Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Statusbericht der Wirtschaft 3.0
Es gibt (leider) sehr wenige deutsche Wirtschaftsbücher, die sowohl intelligent und fundiert als auch unterhaltsam und... sagen wir: prophetisch geschrieben sind. Nach deutschen Seth Godins, Chris Andersons und Malcolm Gladwells sucht man meist vergebens. Die beiden Autoren dieses Buches können sich definitiv in diese Riege einordnen lassen.

Das Buch...
Veröffentlicht am 2. Januar 2009 von Willi Kramer

versus
29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen klein, fein, aber auch neu?
Hier liegt ein Buch über kleine Firmen vor, welche durch Nischenprodukte den Großen das Leben schwer machen. Ganz nach dem Motto es lebe die Vielfalt präsentieren die Autoren ein Konzept, in dem das Ende der industriellen Massenproduktion und eine Rückkehr kleiner, individueller Nischenprodukte von Kleinfirmen propagiert wird. Es wird auch sehr stark...
Veröffentlicht am 24. Oktober 2008 von absurdus


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen klein, fein, aber auch neu?, 24. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion (Broschiert)
Hier liegt ein Buch über kleine Firmen vor, welche durch Nischenprodukte den Großen das Leben schwer machen. Ganz nach dem Motto es lebe die Vielfalt präsentieren die Autoren ein Konzept, in dem das Ende der industriellen Massenproduktion und eine Rückkehr kleiner, individueller Nischenprodukte von Kleinfirmen propagiert wird. Es wird auch sehr stark auf die Möglichkeiten der Vermarktung von Eigenbau-Produkten über das Internet hingewiesen. Eine Abkehr von Taylor und seinen Prinzipien ist das letzten Endes. Eine These, die in der aktuellen Managementliteratur recht populär zu sein scheint. Garniert werden die Ausführungen der Autoren mit einigen anekdotenhaften Fallbeispielen über Marke-Eigenbau-Firmen welche erfolgreich Großunternehmen die Stirn bieten.

Friebe und Ramge liefern alles in allem kein schlechtes aber auch kein großartiges Buch ab. Ihre Thesen von der Rückkehr kleiner Unternehmen und der dadurch entstehenden Vielfalt erscheinen dem Leser als intuitiv einleuchtend, völlig überzeugen kann ihr Konzept in meinen Augen aber nicht. Bereits vor 10 Jahren gab es Veröffentlichungen zu der These, das Internet werde dafür sorgen dass große Marken durch die einfache Vermarktbarkeit von Nischenprodukten über das Internet in Schwierigkeiten geraden würden. Sicherlich war die damalige Rhetorik mit welcher diese Aussagen verpackt wurden, deutlich technokratischer als heute, was am damaligen Zeitgeist (New Economy) lag, inhaltlich war das Ganze aber relativ nahe an diesem Buch (teilweise war gar von einem Ende der großen Marken im Allgemeinen die Rede, da das Internet dem Endverbraucher einen sehr hohe Markttransparenz zur Verfügung stelle und damit die Kennzeichnung durch Marken nicht mehr nötig bzw. überflüssig sei; was davon bis heute eingetreten ist, kann jeder selbst einschätzen).

Da durch die momentane Finanz- und die evtl. dadurch entstehende Wirtschaftskrise das Vertrauen der breiten Öffentlichkeit in die momentanen wirtschaftlichen Strukturen erschüttert ist, erscheint dieses Buch sicherlich gerade zum rechten Zeitpunkt. Völlig neu ist es aber nicht was einem hier präsentiert wird. Wer bereits ein Buch über Guerilla-Marketing (sprich starke kleine Firmen welche Großkonzernen trotz geringer Finanzmittel in Nischenmärkten den Rang ablaufen) oder die oben angesprochenen Veröffentlichungen aus der New Economy Zeit kennt, wird einige Thesen zwar anders verpackt aber grundsätzlich als bekannt empfinden. Trotzdem gibt es schlechtere Wirtschaftsbücher und ich denke die von den Autoren vertretenen Aussagen sind als absichtlich überspitzte und provokative Thesen aufzufassen, nicht als Konzept welches direkt umsetzbar ist. Ob man die Einschätzung teilt, dass die großen Marken (und die Konzerne dahinter) tatsächlich demnächst verschwinden scheint mir eh mehr eine Glaubensfrage als sonst etwas zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Statusbericht der Wirtschaft 3.0, 2. Januar 2009
Von 
Willi Kramer (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion (Broschiert)
Es gibt (leider) sehr wenige deutsche Wirtschaftsbücher, die sowohl intelligent und fundiert als auch unterhaltsam und... sagen wir: prophetisch geschrieben sind. Nach deutschen Seth Godins, Chris Andersons und Malcolm Gladwells sucht man meist vergebens. Die beiden Autoren dieses Buches können sich definitiv in diese Riege einordnen lassen.

Das Buch liest sich extrem kurzweilig und vermittelt dem Leser viele interessante und abwechslungsreiche Beispiele.

Der Titel des Buches verweist auf eine Thematik, die eigentlich nur einen Teil des Inhalts ausmacht. Neben der Ablösung der Massenproduktion durch die weit verbreitete und gut vernetzte Arbeit der Prosumenten, hat "Marke Eigenbau" nämlich noch einen anderen Fokus: es ist gleichzeitig ein gut beobachteter und toll zusammengetragener Statusreport über das Web 2.0 und eine allgemeine globale "Stimmung".

Ich empfand das Lesen extrem inspirierend und wünsche mir mehr solcher Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundiert und Inspirierend, 20. Juli 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion (Broschiert)
Das Buch beschreibt eigentlich die Grundidee, dass jeder ein Entrepreneur sein kann. Denn Wirtschaft ist viel zu wichtig, um sie den Konzernen zu überlassen.

In sieben Kapiteln wird die historische Entwicklung der Massenproduktion, das Konzept "Marke Eigenbau" übertragen auf die Themen Arbeit, Märkte, Produktion, Organisation und Marketing bis hin zur "Welt Marke Eigenbau" beschrieben.

Der Stil ist sehr unterhaltsam und gut lesbar und mit zahlreichen Beispielen unterlegt. Gleichzeitig aber auch (wissenschaftlich) fundiert und auf den Punkt.

Gespickt ist dan Ganze mit zahlreichen Verweisen auf die (amerikanische) Literatur und Weblinks. So liefert das Buch auch eine ausgezeichneten Überblick über die aktuellen Denkansätze zu dem Thema Web-Ökonomie.

So gesehen ist der Titel etwas irreführend und greift zu kurz, da es einen eher auf die Fährte einer umfassenden Beschreibung einer Garagen-Wirtschaft lockt.

Geschrieben mit einem Schuss "Sozialismus", aber immer sympathisch und undogmatisch. Manchmal etwas unkonkret (z.B. wenn es um das Thema "Fabbing" geht) und insgesamt etwas zu sehr Produktions-lastig. Hätte mir etwas mehr zum Thema Dienstleistung gewünscht.

Fazit: die Rahmenbedingungen in unserer digitalisierten Welt, waren noch nie besser selbst Unternehmer (ääh ... "Micropreneur" oder "Prosument") zu werden und dabei das Gute in der Welt voranzubringen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist die Opposition schon regierungsfähig?, 9. Oktober 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion (Broschiert)
Back to the roots!, könnte man meinen, war doch noch bis vor kurzem alles 'Marke Eigenbau'. Diese Marke hat, wie es scheint, sogar erst den Menschen zum Menschen gemacht. Womöglich steckt das Leben selbst in diesem Prinzip?
Hinter Friebes und Ramges Titel "Marke Eigenbau" verbirgt sich allerdings durchaus kein altmodisches Zeugs - keine selbstgehäkelten Topflappen oder selbstgebastelten Strohsternchen -, sondern nichts weniger als "ein Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion". Der Trend ist eindeutig rückläufig, weg von der Fliesband- und Stangenware, hin zur Manufaktur - dabei aber ohne Wut im Bauch, vielmehr mit Spaß an der Sache.
Das Buch entwirft ein Bild der Wirtschaft, das auch dem heutigen Lebensstil gerecht wird: originell, individuell und effektiv. Produzent und Konsument lernen sich wieder kennen, oder treten gleich in Personalunion: als "Prosumenten". So eröffnen sich neue Märkte, bspw. für personalisierte Müslis, 'Custom Made'-Fahrräder oder 'Open Source'-Projekte.
Neu sind die Wiederbelebungsversuche der 'Marke Eigenbau' eigentlich nicht, besser wäre es wohl zu sagen, dass sie nun endlich aus der Opposition herausgewachsen ist und sich emanzipiert hat. Kurzum, Links ist 'in', und alles wo ein "i" davor gesetzt wird auch... in diesem Sinne ist es absolut lohnenswert, sich mal mit dem Thema 'Marke iGenbau' auseinander zu setzen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selten was besseres gelesen..., 10. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion (Broschiert)
Gibt es eine Zukunft nach dem Förderband? Ja. Auch wenn der Titel einem eher vermuten lässt hier handle es sich um ein Buch über Branding, klärt der Untertitel auf: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion. Es ist Zeit für die Renaissance 2.0, dass Internet wird Mittel zum Zweck. Für alle und nahezu kostenlos.
Das Buch gibt nicht nur eine Fülle von Tipps, sondern macht auch Mut. Es zeigt eine Facette einer neuen und vielleicht auch besseren Wirtschaft. Es zeigt was machbar ist und regt an noch weiter zu gehen.

Habe noch nie von einem Buch 5 Stück gekauft, dieses ist das erste. Eines bleibt bei mir - 4 werden wunderbare Geschenke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein interessantes Buch, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion (Broschiert)
empfehlenswert für alle, die gute Ideen haben, für Revolutionäres zu haben sind, mehr Individualität möchten und die vorgegebene Konsum-Spur verlassen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspiration für jeden Selbständigen und der es werden will (oder muß), 28. Oktober 2010
Von 
Riediger Ulrich (Grünwald bei München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion (Broschiert)
Offengestanden führen sowohl der Titel wie die Redaktionsbeschreibungen als auch die Pressestimmen ein wenig in die falsche Richtung. Es werden hier zuviel bereits in der politischen Polemik überstrapazierte Begriffe verwendet, die den Eindruck vermitteln, hier haben sich zwei alternative Freaks einen Öko-Gegenentwurf ausgedacht. Alles klingt in der Beschreibung sehr akademisch und abgehoben. Genau das Gegenteil ist der Fall: Das Buch ist wichtig und sollte von möglichst vielen gelesen werden, denn es liefert eine brilliante Analyse der wirtschaftlichen Entwicklung seit der Frühindustrialisierung bis heute und macht klar, in welchem Umbruch wir alle stecken. Exzellent recherchiert präsentiert das Buch Möglichkeiten, Entwicklungen und Experimente einer global vernetzten neuen Selbstständigen-Kultur, die jedem Einzelnen von uns im Prinzip enorme Chancen statt Nachteile offerieren, vorausgesetzt er oder sie ist genauso umfassend informiert wie die beiden herausragenden Autoren. Ich schließe mich dem Rezensenten Willi Kramer hundertprozentig an: Dieses Buch bietet vor allem für Selbständige Einblicke in die neue reale Welt der www-vernetzten Globalisierung und bietet genau das, was Politik, Massenmedien und ewig nörgelnde Dumpfbacken nicht bieten: Inspiration, neue Horizonte und den dringend notwendigen Blick über den eigenen beruflichen und nationalen Tellerrand. Gratulation!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr umfangreiche recherche und Überblick!, 9. Mai 2009
Von 
U. Linck "linckx" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion (Broschiert)
Bin begeistert, das Buch bietet einen sehr gut recherchierten Überblick über alle Facetten des Themas, interessante konkrete Beispiele und viele Internet-Links dazu!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion
Marke Eigenbau: Der Aufstand der Massen gegen die Massenproduktion von Thomas Ramge (Broschiert - 15. September 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 1,30
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen