Kundenrezensionen


51 Rezensionen
5 Sterne:
 (42)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und berührend!
Ich habe es wieder einmal geschafft, ein Buch von Barabara Wood innerhalb kürzester Zeit zu lesen. "Das Paradies" erzählt die Geschichte einer ägyptischen Pascha-Familie über mehrere Generationen hinweg. Im Vordergrund steht die Macht der Männer im Islam, über die Frauen zu herrschen, zu bestimmen. Das ganze erzählt vor...
Am 29. Juli 2001 veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannendes Buch mit einigen Schwächen
Nun gut, Frau Wood entführt uns in diesem Buch nach Ägypten von 1945 bis zu Mubarak. Geschichtlich ist das interessant und hat mich dazu gebracht, manches zu recherchieren und mich etwas intensiver mit dem Land zu befassen, das ja gerade wieder große Veränderungen erlebt. Insofern hatte das Buch eine positive Auswirkung. Die Autorin schafft durch...
Vor 23 Monaten von jackiealive veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und berührend!, 29. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies: Roman (Taschenbuch)
Ich habe es wieder einmal geschafft, ein Buch von Barabara Wood innerhalb kürzester Zeit zu lesen. "Das Paradies" erzählt die Geschichte einer ägyptischen Pascha-Familie über mehrere Generationen hinweg. Im Vordergrund steht die Macht der Männer im Islam, über die Frauen zu herrschen, zu bestimmen. Das ganze erzählt vor politischen Hintergründen, der Absetzung des Königs bis hin zu Präsident Mubarak. Die Konflikte des Familienoberhaupts Ibrahim, der - wie er meint aufgrund eines Fluches - trotz 4 Ehefrauen nur Töchter zeugt, somit der Familie keinen Erben bringt. Kadhija, seine Mutter, selbst mit einem großen Lebensgeheimnis belastet, die die Familie zusammenhält, Ehen stiftet, betet. Ibrahims englische Frau, die durch einen Irrtum die Liebe zu ihm verliert, in der fremden Heimat nie ganz glücklich wird und schließlich Selbstmord begeht. Amira, die Tochter der beiden, die nach einer Vergewaltigung vom Vater verstoßen und für tot erklärt wird, weil sie somit die Ehre der Familie verletzt hat. Dies sind nur einige Mitglieder der riesigen Raschid Familie, die Vielfalt der Namen wirkt manchmal etwas verwirrend. Den Leser fesselt nicht nur die Geschichte der Familie mit allen Höhen und Tiefen, er erhält auch tiefe Einblicke in eine uns Europäern fremde Relegion, den Islam. Ich selbst habe fast ein Jahr in Tunesien gelebt und gearbeitet und den Islam nie richtig verstanden. Nach "Das Paradies" sehe ich vieles anders, vor allem, daß die uns bekannten Mißstände, die wir mit dem Islam verbinden, nicht in dieser Relegion liegen, sondern in den Gesetzen der Menschen, vor allem der islamischen Männer. Jedem Liebhaber einer anderen Kultur, der vielseitig interessiert und offen allem gegenüber steht, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Meine Ansichten haben sich gewaltig zum positiven verändert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Treten wir ein: Haus der Raschids, Paradies-Straße, Kairo, 9. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies: Roman (Taschenbuch)
Mit diesem Roman beweißt Barbara Wood wieder einmal, dass sie zu den besten Erzählerinnen unserer Zeit gehört. Der Leser lebt mit ihren Figuren in dem großen Haus in der Paradies-Straße in Kairo, erlebt auch mit dieser Familie die Geschichte Ägyptens ab 1945. Ist Khadija, die Großmutter der Raschids, noch eine strenge Verfechterin der konventionellen Lebensform, so widersetzen sich die heranwachsenden Enkelinnen immer mehr ihrer Macht und gehen ihren eigenen Weg.
Barbara Wood, obwohl man deutlich merkt, dass sie für die Gleichberechtigung der Menschen ist, schreibt nie mit erhobenem Finger, sagt nie, das sind die Bösen, oder das sind die Guten - sie erzählt ganz einfach, wie das Leben der Ägypter war und wie es sich mit der Zeit gewandelt hat.
Wir Menschen werden in unserer Kindheit und Jugend von unserer Umgebung geprägt, von der Familientradition in der wir aufwachsen, von dem Essen, von den Gerüchen die uns Tag für Tag bis ins Erwachsenendasein begleiten, und wenn wir uns von all dem entfernen, oder entfernen müssen, so wie Amira in Barbara Woods Roman, so bleibt doch die Sehnsucht nach dem Verlorenen erhalten, wird mit den Jahren immer stärker, und wir können verstehen, wenn Amira in das Land zurückgeht, in dem sie so viel Leid hat ertragen müssen.
Meine Beurteilung: Sehr empfehlenswert - man legt dieses Buch nicht mehr aus der Hand!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreißend und spannend, 3. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies (Gebundene Ausgabe)
Das Paradies ist ein mitreißender Roman, der die Geschichte einer ägyptischen Großfamilie erzählt. Dieser Roman beginnt 1945 und spielt bis in die heutige Zeit. Es geht um unerfüllte Liebe und Sehnsucht, die Ehre und den Zusammenhalt der Familie und die Hierarchie innerhalb der Familie. Die islamische Kultur wird dem/r Leser/in näher gebracht, obwohl es teils nicht einfach ist, die Ansichten und gesellschaftlichen Regeln nachzuvollziehen. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen und man sollte sich Zeit nehmen, da die Geschichte fesselnd ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorräte einkaufen, Telefon aushängen, Emails abschalten, Gemütlich auf die Couch und dann nur noch lesen, 9. August 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies: Roman (Taschenbuch)
denn dieses Buch fesselt einen von Anfang an. Ich habe schon einige Bücher von Barbara Wood gelesen und fand sie sehr gut, vor allem auch Spiel des Schicksals das ja ebenfalls zu einem großen Teil in Ägypten spielt. Aber "Das Paradies" ist noch einmal um Klassen besser. Eine epische Familiensaga wird spannend erzählt, der geschichtliche und kulturelle Hintergrund der jeweiligen Zeit wird verflochten mit dem Schicksal einzelner Charaktere, hauptsächlich eben der Frauen der Familie.

Während des Lesens entwicklelt man Sympathie und Antipathie gegenüber einzelnen Personen der Geschichte, so lebendig sind sie und ihre Handlungen beschrieben. Ich finde es auch gut recherchiert, natürlich wird man beim Lesen heute 2007 Abstriche machen wenn es um die Stellung der (islamischen) Frau in den 50er und 60er Jahren geht, aber das müsste man ja bei einer Geschichte aus dieser Zeit wenn sie in Deutschland spielte in punkto der Frauen ebenso. Immerhin durfte bis mitte der 70ger Jahre in der BRD der Ehemann noch die Stelle seiner Ehefrau ohne Angabe von Gründen kündigen!

Anyway, ich wüsste nichts an Das Paradies auszusetzen und ich war so gefelsselt davon daß ich es in kurzer Zeit ausgelesen habe. Mein Interesse an Ägypten, dem Orient und der arablischen Kultur und Sprache hat es nur noch verstärkt. Allerdings, die im letzten Drittel immer wieder auftauchenden Fundamentalisten gibt es, wie leider bekannt, auch heute noch in Ägypten und diese detailierte Schilderung des Buches schärft auch noch einmal den Blick auf etwaige Gefahren die von diesen "Moslembrüdern" wie sie genannt werden noch heute ausgehen. Nicht ohne Grund wird jeder Reisebus zu den Pyramiden etc. von Polizei und bewaffneten Schutztruppen begleitet.

Aber das Buch ist klasse, also, jetzt, kaufen, lesen, abtauchen in eine andere Welt.
Viel Spaß dabei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoll!!, 10. September 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies: Roman (Taschenbuch)
Barbara Wood hat viel geschrieben, manchmal hat man auch den Eindruck, dass nicht alles aus ihrer Feder stammt, aber sei's drum: Das Paradies gehört zu den besten Wood-Büchern. Die ganze Handlung ist aus Sicht der Frauen in einer Männergesellschaft geschildert - eine superspannende Perspektive gerade in so einem Land. Figuren sind toll gezeichnet und vor allem schafft sie's, das tägliche Leben in Ägypten in unterschiedlichen Schichten lebendig werden zu lassen. Auch heikle Themen (Beschneidung, Stellung der Frau) sind perfekt in die Romanhandlung eingearbeitet - und man hat den Eindruck, perfekt recherchiert. Vielleichtnicht gerade hohe Literatur - dafür aber beste Unterhaltung. Ein gefühlvolles, spannendes Buch - es bringt die heiße Wüstenstimmung an grauen Herbsttagen mitten ins Wohnzimmer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ägypten gestern - heute - morgen, 10. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies: Roman (Taschenbuch)
Das Paradies ist das allerbeste Buch von Barbara Wood. Es werden drei verschiedene Generationen zu drei verschiedenen Zeiten beschrieben. Man meint man sei dabei, so spannend, fesselnd und unterhaltend ist dieses Buch geschieben. Außerdem macht Barbara Wood auch vor sogenannten Tabu-Themen nicht halt, wie z. B. die Beschneidung und die "untergeordnete" Stellung der Frau, die sich in diesen 3 Generationen davon zu "befreien" versucht. Man lernt viel über die Kultur Ägyptens und kann vieles besser verstehen. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannendes Buch mit einigen Schwächen, 3. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies: Roman (Taschenbuch)
Nun gut, Frau Wood entführt uns in diesem Buch nach Ägypten von 1945 bis zu Mubarak. Geschichtlich ist das interessant und hat mich dazu gebracht, manches zu recherchieren und mich etwas intensiver mit dem Land zu befassen, das ja gerade wieder große Veränderungen erlebt. Insofern hatte das Buch eine positive Auswirkung. Die Autorin schafft durch viele Wendungen der Geschichte Spannung- ich wollte oft wissen, wie es denn nun weitergeht mit den Töchtern Amira und Jasmina oder sogar mit Vater Ibrahim im Gefängnis. Das Buch lässt sich gut lesen trotz einiger sehr zufälliger und konstruierter Zusammenhänge.
Es schafft anhand der Geschichte der Familie Raschid in Kairo einen ersten Einblick in orientalische Kultur, Traditionen, Islam und Geschichte, obwohl hier sicher Skepsis geboten ist - Barbara Wood schreibt für ein westliches Publikum und bedient sicher auch deren Erwartungen. Im Mittelpunkt stehen Frauen und deren Schicksal, auf ihre Art jede eine starke Frau, aber Frauen haben kaum Rechte und die Hauptfiguren des Romans erleben Furchtbares. Hier wimmelt es nur so von Traumata. "Ehre" muss gewahrt bleiben - und das heißt vor allem, die Jungfräulichkeit der künftigen Braut und das Recht der Männer, über die Frau zu bestimmen. Immerhin ist die Darstellung der Kultur nicht mur eindimensional und wertend, obwohl einige Klischees vorhanden sind.
Die Personen haben für mich keine wahre Tiefe bekommen, dazu wiederholen sich die Grundkonflikte der Charaktere zu oft in Hollywood-Manier, damit sie auch jeder versteht. Ibrahim, der mit seinem Vaterkomplex unbedingt einen Sohn haben will. Die ständigen "Familiengeheimnisse", die bewahrt werden müssen. Amira und ihre Mutter Alice im kulturellen Konflikt zwischen England/Amerika und Ägypten - jede auf ihre Weise. Und das weibliche Familienoberhaupt Khedira auf der Suche nach Ehemännern für die zahlreichen weiblichen Nachkommen sowie nach ihrer eigenen Vergangenheit. Hier hätte man kürzen können und Gefühle "zeigen" statt sie platt zu benennen und nur Gedanken zu beschreiben.
Ja, man kann das Buch mit Spannung lesen. Aber es hat halt auch die üblichen Schwächen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines meiner Lieblingsbücher....., 14. März 2005
Von 
berti2 "meggie" (Aalen, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies (Gebundene Ausgabe)
denn Barbara Wood beschreibt in wunderbaren Bildern und einem fesselnden Erzählstil das Leben von drei Frauen im islamistischen Ägypten der Nachkriegsjahre des WK II bis heute.Die Frauen setzen ihren Willen auch im patriachalischen Islam durch und sorgen für das Wohlergehen der Familie.Die Autorin hat so mitreißend geschrieben, dass man das Buch fast nicht aus der Hand legen kann und große Anteilnahme an den Schicksalen der Drei entwickelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschoene Aegyptische Familiensaga!, 7. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies: Roman (Taschenbuch)
Barbara Wood ist es wieder mal gelungen, Leser zu fesseln. In diesem Buch geht es um eine Aegyptische Familie, die mit Intriegen, Liebe, Verrat und Trauer zu kaempfen hat. Da das Buch von der Gegenwart bis zurueck zum Weltkrieg fuehrt, erlebt man als Leser saemtliche Abschnitte der Familie und begleitet Sie. Ich persoenlich fand das Buch einfach toll, obwohl auch oft dargestellt wird, was wir uns im Westen vom Orient vorstellen, dass aber gar nicht so ist. Dieses Buch nimmt einen mit auf eine wunderschoene Reise und ich konnte gar nicht mehr aufhoeren zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierendes Buch in einer faszinierenden Welt, 8. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Das Paradies: Roman (Taschenbuch)
Ich habe das Buch auf Empfehlung einer Bekannten gelesen, da ich ein absoluter Ägypten-Fan bin und wurde in den Bann dieses genialen Buches gezogen wie noch nie zuvor. Da ich keine Leseratte bin, kannte ich Barbara Wood nicht, aber mittlerweile habe ich mir schon div. andere Bücher von ihr besorgt. Sie beschreibt das Leben in Ägypten so dramatisch und spannend, das man sich selbst in die Lage der einzelnen Personen sehr gut hineinversetzen kann. Ich verstehe jetzt viele Sitten in Ägypten viel besser als vorher. Absolut zum Weiterempfehlen geeignet!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Paradies: Roman
Das Paradies: Roman von Barbara Wood (Taschenbuch - 1994)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen