist wohl klar. Doch ab und an braucht es eben doch harter, ehrlicher und ein bisschen übertriebener Worte.

Fazit:
===================
Nein, als Ratgeber würde ich das Buch grundsätzlich nicht bezeichnen. Wohl aber als eine doch ausgezeichnete Satire, wie sie uns nur das Leben bereithalten kann.
Wer sich also gerne mal an den Fehlern anderer ergötzen möchte - immerhin bekommt jeder das Fett ab - oder aber einfach nur mal einen launischen Ratgeber der besonderen Art lesen möchte, ist sehr gut bedient. Wer jedoch schon vorab Abneigung gegenüber der Autorin hegt, der sollte wohl doch seine Finger davon lassen.

Nachdem es mir aber, als ich es gelesen habe, doch passend erschienen ist, bekommt es die volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist eine absolut perfekte Mischung aus Ratgeber, Humor und Inspiration., 13. September 2006
"Was unsere Mütter uns verschwiegen haben" ist das neue Buch von Bestsellerautorin, Dschungelqueen und Schauspielerin Désirée Nick.

Dieses Buch ist eine absolut perfekte Mischung aus Ratgeber, Humor und Inspiration und sollte in keinem Bücherregal fehlen.

Désirée Nick ist eine ausserordenlich brillante Autorin die neben einem genialen Humor auch sehr viel Lebenserfahrung besitzt.

Es macht wirklich Spass dieses Buch zu lesen und mir standen mehr als einmal vor Lachen Tränen in den Augen.

"Was unsere Mütter uns verschwiegen haben" ist wirklich ein hervorragendes Buch für alle Altersklassen, egal ob 18 oder 80.

Deswegen bekommt es von mir auch 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich empfehle ja immer zweimal versuchen..., 8. Juni 2007
wenn man(n)s bei ersten Lesen nicht kapiert hat! Somit herzlich Willkommen in der Welt des guten Geschmacks. An alle, die entweder wie der Herr "das Papier hat gestunken" - auch mit der "fiesen" Stimme der Desiree Nick im Ohr herumlaufen, sei gesagt: Lehnen Sie in Zukunft einfach derartige Geschenke ab! Dann passiert Ihnen soetwas nicht mehr und die Menschen, deren Lesebereitschaft höher ausfällt und diesem gelungenem Buch eine Chance geben, werden nicht belästigt durch eine unkompetente Rezension, Danke!

Nun... wenn man lesen kann, dann arbeitet man ein Buch von Anfang bis Ende durch, ausser diejenigen, die eventuell nicht lernten, richtige mit Literatur umzugehen - soll's ja geben. Ich zumindest habe das Buch komplett gelesen und sehe mich als Mann nicht mit jedem Volldeppen über einen Kamm gezogen oder von Frau Nicks Stimmbändern verfolgt... Wissen Sie, bei Verfolgungswahn gibt es davon einmal ganz abgesehen, tolle Ärzte - erneut herzlichen Dank!

Desiree Nick beschreibt in "Was unsere Mütter uns verschwiegen haben. Der Heimtrainer für Frauen in Nöten" eindrucksvoll, wie unmöglich viele Männer mit der weiblichen Gefühlswelt umgehen (können) und etliche Frauen ihrem Selbstwertgefühl aus reinstem Eigenverschulden verstümmeln - beides ist fürchterlich und zum Kotzen peinlich! Und wie hier deutlich LESBAR steht - nicht selten.

Klar ist auch: Desiree Nick beschreibt die Fallbeispiele sehr, sehr scharfzüngig - doch anders will man sie nicht und sie hat über Jahre hinweg gelernt, wie sie ihre begeisterten Konsumenten zu bedienen hat, um erfolgreich zu sein. Sehr vorbildlich! Mit elegantem Charme, harten Bandagen und felsenfester Selbstironie ballert Desiree Nick erneut um sich und erwischt genau die Etikettenschwindler, Weicheier und niveaulosen Personen, um die es hier geht...

Und: Die inhaltlichen Ratschläge machen durchaus Sinn und sprühen vor Witz!!!

Kaufen, lachen, lernen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Hab jetzt etwas mehr erwartet, 14. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was unsere Mütter uns verschwiegen haben: Der Heimtrainer für Frauen in Nöten (Taschenbuch)
Letztendlich geht's hier um so frage Antwort Spielchen wie früher in der Bravo bei dr Sommer.
Ernst nehmen würde ich die Antworten von Frau Nick allerdings nicht, weils auch oft eher bisschen Murks ist.
Also als Spaß Buch taugt es. Man muss schon öfter mal schmunzeln. Nochmal kaufen würd ich's allerdings nicht wahrscheinlich :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geistreich und sehr witzig, 21. Oktober 2013
Von 
Manuela Howahl (Geilenkirchen, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was unsere Mütter uns verschwiegen haben: Der Heimtrainer für Frauen in Nöten (Taschenbuch)
Das ist das erste Buch von Desiree Nick, das ich gelesen habe, aber das wird eindeutig nicht das letzte gewesen sein!
Sie ist herrlich sarkastisch und bringt Dinge eiskalt auf den Punkt.
Ein prima Buch für Frauen und Freundinnen.
Sehr empfehlenswert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Nick wie man sie kennt, 7. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Was unsere Mütter uns verschwiegen haben: Der Heimtrainer für Frauen in Nöten (Taschenbuch)
>>Wie soll man wissen, welcher Mann der Richtige ist, wenn wir vor unserem Kleiderschrank nicht mal wissen, was wir anziehen sollen?<<

>>Ein Lesespass. Und so bissig, wie man es von ihr gewohnt ist<< In Touch
(aus dem Klappentext)

In gewohnt satirisch-bissiger Weise *erklärt* the one and only Dèsiree Nick in *Was unsere Mütter uns verschwiegen haben* der Frauenwelt, wie man den richtigen Mann *gewinnt*. Der nach Infos lechzenden LeserInnenschaft werden in Briefform Antworten gegeben. Fragen sie Nick, sie hat auf ALLES, selbst auf die ausgefallenste Frage, die passende Antwort.
Was mache ich wenn ich unmittelbar vor einem Date Pickel bekomme? Was bei zu klein operierten Brüsten? Wie finde ich DEN Traummann? Was machen, wenn der Mann des Fremdgehens verdächtigt wird? Was tun, wenn frau sich in den Freund der besten Freundin verliebt hat usw. usw. usw.

Dieses Buch ist ein netter Zeitvertreib - es liest sich flüssig, angenehm, die Briefform *Liebe Desi* erinnert an Dr. Sommer aus der Bravo, nur amüsanter, hier wird die Frauen- UND die Männerwelt einfach mal so auf den Arm genommen. Sie beantwortet manch Frage, die sich die ein oder andere sicher auch irgendwann mal gestellt hat....

Zwar kein *hoher Anspruch*, dass man es nicht allzu *ernst* nehmen sollte dürfte klar sein - eine gute Lektüre die manches mal schmunzeln liess.

Empfehlenswerte 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Was unsere Mütter uns verschwiegen haben: Der Heimtrainer für Frauen in Nöten
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen