wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen17
4,7 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. März 2011
In Neuseeland ist die Amtssprache Englisch, Te Rao Maori und - als einziges Land der Erde - die neuseeländische Gebärdensprache.
Maori wird nur von einem relativ geringen Teil der Bevölkerung verstanden oder gar aktiv gesprochen, zur Entstehungszeit des Buches war es auch noch keine Amtssprache.
The Bone People - zu Deutsch "Unter dem Tagmond" - bezeichnet eigentlich die Menschen die zu ihrem Ursprung zurückkehren.
In diesem Buch geht es um drei Personen die genau dieses versuchen, miteinander, alleine, mal mehr erfolgreich, mal weniger, mal Ebbe, mal Flut.
Kerewin, die stark autobiografische Züge der Autorin trägt, ist Mitte Ende 20, lebt alleine in einem Turm und hat sich mit ihrer Familie, ihren Wurzeln entzweit.
Joe ist 33 hat seine Frau und sein Kind verloren, aber einen Sohn dazubekommen nämlich Simon der bei einem Bootsunfall der einzige Überlebende ist, aber nicht sprechen kann und nichts über seine Vergangenheit kennt.
Es ist eine Reise in dem ich in den Gedanken der drei Personen teilhabe, an ihren Gefühlen, ihren Zweifeln, ihrer Freuden. Alle vereint ihr wurzelloses Leben und ihre Liebe zueinander.
Sie bewegen sich wie in einer Spirale aufeinander zu und wieder voneinander weg, die Spirale bewegt sich wie ein Irrgarten, oder eine Muschel, in die Tiefe.
Ka Tata Te po - und die Nacht wird kommen und die Nacht kam.
Nach dem die Nacht kam wird jeder durch das Land und die Wurzeln geheilt, jeder erlebt eine Traumreise und erfährt seine Bestimmung.
Das Buch ist schwer zu fassen, ich musste es leben, spüren, mich versinken lassen, die Erde, den Mythos ansatzweise ertasten. Als Europäer fällt mir das viel schwerer, ich spüre meine eigene Wurzellosigkeit.
Es ist kein Buch zum Lesen, ich musste es Erleben.
Danke an Keri Hulme für dieses unglaublich bereichernde Buch. Ka pai, e hoa.
Ich werde es in mir tragen.
Ka maharatia tenei i ahau e ora ana!
11 Kommentar3 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2009
Für das Buch habe ich ein paar Anläufe gebraucht, um es fertig zu lesen, aber nicht fertig gelesen weglegen konnte ich es nicht. (Ich habe dazwischen leichtere Kost gelesen). Die Geschichte läßt nicht los, ist traurig, lustig, alles zu seiner Zeit - aber kein geschönter Groschenroman. Alles andere als das! Menschen, die sind wie sie sind. Liebe, oder doch nicht? Hoffnung, oder doch nicht? Alles kann passieren.
Ein tolles Buch! Sehr zu empfehlen!
0Kommentar1 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Initial etwas schwer zu lesen, aber je mehr man sich hinein findet, desto weniger lässt es einen wieder los! Mit etwas Hintergrundwissen bezüglich der Maori Kultur sehr zu empfehlen!!
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2015
............. ........... .. ..... ... ...... .......... ......... ........ mmmmm mnnnn zzz u kk ll xxx vvv rrr gg kk vv ++
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2000
Ich habe noch nie ein so geniales Buch gelesen. Keri Hulme gehört in den Olymp der Stilisten.
0Kommentar5 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2004
Dieses Buch wurde mir als "Muss"-Lektüre für jeden Neuseeland Urlaub vorgestellt. Nachdem ich mich durch die 600 Seiten durchgelesen habe, stelle ich aber fest, dass es die Faszination des Landes nur schemenhaft rüberbringt. Das Buch lebt von abstrakten Formulierungen und den Beziehungen der drei Hauptcharaktere. Da mich auch die Story sehr konstruiert vorkommt, musste ich mich zum Ende hin beinahe zwingen noch weiterzulesen. Pluspunkte gibt es aber, weil die Maorikultur und v.a. der aktuelle Umgang mit dieser treffend beschrieben wird.
11 Kommentar8 von 25 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2012
Buch wie beschrieben, alles bestens, gerne wieder

noch 12 Wörter fallen mir aber dazu nicht ein. xx xxx xx xx
0Kommentar0 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,95 €
8,95 €