Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erika Manns anrührendstes Stück Literatur!
Erika Manns letzte Lebensphase war ganz dem Werk des Vaters gewidmet und hier legt sie ein Zeugnis der ganz besonderen Liebe und Bewunderung für den "Zauberer" vor.
Wie gut, dass es dieses anrührende Stück Literatur nun wieder in einer reich bebilderten Taschenbuchausgabe bei Fischer gibt!
Die Zeit zwischen Sommer 1954 und August 1955 waren noch...
Veröffentlicht am 3. Juni 2005 von zeilensprung

versus
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu plakativ !
Ich kann dieses Buch von Erika Mann über das letzte Lebensjahr ihres Vaters, Thomas Mann, wirklich nur als Ergänzung zum letzen Tagebuchband (1953-1955) von Thomas Mann empfehlen. Erika Mann schreibt viel zu plakativ und effekthascherisch, zu amerikanisch; das wird Thomas Mann nicht gerecht! Wer beides gelesen hat, Tagebuch und Erika Mann, für den...
Veröffentlicht am 17. Juli 2006 von J. Fromholzer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erika Manns anrührendstes Stück Literatur!, 3. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Das letzte Jahr: Bericht über meinen Vater (Taschenbuch)
Erika Manns letzte Lebensphase war ganz dem Werk des Vaters gewidmet und hier legt sie ein Zeugnis der ganz besonderen Liebe und Bewunderung für den "Zauberer" vor.
Wie gut, dass es dieses anrührende Stück Literatur nun wieder in einer reich bebilderten Taschenbuchausgabe bei Fischer gibt!
Die Zeit zwischen Sommer 1954 und August 1955 waren noch einmal voller Höhepunkte im Leben des Nobelpreisträgers.
Er feierte seine goldene Hochzeit und seinen achtzigsten Geburtstag, er schrieb seine auch in diesen Tagen wieder hochaktuelle Schillerrede und seinen "Versuch über Tschechow", in Lübeck wurde ihm die Ehrenbürgerwürde verliehen. Gleichzeitig nimmt er Abschied vom Leben, ist müde am Ende eines langen, erfolgreichen Weges! All das schildert Erika Mann auf sehr persönliche, liebevolle Weise, dabei durchaus auch ironisch und manchmal doppeldeutig. Aus jeder Zeile spricht Bewunderung für den Vater und für den Künstler - ohne jemals erstarrt zu wirken.
Leider war Erika Mann nach sehr erfolgversprechenden Anfangsjahren als Schauspielerin und Kabarettistin, Redenschreiberin und Journalistin nach dem Ende der Emigration keine eigene Karriere mehr beschieden, trotz ihrer vielseitigen Talente. Sie war unversöhnlich und in ihren Urteilen oft ungerecht -- aber ihre Loyalität und Wärme, mit der sie ihren Vater auch über dessen Tod unterstützte ist beispiellos.
Und da das Buch auch zwischen den Zeilen viel verrät über eine besondere Vater-Tochter Beziehung hat dieses kleine Büchlein in keinster Weise an Aktualität verloren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Erinnerungen und gleichzeitig ein Stück Zeitgeschichte, 6. April 2012
Von 
Kreuzer Klaus (Landshut) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das letzte Jahr: Bericht über meinen Vater (Taschenbuch)
Wer als Freund oder gar Bewunderer von Thomas Mann dieses kleine Werk seiner Tochter zur Hand nimmt, wird sich sicher nicht vor der letzten Zeile losreissen können. Erika Mann schildert auf sehr persönliche Art und Weise die wichtigsten Ereignisse des letzten Lebensjahres ihres Vaters und schliesslich auf ergreifende Weise das Sterben des "Zauberers". Neben dem normalen Tagesablauf werden hochinteresante Einblicke wie z.B.in die gemeinsame Arbeit an der Schiller Rede, Begegnungen mit Heuss oder den Hesses, der Audienz bei der Königin der Niederlande oder weiterer literarischer Pläne gewährt. Dafür verzeiht man der Autorin auch gerne manche Formulierung, die man evtl. auch als Selbstüberschätzung ansehen könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lesenswert, 16. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das letzte Jahr (Gebundene Ausgabe)
Sicher weiß man viel über Thomas Mann, wenn man seine Tagebücher gelesen hat. Aber die Beschreibungen von Erika Mann, die ihrem Vater vor allem in den letzten Jahren eine wichtige Hilfe war und bei Reisen und "Lecture-tours" nur selten von der Seite wich, bereichern das Bild vom Zauberer um noch einige Facetten. Die charmante liebevolle Stimmung, die in diesem Büchlein vermittelt wird, tut ihr Übriges. Lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Artikel in bester Qualität erhalten, 10. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Das letzte Jahr: Bericht über meinen Vater (Taschenbuch)
Wie ausgeschrieben und angeboten, erhielt ich den Artikel in bester Qualität.
Kann den beschriebenen Artikel bestens weiter empfehlen wie auch den Lieferanten.
Bin rundum zufrieden und würde mich wiederum zum Kauf entscheiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu plakativ !, 17. Juli 2006
Von 
J. Fromholzer "fromholzer" (bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das letzte Jahr: Bericht über meinen Vater (Taschenbuch)
Ich kann dieses Buch von Erika Mann über das letzte Lebensjahr ihres Vaters, Thomas Mann, wirklich nur als Ergänzung zum letzen Tagebuchband (1953-1955) von Thomas Mann empfehlen. Erika Mann schreibt viel zu plakativ und effekthascherisch, zu amerikanisch; das wird Thomas Mann nicht gerecht! Wer beides gelesen hat, Tagebuch und Erika Mann, für den mögen bestimmte abweichende Sichtweisen interessant sein. Ansonsten würde ich dem interessierten Leser, der über Thomas Manns letztes Jahr mehr wissen will, das im Fischer Verlag erschienene Tagebuch empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das letzte Jahr: Bericht über meinen Vater
Das letzte Jahr: Bericht über meinen Vater von Erika Mann (Taschenbuch - 25. Mai 2005)
EUR 6,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen