Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
90
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:13,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. April 2016
Gelegentlich verliert sich Nelson Mandela in Einzelheiten oder nennt unzählige Personen, die nicht näher erklärt werden. Das war sicher für Menschen gedacht, die diese Gegebenheiten oder Leute kannten. Seine Schilderungen der Ereignisse sind ganz sicher Subjektiv; aber das sollte man einem großartigen, ja überragenden Menschen zugestehen, der sein Leben dem Freiheitskampf widmete, und der damit so viel für sein Land und dessen Menschen erreichte. Solche Opfer zu bringen, wie Mandela und seine Mitstreiter, stringend bei der Sache zu bleiben, sich nicht beirren zu lassen und auch Respekt den Andersdenkenden gegenüber zu zeigen und pragmatisch umzusetzen: diese Menschlichkeit und Kraft beeindrucken sehr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Normalerweise lese ich keine Biografien, aber diese hat mich sehr interessiert. Das Buch ist flüssig und auch spannend geschrieben. Man erhält einen guten Einblick in das Leben und auch den Leidensweg von Nelson Mandela. Das war wirklich ein langer Weg zur Freiheit, für ihn und auch für Afrika. Respekt vor dieser Lebensleistung! Ich kann das Buch nur jedem empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2014
Wer sich mit Mandela beschäftigen will, muss dieses Buch gelesen haben. Es sind zwar viele Seiten, aber es lohnt sich. Es gibt einen fundierten Einblick in die Apartheid Südafrikas und sein Wirken dagegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2004
Ein gigantisches Buch !
Es war das erste das ich in meinem Leben bis zum Ende durchgelesen habe. Das war 1994. Im Jahr danach war ich in Südafrika in einer Zulu-Familie als Schüleraustausch. All das hat mich ganz extrem geprägt in meinem Leben. Bis heute bereue ich es nicht. Weder das eine noch das andere. 1997 hatte ich Mandela in Bonn die Hand geschüttelt und mich, teilweise in Zulu, unterhalten. Das war eine der gross-artigsten Begegnungen meines Lebens. Er ist ein Botschafter des Friedens, auf einer Stufe mit Gandhi. Das Buch ist stellenweise etwas langatmig. Aber dennoch zeigt es bis ins Detail die Probleme der damaligen Zeit im weißen Südafrika. Selbst die Weißen konnten nur schwer weg von diesem menschen-unwürdigen System der Appartheid, denn: Die Angst grassierte was werden würde aus ihnen, die sich ebenso heimisch fühlten dort in diesem schönen Land. Mandela hat gezeigt dass es geht. Er ist als Friedensvermittler immer noch aktiv und die ganze Welt hat großen Respekt vor dieser strahlenden Persönlichkeit. Er ist der moderne Held Afrikas und ein Zukunfts-Symbol für die ganze Welt. Jemand der aus der schlimmsten Unterdrückung immer noch Liebe empfindet für seine Unterdrücker. Sich nicht rächt und es sogar schafft die gesamte Nation Südafrikas zusammenzuschweißen. Mandela: Die Welt dankt Dir für Dein Leben und auch für dieses Buch als Zeugnis der südafrikanischen Geschichte.
P.S. Klickt auf (MEHR ÜBER MICH) um zu sehen welche anderen Bücher ich wie bewertet habe.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Nelsen Mandela kämpfte einen langen Kampf gegen Unterdrückung und Diskriminierung, trotzdem gab er nie auf. Er ist für mich ein ganz großes Vorbild, denn obwohl er viel leiden musste, hat er nie zur Gewalt aufgerufen. Dieses Buch ist sehr realistisch und doch auch sehr einfühlsam geschrieben. Mir kamen beim Lesen öftermal die Tränen. Das Buch ist einfach klasse und wäre gut im Geschichtsunterricht, so ab der 7.Klasse, geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2014
Wohl eines der großartigsten Bücher die ich je gelesen habe. die Geschichte eines Mannes, der mit der Bantusprache aufgewachsen ist und als Symbolfigur eines ganzen Volkes diente. Am Anfang zwar etwas langatmig, spätestens wenn es dann um die ersten Kontakte zur Apartheid und dem Kampf dagegen kommt einfach wahnsinnig fesselnd. Wirklich lesenswert!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Grundgerüst für diese Autobiographie bildet ein Manuskript, welches Nelson Mandela Mitte der 1970er Jahre während seiner Gefangenschaft auf Robben Island verfasst hat. (644) "Der lange Weg zur Freiheit" beinhaltet ein Stück Zeitgeschichte, die in keinem Bücherregal fehlen sollte. Mandela erzählt wichtige Stationen seines Lebens von seiner Kindheit in der Transkei bis zu seiner Präsidentschaft 1994. Im Fokus seiner Erinnerungen steht der Kampf gegen die Apartheid in Südafrika.

Als Leser dieser außergewöhnlichen Biographie fragt man sich, was das Geheimnis des Menschen Nelson Mandela ist und findet bereits in seiner Jugend Ansätze, die zu seinem Erfolg beigetragen haben. Aussagen wie "Schon als Junge lernte ich es, meine Gegner zu bezwingen, ohne sie zu entehren" (20) und "Selbst als Student begegnete ich vielen jungen Männern mit großen natürlichen Gaben, die nicht die Selbstdisziplin und die Geduld aufbrachten, ihre Begabung zu entfalten" (70) machen deutlich, aus welchem Holz Mandela geschnitzt ist.

Mut, Beharrlichkeit, Stolz, Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, Einfühlungsvermögen und Weisheit zählen zu seinen ausgeprägten Eigenschaften. In jungen Jahren leitete er zusammen mit Oliver Tambo das einzige afrikanische Anwaltsbüro. Sein Einsatz für die Rechte der schwarzen Bevölkerung brachte ihn immer wieder in Schwierigkeiten und führte letztlich zu seinem jahrzehntelangen Gefängnisaufenthalt.

Er hat auch in extremen Zeiten stets an das Gute im Menschen geglaubt, wie an verschiedenen Stellen im Buch deutlich wird. "Badenhorst war vielleicht der härteste und brutalste Kommandant, den wir auf Robben Island hatten. Und doch zeigte er …, dass es in ihm auch eine andere Seite gab … Badenhorst war letztlich kein böser Mensch; die Unmenschlichkeit war ihm von einem unmenschlichen System aufgezwungen worden." (620)

Mandela hatte viele Freunde und bekam Unterstützung auch aus Kreisen der weißen Bevölkerung. Im Hinblick auf seinen kämpferischen aber auch aufopfernden Lebensweg muss man immer wieder reflektieren, dass er die harte Realität beschreibt und nicht eine Fiktion. Im Rivonia-Prozess drohte ihm die Todesstrafe. Während dieser Zeit sagte er einmal zu einem Angehörigen der Sicherheitspolizei, dass die Regierung Reformen einleiten müsse, "sonst würden die Freiheitskämpfer, die an unsere Stelle traten, dafür sorgen, dass die Behörden sich noch nach uns zurücksehnten". (648)

Das Buch ist chronologisch aufgebaut und leicht verständlich. Es tauchen zahlreiche Namen von Freunden, Gegnern und Unterstützern auf. Die Verbindungen ziehen sich durch das gesamte Buch. Nebenbei erhält der Leser Einblick in die Kultur Südafrikas. Eine Rezension dieses Buches lässt sich nicht trennen von der charismatischen Persönlichkeit, um die es geht und so beende ich meinen Text mit Worten von Mandela: "Das erinnerte mich wieder einmal daran, dass man ein Volk nur dann wirklich führen kann, wenn man es genau kennt." (659)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2015
Nachdem ich mit meiner Familie in diesem Frühjahr einen Urlaub in Südafrika verbracht hatte und mich auch
sonst das Thema Nelson Mandela sehr interessierte, habe ich mich entschlossen, mir seine Autobiografie
zu kaufen. Sie liest sich äußerst flüssig und ist auch in keinster Weise effekthaschend geschrieben.
Ich kann sie nur wärmstens weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2015
Nelson Mandela beschreibt in diesem Werk sein ganzes Leben. Zeitweise war das Buch sehr langatmig, es kommen unglaublich viele Namen vor, man hat das Gefühl, jeder Weggefährte wird hier namentlich erwähnt. Im Grossen und ganzen jedoch zeigt das Buch einen Mann,der für seine Überzeugung alles auf sich nimmt, der unbestechlich seinen Weg geht und dafür hat er allen Respekt verdient. Ohne Mandela und den ANC sähe Südafrika heute ganz anders aus. Absolut lesenswert und ich wünschte es gäbe auch hier und in anderen Ländern Menschen, die Gerechtigkeit spüren und leben würden. Dann wäre die Welt eine Bessere.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2001
Was Nelson Mandela uns in diesem Buch erzählt, ist nicht nur so eine Geschichte. Es ist das nackte Leben mit all seinen Schattenseiten und auch mit den Dingen die das Leben so einzigartig machen.Ob viele von uns soviel Mut aufgebracht hätten diesen Kampf wirklich bis zum Ende durchzuhalten? Unglaublich was dieser Mann ertragen hat.Vor Nelsen Mandela würde ich jederzeit auf die Knie fallen.Meine Hochachtung, vor diesen großen Mann.
Mögen Ihm noch viele glückliche Jahre geschenkt werden.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden