Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschreckend, hervorragend rechercherierter Teil unserer Geschichte, 18. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität in der NS-Zeit: Dokumente einer Diskriminierung und Verfolgung (Taschenbuch)
Im Rahmen einer Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte bin ich auf dieses Buch gestoßen und kann es nur weiterempfehlen. Es handelt sich um ein hervorragend recherchiertes Buch, sehr gut aufgearbeitet und strukturiert dargestellt. Empfehlenswert für alle, die sich mit der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts auseinandersetzen möchten - unabhängig von geschlechtlicher Orientierung! Es gibt dem Leser sehr gute Einblicke in ein gesellschaftlich wenig beachtetes Thema unserer Zeitgeschichte und ist auch bei wissenschaftlichem Interesse absolut geeignet. Die Situation lesbischer Frauen wird ebenfalls berücksichtigt. Günter Grau leistet hier einen entscheidenden Beitrag zur Aufarbeitung einer insbesondere in der jungen Generation häufig vergessenen Diskrimierung und Verfolgung von Homosexuellen. Mich hat diese Darstellung von Tatsachen persönlich sehr berührt und ich danke Günter Grau und allen Mitwirkenden für diesen wertvollen Beitrag. Wer meint "nur" in einer längst vergangenen Geschichte zu wühlen, die sich "in Deutschland nie wieder wiederholen wird", sieht die durchaus noch vorhandene Diskriminierung in Deutschland und in anderen Ländern unter einem erweiterten Blickwinkel. Das zu verurteilende Geschehene muss auch zukünftig erfahrbar und sichtbar bleiben - insbesondere für uns Jüngere. Dieses Buch sollte Pflichtlektüre sein.

Auszüge aus dem Inhalt:
Strafverfolgung und Diskussionen/ Meinungen rund um §175, Argumente und Überzeugungen von NS-Zeitgenossen, Verfolgung bis hin zu KZ (am Beispiel Buchenwald), Zerstörung der Lebenswelten, Kastration als Beispiel eines Instruments repressiver Politik
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komplexer als erwartet, 11. September 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität in der NS-Zeit: Dokumente einer Diskriminierung und Verfolgung (Taschenbuch)
Daß Homosexuelle in KZs landeten, ist einigermaßen bekannt. Doch welche extremen Ausmaße die Homophobie der Nazis und welche Konsequenzen dies hatte, war für mich etwas völlig Neues. So grausig die Taten der Nazis auch waren, konnte ich mir doch manchmal das Lachen kaum verkneifen, so lächerlich und paranoid war ihre Einstellung den Homosexuellen gegenüber. Wären die Strafen nicht so schrecklich gewesen, könnte man das ganze für einen schlechten Witz halten.
In diesem Buch zeigt sich, wie stark verschiedene Dinge mit einander verquickt sind: das Frauen- und Männerbild der Nazis, Kirche, Wandervogel/Pfadfinder, Politik und (Möchtegern-)Wissenschaft.

Da dieses Buch eine umfangreiche Sammlung von Dokumenten ist, ist es sehr schwierig den Inhalt wiederzugeben. Deshalb werde ich einfach nur ein paar Kapitelüberschriften auflisten:
- Streit um die Strafwürdigkeit der Homosexualität
- Razzien, Verbote und Verhaftungen (Verbot von Schriften, Zerstörung des Sexualwissenschaftlichen Instituts)
- Neufassung des Paragraphen 175
- Diskussion um die Strafverfolgung lesbischer Frauen
- Reichsweite Erfassung homosexueller Männer
- Die Reichszentrale zur Bekämpfung der Homosexualität und Abtreibung
- Rücksichtslose Strenge in der Wehrmacht
- Das Vorgehen in okkupierten Gebieten
- Bekämpfung gleichgeschlechtlicher Verfehlungen in der Hitlerjugend
- Die Kastration als Instrument repressiver Politik
- Homosexuelle Männer in Konzentrationslagern
- Experimente zur hormonellen Umpolung

Der Autor hat unzählige Dokumente thematisch geordnet und überläßt es dem Leser - nach einigen einleitenden Worten zu jedem Kapitel - selbst, sich durch die Briefe und Texte und Gesetzesentwürfe zu wühlen. Dies ist manchmal recht mühsam, so daß ich mir etwas mehr Anleitung gewünscht hätte, doch andererseits entsteht gerade durch das Lesen all dieser Schriften mit der Zeit ein erstaunlich detaillierter Eindruck der Situation der Homosexuellen. Manche der abgedruckten Dokumente sind im Original in Sütterlin. Somit ist es ganz nützlich, aber nicht zwingend notwendig, die altdeutsche Schrift lesen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Buch!, 4. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität in der NS-Zeit: Dokumente einer Diskriminierung und Verfolgung (Taschenbuch)
Günter Grau hat hier ein unwahrscheinlich tiefgründiges und interessantes Buch geschrieben. Ich habe diese Buch für meine Zulassungsarbeit verwendet und konnte viele, viele Infos entnehmen.
Definitiv empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tabuthema Homosexualität, 27. August 2009
Von 
M. Ottner (Flensburg, Schleswig-Holstein Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität in der NS-Zeit: Dokumente einer Diskriminierung und Verfolgung (Taschenbuch)
Dieses Buch schneidet ein Thema an, das heute noch immer ein Tabuthema ist. Aber vor allem ein "Tabuthema im Tabuthema", denn auch der 2. Weltkrieg gehört dazu.

Ein erschreckendes Thema, das aber vor allem die Augen öffnet, wie es Homosexuellen in Konzentrationslagern wirklich erging. Ein Thema, über das nicht wirklich viel veröffentlicht wurde.

Das Buch ist packend geschrieben und man merkt eindeutig, dass der Autor nicht nur gut recherchiert, sondern es selbst erlebt hat!

Dieses Buch muss man gelesen haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa737b6a8)

Dieses Produkt

Homosexualität in der NS-Zeit: Dokumente einer Diskriminierung und Verfolgung
EUR 12,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen