Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Motivierend, aber nur bedingt nützlich
Gut gelungen finde ich den Vergleich zwischen der Arbeitweise von Rechts-hirnern (kreativen Chaoten) und Links-hirnern (Ordnern). So kann man sich selbst und den Anderen bzw. die jeweiligen Stärken und Schwächen besser verstehen.

Die meisten Tips fand ich allerdings nur bedingt hilfreich. Vielleicht bin ich aber auch die falsche Zielgruppe. Nach dem...
Veröffentlicht am 14. Januar 2009 von Imix

versus
53 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber nichts Neues
Das Buch ist sehr gut und leicht lesbar geschrieben. Es ist gespickt mit konkreten Tipps und bietet sogar ein Erfolgsjournal, welches man herunter laden kann. Das ist das Positive!

Das Zeitmanagement, das Cordula Nussbaum anbietet, besteht aus lauter altbekannter Tipps. Man trifft sie alle: Eisenhower, Pareto, Parkinson. Auch andere Dinge, die beispielsweise...
Veröffentlicht am 3. März 2009 von Ivan Blatter


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Motivierend, aber nur bedingt nützlich, 14. Januar 2009
Gut gelungen finde ich den Vergleich zwischen der Arbeitweise von Rechts-hirnern (kreativen Chaoten) und Links-hirnern (Ordnern). So kann man sich selbst und den Anderen bzw. die jeweiligen Stärken und Schwächen besser verstehen.

Die meisten Tips fand ich allerdings nur bedingt hilfreich. Vielleicht bin ich aber auch die falsche Zielgruppe. Nach dem Test bin ich mit 14 von 15 Punkten zwar eine ausgesprochene Chaotin, aber ich habe trotzdem keine Probleme mit Pünktlichkeit oder der Ordnung von Anderen.
Das Buch geht davon aus, daß man bereits eine Struktur/Ordnung hat und mit dieser nicht klar kommt. Bei mir ist es eher so, daß ich überhaupt erst einmal damit anfange, eine eigene Organisation und Ordnung für meine Büroarbeit zu entwickeln (Ich bin selbständige Gesundheitsberaterin, mein Büro ist eine Zimmerecke und bis vor kurzem hatte ich nur einen Ordner für alles, was irgendwie wichtig ist.)

Es sind aber auch gute Vorschläge dabei z.B. der Hinweis mit Farben und Symbolen zu arbeiten (mit konkretem Hinweis, wie ich meinen Ordnern auf dem Computer andere Symbole zuweise. Danke dafür!) und die Tips gegen der Perfektionismus.

Leider ist meiner Meinung nach Vieles recht lang und schwammig erklärt. Einige der Tips stehen auch in "simplify your life" (das habe ich zuerst gelesen) beschrieben und zwar kürzer, mit besseren Beispielen und zusätzlich mit einem Comic versehen, was uns visuellen Typen ja beim Erinnern und Wiederfinden hilft.

Obwohl der praktische Nutzen dieses Buchs für mich nicht besonders groß ist, bekommt es vier Sterne, da es dazu ermutigt, kreativ zu bleiben und sich nicht in Strukturen zu zwängen, in die man nicht paßt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber nichts Neues, 3. März 2009
Von 
Das Buch ist sehr gut und leicht lesbar geschrieben. Es ist gespickt mit konkreten Tipps und bietet sogar ein Erfolgsjournal, welches man herunter laden kann. Das ist das Positive!

Das Zeitmanagement, das Cordula Nussbaum anbietet, besteht aus lauter altbekannter Tipps. Man trifft sie alle: Eisenhower, Pareto, Parkinson. Auch andere Dinge, die beispielsweise aus GTD, aus Simplify Your Life, von Seiwert oder von Covey längst bekannt sind, begegnen hier wieder. Alles alte Hüte, aber deswegen nicht minder nützlich.

Das Orginelle am Buch ist, dass Cordula Nussbaum die kreativen Chaoten sehr gut kennt (kein Wunder, ist sie doch selber eine) und man sich da gut wieder findet. Das ist aber zu wenig, um sich von all den anderen Zeitmangement-Büchern zu unterscheiden.

Jemand, der schon andere Zeitmanagement-Bücher gelesen hat, wird nichts oder nicht viel Neues lernen. Trotzdem erhält das Buch 3 Sterne, weil es sehr gut geschrieben ist, viele nützliche Tipps bietet und eine gute "Analyse" der kreativen Chaoten enthält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kreative Chaotin mit Leib und Seele, 26. Februar 2008
Von 
Endlich ein Buch das mir aus der Seele spricht und mich darin bestätigt, wie ich mich und meine Aufgaben organisiere.

Anfangs war ich unsicher, ob ich wirklich eine "kreative Chaotin" bin bzw. sein möchte. Chaotentum ist ja im Allgemeinen negativ belegt. Aber die neun Gründe, welche die Autorin anführt, warum wir kreative Chaoten stolz auf uns sein können, haben mich in meinem "Coming-Out" bestärkt. Danke für diesen ehrlichen und offenen Blick auf die Dinge. Eine neue Sicht, die uns manchmal mitleidig betrachteten "kreativen Rand-Existenzen" wirklich den Rücken stärkt!

Und hier geht es nicht um Messies oder Chaos im negativen Sinne, sondern um das kreative Potenzial in uns, das ich als Selbständige z.B. habe, um meine Firma mit Visionen und einem Gesamt-Überblick in eine gute Zukunft zu führen und das am Liebsten mit quietschbunten Ordnern. Denn grauer Arbeitsalltag ist mir nun wirklich zuwider.

Die Botschaft der Autorin - Zeitmanagement darf Spaß machen, ich darf bunte und schöne Tools einsetzen und mir immer wieder neue Tools ausdenken. So habe ich das noch nie in einem der von mir in den letzten Jahren so zahlreich konsumierten Ratgebern gelesen. Genossen habe ich die vielen Ideen, wie andere Leute auf eine kreative Art mit viel Spaß ihre Aufgaben organisieren, eine wahre Fundgrube an Anregungen für meinem Alltag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wirklich für kreative Chaoten?, 20. Februar 2008
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Die Autorin ist freie Journalistin und Coach für Selbst- und Teammanagement. Außerdem verfasste sie bereits mehrere Ratgeber zu Zeit- und Unternehmensmanagement. Und wie viele ihrer Berufskollegen schreibt sie in der Einleitung, dass herkömmliche Tools, also diejenigen der Konkurrenz, wenig nützen. Also sagt auch Cordula Nussbaum "Schluss damit! Dieses Buch zeigt Wege auf, wie Sie Ihre Stärken ausleben und sich damit mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge und Menschen im Leben freischaufeln." Also machte ich mich auf die Suche nach den Geheimnissen von Cordula Nussbaum.

Der Anfang klang viel versprechend, wurde ich doch mit einer neunstrophigen Hymne auf die Chaotiker empfangen. Auch die Fortsetzung tönte hitverdächtig, weil mich die Autorin auf einen Ausflug in die grauen Zellen mitnahm. Aber kaum aufgebrochen bestätigte sich meine Vermutung, dass die verwendeten Landkarten von Ned Herrmann stammen und daher älteren Datums sind. Mit anderen Worten eine Wiederbegegnung mit dem Modell von der rechten und der linken Hirnhälfte. Daher auch die gute Nachricht, dass man erreichen kann, was man wirklich will. Als bekannten Leserservice bietet die Autorin danach einen Selbsttest an, mit dem man seinen Hirntypus herausfinden kann. Mit dem Aufruf "Packen Sie es an!" geht es ab Seite 43 so richtig los. Erster Schritt: Gewinn einer besseren Organisation klar machen. Zweiter Schritt: Stressquellen entlarven. Dritter Schritt: Energiequellen entdecken. Vierter Schritt: Entdecken, wie alleine schon Wissen eine Schneise in den Aufgabendschungel schlägt. Um nicht vorzeitig zu stolpern gibt es Übungen und zur Ermutigung viele gute Beispiele. Die fünf Strategien für kreative Chaoten finden sich allerdings auch in Ratgebern für biedere Büroangestellte: Konzepte entwerfen, Prioritäten setzen, optische Ruhe schaffen, delegieren, Nein sagen. Nähere Ausführungen, Übungen, Beispiele, Tricks und Tipps dazu nehmen den Raum bis Seite 225 ein. So bleiben für den dritten Teil "Auf dem Weg zum Querdenker" schließlich noch knapp sieben Seiten.

Der Ratgeber von Cordula Nussbaum ist mir höchstens drei Sterne wert, weil mir die Verpackung und die veraltete neurowissenschaftliche Beweisführung nicht gefallen. Obwohl sich die Autorin ebenfalls als kreative Chaotin bezeichnet, habe ich nicht das Gefühl, sie stehe dieser Menschengruppe sehr nahe. Denn um bei dieser Typisierung zu bleiben, kreative Chaoten merken schnell, wenn man ihnen alten Wein in neuen Schläuchen verkauft. Und zur neurologischen Einbettung von Cordula Nussbaums Ausführungen sagt ihre Behauptung, dass selbst der klügste Kopf nur 1 Prozent seiner grauen Zellen aktiv nutze, schon alles.

Mein Fazit: Hätte die Autorin darauf verzichtet, sich so dezidiert von Werken ihrer Berufskollegen zu distanzieren und ihr Modell mit veraltetem Wissen aus der Hirnforschung auszuschmücken, käme Ihr Werk besser weg. Dann wäre es einfach ein schön gestaltetes Buch zum Thema Zeitmanagement. Dass viele Neurowissenschaftler die Wirksamkeit solcher Ratgeber bezweifeln, darf man auch den kreativen Chaoten sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialität kann so einfach sein, 25. September 2008
Was mir am besten an dem Buch gefällt? Die drei goldenen Nüsse.
Ich habe mir gleich ein Bild mit drei wunderbaren Nüssen besorgt und
mir einen Vorlagenzettel gemacht für jeden Tag. In Farbe natürlich.
Auch wenn ich diese Pläne wahrscheinlich nicht ewig mit Leben füllen
werde (da ich mir sicher zügig was Besseres einfallen lasse), so ist
es vorübergehend eine gute Möglichkeit für mich, genau an den Dingen
zu arbeiten, die mir am meisten im Kopf lasten.

Ich habe schon soooo viele Bücher über Zeitmanagement gelesen, sooo
viele Kurse besucht usw., doch alles, was mir bisher angeboten wurde,
war für mich nicht brauchbar. Dann habe ich eigene Ideen entwickelt
und mit zig Materialien aus Schreibwarenläden und Spielzeuggeschäften
experimentiert. Aber alles war nur von kurzer Dauer. Meine Mutter und
mein alter Chef meinten, ich sei chaotisch und mir würde nur
Disziplin helfen, um endlich mal Ordnung zu bekommen. Aber: Das ist
langweilig, demotiviert und lähmt mich.

In Ihrem Buch, Frau Nussbaum, habe ich dann alle entscheidenden Hinweise
gefunden, wie ich all meine Träume verwirklichen kann.
DAS motiviert und so klappt es auch. :-) Dann kam der
Durchbruch. :-)
Was mir noch super an Ihrem Buch gefällt, dass ist das Handout von
Ihrer Webseite.

Die Idee mit dem Erfolgsjournal und auch einige andere Dinge sind
nicht neu für mich, aber sie erscheinen mir nun in einem anderen,
weitaus brauchbarerem Licht als noch vor Wochen, Monaten und Jahren.

Mit den Seiwert-Büchern kann ich wenig anfangen, mit dem Buch von
David Allen "Wie ich die Dinge geregelt kriege" ist auch nur für ein
paar Tage ein Durchhalten möglich. Mit ihren Ansätzen klappt alles
viel viel besser.

Jetzt endlich schaffe ich es, auch neben der Arbeit und meinen
Hobbies an weiteren Dingen zu arbeiten, die mich persönlich und beruflich weiterbringen. Früher hatte ich nie die Zeit dafür ... glaubte ich zumindest.

Also, unbedingt zu empfehlen. Hier geht kein Weg dran vorbei. Aber bitte auch das Skript von der Webseite der Autorin runterladen! 5 Sterne dafür.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Buch für kreative Chaoten wie mich, 5. März 2008
Im Radio hatte ich von diesem neuen Buch gehört und fühlte mich gleich angesprochen. Und: ich bin begeistert. Das ist das erste Buch über Zeitmanagement, in dem ich mich wirklich wiederfinde (an einige Stellen las ich meiner Frau laut daraus vor und wir haben gemeinsam gelacht). Die Autorin spricht mir aus dem Herzen, und gibt Anregungen und viele Beispiele anderer Menschen, aus denen ich kreativ-chaotisch meine eigene Anwendungen kreiert habe. Und siehe da - es funktioniert! Ich schaffe mehr von meinen wichtigen Aufgaben, finde endlich sofort meinen Locher, fühle mich entspannter, habe das Gefühl mal wieder Herr meiner Dinge und Aktivitäten zu sein. Und ich liebe mein neues Erfolgs-Journal! Weg mit dem öden Termin-Kalender, her mit der Freiheit meines Journals.
Das Buch ist kurzweilig und amüsant zu lesen, die Ideen darin regen zu neuen Ideen an und motivieren tatsächlich, mal etwas Neues in punkto Selbst-Management auszuprobieren.
Mit Sicherheit wird dieses Buch polarisieren, denn für eingefleischte Systematiker klingt das alles sicherlich sehr spielerisch. Wer aber Lust hat mit mehr Spaß und einfachen Kniffen seinem Stress zu Leibe zu rücken, der ist bei diesem Buch genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Buch für Kreative und Flexible, 25. Februar 2008
Nachdem ich dieses Buch verschlungen habe, verstehe ich endlich, warum mir bislang die vielen gut gemeinten Ratschläge von top-organisierten Menschen und die unzähligen Zeitmanagement Seminare nur für kurze Zeit oder gar nicht geholfen haben: ich brauche einfach spielerische, buntere und abwechslungsreichere Kniffe, damit ich mein kreatives Chaos ohne großen Energieaufwand organisieren kann. Mit Stolz werfe ich die analytischen und exakt durch strukturierten Methoden über den Haufen und bringe mit einer Menge Spaß Ordnung in mein Chaos und zwar so wie es meiner Arbeitsweise entspricht.

Was mir besonders gut gefällt: die Autorin gibt eine Menge Anregungen und nimmt die Leser mit in die Praxis-Beispiele ihrer Seminar-Teilnehmer oder früherer Leser. Ich fühle mich hier angeregt, auch meiner Kreativität freien Lauf zu lassen und die Tipps nach meinem Gusto zu ändern.

Mit witzigen Kniffen für kreativ-chaotische Menschen und für Menschen, die an einem Arbeitsplatz arbeiten, bei dem flexibles und schnelles Umwerfen von Aktivitäten zum Alltag gehört ist diese Buch absolut praxistauglich.

Ein lebendiges Buch mit kreativen Anregungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch geht um mehr als nur Organisation, 14. Juli 2010
Heutzutage wissen wir sehr viel, das heisst aber lange nicht, dass wir alles was wir Wissen in die Tat umsetzen. Was ich besonders gut an diesem Buch finde ist dass es zeigt, dass man "ganz OK ist" auch wenn man etwas chaotischer ist, und dass es nicht nur eine, richtige Art der Organisation gibt. Dann zeigt das Buch Wege auf, wie man sich anhand des persoenlichen Stils besser organisieren kann. Das Beste aber, finde ich, ist die Tatsache dass das Buch aufzeigt, wie man in verschiedenen Situationen im privaten und im beruflichen Wege selbstbewusster wird. Dieses neue Selbstbewusstein hilft wiederum, sich besser zu organisieren und das Leben zu geniessen. Dieses Buch ist m.E. auf jeden Fall empehlenswert wenn man bereit ist, an sich selbst zu arbeiten und das was man weiss/neu lernt auch in die Tat umzusetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unsympathische Schreibart, inhaltlich/thematisch aber ganz ok/nötig, 21. Juli 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Direkt vorab. Mir gefällt der Stil der Autorin nicht. Sie überbetont, dass die Chaoten-Typen die Welt übernehmen werden und dass sie ja so viel Besser sind als die Nicht-Chaoten. Die Realität zeigt ein völlig anderes Bild, aber das verschweigt Frau Nussbaum natürlich bzw. stellt sehr merkwürdige Theorien über eine angeblich in Gange befindliche Gesellschaftsveränderung von Wissensgesellschaft zu Kreativgesellschaft (wat is dat? sind wir dann alle Werbesprücheklopfer?). Auf diese Weise macht die Autorin aber alle recht wütend, die sich für das Thema interessieren aber nicht direkt in die radikale Forderung nach "wir drehen alles um" einstimmen wollen (so ähnlich wie bei den frühen Feministen - auch das ging nach hinten los, übrigens auch und gerade bei Frauen). Dass Chaoten den Nicht-Chaoten überlegen sein sollen bleibt abzuwarten. Klar bei Themen wie Unzuverlässigkeit, Unpünktlichkeit und Unordnung (so steht es im Buch) sind die Chaoten ganz vorne dabei. Und sie bekommen praktisch dieselben Ratschläge wie alle anderen auch, um diese Schwächen (die Autorin nennt das Kind nicht beim Namen) in den Griff zu bekommen. Ok - etwas weniger sachlich, dafür etwas bunter. Mein Standpunkt dazu: ein Stundenplan bleibt einer, egal ob da Blumenbildchen drauf sind oder nicht. Aber nun ja, wenn es hilft...

Grundsätzlich hat Frau Nussbaum aber das aufgegriffen, was vielen sicher schon länger ein Dorn im Auge gewesen ist: die klassische Selbstmanagementtheorie ist eher für Roboter als für Menschen gemacht. Das strenge einkorsetten in selbstgemachte Pläne ist für beinahe niemanden etwas (auch wenn die Autorin hier widersprechen würde, weil ja angeblich die meisten Menschen Nicht-Chaoten sind und DIE finden Pläne ja alle toll und kommen damit klar). Sie zeigt eine handvoll Hinweise, wie man sich trotz Widerwillen dem geforderten Schema unterwerfen kann.

Ihr gelingt es nicht eine völlig neue Form des Zeitmanagements zu erfinden. Und das ist auch in Ordnung so und von ihr selbst auch im Prinzip nicht vorhergesagt. Sie meint ja selbst, dass die klassischen/bekannten Zeitmanagement-Methoden "gut" sind, weil sie sich bewährt haben und funktionieren. Nur kommt halt der unpünktlich, unzuverlässige aber total sympathische und liebenswerte Trottel (auch dieses Bild ist nicht von mir sondern wird von der Autorin gezeichnet) äh Chaot damit nicht klar.

Der Grundtenor "wenn ich keine Lust auf Pläne habe, müssen die Pläne eben weichen" gefällt mir nicht und ist auch aus erzieherischer Sicht nicht voll tragfähig. Die Welt dreht sich nicht um einen selbst, sondern um ein großes Ganzes. Jeder von uns muss lernen sich mit Zwängen abzufinden und so ganz grundsätzlich die Veränderung der Welt um uns zu fordern, weil das ja eh viel toller wäre, ist ziemlich gewagt. Wenn die Autorin nicht zu so markigen Übertreibungen tendieren würde, wäre sie dem Thema viel besser gerecht geworden. Denn _eigentlich_ könnte man das Buch in einen Satz zusammenfassen: "Akzeptiere dich wie du bist und suche dir Wege, wie du Dinge erreichen kannst". Aber das ist was mager, sehe ich ein.

Ich bezweifle übrigens, dass tausende Klienten diese Chaoten-Methoden erfolgreich einsetzen - wie die Autorin im Vorwort/in der Einleitung behauptet. Ich glaube allerdings, dass tausende Klienten die klassischen Zeitmanagementmethoden anwenden, die Frau Nussbaum eben auf angenehme und teilweise auch humorige Art präsentieren kann. Einen Vortrag bei ihr stelle ich mir sehr unterhaltsam vor - Übertreibungen, Spitzen und Zynismus kommen nämlich im persönlichen Gespräch viel sympathischer und lustiger rüber (man erkennt im Gesicht, dass der andere nur provoziert, im Text geht das völlig unter und es kommt "ernstgemeint" rüber).

Mir erschließt sich allerdings nicht, was an dem Buch so neu ist. Der beworbene "Typ-Test" ist übrigens ein drei-Seiten-Dingelchen. Also auch nicht unbedingt DER Knaller schlechthin. Beworben wird das ja als ob das Buch zu 80% daraus bestehen würde - da sieht man mal was die Chaotentypen in der Werbeabteilung so draufhaben ;) Finden wir es gut so an der Nase herum geführt zu werden? Ich nicht. So viel also dazu, dass Chaoten sowieso jedem anderen überlegen sind.

Übrigens. Ich bin selbst 50% Chaot laut dem Test der Autorin. Also ist diese Rezension keine "beleidigte Leberwurst"-Rezension.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus der Seele gesprochen, 4. März 2011
Von 
Hundehussi (Homberg/Efze (Hessen)) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mir als absoluter kreativer Chaotin hat die Autorin aus der Seele gesprochen. Und genau das ist der Unterschied zu anderen Zeitmanagementbüchern. Ich habe eine Menge Anregungen bekommen und vor allem habe ich jetzt kein schlechtes Gewissen mehr, weil ich immer mal wieder mein System ändere und nicht bei einem bleibe(n kann). Zusätzlich ist mir der Konflikt mit meinem Mann bezüglich meiner "Schreibtisch-Unordnung" ganz klar geworden. Da prallt die Welt des kreativen Chaoten mit der des logischen Ordners (bei dem auch noch der Kuli ausgerichtet wird!!!) natürlich voll aufeinander. Übrigens heißt das nicht, dass er etwas schneller wieder findet als ich :-))))).

Also ich kann das Buch nur empfehlen, mir sind so einige Dinge klar geworden und bei mir siehts im Moment richtig schön bunt aus...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Organisieren Sie noch oder leben Sie schon?: Zeitmanagement für kreative Chaoten
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen