Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert und gut geschrieben.
In meinen Augen ist das Buch ' Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit' ein sehr guten 'Einstieg' für alle, die an Quantenmechanik interessiert sind, aber auch für 'Fortgeschrittene' hat es seinen Reiz!. Im ganzen Buch habe ich keine einzige Formel gefunden, es ist kein herkömmliches 'Lehrbuch', sondern vielmehr roman-oder...
Veröffentlicht am 31. Dezember 2000 von T. Gottwald

versus
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut aber nicht mehr ganz aktuell (VORSICHT)
Das Buch ist gut geschrieben und stellt spannende Fragen, leider fällt bei der Betrachtung zum Messproblem i.d. Quantenmechanik das Bewusstsein des Beobachters quasi vom Himmel (wird ohne Not ad hoc eingeführt), denn der aktuelle Diskurs zeigt, dass es das Bewusstsein des Beobachters beim Messprozess, also auch zur Interpretation der Quantenphänomene...
Veröffentlicht am 16. Mai 2009 von Alfred Ross


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert und gut geschrieben., 31. Dezember 2000
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
In meinen Augen ist das Buch ' Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit' ein sehr guten 'Einstieg' für alle, die an Quantenmechanik interessiert sind, aber auch für 'Fortgeschrittene' hat es seinen Reiz!. Im ganzen Buch habe ich keine einzige Formel gefunden, es ist kein herkömmliches 'Lehrbuch', sondern vielmehr roman-oder krimiartig geschrieben, immer in verständlicher Sprache. Das Buch hat einen guten Aufbau, zuerst werden grundlegende Probleme und Experimente beschrieben, danach einige Deutungen der Quantenmechanik und schließlich gibt es noch 'Ausblicke' auf aussichtsreiche neuere Ideen. Es mangelt nicht an philosophischen Betrachtungen über Physik grundsätzlich, was allerdings trotzdem immer interessant bleibt. Insgesamt ist das Buch sehr lesenswert und unterhaltsam, jedoch möchte ich mich noch eingehender mit dem Thema befassen (Berechnungen, Mathematik hinter dem Thema), was dieses Buch nicht leistet und auch nicht soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen an den Grenzen des gesunden Menschenverstandes, 21. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
Nicht nur wer ein Fan von Quantenphysik ist sollte dieses Buch gelesen haben. Bis dato fand auch ich die Physik ermüdend, doch dieses Buch schaffte es mich dafür mehr als nur zu faszinieren. Man bekommt einen Einblick in wissenschaftliches Denken und wird nicht selten überrascht mit Dingen, die unserem scheinbaren Wissen widersprechen. Viele Experimente sind anschaulich beschrieben und die Schlussfolgerungen verständlich erklärt... Ein Pflichtbuch, für alle, die es lieben fasziniert zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super !, 10. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
Der Autor gibt einen leicht verständlichen Überblick über den Stand der Quantenphysik,und zwar so, das auch der "interessierte" Laie ohne grosse Vorkenntnisse den Inhalt leicht verstehen kann.Ich hatte vor den beiden Büchern von John Gribbin noch nie was über Quantenphysik gehört. Sehr anschauliche Beispiele,immer Bezug auf das reale Leben (erforsche die Quantenwelt mit einer CD) und die ganze Zeit staunt man, wie doch die Quantenwelt so surreal und unmöglich für den normalen Menschen erscheint und trotzdem ist man jeden Tag mit verschiedenen Quantenphänomenen konfrontiert. Das Buch macht Spass, von der ersten bis zur letzten Seite, der Autor versucht einem nicht, seine Meinung aufzudrängen, sondern stellt verschiedene,divergierende Theorien gegenüber und ermuntert den Leser zu eigenständiger Bewertung.Vor allem hat man nicht das Gefühl, dass man mit der alleserklärenden Wahrheit konfrontiert wird, sondern das es sich lohnt, neugierig auf die Zukunft und das Ende des Buches zu sein. Für jeden, der mal einen ganz anderen Blick auf seine Welt werfen will, absolut empfehelnswert.Man wird garantiert überrascht sein: Nothing is real
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie "real" ist die Wirklichkeit?, 29. Januar 2010
Von 
Robert Orso (Schwanenstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
Wenn Sie glauben, sie hätten eine Vorstellung davon, was real ist und was nicht, dann sollten Sie dieses Buch lesen.

Hat John Gribbin in seinem ersten populärwissenschaftlichen Werk Auf der Suche nach Schrödingers Katze. Quantenphysik und Wirklichkeit. einen ersten Vorgeschmack darauf gegeben, dass unsere Erfahrung über das Funktionieren der Welt auf sehr kleinen Maßstäben keine Bedeutung mehr hat, so schickt er sich diesmal an, der Vorstellung einer objektiven "Wirklichkeit" den Garaus zu machen. In seiner Art, das spannend und ohne Kauderwelsch zu erzählen, vermittelt er ansonsten schwer verdauliche Physik auch dem interessierten Laien mühelos. Auch wenn es Ihnen seltsam vorkommt: Quantenphysik ist spannend und kein bisschen langweilig.

Das Buch kann für sich alleine stehen, es hilft aber, wenn man sich schon mit dem Thema Quantenhysik beschäftigt hat, wenn man weiß was es mit Schrödinger's Katze auf sich hat und was die "Kopenhagener Deutung" ist. Im Übrigen kann ich deshalb auch das oben erwähnte Werk trotz seines Alters als Vorlektüre vorbehaltslos empfehlen.

Aufbauend auf sein erstes Werk über Quantenphysik und ergänzt durch die seitdem neu gewonnenen Erkenntnisse in diesem Bereich, demontiert er Stück für Stück das was wir als objektive Realität und beobachtbare Umwelt wahrnehmen. Als Astrophysiker geht es ihm aber nicht darum, eventuelle psychologische Wahrnehmungsprobleme zu beschreiben, sondern um fundamentale Eigenschaften von Materie, Raum und Zeit.

Als zentrales Element in diesem Buch fungiert das Photon. Das Photon als Lichtteilchen vermittelt uns Heligkeit und Farbe, es transportiert Energie von einem Elektron zu einem anderen und erzeugt so "nebenher" die (scheinbare) Festigkeit und alle physikalischen Eigenschaften von Materie und vermittelt sämtliche chemische Reaktionen. Die Quantenphysik zeigt aber, dass das Photon einige erstaunliche Tricks auf Lager hat und dass diese Eigenschaften weitreichende Auswirkungen auf die Existenz aller Materie und unser Verständnis von "Realität" haben.

Am Schluss angekommen wird mancher Leser vielleicht ein mulmiges Gefühl im Magen haben und ehemals solide Gewissheiten neu überdenken müssen.

Das Buch gehört nicht nur in jeden Bücherschrank, es gehört vor allem gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen völlig begeistert, 18. Februar 2001
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
Zunächst meinte ich, bei dem Titel des Buches handele es sich um die Verniedlichung der schon bekannten Katze. Aber ich stellte fest, daß es sich dabei um den Nachwuchs der berühmten Katze handelt (die damit weibl. gewesen sein muß). Den aktuellen Gedankenexperimenten zufolge gibt es also 2 Kätzchen in 2 zunächst aneinandergekoppelte Kisten, von denen eine später im Universum auf Reisen geht, derweil die andere bei uns auf Erden bleibt. Das Buch ist gut verständlich und auch auf eine sehr bescheidene und unaufdringliche Art geschrieben (was für wissenschaftliche Bücher nicht zwangsläufig ist). Das letzte (5.) Kapitel, in dem sich John Gribbin unter anderem damit befaßt, daß das "Wissen" über die Quantenwelt (lediglich) auf den Schlüssen und Beobachtungen über die Dinge aus der Alltagswelt beruhen (in dem wir also Analogien aus der Alltagswelt für Erklärungen suchen), und besonders die Abschnitte, in denen er sich mit dem Physiker Krieger verbindet, sollte man, natürlich immer noch ernsthaft, aber dennoch mit einem Hauch von Satire lesen - dann macht es den meisten Spaß. 5 Sterne - ohne zu überlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut aber nicht mehr ganz aktuell (VORSICHT), 16. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
Das Buch ist gut geschrieben und stellt spannende Fragen, leider fällt bei der Betrachtung zum Messproblem i.d. Quantenmechanik das Bewusstsein des Beobachters quasi vom Himmel (wird ohne Not ad hoc eingeführt), denn der aktuelle Diskurs zeigt, dass es das Bewusstsein des Beobachters beim Messprozess, also auch zur Interpretation der Quantenphänomene (Doppelspalt, Schrödingers Katze, etc.) nicht braucht. Aber Wie gesagt, das Buch hat mich dazu angeregt, mein Wissen über den Stand der Diskussion zu aktualisieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein verständlicher Einstieg in die Quantenphysik, 30. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
John Gribbin hat sich schon seit einiger Zeit mit seinen Büchern einen Ruf als guter Wissenschaftsjournalist verschafft. Mit diesem Werk, das an sein Buch "Auf der Suche nach Schrödingers Kätzchen" anknüpft, beweist er sein Kkönnen wieder einmal. Er informiert über die neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet der Quantenmechanik, vor allem über ein paar Experimente, die erst vor kurzem durchgeführt wurden und die einige der seltsameren Aspekte der Theorie bestätigten. Sehr angenehm ist dabei, daß Gribbin seine Erklärungen anhand der Logik aufbaut und nicht auf die Mathematik zurückgreift, so daß man auch ohne Kenntnisse der höheren Mathematik die Möglichkeit hat, sich über die aktuelle Physik zu informieren. Trotzdem hat er kein Buch geschrieben, das man einfach so liest. Wer die komplexe Materie verstehen will, muß mitdenken und gewillt sein, einen Abschnitt auch zweimal zu lesen - nicht zuletzt, weil die Quantenmechanik dem gesunden Menschenverstand häufig zu widersprechen scheint. Positiv fällt ebenfalls auf, daß er mehrere Deutungen der Quantenmechanik aufzeigt, ohne zu behaupten, die eine oder andere wäre richtig - die Diskussion ist noch im Gange und weit von einem Schlußstrich entfernt. So muß ein gutes Wissenschaftsbuch aussehen: Verständlich und objektiv. Alles in allem bietet dieses Buch einen guten und vor allem aktuellen Einstieg für alle, die sich näher mit der Quantentheorie befassen wollen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen geist und materie, 15. Januar 2009
Von 
Stephan Urban "stevo" (wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
bekannter ist gribbins buch "auf der suche nach schrödingers katze", allerdings ist dieses - wissenschaftlich gesehen - mittlerweile schon etwas überholt (was nicht heißt, dass die dort vorgestellten denkmodelle falsch wären oder nicht funktionieren), was auf jenes hier weit weniger zutrifft.

für physikdozenten ist das werk nicht verfasst worden. leute, die gerne verständlich und populärwissenschaftlich etwas über den stand und die bedeutung der quantenmechanik erfahren wollen, sind hingegen hier genau richtig.

auch über das licht - die photonen - erfährt man hier eine menge.

der astrophysiker gribbin führt uns hier auf anschauliche, sogar spannende weise durch die wissenschaftlichen ansichten von der antike bis in die jetztzeit.

er erklärt auch anschaulich bell's theorem und führt uns dessen bedeutung vor augen.

gegen ende geht er auf die verschiedenen deutungen der quantenmechanik ein und erläutert auch geplante, technisch noch nicht durchführbare versuche, die zb die existenz von paralleluniversen beweisen könnten.

ein nettes buch für alle, die mehr über das funktionieren des universums im bereich der teilchenphysik wissen wollen.

ach ja: das universum ist nur eine überlagerung aller möglichen wahrscheinlichkeitszustände, bis jemand hinsieht, erst dann wird es so, wie wir es sehen...
wer das nicht glaubt, kann hier nachlesen, ob das so stimmt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gribbins Kritik an der Kopenhagener Deutung und die Freiheit für andere Hypothesen, 19. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
Nachdem schon viel Gutes und Wahres über dieses Buch geschrieben worden ist, vermisse ich doch bei den Rezensionen den Verweis auf Gribbins (eigentlich vernichtende) Kritik an der "Kopenhagener Deutung", die man wohl so schnell nicht wo anders finden wird. Wer seine Argumente liest: die Entstehungsgeschichte der Kopenhagener Deutung, die persönlichen Umstände um Niels Bohr, der Rechenfehler von Neumanns, etc, hat keinen Zweifel mehr, das es gerade Bell(mit seiner Ungleichung) war, der den Weg für eine (nicht lokale) Interpretation quantenphysikalischer Phänomene mit(!) verborgenen Variablen geebnet hat, wie ihn David Bohm mutig beschritt. Das aber verändert die philosophische Diskussion! Aus Spuk (Verschränkung und Teleportation) und(Über-) Betonung des Betrachters, bzw. Bewußtseins und dem sog. "Kollaps der Wellenfunktion" (siehe Doppelspaltexperiment), werden nun völlig plausible Phänomene, die nicht, oder noch nicht messbar sind, und völlig anders zu bewerten sind als man es in Folge der Kopenhagener Deutung tat, auch wenn sich die "Kopenhagener" wegen ihrer Nutzanwendbarkeit bis heute sehr bewährt hat. Bei den philosophischen Konsequenzen aus ihr sollte man allerdings mehr als vorsichtig sein. Das zu erkennen, ist Grund genug dieses Buch zu kaufen, und sich vielleicht auch einmal mit David Bohm, seinem Quantenpotential, seiner impliziten und expliziten Ordnung tiefer zu befassen.
S.Sondermann, Theologe aus Köln
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schaut auch über den Tellerrand, 6. Oktober 2000
Rezension bezieht sich auf: Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit (Taschenbuch)
Dieses Buch befasst sich nicht nur mit den technischen Details ,sondern macht gibt auch einen Überblick über die verschiedenen Persönlichkeiten die zu unserem heutigen Verständnis beigetragen.Von Newton über Dirac bis zu Feynman. Im letzten Teil bespricht er die verschiedenen interpretationen der Quantenmechanik.Und zeigt das sie uns nur eine Veranschaulichen sein sollen.Damit fällt auf einmal ein ganz anderes Licht auf die ganze QM. So etwas habe ich in noch keinem anderen Buch vorher gelesen.Der Hauptteil befasst sich natürlich mit den verschiedenen Experimenten und die Schlussfolgerung.Den Schwerpunkt legt er hierbei auf das Doppelspalt-Experiment und seine Spielarten.Dies Buch gehört in jede Sammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit
Schrödingers Kätzchen und die Suche nach der Wirklichkeit von John Gribbin (Taschenbuch - 23. November 2007)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen