Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Legende vom verschwinden der Menorah
Diese Miniatur einer Legende handelt von der Menorah, dem siebenarmigen Leuchter, heiligstes Symbol des Judentums. Aufgrund der Eroberung Roms im Jahre 488 durch ein Piratenvolk, genannt Vandalen, gelangt dieser in die Hände des Vandalenkönigs Genserich. Als der byzantinische Feldherr Belisar wiederum die Hauptstadt der Vandalen erobert, findet der Leuchter...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2004 von Gerd

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen M.E. nur eingeschränkt zur Lektüre zu empfehlen.
Diese Erzählung/Legende von Stefan Zweig ist gut geeignet für jemanden, der einen Zugang zu jüdischer Geschichte (Rückgriff der Juden auf eine 2-3 tausendjährige Geschichte) sucht; jemand , der schon Vorwissen - (und dies u.U. vertieft)- hat, wird die Erzählung als zu langatmig empfinden - ganz im Gegensatz also zu anderen Werken des Autors.
Veröffentlicht am 17. August 2012 von Fliedner, Hans-Joachim


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen M.E. nur eingeschränkt zur Lektüre zu empfehlen., 17. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der begrabene Leuchter (Taschenbuch)
Diese Erzählung/Legende von Stefan Zweig ist gut geeignet für jemanden, der einen Zugang zu jüdischer Geschichte (Rückgriff der Juden auf eine 2-3 tausendjährige Geschichte) sucht; jemand , der schon Vorwissen - (und dies u.U. vertieft)- hat, wird die Erzählung als zu langatmig empfinden - ganz im Gegensatz also zu anderen Werken des Autors.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Legende vom verschwinden der Menorah, 26. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Der begrabene Leuchter (Taschenbuch)
Diese Miniatur einer Legende handelt von der Menorah, dem siebenarmigen Leuchter, heiligstes Symbol des Judentums. Aufgrund der Eroberung Roms im Jahre 488 durch ein Piratenvolk, genannt Vandalen, gelangt dieser in die Hände des Vandalenkönigs Genserich. Als der byzantinische Feldherr Belisar wiederum die Hauptstadt der Vandalen erobert, findet der Leuchter seinen Weg in die Schatzkammer des Kaiser Justinian nach Byzanz.
Die Legende wird anhand einer Person mit dem Namen Benjamin nacherzählt, der als siebenjähriges Kind und Mitglied der jüdischen Gemeinde Roms, eines Nachts aufgeweckt wird um mit den Ältesten dem Leuchter zu folgen, auf das er den Nachkommen von diesem erzählen könne. Die Gruppe folgt den Blünderern Roms bis an das Meer, um Abschied zu nehmen. Als Benjamin das Entsetzen über die Geschehnisse begreift, versucht er die Menorah aus den Händen eines Sklaven zu entreißen, wobei ihm der Arm zerschmettert wird.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der begrabene Leuchter
Der begrabene Leuchter von Stefan Zweig (Taschenbuch - 11. Februar 2011)
EUR 6,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen