Kundenrezensionen


102 Rezensionen
5 Sterne:
 (49)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gott sei Dank gibt es eine Fortsetzung!
Um es kurz zu machen (denn der Inhalt wird ja in den anderen Rezensionen schon näher erläutert): Dieses Buch ist ein Knaller!

Wer Bücher mag, die mitreißen und wer einen etwas skurrilen Sinn für Humor hat, der wird dieses Buch lieben!

Die Geschichte um Hartmut und seinen Mitbewohner ist lustig, wirklich unterhaltsam,...
Veröffentlicht am 3. Mai 2010 von c-m-1

versus
22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schoene Gute-Nacht-Geschichten
Vor diesem Buch hatte ich "Vollidiot" und "Resturlaub" gelesen.
Diese Buecher hatten mir sehr gut gefallen. Beim Lesen hatte ich konstant vor mich hin geschmunzelt.

Bei diesem Buch war es anders. Manchmal war es ein wenig langweilig, konstant geschmunzelt habe ich nicht, dafuer konnte ich aber ab und zu richtig lauthals lachen.

Das Buch ist kein...
Veröffentlicht am 28. April 2007 von derdan


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gott sei Dank gibt es eine Fortsetzung!, 3. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
Um es kurz zu machen (denn der Inhalt wird ja in den anderen Rezensionen schon näher erläutert): Dieses Buch ist ein Knaller!

Wer Bücher mag, die mitreißen und wer einen etwas skurrilen Sinn für Humor hat, der wird dieses Buch lieben!

Die Geschichte um Hartmut und seinen Mitbewohner ist lustig, wirklich unterhaltsam, intelligent geschrieben und sie regt zeitweise sogar zum Nachdenken an.

Aber vor Allem: Diese Geschichte ist NEU!

Endlich mal KEINE seicht dahintröpfelnde Schnulze, endlich mal KEINE ausgelutschten Zitate und endlich KEINE Späße über Männer und Frauen, die einen lediglich zu einem müden Lächeln bewegen könnten.

Mein Fazit: "Hartmut und ich" kaufen, lesen und Oliver Uschmann dafür danken, dass es nicht bei diesem ersten Band geblieben ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Fundgrube guter Beobachtungen, 21. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
Kennen Sie diese Studenten, die sich komplett über ihren Musikgeschmack definieren und eine Frau schon deshalb verachten würden, weil sie Eros Rammazotti mag? Kennen Sie Computerfachleute als Nachbarn? Jugoslawische Frittenbuden im Ruhrgebiet? Rechte Spießer auf dem Fußballplatz? Linke Spießer beim Punk-Konzert? Wenn Sie all das nicht kennen, beschreibt Uschmann einfach nicht ihre Welt. Wenn aber doch, werden Sie einen Autor kennen lernen, der in "seiner" Welt derart scharf und treffend beobachtet wie es Loriot einst im Bürgertum tat. Super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schoene Gute-Nacht-Geschichten, 28. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
Vor diesem Buch hatte ich "Vollidiot" und "Resturlaub" gelesen.
Diese Buecher hatten mir sehr gut gefallen. Beim Lesen hatte ich konstant vor mich hin geschmunzelt.

Bei diesem Buch war es anders. Manchmal war es ein wenig langweilig, konstant geschmunzelt habe ich nicht, dafuer konnte ich aber ab und zu richtig lauthals lachen.

Das Buch ist kein Roman. Vielmehr sind seine Kapitel eigenstaendige Geschichten, die man auch unabhaengig von einander lesen kann. Mann kann es deswegen ebenso durchlesen, wie auch in vielen kleinen Etappen lesen, ohne den Ueberblick zu verlieren. Es eignet sich somit auch sehr gut fuer Leute die gerne vor dem Einschlafen noch ein paar Seiten lesen wollen.

Das Buch ist nicht das Beste das ich gelesen habe, Zeitverschwaendung war es aber auch nicht. Deswegen drei Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skurril, realitätsnah, witzig, unterhaltsam - grandios!, 21. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
Innerhalb von zwei Tagen habe ich dieses Buch verschlungen! Jede Seite war äußerst fesselnd und unterhaltsam, so dass ich wirklich JEDES Wort lesen musste.
Hartmut ist sympathisch. Hartmut ist einfallsreich. Hartmut ist motivierend. Hartmut bringt es auf den Punkt (siehe z. B. "Ironisch geboren"). Doch Hartmut hat auch Makel und er scheut sich manchmal auch nicht vor Widersprüchlichkeiten - die ich ihm besonders gerne verziehen habe. Kurzum: Hartmut ist vorbildlich! Schade, dass er "Philosophie" studiert, aber wie gesagt, jeder macht Fehler.

Ich muss zugeben, dass ich anfangs etwas skeptisch war, ob Oliver Uschmann sein Buchdebüt gelingen wird. Viele seiner Kurzgeschichten sind zwar sehr gut, aber einen Roman zu schreiben ist eben auch wirklich eine andere Liga. Doch in dieser spielt er unglaublich souverän vorne mit. Ich konnte es z. T. wirklich nicht fassen, was er für kuriose Knaller auftischt und wie er alltäglichen Situationen elegant das Groteske herausnimmt und es ebenso amüsant wie substantiell niederschreibt. ("Der Rosenmann", "Spam", "Krank sein", "...und um uns tanzt d. Lump, etc."

Einen weiteren Pluspunkt von mir gibt es dafür, dass der Roman NICHT in Berlin, sondern im Ruhrpott spielt. Denn Berlin wurde in der neueren Literatur doch zu häufig als die Stadt ausgewählt, in der sich die abgefahrensten, wildesten oder bewegensten Geschichten Tag für Tag abspielen. Aber der Ruhrpott ist eben in einer gewissen Hinsicht an Style nicht zu überbieten.

Kurzum: Ein verdammt gelungener Einstand - den ich gerne jedem weiterempfehle!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hartmut, ich will ein Kind von dir!, 7. August 2005
Von 
Leseratte (Bensheim an der Bergstraße) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
Nein, das natürlich nicht. Aber das drückt meine Symphatie zu dem mehr als chaotischen, halb-durchgeknallten Hartmut ziemlich gut aus...
Hartmut ist ein Mensch, der einem symphatisch sein mus, man kann nicht daran vorbei, es sei denn natürlich, man ist ein rassistischer Fußballfan, dem er auf dem Platz einen "reinwürgt".
Die Story ist unheimlich gut geschrieben, ich konnte gar nicht anders, als den Roman in etwa eineinhalb Tagen durchzulesen. Ich habe selten bei einem Roman so lachen müssen, wie bei diesem.
Nachdem ich das Buch durchhatte, machte ich mich sofort auf die Suche, ob Uschmann nicht noch mehr Bücher geschrieben hat. Leider konnte ich nur "Hartmut und ich" finden. Sehr schade, denn ich hätte wahnsinnig gerne noch mehr von ihm gelesen, Uschmanns Schreibstil gefällt mir sehr gut.
Noch mehr davon, bitte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die philosophische Malocher-WG, 25. Februar 2006
Von 
Stephan Seither (Berg / Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
Hartmut studiert Philosophie und lebt getreu dem Motto: "Alles oder Nichts!" - über seinen im Arbeitsleben stehenden und überaus geerdeten Mitbewohner - ICH - erhält man auf durchweg unterhaltsame Art und Weise abwechslungsreiche Einblicke in den schillernden Kosmos dieser zwei Originale.

Das Spielfeld des wirklich lesenswerten Romanes beschränkt sich jedoch nicht alleine auf die chaotisch geordnete Behausung der zwei Hauptfiguren - man lernt jede Menge interessanter Menschen rund um Hartmut und dessen erzählenden Mitbewohner kennen. Die Episoden, in denen man dem weiblichen Geschlecht begegnet, den erkrankten Mitbewohner pflegt, auf die anderen Hausbewohner (Polizistin, Gothic-Pärchen, Informatiker) trifft werden schnell zur Belastungsprobe für Ihr Zwerchfell werden!

Für Hartmut hat alles seine ganz eigene Zeit - lebt er eben noch planlos in den Tag hinein, ist er im nächsten Moment schon dabei als Lebensberater durchs Internet zu ziehen, man wird Kapitel für Kapitel an der Seite des "Ich" Zeuge unvorstellbarer Experimente - in deren Verlauf Hartmut immer wieder zu beweisen versucht, dass man sich selbst eine bunte Insel im Weltmeer des Alltages erschaffen kann, von deren Strand aus man zufrieden auf das vor dem eigenen Küstenstreifen dümpelnde Treibholz der zappelnden Nichtschwimmer hinausblicken darf... - zum Glück ist kaum ein von Hartmut erschaffenes Inselreich so beständig, dass ihn nicht die nächste Welle hinwegreisen und zu neuen Ufern spülen könnte...
Zum Autor und seiner Art zu schreiben: "Oliver Uschmann?" - "Kenn ich nicht!" - so wird es Ihnen u.U. auch gehen, wenn Sie so wie ich, per Zufall, über dieses Taschenbuch stolpern - und doch lohnt es wirklich zuzugreifen, sich ans Experiment "Hartmut und Ich" heranzuwagen. Das Buch ist keine Ansammlung sinnloser Gedanken, es ist kein Trash, den man hier zu lesen bekommt - vielmehr ist es bestechende Ironie, atemberaubende Geschwindigkeit, unbeschreiblich fesselnder Wortwitz - diese Komposition an unterhaltenden Elementen wird mich sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt veranlassen das Buch erneut zu lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen das sind Kurzgeschichten, 28. November 2009
Von 
J. Renno "kajoo" (seit neustem Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
Ich tue mich schwer damit, schlechte Kritiken über beliebte Bücher zu verfassen. Erstens wundert man sich, warum man so anders ist als die anderen Kinder, und zweitens bekommt man immer schlechte Bewertungen, bei der Frage ob die Kritik hilfreich war. Also: ich möchte mit dieser Kritik nicht helfen, sondern nur meine Meinung mitteilen. Es ist überall von einem Roman die Rede und das ist meines Erachtens völlig falsch. Denn die einzelnen Kapitel haben untereinander keinen Bezug, ausser den der Haupakteure, so dass es für mich einfach nur Kurzgeschichten sind. Und die totale Begeisterung kann ich nicht teilen. Humor ist eben Geschmackssache, meiner ist es nicht. Ich liebe den feinen Sprachwitz von Max Goldt, lache mich fast tot über Horst Evers, bin ein grosser Fan des schwarzen Humors eines Terry Prattchet, aber dies hier, das ist meines Erachtens nur zusammengeschusterte Massenware.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen besser als der vollidiot?!, 10. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
ich bin mmir bis heute nicht sicher, ob dieses buch besser ist als der vollidiot von tommy jaud. auf jeden fall ist es ein buch, daß man ohne bedenken weiterempfehlen kann. der humor ist hier teilweise hintergründiger als bei jaud, und ich habe ehrlich gelacht, als die party mit den studenten stieg. und erst einmal hartmuts frauen und sein einsatz für das allgemeinwohl. ich frage mich, wie jemand auf solche einfälle kommt. dieses buch verschlingt man beim lesen und ich bin schon gespannt, ob auch der neue roman so locker und unverkrampft daher kommt. hier gibt es kaum etwas auszusetzen und in vielen situationen erkennt man sich selbst sehr gut wieder. ein gelungenes buch, daß auf mehr hoffen läßt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schräger Alltag, 30. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
'Hartmut und ich' ist das erste einer Reihe sehr unterhaltsamer Bücher über eine ungewöhnliche Männer-WG -- eben die WG des Autors mit Hartmut. Die Schrulligkeit beider Helden und das schräge Völkchen, das den Bekanntenkreis der beiden darstellt, wirkt so absonderlich, dass es schon wieder real sein könnte. Jede einzelne der Geschichten hat ein Thema (oft ein neues Projekt von Hartmut) und wird mit präziser Beobachtung und viel Sinn für Komik erzählt. Das ist ein Buch, mit dem man ungern für sich bleibt, weil es viel Spass macht, sich daraus gegenseitig vorzulesen und sich gemeinsam zu amüsieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lustig, leicht, unterhaltsam, 6. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Hartmut und ich. Roman (Taschenbuch)
Hartmut und ich - ein Männer-WG-Roman aus Bochum, der leicht geschrieben und mal eben so wegzulesen ist. Mir hat es viel Spaß gemacht, ich musste manchmal laut lachen und habe mich durchweg amüsiert. Es stimmt schon, was manche andere Rezensenten schreiben, dass zwischendurch mal ein bisschen "die Puste ausgeht". Aber so ist schließlich auch das Leben. Und mir hat gefallen, dass der Autor eine Mischung aus übertriebenen Situationsbeschreibungen und dann wieder realistischeren Darstellungen vereint.
Definitiv ein Buch für U-Bahn, Uni und Badewanne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hartmut und ich. Roman
Hartmut und ich. Roman von Oliver Uschmann (Taschenbuch - 18. Mai 2005)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen