Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen -Das ulitimative Frauenbuch-
- öffnet die Augen für die emotionale und gesellschaftliche Benachteiligung von Frauen unserer Zivilisation. So emanzipiert wie wir glauben, sind wir noch lange nicht, denn noch immer grenzen uns unreflektierte Rollenklischees und Vorbilder beständig und überall ein. Schon im Vorwort erfahren wir kurz und prägnant wie hilflos wir unserer...
Veröffentlicht am 18. August 2003 von Liesel Hahn

versus
48 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bösartige Frauen, Pardon: "Böse Mädchen"
"Der Edle pflegt seine edle Seite und der Elende pflegt seine elende Seite." - Lao-Tse

Ging es der frühen Frauenbewegung noch um gleiche Rechte (die Pflichten ließ man unter den Tisch fallen) pervertierte der Feminismus zu einer Ideologie, die inzwischen nichts weniger als das Recht auf Unrecht einfordert. Symptomatisch hierfür ist der von Ute...
Veröffentlicht am 30. Januar 2010 von Andi


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bösartige Frauen, Pardon: "Böse Mädchen", 30. Januar 2010
Von 
Andi - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
"Der Edle pflegt seine edle Seite und der Elende pflegt seine elende Seite." - Lao-Tse

Ging es der frühen Frauenbewegung noch um gleiche Rechte (die Pflichten ließ man unter den Tisch fallen) pervertierte der Feminismus zu einer Ideologie, die inzwischen nichts weniger als das Recht auf Unrecht einfordert. Symptomatisch hierfür ist der von Ute Ehrhardt ausgerufene "Böse Mädchen"-Trend, der asoziales Verhalten zur Tugend erhebt und von vielen weiteren Autorinnen aufgegriffen wurde in Titeln wie:

- Sei ein Biest

- Hexen kennen keinen Karriereknick. Tips und Tricks für den Erfolg auf die fiese Art

- Machiavelli für Frauen

- Von der Kunst, ein echtes Miststück zu sein.

- Bitch. Ein Loblied auf gefährliche Frauen

Ein echter Megatrend also, der den Schaden der Frauen dokumentiert.

Schauen wir uns mal an, welche Tips hier so gegeben werden; ich rate jedem Mann, sich das mal durchzulesen:

Die vorbildlich böse Frau pflegt ihre Wut, denn sie weiß, dass "Wut eine Energiequelle ist". Vor einem Streit beschließt sie "unumkehrbar", wie das Ergebnis auszusehen hat; sollte ihr Partner das nicht einsehen, schickt sie ihn eben zum Teufel. Sie geht mit einer Freundin in die Kneipe "und betrachtet die Männer abschätzend von unten nach oben. Sie übernimmt die Führung, wo immer sie dazu Gelegenheit hat". Sie "akzeptiert die Blessuren" der Leute, die sie verletzt, und zwar ohne Skrupel. "Böse sein will gelernt sein". Frauen sollen zum Beispiel üben, "unter der Gürtellinie zu argumentieren", in Diskussionen "heucheln sie Wissbegier", um den Gegner aus dem Konzept zu bringen. "Sie machen ihn mit scheinbarer Zustimmung mundtot" oder entnerven ihn mit komplizierten Formulierungen. "Lange Sätze mit verschlungenen Argumentationsketten sind ein spannendes Mittel, die Konzentration des Gegners zu testen und auszuhebeln." Böse Frauen freuen sich, wenn sie entdecken, dass sie gut lügen können. "Lügen ist eine Eigenschaft, aus der man selbst deutlich Nutzen ziehen kann, und es ist sicher gerechtfertigt, stolz auf diese Eigenschaft zu sein und sich deshalb zu schätzen". Böse Frauen begeistern sich an Sätzen wie "Ich kann mit Blicken töten" oder "Ich kann andere so stark beeinflussen, dass sie nachher kaum glauben, wozu sie >ja< gesagt haben". Sie sagen: "Ich gehe nicht über Leichen, aber durchaus über Leichtverletzte". Ihre Devise ist: "fordern, fordern, fordern." Gleichzeitig weisen sie die Erwartungen ihrer Umwelt mit einem klaren Nein zurück. Verräterisch wird es, wenn Erhardt Selbstverständlichkeiten eigens betont: "Grobe Täuschungen oder Gewaltandrohungen sind verwerflich... Kriminelles Verhalten ist tabu." Ach nee.

Als Rechtfertigung für asoziales Verhalten wird das feministische Klischeebild vom bösen Mann herangezogen: "Männer sind schließlich auch so!" Dazu lässt sich sagen: Erstens begibt man sich damit auf ein Niveau herab, dass an anderer Stelle verurteilt wird, zweitens stimmt es einfach nicht; ich empfehle hierzu als Lektüre "Sind Frauen bessere Menschen?" von Arne Hoffmann. Apropos Arne Hoffmann, er beschreibt noch eine Rechtfertigung für weiblich-asoziales Verhalten:

"[Die Rechtfertigung] benutzt ein paar einfache Kernthesen des Feminismus: Die Welt, in der wir leben, ist komplett von Männern geformt. Alles, was von Männern geformt ist, ist schlecht und muss von Frauen umgewandelt werden. Also müssen auch die moralischen Grundsätze unserer Welt von Frauen auf den Kopf gestellt
werden. Diese Idee ist keine Satire, sondern wird von einer Autorin wie Ruth Rothmann in ihrem Buch »Sei ein Biest!« ernsthaft vertreten."

Und wie steht's um die Wirksamkeit solcher Ratschläge? Autorin und Verlag waren mit ihren "Sei asozial!"-Aufrufen jedenfalls sehr erfolgreich. Gilt dasselbe auch für Leserinnen, die diesen Ratschlägen folgen? In einem Wort: Nein, darin sind sich Psychologen einig. Frau gewinnt zwar jeden Streit, scheitert aber zwangsläufig beruflich und partnerschaftlich, denn keiner will mit einem ausgewiesenen "Miststück" zusammenarbeiten oder eine Beziehung eingehen. Während also "böse Mädchen" meinen, mit Ellbogen und fiesen Tricks anstatt mit Leistung an die Spitze zu kommen, lernen anderswo Manager sogenannte "Win-Win"-Verhaltensweisen, die gemeinsame Problemlösungsstrategien zu Grunde legen. Ein Beispiel: Die 90%-Regel, die vorschreibt, dass man grundsätzlich kooperiert und bei einem Angriff nur mit 90% zurückschlägt, um Grenzen zu ziehen und gleichzeitig die Situation nicht eskalieren zu lassen. Wenn aber Sie, böse Leserin, scheitern sollten, geben sie ja nicht Ute Erhardt die Schuld, denn wie sie schreibt: "Mancher Rat von mir, kann im Einzelfall für eine bestimmte Frau in einer bestimmten Situation falsch sein." Mit anderen Worten: Sie lehnt jede Verantwortung für ihre Ratschläge ab.

Und wo wir schon bei Verantwortung ablehnen sind, auch das praktizierende Miststück hält es genauso, denn - Hey! - sie ist nicht etwa eine bösartige Frau, sondern ein böses Määäääädchen! Wie ein Kind erwartet sie also, nicht zur Rechenschaft gezogen zu werden und mit Nachsicht für zickiges, egoistisches und rücksichtsloses Verhalten behandelt zu werden.

Während mehr und mehr klar wird, dass Mobbing riesige wirtschaftliche und - noch wichtiger - menschliche Schäden anrichtet, gehen die Bücher, die zu genau diesem Verhalten anleiten weg wie warme Semmeln. Genial für Autorinnen und Verlage, verheerend für die Gesellschaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen -Das ulitimative Frauenbuch-, 18. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
- öffnet die Augen für die emotionale und gesellschaftliche Benachteiligung von Frauen unserer Zivilisation. So emanzipiert wie wir glauben, sind wir noch lange nicht, denn noch immer grenzen uns unreflektierte Rollenklischees und Vorbilder beständig und überall ein. Schon im Vorwort erfahren wir kurz und prägnant wie hilflos wir unserer Selbstverwirklichung gegenüber stehen. „ Die Erlernte Hilflosigkeit ist das zentrale Konzept für das Verständnis von weiblichen Lebenskonflikten." Auf prallen 220 Seiten des ersten Buches erläutert die Psychologin typische und schleichende Weiblichkeitsfallen, die uns täglich ereilen. Der 200seitige zweite Band: Und jeden Tag ein bißchen böser, spornt mit den vorgeschlagenen Übungen und Aufgaben an, endlich das Leben selbst in die Hand zu nehmen und nicht zu warten bis irgendein dahergelaufener Möchtegernegroßprinz uns aus dem Dornröschenschlaf wachküsst.
Sachlich, treffend und knallhart zerrt Ute Erhardt ihren Leserinnen die ach so romantische rosarote Brille von den Augen, auf daß sie wieder klar sehen. Dieses Buch ist jeden Cent wert, sofern Aufklärung gefragt ist; Absolut empfehlenswert, sehr gut geschrieben, mit anschaulichen Beispielen und immer noch aktuellen Impulsen gespickt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nützlich, 23. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
Im ersten Buch "Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin" geht die Autorin auf mögliche Ursachen ein, weshalb Frauen nicht ihr volles Potential ausschöpfen. Diese Theorien lesen sich etwas trocken.

Das zweite Buch "Und jeden Tag ein bißchen böser" hat mir wesentlich besser gefallen, ein richtig gutes Handbuch mit vielen Tipps, z. B. wie Blockaden und Ängste abgebaut werden können und wie Frau Schritt für Schritt mehr Selbstbewusstsein erlernen kann. Die Ratschläge der Autorin sind leicht umsetzbar und motivieren ungemein.

Das Buch wird allen Frauen gefallen, die handfeste und leicht umsetzbare Tipps suchen um sich zu finden und selbstbewusst durchs Leben zu gehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 9. Februar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
Habe mir das Buch gekauft, nachdem ich es mir bei einer Freundin kurz überflogen hatte.
Nachdem ich es gelesen habe,muss ich meine Meinung: Ich gehöre zu den "bösen Mädchen" revidieren.
Hier wurde mir klar, wie brav ich doch in Wirklichkeit bin.
Leicht und humorvoll geschrieben ist es ein unterhaltsamer Ratgeber um sein eigenes Verhalten
zu überdenken und Schritt für Schritt zu verändern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich finde es schrecklich, wenn Jemand zu mir sagen würde: Du hast dich kein bißchen verändert!, 1. Mai 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
Ich bin 1947 geboren und als "gutes" Mädchen erzogen worden. Meine Veränderung in all den Jahren war ein hartes Stück Arbeit! Das schönste Kompliment, dass mir mein Mann in den letzten Jahren gemacht hat:Es ist ganz schön anstrengend mit dir und nie langweilig. Du bist immer für eine Überraschung gut!
In diesem Buch habe ich mich und meine Entwicklung wieder gefunden. Ich bin stolz darauf beim Lesen zu erkennen, wo ich stehe und was sich bei mir im Laufe der Jahre zu meiner Zufriedenheit verändert hat. Zeiten des Stillstandes sind für mich unerträglich. Veränderungen sind mein Ziel, denn der Weg ist das Ziel.
Das Buch liegt immer griffbereit, so dass ich an schwachen Tagen an meinem "bösen" Mädchen arbeiten kann. Es gibt noch viel zu tun, ich pack es immer wieder neu an!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, dass jede Frau gelesen haben muss!, 25. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
Das Buch wurde verschenkt und kam sehr gut an! Alles lief problemlos.
Dieses Buch lädt zum nachdenken und zum nachmachen ein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super - und immer noch zeitgemäß, 20. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
Die erste Auflage des Buches habe ich selbst vor 20 Jahren gelesen. Nun ahbe ich es meiner 19 jährigen Tochter geschenkt. Absolut empfehlenswert. Auch wenn sich Frauen weiterentwickelt haben, es ist immer noch aktuell.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Kauf, 27. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
Sehr gutes Buch. Ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen! Für Frauen, die erkannt haben, dass "Bravsein" uns nicht weiterbringt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen etwas übertrieben, 24. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
Ich habe mir das Buch gekauft weil mir der Titel sehr gut gefallen hat und wurde auch nicht enttäuscht.
In dem Buch werden die Nachteile der Frauen beschrieben bzw. unser falsches Benehmen in der Öffentlichkeit. In dem Buch fand ich mich in vielen Situationen wieder, jedoch finde ich nicht unbedingt alle Angewohnheiten einer Frau schlecht: Kopf schräg halten. Gemäß der Autorin ist dies als Unterwerfung zu verstehen und dass man süß aussehen will! Meine Meinung: süß aussehen ja, aber ich persönlich nutze diese Taktik um manche Dinge zu bekommen bzw. meinen Freund zu besänftigen.
Ich will einfach sagen: nicht alle Dinge, die frau anders macht als man, sollte man negativ sehen, denn einige kann man auch für sich einsetzen!
Ansonsten finde ich das Buch sehr nett geschrieben und werde es auch weiterempfehlen.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich ganz gut, 20. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser (Taschenbuch)
Ich habe mir das Buch ohne große Vorstellung gekauft und bin im nachhinein froh, dass ich mir dieses Doppelband besorgt habe, denn das erste Buch an sich ist nicht sonderlich hilfreich und das zweite an sich, würde man ohne das erste überhaupt nicht verstehen.
Buch 1: Hier werden die Schwächen der Frauen anschaulich beschrieben, welche Schwächen und welche Vorstellungen ihnen als Kinder eingebläut wurde und sie aufgrund dessen nicht immer bereit sind zu sich zu stehen. Es ist wirklich sehr gut beschrieben und bedauerlicherweise musste ich dadurch erkennen, dass auch ich nicht davor gefeit bin, denn sehr oft habe ich gedacht, genauso wie du selber. Zur Selbsterkenntnis ist es wirklich gut. Nur alleine nützt es nicht viel, da man keine Hinweise darauf bekommt, was man nun besser machen kann. Was kann ich tun um ganz zu werden?
Dafür ist Band 2 gut.
Band 2: Hier wird beschrieben, wie man sich nun bessern kann, wo man im Buch 1 seine Schwächen erkennt hat. Und dabei sind viele gute Tipps enthalten.
Jedoch alles im allen braucht man schon beide Bücher um mit diesem Thema klar zu kommen, daher auch ein Stern weniger. Doch auch dies ist eines der Bücher wo ich sage, das verschenke ich, denn ich kenne viele, die das gut gebrauchen könnten.
Fazit: Bedingt empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa6ae2198)

Dieses Produkt

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin / Und jeden Tag ein bißchen böser
EUR 9,00
Nicht auf Lager. Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen