Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und wie setze ich das jetzt um?
Ja, er hat recht. Kann ich nur zustimmen, sicher. Aber wie setze ich das jetzt in einem Produktionsbetrieb um? Für mich selbst sehe ich ja ein, das Selbstverantwortung das wichtigste Element ist, um frei von den täglichen Frustrationen einfach nur einen guten Job zu machen und meine Mitarbeiter nicht dafür zu benutzen, mein eigenes Ego aufzupolieren. Also...
Veröffentlicht am 26. März 2007 von I. Lichtenberg

versus
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Furchtbares Buch :-C
Normalerweise schreibe ich keine Rezensionen, aber dieses Buch hat mich schier dazu genötigt.

Als Geheimtipp habe ich dieses Buch empfohlen bekommen und wollte mir natürlich den Lesespaß nicht entgehen lassen. Vom Titel und der Empfehlung her, erhoffte ich mir tiefere Einblicke in Psychodynamik. Eben einen noch undefinierten "Mehrwert" für...
Veröffentlicht am 9. Oktober 2011 von E. B.


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und wie setze ich das jetzt um?, 26. März 2007
Von 
I. Lichtenberg - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ja, er hat recht. Kann ich nur zustimmen, sicher. Aber wie setze ich das jetzt in einem Produktionsbetrieb um? Für mich selbst sehe ich ja ein, das Selbstverantwortung das wichtigste Element ist, um frei von den täglichen Frustrationen einfach nur einen guten Job zu machen und meine Mitarbeiter nicht dafür zu benutzen, mein eigenes Ego aufzupolieren. Also für das Selbstmanagement ist dieses Buch sicher hilfreich.

Aber als Managerin frustriert mich die Radikalität von Sprengers Aussagen doch manchmal, weil man den Eindruck bekommt, das man seine Mitarbeiter offenbar zu einer Schar von folgsamen Idioten macht, wenn man sie nicht immer wieder auf sich selbst zurückführt. Und dann ist man eben auch selber schuld, wenn sie nicht mehr so richtig mitarbeiten, laut Sprenger! Wie jetzt: wenn aber doch jeder selbstverantwortlich ist, warum soll ich jetzt plötzlich verantwortlich dafür sein, das meine Mitarbeiter nicht selbstverantwortlich handeln? Dafür sind sie dann doch selbst verantwortlich.

Ja, das ist es, was ich in diesem Buch vermisse: Hilfe bei der Umsetzung in einem bestehenden System. Aber das will Sprenger ja auch nicht, er will provozieren und damit auf lange Sicht neues Denken in den Unternehmensalltag einfliessen lassen.

Und das wirkt auch, vielleicht gerade weil es zunächst so frustrierend ist und Widerspruch weckt. Mir ist in so mancher betrieblichen Situation plötzlich eine Aussage Sprengers eingefallen und es hat mir geholfen, mal ganz anders zu reagieren und das ist doch schon mal was.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gegen den Mythos "Die Umstände sind schuld", 20. Januar 2004
Werden in diesem Buch Allgemeinplätze wiedergegeben? Ja. Stehen Sachen darin, die man irgendwie irgendwo auch schon vorher gewusst/gelesen hat? Ja. Trotzdem - mir hat es gefallen! Sprenger schafft es, eine Menge bekannter Sachen so neu zu verpacken, dass die Lektüre Mut macht, selbst mal die Augen zu öffnen und über Dinge nachzudenken, die man vielleicht zu lange beiseite geschoben hat, weil sie lästig waren. Als da wären: Dass es nicht reicht, immer nur die "anderen" oder die "Umstände" für die eigene Tatenlosigkeit verantwortlich zu machen. Kein Buch, dass die Augen öffnet. Aber eines, dass die Leser ermutigt, den Blickwinkel zu ändern!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Provokant, 14. Juni 2004
In bewährt provokanter Weise philosophiert Reinhard Sprenger über die drei Säulen der Selbstverantwortung: Autonomie (Wählen), Initiative (Wollen) und Kreativität (Antworten) und stellt dabei in den Vordergrund, dass Verantwortung Handeln bedeutet.
Durch die teilweise erheiternde Schwarz-Weiß-Malerei ist das Prinzip Selbstverantwortung ein hilfreiches Buch, um den "inneren Schweinehund" zu überwinden und einen radikalen Perspektivwechsel vorzunehmen. So wird der Blick frei für Gestaltungsspielraum.
Mehr dazu und andere Buchtipps finden Sie auch auf der Homepage von meta five.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Ich kann nicht! = Ich will nicht!!!!", 14. April 2007
Sehr provokant, sehr aufrüttelnd, wenn auch manchmal unbequem!
Weg mit faulen Ausreden, stelle Dich vor den Spiegel und sei ehrlich mit Dir selbst.
Warum tue ich genau das, was ich tue???
Letztendlich findet man heraus, weil es genau das ist, was ich im Innersten will,
weil es für mich nach Abwägung aller Alternativen die einfachste, bequemste und angenehmste Lebensweise ist.
Alles andere wäre geflunkert!

Sehr gut zu lesen, ein Buch, das an keinem spurlos vorüber geht.

Ob jetzt alles und jedes im eigenen Leben oder im eigenen beruflichen Umfeld sofort umsetzbar ist,
muss jeder für sich selbst entscheiden (damit wären wir schon beim Thema),
aber alleine die Herausforderung sich mit diesen Fragen mal auseinanderzusetzen ist sehr lohnend!!!

Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch kann zu einer anderen Lebenseinstellung..., 18. Oktober 1999
Von Ein Kunde
Das Buch ist einfach klasse. Nicht nur, daß ich meinem Chef und seinen "Marotten" auf vielen Seiten begegnet bin, ich habe mich auch selbskritisch bemüht, die Dinge zu ändern, die ich ebenfalls mache. Schließlich möchte ich das, was ich den größten Teil meiner "Wachzeit" mache, gerne machen, und nicht immer nur auf abends, das Wochenende und irgendwann mal im Leben warten. Das Buch hat mich aufgerüttelt, und einiges in meinem LEben wird sich ändern! Jedem zu empfehlen, der unzufrieden mit seiner Arbeit ist und den Hintern aber noch nicht (bisher nicht)hochgekriegt hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeder ist seines Glückes Schmied, 30. Dezember 2003
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Wer schon immer das Gefühl hatte fremdbestimmt zu sein und sein Leben durch seine Mitmenschen und Sachzwänge gesteurt sah, wird sich in diesem Buch schnell wiederfinden.
Allzuoft verpassen wir es unserer Entscheidung selbst zu treffen. Wir schieben Lebenspartner, Kinder, Arbeitgeber, Kollegen oder Politiker vor. Wir entscheiden nach der Maßgabe anderen zu gefallen und zu funktionieren - bleiben dabei aber selbst auf der Strecke.
Die daraus entstehende Unzufriedenheit wächst langsam und kaum spürbar. Doch nach einigen Jahren haben wir uns in diesem System von Fremdbestimmtheit derart verstrickt, dass der Ausweg nicht mehr zu erkennen ist.
Jedem der Angst davor hat als alter Mensch zu bemerken, dass das Leben zuende geht ohne sich selbst verwirklicht zu haben, werden hier - hoffentlich noch rechtzeitig - die Augen geöffnet.
Mit dem Prinzip Selbstverantwortung können Sie eben diese wieder erreichen.
Nehmen Sie das Heft ( das Buch )in die Hand !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein praktisch-nutzstiftender Aufruf zur Selbstverantwortung, 29. Dezember 1998
Von Ein Kunde
Zunächst stellt Reinhard K. Sprenger die Notwendigkeit einer neuen "Selbstverantwortungskultur" für den Unternehmungserfolg klar dar. Anschließend schildert er in diesem Buch anhand zahlreicher praktischer Unternehmungs-Erfahrungen die wesentlichen Barrieren und Möglichkeiten der Förderung der Übernahme von Selbstverantwortung im Unternehmungsalltag. Den Schlüssel zur Übernahme von Selbstverantwortung bildet dabei das Bewußtsein des "Wählens". Jeder Mitarbeiter (Mensch) wählt zu jedem Zeitpunkt frei ob, was und wie er etwas tut. Es ist immer seine alleinige Entscheidung. Ist ihm dieses bewußt, so übernimmt er automatisch Selbstverantwortung. Insgesamt ist das Werk durch den frischen Schreibstil mit Anekdoten und Zitaten gut zu lesen und vermittelt praktisch nützliches Wissen. Im Mittelteil des Buches treten allerdings häufig Wiederholungen auf, so daß man hier getrost 20-30 Seiten hätte einsparen können. Deshalb erhält dies lohnenswerte Buch nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Wahl liegt bei jedem einzelnen, 30. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Dies ist das 2. Buch von H. Sprenger, das ich gelesen habe. Es gefällt mir sehr gut, weil es mir aufgezeigt hat, dass ich jeden Tag wähle (commitments abgebe) und ich dies bewußt tun sollte.
Das Aufgegriffene Thema Leitbild und die dazu allgemeingehaltenen Formulierungen des Kapitels "Freundliche Fehler" kann ich nur bestätigen. Ich erlebe jeden Tag die Diskrepanz der Handelnden zu Visionen und die Ambivalenz der vorgegebenen (nicht gewählten) Ziele. Zudem musste ich über die dargestellten Führungstypen ("Vorbild - eine passive Qualität") schmunzeln wegen dem Wiedererkennungswert.
Teilweise ist es mir schwergefallen den philosophischen Formulierungen des Autors zu folgen, doch lassen sich diese Ausflüge leicht überlesen ohne den Faden zu verlieren.
Ich halte das Buch für sehr gelungen und lesenswert, da es mich zum Nachdenken angeregt hat. Deshalb werde ich mir das bis dato ausgeliehene Buch kaufen, damit ich es bei Gelegenheit erneut lesen kann und das "Bewußt machen" auch in den Alltag einfliesen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einleuchtend und einfach praktisch, 27. Juni 2000
Von Ein Kunde
Wem in Sprenger's "Mythos Motivation" so ein wenig der praktische Nutzwert der durchaus nachvollziehbaren Gedanken gefehlt hat, in diesem Buch werden viele Anregungen gegeben im täglichen Leben die Fallstricke der Demotivation aufzuspüren. Ich habe mich in meiner bisherigen Weltanschauung und Lebenseinstellung bestätigt gefühlt. Dennoch war ich überrascht, wie viele Worthülsen und irreführenden Äußerungen ich selber schon ungeprüft übernommen hatte. Ein sehr empfehlenswertes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessantes Führungsbuch, 3. Mai 2011
Das Prinzip der Selbstverantwortung ist ein Buch, dass jeder Führungskraft neue Einblicke und Impulse liefert und viele praktische Anregungen enthält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa5a2bf9c)

Dieses Produkt

Das Prinzip Selbstverantwortung: Wege zur Motivation
Das Prinzip Selbstverantwortung: Wege zur Motivation von Reinhard K. Sprenger (Gebundene Ausgabe - 13. August 2007)
EUR 27,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen