Kundenrezensionen


239 Rezensionen
5 Sterne:
 (83)
4 Sterne:
 (45)
3 Sterne:
 (35)
2 Sterne:
 (30)
1 Sterne:
 (46)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 50% unglaublich gut!
Als ich die ersten zwanzig Seiten des Buches las, war ich hellauf begeistert, meine Vergangnheit so exakt beschrieben zu finden.
Leider lässt diese Begeisterung mit steigender Seitenzahl zunehmend nach. Der Witz des Autors scheint sich ungefähr auf die erste Hälfe der Kapitel zu verteilen, die nächsten 50% wirken dann irgendwie, als hätte der...
Veröffentlicht am 28. September 2001 von kathleen.schroeder@subito.de

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Generation Golf nicht wirklich getroffen
Ein Bestseller - wie mir der Aufkleber auf dem Cover verrät - für bzw. über eine ganze Generation. Allerdings bleibt der Autor m.E. zu sehr an der Oberfläche der Ereignisse und Lebensgewohnheiten einer Altersgruppe, mit der mehr zu verbinden ist als besagtes Auto, Nena, Wetten, dass...? mit Frank Elstner oder Fit for Fun. Wo bleibt die Beschreibung des...
Am 17. Juli 2001 veröffentlicht


‹ Zurück | 123 24 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen �Generationsgenosse� gesucht, 12. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf: Eine Inspektion (Allemand) (Taschenbuch)
Sind Sie ein „zwischen 1965 und 1975 Geborener", treiben regelmäßig Sport, rauchen, tragen Klamotten a la H & M, sind am besten männlich und fahren zudem noch einen VW Golf??? 1
Dann sind Sie einer dieser „Generationsangehörigen", dem mit diesem Buch die Möglichkeit gegeben werden soll, einen Rückblick auf die vergangenen Lebensjahre zu bekommen und sich mit schmunzelnder Miene bildlich an diese Zeit zu erinnern. 2
Denn Florian Illies beschreibt mit seinem Buch „Generation Golf" auf witzige, detaillierte, aber leider zum Ende hin auf eher ausgiebig einschläfernde Weise die Entwicklungsstufen einer Generation, die unter etlichen futuristischen Einflüssen stand und unter diesen wohlwollend herangereift ist. 3
Illies scheint ein ausgeprägtes Erinnerungsvermögen zu haben. Er erzählt Geschichten aus der Kindheit, als er mit seinen Freunden Fußball gespielt hat, bis hin zu der Zeit, in der die Inline Skates an die Stelle des Balles traten. Doch davon abweichend verschafft er dem erinnerungsdurstigem Leser immer wieder Einblicke in den gesamten Generationswandel der damalige Zeit. Es taucht der „Markenfetischismus" auf, der durch Benettonpullover, Converseschuhe und dem besagten VW Golf zum Vorschien kommt. Und gerade dieses besagte Auto ist es, welches in den Farben rot, blau und oftmals schwarz die „Generation Golf", und ebenfalls die Generation der jetzt zwanzigjährigen Nachkommen, recht auffällig in Erscheinung treten lässt. 4
Wie ätzend und einheitlich das wirkt, scheint nicht von Interesse zu sein. Und dann taucht auch das Thema Zigaretten und Rauchen auf, eine ebenfalls offensichtliches Kennzeichen dieser „Scheidungskindergeneration", der angeblich auch Xavier Naidoo, Oliver Bierhoff und auch Stefan Raab angehören sollen!!?? 5
Die zwei Gs : „Generation Golf"
Man bekommt so langsam den Eindruck, als handle es sich bei der G. G. um eine einheitliche Masse von jungen Leuten, die weder durch ihre Klamotten, ihre Autos, ihre Putzfrauen, ihre IKEA- Möbel, noch durch ihre Fitnessstudiogelüste zu unterscheiden sind. 6
Interessant ist jedoch der Slang der G.G., „sehr witzig", beziehungsweise das Ersetzen altbekannter Wörter. „Leider liegt das Wort Sprudel inzwischen mit den Worten „ätzend", „Turnbeutel", und „Dauerlauf" auf der Wortmüllhalde der achtziger Jahre". 7
Lag dieser Wandel, wie auch etliche andere Entwicklungen der G.G., vielleicht an dem gewaltigen Einfluss der Medien? Wohl anzunehmen! Nie waren in der Werbung angepriesene Markenartikel so häufig in den Haushalten zu finden, die Werbeslogans aus den Mündern der Folgegeneration zu hören und Daily Soaps so oft zu sehen wie jetzt. Einflüsse, a la furturistisch??? Und dann wird Harald Schmidt auch noch als „großer Erzieher" der G.G. angesehen?! Man wundert sich bald über gar nichts mehr. 8
Aber das wäre ja alles nur halb so schlimm, wenn Illies diese Phänomene ab der Hälfte des Buches nicht in einer so langatmigen und ausgepowerten Weise beschrieben hätte. Doch das hat er leider: ein stundenlanger IKEA- Besuch, der feine Unterschied zwischen „Selbstdrehern" und Schachtelkäufern, der Schönheitswahn, ausgelebt im Sonnen ,- oder Fitnessstudio, zeigen an sich ein detaillierte Beobachtungsgabe. Nur ist es dummer Weise so ausführlich erzählt, dass selbst der „Generationsangehörige" sich dabei gelangweilt fühlen dürfte. 9
Es kommt erschwerend hinzu, dass Illies sein Buch durchgängig mit intellektuellen Begriffen wie oktroyieren, dezidiert, infantil und Demagogie gespickt hat. Macht den Text einerseits interessant und scheint überlegt eingebaut zu sein. Gehört man allerdings nach einer gewissen Zeit zu den gelangweilten Lesern, lassen diese Angebereien den Text aufgesetzt erscheinen und man zeigt keine Bereitschaft mehr, auch noch die Extraarbeit mit dem Nachschlagen über sich ergehen zu lassen. Wie egoistisch, was? 10
Na dann scheint dieses Buch doch genau richtig für Sie zu sein! Denn Illies selbst erkennt: „selbstbewusster Egoismus als Gemeinschaftsereignis" ist typisch für die G. G. . „Narziß ist der größte Gott der Generation Golf", Egoismus pur, eine Generation mit dem grundlegendem Motto: „Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht" und gepflastert von ach so vielen „ICH- AGs". 11
Eine letzte Hoffnung?
Trudelt man so langsam am Ende dieses gerafften Tagebuches ein, hofft man noch auf spannende Themen, wilde Happenings dieser Generation. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Blick auf die Partygeneration? Diejenige, welche Unmengen an Bier und Kippen verbraucht und die Nacht durchtanzt, bis das Licht wieder angeht? Aber von so was kann der erwartungsvolle Leser nur träumen, er wird enttäuscht. Warum? 12
Die Vermutung liegt nahe, dass Illies zu dem männlichen Teil dieser Generation angehört, der die Bierflasche umklammernd, in einer Qualmwolke verweilend und mit den Blicken auf die hüftenschwingenden Frauen gerichtet auf dem Barhocker festklebt. Also nix mit Sex, Drugs & Rock'n Roll, typisch Mann. Keine Drogenexzesse, der Blick nur stets auf das weibliche Geschlecht, auf die BH losen Brüste, auffällige Schminke, aussergewöhnliche Düfte und „Skihäschen" gerichtet. 13
Ein Leser der 68er Generation, auf die Illies, mit Blick auf Höflichkeit und Selbstdrehdrang gerichtet, zu sprechen kommt, wird wahrscheinlich nur die Augen verdrehen und sich denken... „Waren wir damals auch so? Ne, Drogen und Musik, das war unser Ding. Man, was haben wir gekifft, Woodstock.....". 14
Über die Musikentwicklung wird sich nur im begrenztem Maße ausgelassen. Nino de Angelo hat seinen ersten Hit und so weiter, bis hin zu der Behauptung, die Loveparade sei wie ein Klassentreffen der Generation Golf. Wäre das nicht furchtbar?? Er hat ja schon recht, der Techno ist so beliebt wie nie, zusammenhängend mit der Weiterentwicklung der Technik und dem Drang der Jugend, auszuflippen. 15
Allerdings bemerkt Illies auch, dass den sogenannten Künstlern mittlerweile die Kreativität fehlt. Lieder werden x-mal gecovert, das Original hört man aber doch am liebsten. Musik diene immer mehr als Prostest gegen etwas, das man nicht akzeptieren wolle. 16
Geschafft!
Man ist mit einer unbeschreiblichen Stimmung beim Register angekommen. Man würde das Buch zusammenfassend als gelungen beschreiben und nicht behaupten, dass die letzten fünf Kapitel den Leser weniger bannten als die ersten drei. Insgesamt sehr informativ, witzig erzählt und auch die ,Ach, ja' - Effekte traten gelegentlich ein. Ist man ein „Generationsangehöriger" Illies, so sollte man dieses Buch als allgemeines Tagebuch im Bücherregal stehen haben. 17
Im Ganzen eher ein Buch mit einem Touch zuviel männlicher Schwerpunktsetzung. Aber ihr Frauen, verzagt nicht: freut euch darauf, wenn euer Mann euch an regnerischen Abenden vor dem Kamin mit vollem Elan über seine verstaubten Erinnerungen erzählt, die dieses Buch zum Vorschein gebracht hat. Fehlt Euch ja nur noch der Kamin... 18
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... das muss man erlebt haben..., 12. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf: Eine Inspektion (Allemand) (Taschenbuch)
Wer kennt ihn nicht, den roten Snickers... (warum ist er eigentlich irgendwann braun geworden? )... oder die häßlich gelben Smilies von damals... jaja - die Zeiten in denen Raider noch Raider hiess!!! Wer in diesen Erinnerungen schwelgen will MUSS einfach dieses witzig geschriebene Nuch lesen! :-D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich kann mich nicht an ihn erinnern...., 14. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf: Eine Inspektion (Allemand) (Taschenbuch)
...aber er muss in meiner Klasse gewesen sein, in meinem Dorf gelebt haben, zu meinen Freunden gehört haben! Immer wieder beim Lesen fiel mir so vieles wieder ein, das ich längst vergessen glaubte. Wer das Buch gelesen hat, muss darüber sprechen und aus langweiligen Partygesprächen entwickeln sich spannende "Kindheits- und Jugendrevivals" Plötzlich teilt man mit wildfremden Menschen diesselben Erinnerungen. Der kritische Beigeschmack lässt einen nachdenklich werden, aber es ist nicht zu leugnen "Die Suche nach dem Ziel hat sich somit erledigt"...und dies trifft bestimmt für einen großen Teil meiner Generation zu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen was hab ich gelacht, 5. Januar 2003
Von 
Thorsten Wiedau (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf (Gebundene Ausgabe)
Ich bin einer aus der Generation GOLF - ich habe tatsächlich einen Golf als ersten Wagen gefahren, meine Lieblingssendung waren „Dallas" und „Wetten daß", Helmut Kohl war mein ewiger Kanzler und schließlich und endlich habe ich die 80er für das ruhigste Jahrzehnt auf diesem Planeten gehalten... es ist alles wahr was in diesem Buch steht - die Bibel der 80er - und gelacht habe ich auch - denn ich erkannte mich und viele meiner Schulkollegen selbst :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur für Wessis (Excusement), 20. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf (Gebundene Ausgabe)
Dem Autor nach gab es die 80er wohl lediglich jenseits des Ostens. Ich hab in diesem Buch jedenfalls nichts über die Abrafaxe, Trabbies und Pitti Platsch gelesen. Schade eigentlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ferrero-Küsschen-Schwuchtel, 20. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf: Eine Inspektion (Allemand) (Taschenbuch)
Generation Golf, das sind - um es mit Michael Mittermeiers
Wortschatz auszudrücken- Ferrero Küsschen Schwuchtel.
Verwöhnte, von ihren Eltern hochgejubelte
Durchschnittsabiturienten, die überfordert sind bei
dem Gedanken, dass
es Menschen gibt, die Mathematik verstehen und(!)
Ehrenurkunden erreichen.
Und damit ihnen niemals bewusst wird, dass sie selbst nie etwas
Überdurchschnittliches leisten werden, umgeben sie
sich mit Geld, Fun und Fitness.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur genial!, 6. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf: Eine Inspektion (Allemand) (Taschenbuch)
Zum totlachen - für jeden der so Anfang-Mitte 30 ist. Ich sage Euch, da kommen Erinnerungen auf, von früher....
Unglaublich, super witzig, GENAU SO war's damals.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Erinnerungen, 20. Juni 2002
Von 
NICI (Bad Orb, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf: Eine Inspektion (Allemand) (Taschenbuch)
Ich bin auch ein Mädel der 80er Jahre und habe mit diesem Buch eine Menge schöner Erinnerungen aufgefrischt. Viel Spass noch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen besser als selber lesen, 31. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Generation Golf, 1 Audio-CD (Audio CD)
Erst die Stimme des Autors bringt die Komik des Buches zum wahren Glanze.
Wenn der wiederum etwas aelter waere, kaeme man sich vor wie bei Grossvatern in der Wohnstube, der Anekdoten aus seinem Leben erzaehlt.
So kann man wenigstens noch Parallelen zur eigenen Kindheit finden, auch wenn wir im Osten kein "Wetten dass ..." und keine Scout-Rucksaecke hatten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 123 24 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Generation Golf: Eine Inspektion (Allemand)
Generation Golf: Eine Inspektion (Allemand) von Florian Illies (Taschenbuch - 16. Mai 2001)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen