Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen33
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:15,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Oktober 2014
Ich habe mir dieses Buch geholt, da ich mir einen Gesamtüberblick über die wichtigsten philosophischen Strömungen verschaffen wollte und wurde keineswegs enttäuscht. Hans Joachim Störig gelingt es in seiner "kleinen Weltgeschichte der Philosophie", nahezu alle wichtigen Persönlichkeiten und Strömungen der philosophischen Weltgeschichte und ihre Gedankenwelt vorzustellen, ohne sich dabei in Details zu verlieren, welches meines Erachtens gerade für Einsteiger eine gute Basis ist.

Dabei gefällt mir besonders der Aufbau der Unterkapitel, in der Störig dem Leser erst einmal den historischen Hintergrund und eine Kurzbiographie der jeweiligen Philosophen vermittelt, bevor er die Philosophie selbst thematisiert. Dadurch wird nicht nur viel Abwechslung geboten, sondern ermöglicht dem Leser auch, sich besser in die Materie hineinzuversetzen. Die Auswahl der Philosophen ist sehr vielfältig. Ein Kant, Nietzsche, Aristoteles, Platon oder Marx findet seinen Platz im Buch genauso wie ein Augustinus, Averroes, Buddha oder Konfuzius (um nur einen kleinen Teil zu nennen).

Den Einwand einiger Rezensenten, das Buch sei für Laien unverständlich, kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Natürlich gibt es Stellen im Buch, die man sich mehrmals durchlesen muss, da man es nicht auf Anhieb verstehen kann. Dies liegt dann aber eher am Thema selbst. Es handelt sich hier nämlich immer noch um Philosophie und wartet somit, mit den Verstand tiefer ergründet zu werden.

Denjenigen, die einen guten Einstieg in die Philosophie suchen, kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2004
Der Störig ist DAS buch für all diejenigen die dieses faszienierende fach nicht hauptberuflich ausüben, aber allgemein bescheid wissen wollen was auf dieser welt wann, wo und von wem gedacht wurde. sehr gut geschrieben, verständlich ohne philosphisches gelaber schafft es der autor der hermeneutik des sokrates entsprechend aus jedem unwissenden einen kleinen hobbyphilosophen zu machen. schlicht und einfach eine superinvestition!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2015
Ich möchte vor allem zwei Dinge hervorheben, die mir bei der Lektüre des Buches sehr gefallen haben: Zum ersten erhält der / die Lesende auf verhältnismäßig wenigen Seiten einen umfassenden Einblick in die Philosophiegeschichte. Zum zweiten gelingt es dem Autor, komplexe Sachverhalte und Gedanken (auch für den Laien) verständlich und nachvollziehbar darzustellen.
Über die Auswahl der vorgestellten Philosophen darf sicherlich ebenso gestritten werden wie über den Umfang ihrer Darstellung. Der Autor verhält sich aber transparent, da er seine Darstellungsweise (meist) offenlegt und mit Verweisen begründet.

Fazit: Die "Kleine Weltgeschichte der Philosophie" hält aus meiner Sicht was sie verspricht und gibt einen Überblick über die Geschichte der Philosophie. Über ihre Vollständigkeit lässt sich natürlich streiten. Die Verweise ermöglichen auch eine vertiefende Auseinandersetzung mit einzelnen "Persönlichkeiten".
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2013
Mich interessiert Geschichte, Religionsgeschichte, Philosophie - na, mal kann man den einzelnen Denkern mehr, mal weniger folgen - auf jeden Fall ein sehr gut recherchierte Komplettwerk zum Thema. das Denken in den ältesten bekannten Zeitaltern, Indien, China und seine epochalen Richtungsweiser, die klassischen Philosophen Griechenlands, einer nach dem anderen, Mittelalter - christliche Geisteshaltung in verschiedenen Epochen - Scholastik in 3 Kapiteln, Arabien, Humanismus, Renaisance, wichtige Denker der Übergangs + neueren Zeit- erst dann kommen Aufklärung, Voltaire und Kant...................gut geschrieben, für Menschen, die nicht studiert haben, sich trotzdem gern bilden: Da ich mich für Geschichte, besonders eben geistige - religiöse Dinge und die eigentliche Wahrheit interessiere: Ein unerlässliches Buch in meinem Bücerregeal.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 1999
Man kann den Störig sowohl von vorne bis hinten durchlesen, was wirklich ein Vergnügen ist (da sehr verständlich und nicht oberflächlich geschrieben), man kann ihn aber auch wunderbar als Nachschlagewerk benutzen (zumindest als Studentin). Positiv anzumerken ist auch die vertretene Bandbreite an Philosophien und Weltanschauungen, wobei Störig wirklich bemüht ist, objektiv zu bleiben. Kleiner Schönheitsfehler: Es fehlt Max Weber!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2009
Es gibt vermutlich kaum ein besseres Buch, dass sich so knapp und doch so kompetent mit der Geschichte der Philosophie von ihren bekannten Anfängen bis in die Gegenwart befasst. Das Buch ist zum einen für Philosophiestudenten ein wahrer Segen, weil es auf kurzem Raum alle relevanten Denker und Strömungen sachlich korrekt und dennoch leicht verständlich erklärt, aber auch für den Laien und "Nichtphilosophen" einen hervorragenden Einsteig bietet, zummal es auch als Nachschlagewerk und Literatur für Zwischendurch verwendet werden kann.
Wie Johannes Hirschberger im Vorwort zu seiner 1. Auflage von "Geschichte der Philosophie" schreibt: "Das Kopfzerbrechen [...] macht eigentlich nicht, was man schreiben, sondern was man weglassen muss." Störig hat diese Aufgabe grandios gemeistert, weil er - für meine Begriffe - den Themen genau so viel Platz in seinem Buch einräumt, wie es historisch gesehen angemessen ist, das heißt, wie groß ihr jeweiliger Einfluss auf die weitere Philosophiegeschichte war. Wer sich in ein bestimmtes Thema vertiefen will, dem bleibt es sowieso nicht erspart sich mit ausfürhlicherer Literatur zu beschäftigen. Deshalb: Großes Lob und Dank an Herrn Störig!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2016
Das Buch ist eine ideale einführung in die Welt der Philosophie. Ich kann es nur weiter empfehlen den die wichtigsten Werke der großen Philosophen sind kurz und knapp beschrieben das man sich ein gutes Bild machen kann über welchen Philosophen man mehr erfahren möchte. Es ist alles einfach zu verstehen das dieses Werk prima für Anfänger geeignet ist
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Darüber hinaus ist dieses Buch auch ein hilfreiches Nachschlagewerk, wenn man etwas über einen bestimmten Philosophen oder eine bestimmte Epoche erfahren möchte.

Verständlich und gut lesbar.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Da ich erst ein paar Kapitel gelesen habe, kann ich aber schon das Buch als" sehr gut" beurteilen, weil es selbst dem Einsteiger
die Möglichkeit gibt, sich umfangreich zu informieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Ich kenne dieses Buch und habe es vor vielen Jahren gelesen. Es hat mir gefallen und nun will ich es verschenken an meinen
Bekannten, der Historiker ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden