Kundenrezensionen

13
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. September 1999
Kafkas Erzählungen sind der Kern seines Werkes. Durch die Reduktion der Länge auf manchmal nur wenige Sätze wirken sie besonders dicht und sind daher oft umso eindrucksvoller. Nicht alle sind ohne Hintergrundwissen über Kafkas Biografie und seine Gedankenwelt verständlich, wohl aber die meisten, und letztendlich ist Kafka ja auch vor Fehlinterpretationen größerer Gelehrter nicht gefeit. Die Kurzen Erzählungen (der „Stückchen", wie sie von Kafka selbst oft genannt wurden) geben ihre Aussage in sehr komprimierter Form wieder, manche sind gegenständliche Erzählungen mit vollständiger Handlung (ähnlich wie z.B. „Die Verwandlung"), andere wiederum sind reine Gedankenspiele oder beschreiben kurze, traumartige und unwirkliche Szenen. Gerade letztere sind oft nur wenig bekannt, es finden sich aber viele ergreifende Texte darunter. Die vorliegende Sammlung erfaßt alle Erzählungen Kafkas, also auch die größeren Umfangs, inklusive „Die Verwandlung" und „Der Heizer", das erste Kapitel des Fragment gebliebenen „Amerika"-Romans. Geordnet nach Entstehungsdaten lassen sie die sukzessive Veränderungen in Kafkas Schreibstil nachvollziehen. Alle Texte sind in der Fassung der Handschrift, d.h. von der gewohnten Orthografie abweichende Schreibweisen sowie - oft für den Textfluß wichtige - Besonderheiten in der Interpunktion wurden beibehalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juni 2002
Ich hatte bereits den Roman "Das Schloß" von Franz Kafka gelesen, als ich im Buchladen auf diese Jubiläums-Edition stieß. Dieses Buch ist für all diejenigen, die gerne Kafka lesen oder sich schon immer vorgenommen haben, dies zu tun, wirklich ideal. Rund 85 Erzählungen von Kafka sind in diesem Buch zusammen veröffentlicht. Einige von geringerem Umfang von nur einigen Sätzen, andere von über 50 Seiten. Zu jeder Erzählung gibt es im Anhang eine Quellenangabe, die Auskunft über die Entstehugszeit und die Veröffentlichungsgeschichte gibt, da Kafka zu Lebzeiten nur wenige seiner Erzählungen selbst veröffentlicht hat. Einige der oft fragmentarischen Texte sind von seinem Freund Max Brod posthum veröffentlicht worden - entgegen dem letzen Willen Kafkas, der sie verbrannt haben wollte. Einigen hat Kafka auch keine Überschrift gegeben; diese sind von Brod später benannt worden; die Titel werden in dieser Ausgabe kursiv gedruckt.
Wie schon erwähnt, ist diese Ausgabe für den Einstieg in die Lektüre Kafkas wirklich bestens geeignet, denn hier finden sich auch einige sehr umfangreiche, sehr berühmte Texte - wie z.B. "Die Verwandlung", "Der Heizer", "Ein Hüngerkünstler", "In der Strafkolonie" oder "Der Landarzt" -, die man sich sonst vielleicht einzeln für teures Geld kaufen würde. Wer also einmal Kafka lesen möchte, dem kann ich diese Ausgabe nur empfehlen. Wenn einem die Texte gefallen, kann man sich glücklich schätzen, gleich so viele davon zu haben; und wenn sie einem nicht gefallen, kann man sich nicht beschweren, sich in übermäßige Unkosten gestürzt zu haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 25. August 2009
Während des Ersten Weltkrieges gab der Verlag Wolff billige Bändchen kleiner Bücher von unbekannten jungen Autoren heraus. Eines Tages im frühen Jahr 1916 enthielt das Bändchen: "Der jüngste Tag" eine Geschichte mit dem Titel: "Die Verwandlung" von jenem unbekannten Franz Kafka, von dem Herrmann Hesse so angetan war, dass er dieses kleine Spinnweb aus Spiel und tödlichem Ernst nie wieder vergessen konnte. Als Franz Kafka dann 1924 starb, blieb sein Werk als Nachlaß bei Max Brod mit der testamentarischen Aufforderung, alle Werke zu vernichten. Elf Jahre nach Kafkas Tod fand Hesse immer noch, dass es nötig sei, eine Gesamtausgabe zu präsentieren, ob der Qualität, der dichterischen Geistigkeit, der beunruhigenden und doch beglückenden Dichtung.

Dieser vorliegende Band mit über 600 Seiten widmet sich den Erzählungen. Die Romanfragmente (Amerika, Der Prozeß, Das Schloss) sind folgerichtig nicht dabei. Allerdings sind diese kurzen Erzählungen und tiefen Parabeln eine Kunst und voller Anregung. Symbolschaffende Phantasie mit ursprünglicher Sprachkraft, so ist Kafka, und Hesses Wunsch wurde in dem Jahr 1935 hoffmungsvoll und allmählich mit dem ersten Band Realität. Viele Bände von zusammenfassenden Texten Kafkas sind seitdem auf dem Büchermarkt. Dass Max Brod sich dem letzten Wunsch des Dichters widersetzte, ist ein weiteres Zeichen, wenn auch posthum für Kafka, der Zeit seines Lebens an der Unerträglichkeit der eigenen Existenz litt, die Verbindung von Mensch und Gesetz (Gott) als Unmöglichkeit erlebte und aus bewegter Starrheit mit dem Todesurteil des Werkes sich - Dank Max Brod vergeblich - endgültig und vollständig aus dem Leben nehmen wollte. Wie er in "Das Schloß" nicht besser dokumentieren konnte, dass mit ihm ein Diener da steht, der weiss um eine Herrschaft, der zu dienen ist und er bei dieser kein Gehör findet. Der Diener findet seinen Herrn nicht und somit sein Leben keinen Sinn. Kafkas Unmöglichkeit des Findens im Dichterischen erhellt jedoch im Gegenlicht die Möglichkeit der Gnade oder der Erlösung. Doch für Kafka wird diese Hoffnung nicht spürbar, diese letzte Pforte bleibt unerreicht. So wie er in "Vor dem Gesetz" nicht erkennt, bereits drin zu sein, weil es nur für ihn ist, kämpft auch der Leser mit der Vielfalt von Interpretationen seiner Erzählungen, Romane und Aphorismen. Kein Aufatmen, es bleibt Verwirrung und Verzweifelung, aber dafür hebt den Leser ein enormer Tiefgang in bewegter Sprache und zu enträtselnder Bedeutung, eine vielfache Welt von Symbolen und Gleichnissen, von ungesagt Gesagtem.

Unter: http://www.amazon.de/Franz-Kafka-125-Jahre/lm/R18FI1I738I11U/ref=cm_lm_byauthor_full
steht für den Interessierten eine Liste mit Buchbesprechungen vom Rezensenten zur Kafka Literatur bereit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Ich habe mich über das Buch gefreut. Schöner Druck, wichtig, da ich schlecht sehen kann, sehr gute Ausstattung, günstiger Preis, ich bin außterordentlich zufrieden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2008
der perfekte Einstieg für Menschen, die zum ersten Mal Kafka lesen wollen!
Die gesammelten Erzählungen, kleine und große Texte! Sehr zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Januar 2011
Kafka ist vielleicht für manch einen nicht einfach zu lesen oder gar einfach zu verstehen. In diesem Buch findet man nun eine großartige Auswahl seiner Werke. Von einer simplen knapp-kurz-kürzer-geht-nicht-Geschichte bis hin zu seiner berühmten "Verwandlung", welche sogar in 3 Kapitel aufgebrochen werden musste.
Dies ist ein Buch, das in jedem gut sortierten Bücherschrank zu finden sein sollte. Ob man nun Literatur-Professor oder "nur" Einsteiger ist. Selbst ohne literarische Kenntnisse ist Kafka ein Genuss.
Auch wenn Manches zunächst "kafkaesk" erscheint, dieses Buch ist ein guter Einstieg in die Literatur.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
DAS NOBEL-INSTITUT UND NORWEGISCHE BUCHCLUBS RIEFEN NAMHAFTE SCHRIFTSTELLER DER WELT AUF, DIE NACH IHRER MEINUNG 10 WICHTIGSTEN WERKE DER WELTLITERATUR ZU BENENNEN. DIESES WERK WAR EINES DER (AUS DIESEN LISTEN ERSTELLTEN) 100 WICHTIGSTEN BÜCHER DER LITERATURGESCHICHTE.

Kafkas Art zu schreiben ist für mich die literarisch umgesetzte Form einer Zwangsstörung – grotesk, absurd, bizarr – aber mit einer bis ins, man möchte sagen, Okkultistische gesteigerten Sicherheit des Erzählstils – eine Sicherheit, den eigenen Manierismus in Weltliteratur umzusetzen. Vielleicht sollte man auch einfach sagen: Kafkaesk. ;-)

Wer meint, über Literatur reden zu wollen, ohne Kafka gelesen zu haben, sollte lieber ganz schleunigst wieder ins Glied zurücktreten. Als Einstieg in die Kafka-Lektüre eignen sich die Erzählungen ganz gewiss!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juli 2013
sehr interessant, gut, weiter so, pünktlich angekommen, kann man weiterempfehlen, erfuellt gut seinen Zweck, Bewertung kann mit sehr gut erfolgen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2013
Sehr sehr schwer zu lesen und extrem undurchsichtig. Selbst mit einer eingehenden Analyse fällt es schwer den Sinn des Autors zu hinterblicken. Manche Werke sagen einem gar nichts wohingegen andere so multipel interpretierbar sind, dass diese genauso verwirrend sind.

Anstrengende Literatur aber eine wichtige deutsche Persönlichkeit. In meinen Augen ein verwirrter Kopf der seine Gedanken mehr schlecht als recht auf Papier gebracht hat.

Aber man bildet sich besser selbst eine Meinung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2009
Wenn man Kafka mag eine schöne Sammlung. Mein Lieblingsstück ist und bleibt allerdings die Verwandlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Sämtliche Erzählungen
Sämtliche Erzählungen von Franz Kafka (Gebundene Ausgabe - 1. Januar 2007)
EUR 7,95

Franz Kafka - Gesammelte Werke (IRIS®-Leinen)
Franz Kafka - Gesammelte Werke (IRIS®-Leinen) von Franz Kafka (Gebundene Ausgabe - 5. Oktober 2012)
EUR 9,95

Der Prozess
Der Prozess von Franz Kafka (Gebundene Ausgabe - 31. Januar 2006)
EUR 3,95