Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Da steckt mehr drinn !
Hanny Alders Roman "Der Schatz der Templer" ist ein spannendes und interessantes Stück mittelalterliche Geschichte, obwohl an einigen Stellen deutlich positiv verfälscht. Dies ist allerdings zu vernachlässigen, wenn man den historischen
Hintergrund einmal ganz objektiv betrachtet. Bei der Verfolgung der Templer handelte es sich um den...
Veröffentlicht am 1. Februar 2002 von pruhstorfer

versus
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett
Zuerst die schlechte Nachricht: Verglichen mit der Grals-Trilogie von Peter Berling fällt dieser Roman deutlich ab. Diese bleibt in ihrer detaillierten Tiefe in diesem Genre vorerst noch unerreicht. Die gute Nachricht: Trotz einer relativ schwachen Handlung, wirkt der Roman sehr lebendig und ist recht kurzweilig zu lesen. Wer vor allem neues oder auch bekanntes...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2001 von A. Jordann


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Da steckt mehr drinn !, 1. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Hanny Alders Roman "Der Schatz der Templer" ist ein spannendes und interessantes Stück mittelalterliche Geschichte, obwohl an einigen Stellen deutlich positiv verfälscht. Dies ist allerdings zu vernachlässigen, wenn man den historischen
Hintergrund einmal ganz objektiv betrachtet. Bei der Verfolgung der Templer handelte es sich um den größten und grausamsten politischen Mord im Mittelalter, welcher in seiner Radikalität und methodischen Durchführung die gewöhnlichen Verfolgungen herätischer Bewegungen im Mittelalter bei Weitem übertrifft.
Dieser Punkt wird von Hanny Alders sehr deutlich herausgehoben.
Seien es die grausamen Methoden der Inquisition, die Machenschaften der Handlanger des französischen Königs, oder die Blindäugigkeit der Kurie. Jene Faktoren trugen zu diesem "schwarzen Tag" in der Geschichte der mittelalterlichen Welt bei, der noch heute Historiker ebenso wie Leser fasziniert.
Weiterhin stellt der Autor sogar einen vernünftigen Grund für die Vernichtung des Ordens der Armen Soldaten Christi heraus, der an dieser Stelle allerdings nicht verraten sein soll.
Letztendlich ist dieses Buch nicht nur etwas für "Hobbyhistoriker", sondern auch für Laien, die sich einmal in die mittelalterliche Vorstellungswelt vertiefen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, 4. Oktober 2001
Von 
A. Jordann "a_jordann" (Detmold, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Zuerst die schlechte Nachricht: Verglichen mit der Grals-Trilogie von Peter Berling fällt dieser Roman deutlich ab. Diese bleibt in ihrer detaillierten Tiefe in diesem Genre vorerst noch unerreicht. Die gute Nachricht: Trotz einer relativ schwachen Handlung, wirkt der Roman sehr lebendig und ist recht kurzweilig zu lesen. Wer vor allem neues oder auch bekanntes über den legendären Templer-Orden erfahren will, liegt mit diesem Buch genau richtig. Trotzdem: Vier Sterne knapp verfehlt !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der beste Templerroman, 19. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Das ist ohne jeden Zweifel der beste Templerroman den ich je gelesen habe - und ich habe viele gelesen! Diese Templer sind nicht deshalb welche, weil sie das Etikett umgehängt bekommen haben, sondern weil sie sich so benehmen, wie man es sich nach den vorhandenen Informationen vorstellt. Sie sind echt. Außerdem liefert Alders ein Geheimnis, einen Schatz, der nicht nur glaubhaft klingt, sondern auch gut durchdacht ist. Ein wirklich großartiges Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die heilige Inquisition in Frankreich und England, 17. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Der französische König Philipp IV (1285-1314), auch genannt der Schöne, stärkt sein Königreich durch eine geschickte Finanzpolitik. Er errichtet einen Rechnungshof, löst die Lehnspflicht durch Geld ab und löst 1307 den Templerorden auf. Papst Clemens V. kann die Auflösung des dem Papsttum unterstehenden Ritterordens durch den „Falschmünzerkönig" nicht verhindern. Vielmehr beugt sich die Kirche den Machtansprüchen des französischen Königs und die päpstliche Residenz wird sogar nach Avignon 1309 verlegt. Das Ende der päpstlichen Weltherrschaft beginnt mit dem Vorgänger Clemens V, Papst Bonifaz VIII, der für die Kirche die Steuerfreiheit und die weltliche Oberhoheit fordert (1302 in Bulle „Unam sanctum").
Die Templer - ihr voller Name lautet:" Die Armen Ritter Christi und des Tempels Salomonis" - zeichneten sich durch besondere Kühnheit, Frömmigkeit und strenge Zucht aus. Dieser sehr geachtete Mönchsorden hatten am Ende des 13. Jahrhunderts seinen Höhepunkt an Macht und Reichtum erlangt. Nachdem die Kreuzzüge im Heiligen Land vorüber waren, sind die Templer in Ihre Provinzen zurückgekert. Diese modernen Bankies finanzierten die königlichen Höfe und somit wurde der Reichtum dieses Ordens ein Objekt der Begierde, nicht nur von Philipp IV.
Hier beginnt die Geschichte des Tempelritters Richard, der aus seiner englischen Komturei entlassen wird. Ein festgelegtes Ziel gibt es für Richard nicht. Und so führt ihn der Weg nach Frankreich, wo gerade Philipp IV die Jagd auf die französischen Komtureien der Templer eröffnet hat. Die Templer werden der Ketzerei beschuldigt und werden durch die Inquisition, angeführt von den Dominikanermönchen, verfolgt, gefoltert und hingerichtet (Autodafes).
Der geschichtliche Hintergrund des Buches wird gut erklärt und wer bereits etwas Erfahrung mit historischen Romanen hat, wird leicht die politischen Zusammenhänge der damaligen Zeit erkennen. Die Charaktere der Hauptfiguren des Romans sind klar definiert und gut dargestellt. Das Buch liest sich flüssig und man findet sich nach eine Lesepause sofort wieder zurecht, d.h., der sogenannte „Film im Kopf" läuft mit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stimmungsvoll, lebendig, 21. Juli 2001
Von 
Tobias Geisel "T.G." (Marburg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Sehr schön geschrieben. Der Leser wird sofort in das frühe Mittelalter geholt. Das Buch ist zu Anfang für historisch schwach bewanderte Leser anstrengend zu lesen. Etwa zur Hälfte wird das Buch aber immer spannender und fesselnder. Hanny Alders legt in seinen Beschreibungen der Menschen besonders viel Wert auf deren Mimik und Verhalten, so daß die einzelnen Charaktere sehr lebendig und unverwechselbar werden. Mir fehlten etwas detailliertere Beschreibungen der äußeren Gegebenheiten, wie der Landschaft, der Gebäude, etc. Das tut der Stimmung natürlich keinen Abbruch. (Deswegen aber "nur" 4 Sterne...)
Sehr sorgfältig recherchiert. In der inneren Struktur der Handlungsstränge gibt es keine Lücken.
Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Roman oder Geschichtslehrbuch ?, 11. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Der Roman beschreibt die politische Auslöschung der Templer über einen Zeitraum von 11 Jahren dar eng verbunden mit dem Leben des Romanhelden Richard. Die historischen Daten sind gut recherchiert. Der Roman hat auch eine gewisse Spannung, die es verhindert ihn aus der Hand zu legen. Die Hauptfigur ist meiner Meinung nach jedoch unglaubwürdig überhöht ritterlich-"den Templeridealen nachstrebend" dargestellt - ein Einzelgänger der unbeirrbar mit wenig Rücksicht auf ihm nahestehende Personen sein Ziel verfolgt. Neben ihm agierende Figuren bleiben leider blaß. Die Beschreibung des alltäglichen Lebens - die den Leser veranlassen könnte in das Mittelalter einzutauchen - gerät dadurch etwas fad zu Lasten des Haupthandlungsstranges "Widerstand gegen die Templerverfolgung".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zur letzten Minute, 19. Juli 2001
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Dieser historische Roman hat alles zu bieten, was ich von einem Buch dieses Genres erwarte: Historisch gut recherchierte Fakten, eine spannende Geschichte und eine gute Erzähltechnik. Ich habe das Buch nicht mehr loslassen können. Wer sich für die Zeit des 14. Jahrhunderts interessiert, sollte sich dieses Buch besorgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Die Hard" im Mittelalter, 31. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Die Geschichte ist eigentlich ganz spannend. Sie würde auch bestimmt einen tollen Filmstoff abliefern. Allerdings fühlt man sich nie ins Mittelalter versetzt.
Der Protagonist wird aus seinem Refugium fortgeschickt, landet kurze Zeit später in Frankreich und wird sofort zum Anführer von unterdrückten Templern. Er baut sofort ein perfekt funktionierendes Kommunikationsnetz auf und dringt sogar ohne Probleme in die Gemächer des Papstes ein.
Er entführt eine schöne Prinzessin aus einem Schloss, seinen Freund aus den Klauen der Bösen und wird wie selbstverständlich auch noch zum englischen König vorgelassen.
Zwischendurch pflegt er ohne Gefahr seine Mitbrüder in den Kerkern. Er kann nämlich dort ein und ausgehen wie es ihm beliebt.
Das sind nur einige Beispiele der unrealistischen Begebenheiten, durch die der Held stolpert.
Man hat stets das Gefühl, dass sich Bruce Willis oder James Bond ins Mittelalter verirrt haben.
Wenn man sich auf einen Actionfilm in Buchform einlassen will, dann hat das Buch vielleicht eine Empfehlung verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch war einfach klasse!!!, 1. April 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch ist verständlich geschrieben, viel, viel besser als das Buch "Der Troubadour" von Hanny Alders!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historisch & spannend, 26. Mai 2003
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Schatz der Templer: Roman (Taschenbuch)
Ein sehr spannender und fesselnder Roman zur Zeit der Templer in England und Frankreich.
Es kommt keine Langeweile auf, da der Roman wirklich sehr gut und kurzweilig geschrieben wurde.
Absolut lesenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Schatz der Templer: Roman
Der Schatz der Templer: Roman von Hanny Alders (Taschenbuch - November 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen