Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen19
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2004
Selbst wer schon etliche Vorstellungsgespräche hinter sich hat und die Abläufe bereits kennt, kann hier noch einiges lernen. Dieses Buch lässt uns, wie auch bereits andere Bücher von Püttjer und Schnierda, hinter die Kulissen schauen. Den ersten Fehler habe ich dann bereits in meiner eigenen Selbstpräsentation entdeckt: Während ich früher auf die Frage "Stellen Sie sich bitte kurz vor" meinen Lebenslauf dargestellt habe, hat mir dieses Buch die Augen geöffnet, wie man sich tatsächlich repräsentieren soll. D.h., wie auch schon in den Püttjerschen Büchern bezüglich der Erstellung einer Bewerbungsmappe soll man auch hier wieder die Punkte heraussstellen, die auf die Stelle passen. Man muss in dem Gespräch den Personaler überzeugen. Auch dies fand ich interessant, weil man sich meistens doch immer auf den Fachvorgesetzten und seine Fragen konzentriert.
Das Buch geht auf die folgenden Themen ein:
- Wozu noch ein Vorstellungsgespräch?
- Warum sollten gerade wir Sie einstellen? Ihre Selbstpräsentation.
- Gute Gründe für den Stellenwechsel.
- Auf dem Weg ins Vorstellungsgespräch (Kleidung etc.)
- Wer wird Ihnen gegenübersitzen?
- Kommunikationstechniken
- Eigene Stärken und Schwächen
- Auf diese Fragen müssen Sie sich einstellen (Motivation, Firma, Werdegang, Person, Lebensgestaltung)
- Fragen, die Sie stellen sollten
- Was tun bei unzulässigen Fragen?
- Gehaltsverhandlungen - was ist realistisch?
- Mit Körpersprache überzeugen
Zum Schluss gibt es die 100 häufigsten Fragen mit einer negativen und einer positiven Antwort. Dies hilft einem den Hintergrund zu verstehen und eigene positive Antworten, auch auf Stressfragen, zu finden. Auswendig lernen sollte man diese Antworten allerdings nicht, da dies dann zu einstudiert wirken kann. Natürlich kann man auch ohne solche Ratgeber überzeugend wirken, aber ich habe beim Lesen des Buches des öfteren gedacht "Mensch, wenn ich das vorher gewusst hätte". Ich kann es daher wirklich uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2003
Wer nicht nur einen Billigratgeber unters Kopfkissen legen will, um in der Nacht vor dem Vorstellungsgespräch vermeintlich besser zu schlafen, sollte sich dieses Arbeitsbuch kaufen. Ich habe ca. 2 Tage gebraucht, um es gründlich durchzuarbeiten. Zuerst wird das Bewerberprofil erarbeitet, dann stellen die Karriereautoren vor, wie man eine Selbstpräsentation erstellt. Sehr nützlich, ich habe das in mehreren Vorstellungsgesprächen angewandt und war über die positiven Reaktionen sehr angenehm überrascht. Man kann selbst mehr steuern, in welche Richtung das Gespräch gehen soll. Die Tipps zur Darstellung der Stärken und Schwächen waren mir neu und erscheinen mir überwiegend sinnvoll.
Praxisbezogen ist auch der umfassende Fragenteil. Ich habe mir von meiner Frau mehrmals die 100 wichtigsten Fragen stellen lassen. Die 100 gelungenen und 100 falschen Beispielantworten der Berater machen schnell klar, in welcher Richtung man argumentieren sollte.
Mein Gesamturteil: Absolut tauglich!
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2006
Durch dieses Buch ist es mir gelungen, nach 2 Vorstellungsgesprächen 2 attraktive Jobangebote zu bekommen. Die Antworten des Buches passten souverän zu den Fragen, die mir gestellt wurden. Damit konnte ich leicht überzeugen. Das Buch gibt die Antworten auf die gängigsten Fragen, die die Arbeitgeber interessieren in leicht zu merkender und überzeugender Art und Weise wider. Nach einmaligem Lesen war ich in der Lage, die Arbeitgeber zu überzeugen, mich einstellen zu wollen. Das Buch liest sich in 1 - 2 Tagen sehr schnell und gut.

Für Jobsuchende "der" empfehlenswerte Helfer!!!

Ich wünsche den Suchenden mit diesem Buch viel Erfolg !!!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2010
Die positiven Beurteilungen der anderen Rezensenten kann ich nur bestätigen und möchte Sie daher jetzt nicht mit einer Wiederholung langweilen, sondern nur auf den einzigen Punkt eingehen, der sich in der Praxis bei mir nicht nicht bewährt hat:

Die Autoren empfehlen dem Bewerber, bei der Selbstpräsentation rückwärts vorzugehen, das heißt zuerst auf die letzte Arbeitsstelle einzugehen und dann zu erzählen, was man vorher gemacht hat und dann davor usw. Dies funktioniert m.E. in der Praxis überhaupt nichtt. Man wird in der Regel doch aufgrund der aktuellsten Stelle zum Gespräch eingeladen, und wenn man dort inhaltlich einmal gelandet ist, passt es überhaupt nicht, danach noch auf "olle Kamellen" zu sprechen zu kommen. Die interessieren dann auch niemanden mehr.
Ich habe es einmal versucht und wurde sofort ausgebremst. Das Gespräch geriet an der Stelle recht holprig.
Anschließend habe ich einmal eine Outplacement-Beraterin und eine Freudin (die sich übrigens mit diesem Buch eine Führungspositiono "an Land gezogen" hat) befragt, und auch die beiden hielten den "Rückwärts-Ansatz", zu dem Püttjer und Schnierüda sehr eindeutig raten, nicht für sinnvoll.

Ich hatte danach noch zwei Gespräche und habe die Selbstpräsentation mit einem einleitenden Satz begonnen im Sinne von "Ich gehe auf den Anfang meiner Laufbahn, wenn Sie einverstanden sind, relativ kurz ein, und schildere meine letzte Position, ausführlicher, da diese für die Stelle bei Ihnen am ehestesten relevant ist." Hat gut geklappt. Man holt sich so die Zustimmung, die unwichtigen Sachen kurz abzuhandeln, ohne sie ganz unter den Tisch fallen zu lassen, und kann dann über den wichtigen Teil der Selbstpräsentation wieder zurück in den Dialog kommen.

Das wäre also mein Tipp. Ansonsten kann ich zu dem Buch nur raten. Ich habe mich sehr gut vorbereitet gefühlt, konnte dadurch relativ locker mit dem Gefühl, auf alles passende Antworten zu finden, ins Gespräch gehen, und war dann letztlich auch erfolgreich.
11 Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Heute habe ich meinen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben.
Dieses Buch war ein Erfolgsfaktor auf dem Weg dahin.
Ich hatte mir insgesamt 2 Bücher gekauft und müsste ich die Entscheidung nochmals treffen, würde ich das andere Buch weglassen und nur noch dieses kaufen, weil mir das andere Buch nur unnötig Zeit gekostet hat.
Dieses hier hat mich wirklich optimal auf das Bewerbungsgespräch vorbereitet und es war ein voller Erfolg!
Vor allem bei dem Schlüsselthema "Selbstpräsentation" wird einem sehr deutlich veranschaulicht worauf es ankommt.
Eine gut ausgearbeitete Selbstpräsentation so wie sie in diesem Buch beschrieben wird, ist ein riesiges Plus im Gespräch.
Ich würde zusätzlich empfehlen, sich selbst mal auf Video aufzunehmen und die Präsentation aufzuzeichnen und anzuschauen.
Das hatte mir auch geholfen, weil man dann direkt sieht wie man rüberkommt und auf andere wirkt.
Ich war zuerst viel zu zurückhaltend und dachte mir beim ansehen, so wird das nie was mit dem Job und dann hab ich geübt, so lange bis es gut war :)
Durch das Buch setzt man sich gezielt mit seinen Qualifikationen auseinander, das ist absolut wichtig.
Diese immer wieder rüberzubringen und auszusprechen im Bewerbungsgespräch überzeugt dann auch.
Durch das Eingehen auf typische Bewerbungsfragen weiß man genau, worauf der Personaler hinaus will und kann somit auch damit gut punkten :)
Ein paar gut klingende Sätze die als Beispielsätze angeführt werden, bleiben auch gut hängen, sodass man sich wirklich gewählt ausdrücken kann.
Mir hat das Buch wirklich sehr geholfen, es war eine gute Investition, ich kann es jedem empfehlen!
Auf der beiliegenden CD gibts noch Hörbeispiele, aber zu diesen bin ich aus Zeitgründen nicht mehr gekommen.
Ich habe nun endlich den Job den ich schon lange haben wollte.
Ich wünsche Ihnen das selbe! Viel Erfolg!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach der Jahrtausendwende erschienen und schon die fünfte Auflage. Der Bedürfnisnachweis ist also erbracht. Und weil das bekannte Autorenduo gleich zu Beginn ganze Arbeit leistete, besteht die neuste Aktualisierung vor allem darin, dem Buch eine CD-ROM beizulegen. Sie ist zwar sehr viel schöner gemacht als ähnliche Konkurrenzprodukte, ist aber sehr textlastig. Das Lautsprechersymbol kann man nur äusserst selten anklicken, was bei diesem Thema schade ist. Aber das gehört vielleicht zum Konzept. Denn Autoren und Verlag sind zu wahren Meistern im Cross-Selling geworden. Wo immer es geht, wird auf weiterführende Produkte hingewiesen. Ich finde das zum Teil lästig.

Empfehlen kann ich das Buch, weil es von erfahrenen Praktikern verfasst wurde, weil es selbst für Leser neue Inputs bringt, welche sich schon oft vorstellen konnten oder mussten. Wer weniger falsch macht als seine Mitbewerber, hat die besseren Karten. So einfach ist das. Nur verinnerlichen sollte man das Gelesene noch. Dass dies gleich beim ersten Termin klappt, ist wenig wahrscheinlich. Doch das Buch dient ja auch zur Analyse des eigenen Verhaltens.

Mein Fazit: Ein Ratgeber, der zu einem fairen Preis das Wissen vermittelt, welches Stellensuchende für Vorstellungsgespräche fitter macht. Schön gestaltet, verständlich geschrieben und mit Traingsprogramm auf der beigelegten CR-ROM.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. September 2012
(7. Auflage, 2011) Den Titel zieren zwei Männer im Anzug, deren Gebrauchtwagen ich nicht einmal geschenkt haben wollte, so wirken sie. Und doch haben "Püttjer und Schnierda" ein auch brauchbares Buch verfasst.

Die 250 Seiten erklären, was hinter einem Vorstellungsgespräch steckt, was die Gegenseite anwenden wird, was für einen selbst geht und was nicht. Einen großen Teil nehmen die Fragen ein: zum Selbsttesten und Einmal-Vorher-Beantwortet-Haben sowie mit einer 'falschen' und einer 'richtigen' Antwort. Die angeblich richtige Antwort riecht dabei zumeist leider fünf Meter gegen den Wind nach aufgeblasenem, unechten Blabla.
Wichtig ist gewiss, immer wieder die eigenen Stärken in Erinnerung zu rufen. Doch ersetzen Sie die hier angebotenen Wortwolken unbedingt durch ihre eigene Sprache! Auch etwas dick aufgetragen ist, eine "Püttjer & Schnierda-Profil-Methode®" aufzustellen: Passgenauigkeit, Stärkenorientierung, Glaubwürdigkeit. So etwas soll allen Ernstes geschützt sein? Die angefügte CD-ROM fand ich nicht zwingend nötig, sie gibt Checklisten an und verweist auf diverse andere Produkte und Workshops des Duos.

Mir war wichtig, dass durchdachte hilfreiche Punkte zum Vorstellungsgespräch enthalten sind. Dies ist hier bei aller erwähnten Schwäche schon der Fall. Nehmen Sie sich einen halben bis dreiviertel Tag, wenn Sie Ihre Stärken/Schwächen bereits kennen sollten. Anonsten entsprechend mehr. Dies dürfte ein sicher deutlich entspannteres Gefühl vor dem Gespräch ergeben. - Vier Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Für jemanden, der sich immer wieder mit Gesprächssituationen auseinandersetzt, ist dieses Buch teilweise sehr trivial geschrieben. Somit aber für diejenigen, die sich nur sehr sporadisch damit beschäftigen ein super Ratgeber und optimal als Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2011
Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Es schildert genau wie man zB den Vorgesetzen, den Personaler und den Geschäftsführer beeindrucken kann. Es zeigt viele Beispiele aus beliebigen Vorstellungsgesprächen und zu sämtlichen Themen. Das Buch ist eine gute Vorbereitung und gut zur Auseinandersetzung mit der angestrebten Stelle. Mir hat es vor allem geholfen im Gespräch ruhig zu bleiben und locker zu sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2002
Dieses Buch hat mir wegen der vielen Übungen und Beispiele besonders gut gefallen. Es gibt über 100 Fragen mit falschen und richtigen (möglichen) Antworten (!). Man kann wirklich gut damit üben. Nicht so ein amerikanischer Unsinn nach dem Motto "Du kannst alles", sondern hilfreich und unterstützend.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden